1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Epson Ecotank ET-2820
  5. Trocknet die Tinte ein ?

Trocknet die Tinte ein ?

Epson Ecotank ET-2820

Interesse am Epson Ecotank ET-2820: Multifunktionsdrucker (Tinte) mit Kopie, Scan, Farbe, Tintentank, 10,0 ipm, 5,0 ipm (Farbe), Randlosdruck, Wlan, nur Simplexdruck, ohne Kassette, Display (3,8 cm), kompatibel mit 104, 2021er Modell

Passend dazu Epson 104 4er-Multipack (für 6.420 Seiten) ab 28,30 €1

von
Mein Farblaser ist möglicherweise nicht zu retten.
Nun überlege ich mir einen Ecotank 2820 anzuschaffen.
Drucken, Scannen, Kopieren, Apple AirPrint.

Was mich interessiert….
Ich drucke oft nur ein, zweimal im Monat.
Besteht die Gefahr, dass die Tinte austrocknet ?

Sigi
von
Hallo,

mit der Original Tinte sollte es da so schnell keine Probleme geben, etwas darauf achten, dass der Drucker nicht direkt in der Sonne steht und neben der Heizung.

Gruß,
sep
von
Danke für die Antwort.

…etwas darauf achten, ist so eine Sache.
Er würde nicht in der Sonne und auch nicht neben der Heizung stehen.
Muss ich alle 14 Tage etwas drucken ?

Mein Nachbar hat einen mit Druckerpatronen und die sind oft ausgetrocknet.

Sigi
von
Hey,
Soweit mir bekannt ist, verwendet dieser Drucker Tinten auf Farbstoffbasis, keine Pigmente. Diese trocknen im Druckkopf weniger schnell aus und der Druckkopf lässt sich leichter reinigen. Da die Tinte bei diesen Tintentankmodellen relativ günstig ist, empfehle ich dennoch, mindestens jede Woche ein paar Testseiten auszudrucken. Dies verhindert sicherlich das Austrocknen.

Grüße,

(G translate)
von
Nicht unbedingt, man kann das etwas austesten, wenn zusätzliche Reinigen nötig werden, weil der Ausdruck nicht in Ordnung ist, z.B. nach ca. 14 Tagen einen Düsentest Ausdruck machen, wenn der dann in Ordnung ist, die Zeit bis zum nächsten Ausdruck etwas verlängern, aber wie gesagt mit Original Tinten sollte es da wohl weniger Probleme geben.

Gruß,
sep
von
Das ist möglich, aber besser eine Testseite zu viel als ausgetrockneter Druckkopf. Da kann man meistens nichts machen. Das Ersetzen des Druckkopfes ist normalerweise keine Option (zu teuer). Ich gehe das Risiko nicht ein.

Gruß,

(G tanslate)
von
@SiNe
Hallo Sigi,
wieviele Seiten druckst du denn im Monat? So ein EcoTank Drucker ist doch eher was für Vieldrucker. Gut wenn man die Tinte schon hat, dann wird oft auch mehr gedruckt.
Der von dir gewählte Drucker hat aber kein pigmentiertes Schwarz und somit keine wischfeste Schrift. Das solltest du dir schon überlegen.
Grüße,
Maximilian
von
Hallo,

habe den Drucker bei Amazon bestellt.
Ich kann ihn testen und bei Nichtgefallen zurückgeben.
Werde auch den schwarzen Text prüfen.
Ich drucke nicht soviel. Aber ich brauche oft einen Scanner.
Apple AirPrint war mir auch wichtig.

Vielen Dank für die Hilfe

Sigi
von
Möglichkeiten eintrocknen verhindern bei WenigNutzung; zumindest bei canon
1 Wöchentlich / 2wöchentlich einschalten = Spülung?*/Intensivspülung?*

2 per TastenDruck [Stop▼reset] ¹Spülung/²Intensivspülung auslösen
loslassen nach 2¹ oder 3² maligem blinken der Alarm Led

² auch per 4sec halten der roten Taste mit ▼

Ich denke andere Drucker Marken müssten ähnliche Funktionen haben


*FRAGE: hat jemand eine Ahnung, welche ReinigungsArt beim Anschalten nach längerem Stillstand ausgelöst wird?

﴾͡๏̯͡๏﴿
von
Bei welchem Drucker? Ich glaube nicht, dass es eine "Intensivspülung" ist. Die würde einen voll eingetrockneten Kopf killen. Da werden alle Düsen benutzt, und das mehrmals. In den Service Manuals wird das den Technikern auch nur nach mehreren erfolglosen normalen Reinigungsvorgängen empfohlen. Aber auch nur, wenn eher fast alles da ist und nur noch ein paar Düsen fehlen sollten.
Es ist auch nicht bei allen Baureihen gleich und bei allen Herstellern. Ich habe gerade gestern zum Beispiel eine XP-760, der monatelang ohne Patronen rum stand wiederbelebt.
Beim ersten Anschalten und nach dem Einsetzen der Patronen hat der mindestens 5 Minuten, wenn nicht länger gerödelt. Der Zähler des Resttintenbehälters war dann etwas mehr als 1 % hochgegangen. Das ist genausoviel wie bei einer normalen Reinigung über das Display. Die Länge des Vorgangs kann schon täuschen. Danach waren keine 5% der Düsen da. Heute ist alles wieder in Ordnung nach insgesamt 8 Reinigungsvorgängen vom Display aus.
Ich benutze dazu immer Refillpatronen, da macht auch Epson mehr rum.
Bei den Canondruckern ist das auch ziemlich unterschiedlich was da abgeht. Mal dauert es länger, mal nicht. Insgesamt bei den älteren sehr unterschiedlich.
Ich habe hier auchenen TS5050 repariert, der nicht vom Netz getrennt war und eingeschaltet. Das waren jetzt mal knapp 20 Sekunden. Dann eine Druck abgeschickt, der war nach ca. 50 Sekunden gedruckt. Ein MX925 ist da bedeutend länger unterwegs bis mal was passiert. Der hat allerdings auch die ganz kleinen Düsen. Eventuell wird hier mehr getan.
Also das läßt sich nicht pauschalieren. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass da keine Intensivreinigung abläuft solange der Drucker am Netz war. Ob das längere Getue nach Wiederinbetriebnahme eine Intensivreinigung ist wissen nur die Techniker von Canon. Da laufen ja zusätzlich noch einige Initialisierungen ab und nicht alle Bewegungen sind Reinigungsvorgänge. Wenn man reinschaut, dann sieht man wie der Kopf mehrmals hinunter fährt. Da werden wahrscheinlich die Enden, der Vorschub und auch bestimmte Stationen abgeprüft. Die Pumpe läuft sehr viel ohne das der Druckkopf an der Stelle steht. Da wird halt fleißig abgepumpt um den Schwamm von eventueller Tinte zu befreien. Die wenigste Zeit ist der Druckkopf über der Reinigungsstation und es wird Tinte abgesaugt wie immer alle denken.
Wieviel bei welchem Vorgang verbraucht wir, steht nicht meh in Service Manuals wie früher bei einem IP4200 zum Beispiel. Da kommen auch noch die berühmten Stunden der Reinigungszyklen her. Bei mir stehen im Moment fünf Canon Drucker, die am Stromkabel sind herum und solange ich an meinem Rechner hier war, hat da noch keiner irgendetwas gemacht.
Grüße,
Maximilian
von
"so schnell" gibt es tatsächlich keine Probleme. Bei meinen letzten beiden Epson Workforce Pro Druckern (Pigmenttinte) fingen die aber ab spätestens 1 1/2 Jahren an, da tauchten dann ab und an verstopfte Düsen auf und es wurde dann langsam aber sicher immer schlimmer ...

Ich bin inzwischen wieder bei Laserdruck, da mir die Düsen-Problematik auf den Keks geht ... Aber es gibt ja auch Berichte von Druckern mit Pigmenttinte die viele viele Jahre problemlos drucken ...
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
23:05
21:19
20:47
20:43
20:42
23.9.
23.9.
Quick menü GerhardFr
Advertorials
Artikel
23.09. Brother EcoPro: Abo für Tinten & Toner von Brother kommt
21.09. Canon "Make It On Tour" 2022: Neue Farb-​ und S/W-​Systeme für den gewerblichen Einsatz
20.09. Ninestar: Chinesen eröffnen Niederlassung in Deutschland
16.09. Kyocera Ecosys M5526cdw/A und M5526cdn/A: Beliebte Farblaserdrucker ohne Faxmodul günstiger
09.09. Epson Workforce WF-​2900-​ und Expression Home XP-​4200-​, XP-​3200-​ & XP-​2200-​Serie: Lauer Aufguß mit neuer Patronenserie
08.09. Euroconsumers vs. "Dynamische Sicherheit": HP zahlt Kompensation von bis zu 1,3 Mio. Euro
08.09. HP Laserjet Pro 3002dwe, 3002dw und 3002dn: Business-​Einstieg nur mit dem Nötigsten
06.09. Instant Ink für Toner 2022: Größere Seitenkontingente für kommende HP-​Bürolaser
03.09. Epson Labelworks LW-​C610 und LW-​C410: Bluetooth-​Etikettendrucker und neue Bänder
01.09. HP Laserjet Tank 2604-​, 2504-​, 1604-​ & 1504-​Serie: Originaltoner aus dem Quetschbeutel
31.08. IDC Marktzahlen Q2/2022: HP stabil, Epson bricht ein, Canon und Brother stark
26.08. HP Laserjet Pro 4000-​ und 3000-​Serie: Bürolaserdrucker mit und ohne HP+ folgen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 209,00 €1 Epson Ecotank ET-2815

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 170,95 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,99 €1 Epson Ecotank ET-2814

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 374,01 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 524,60 €1 Canon i-Sensys MF752Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 378,99 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 285,00 €1 Epson Ecotank ET-2851

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 344,86 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen