1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Eilt!! Farblaser für Produktetiketten und Marketingmaterialien gesucht ca. 500 EUR

Eilt!! Farblaser für Produktetiketten und Marketingmaterialien gesucht ca. 500 EUR

von
Hallo meine Freunde des sauberen Drucks,

Ich verfolge das Forum hier jetzt schon seit einiger Zeit und bin doch immer wieder begeistert was es zum Thema Drucker alles zu wissen gibt. Selbst würde ich mich eher als Anfänger mit erweiterten Grundkenntnissen bezeichnen, der gern noch was dazu lernt :) und da merke ich aktuell, dass ich allein nicht wirklich weiter komme.

Da ich vor einiger Zeit eine Unternehmung begründet habe und die ersten Kleinserien an Produkten die Marktreife bald erreicht hat brauche ich zeitnah einen Farblaser, mit dem ich ordentliche Produktetiketten auf Folie (weiß und transparent) bringen kann. Daneben soll er Marketingmaterialien (besonders A5 mit bis zu 220g) randlos bedrucken können.
Die Kapazität wird bei ca. 500 bis 2000 Seiten im Monat liegen.
Besonders wichtig ist mir eine ordentliche Druckqualität. Bisher hatte ich ausschließlich Geräte ab 1200x1200 DPI im Auge. Bei der Ausstattung oder Geschwindigkeit mache ich gerne Abstriche.
Vom Budget würde ich gern bei ca. 500 EUR landen.

Bei meinem bisherigen Research habe ich leider noch keine wirklichen Favoriten ausmachen können und fühle mich langsam etwas betriebsblind im Jungel der Hersteller. Präferenzen habe ich hier keine besonderen. Ich bin auch kleineren Herstellern gegenüber offen.

Da ich die Anschaffung zeitnah (nächste 14 Tage) tätigen muss und etwas Angst vor einem Fehlalarm habe wäre ich euch für Empfehlungen oder Vorschläge sehr dankbar!

Vielen Dank vorab
von
Hallo @DennisLa,

vorweg: Ich bin nicht der große Verkaufsberater.

Ein paar Anmerkungen kann ich schon machen.

Ein Laserdrucker kann systembedingt nicht randlos drucken.

Dann könnte es evtl. Probleme mit dem Kleber der Etiketten geben, da der ja auch eine ganz schöne Hitze aushalten muss. Das ist aber auch eine Frage der gedruckten Anzahl Etiketten. Auf keinen Fall sollte man ein Blatt, von dem möglicherweise schon Etiketten abgezogen wurde nochmals durch den Drucker laufen lassen.

Bei dem großen Druckaufkommen sollte man für einen Farblaserdrucker evtl. überlegen doch etwas mehr zu investieren, damit man in den Bereich von Geräten kommt, wo die Verbrauchsmaterialien, wie z.B. Toner, dann preiswerter sind.

Eine Überlegung könnte evtl. auch ein Tintentankdrucker mit Pigmenttinten sein. Bei Epson sind die Geräte der Ecotank-Serien (ET-XXXX), die mit Pigmenttinten dann auch weitestgehend, wenn nicht sogar komplett wischfest drucken, eine gute Wahl.

Das ist aber dann auch preislich nicht ganz preiswert in der Anschaffung, dafür dann aber in den Verbrauchskosten. Da wäre dann glaube ich auch Randlosdruck möglich und der Kleber würde auch nicht so erhitzt.

Leider kenne ich die Modelle aber zu wenig, um da eines genau empfehlen zu können. Da sind aber bestimmt andere User oder @budze besser in der Thematik.

Vielleicht kannst Du auch noch eine Kleinigkeit dazu schreiben, auf was die Aufkleber aufgeklebt werden, damit man die Anforderungen (auch evtl. an Tinte) noch etwas besser kennt.

Grüße
Jokke
von
Moin,

wie mein Vorredner schon erwähnte können Farblaser grundsätzlich nicht randlos drucken.
Die einzige Möglichkeit ist etwas größer zu drucken und dann in einem zweiten Arbeitsschritt das Material passend zuschneiden. Also nicht so richtig toll.
Es gibt Lasergeeignete Ettiketten. Da ist es wichtig auch nur diese zu verwenden, da sich hitzebedingt sonst diese sonst beim Druck lösen und um die Heizungseinheit wickeln.

An Lasern käme vielleicht der OKI C532dn in Frage. 3 Jahre Garantie und aktuell ist OKI auch auf dem Trip die passenden Druckmaterialien für den gewerblichen Einsatz dazu (Ettiketten, etc.) anzubieten.

Zu den in den Druckkosten unschlagbaren Tintendurckern mit Flaschen gibt es zu sagen das Pigmenttinten sich nicht wirklich gut eigenen für anspruchsvollere Bild- und Grafikdrucke. Die Qualität ist zwar ok - aber nicht wirklich toll. Das hängt ein wenig von den eigenen Ansprüchen ab. Und Dye-Tinten bei den günstigeren Geräten sind halt nicht Wasserfest.
Beitrag wurde am 21.10.21, 09:00 Uhr vom Autor geändert.
von
Danke euch erstmal für die schnelle Rückmeldung!!

Das mit dem randlosen Drucken war mir gar nicht so bewusst ist im Zweifel aber kein Beinbruch. Da ich ohnehin vorhatte meine Produktetiketten auf A4 Sticker zu drucken und nachher passend zuzuschneiden (10x5) ist die Schneidemaschine ohnehin im Einsatz.

Bei dem zu bedruckenden Material würde ich gern aufgrund der Haptik und Haltbarkeit Folien verwenden (AVERY Zweckform L4775-8 Wetterfeste Folienetiketten (210x297 mm auf DIN A4, extrem stark selbstklebend, wasserfest, bedruckbare Outdoor Klebefolie) 8 Aufkleber auf 8 Blatt weiß www.amazon.de/...)
Die Aufkleber sollen auf Gläser geklebt werden.
Nach meinem bisherigen Research haben Pigmentdrucker auf solchen Medien wohl häufiger Probleme mit der Wischfestigkeit. Ich lass mich aber gern eines besseren belehren sollte dem nicht so sein.
Zu den Folgekosten: das anfängliche Druckaufkommen wird sich wahrscheinlich noch in Grenzen halten. Im Zweifel bin ich auch bereit das Gerät in absehbarer Zukunft nochmal auszutauschen wenn die verbrauchsmaterialien das ganze langfristig unwirtschaftlich machen.

Den OKI C532dn hatte ich mir auch schon mal angeschaut. Wenn ich mir das Datenblatt anschaue sollte der meine Anforderungen erfüllen.
Gibt es zufällig Erfahrungswerte dazu?
Kennt ihr noch nennenswerte Alternativen zu den OKi?

Vielen Dank vorab
VG
von
Bin beim weiteren suchen auf einen generalüberholten OKI ES7411dn mit unter 40k Seiten für ca. 350 EUR gestoßen und frage mich, ob das für mein Vorhaben ein lohnenswerter Deal ist oder ob ich lieber den Aufpreis zum neuen C523dn zahlen soll.
Hat jemand Erfahrungen insbesondere was die Druckqualität, sowie die Verfügbarkeit und Kosten von Verbrauchsmaterialien angeht? Habe online leider wenig zu dem Modell finden können.
von
Die ES-Serie bei OKI steht für die Miet- bzw. Leasinggeräte (Managed Print) von denen.
Sie haben alle eine Entsprechung bei den normalen Geräten. Sie verwenden immer die großen Toner und diese sind auch bedeutend günstiger als die für das normale Gerät.

Bei Deinem dürfte es sich um einen OKI C711 handeln.
Hier mal einige (leider englische) Infos. www.okimanagedprint.co.uk/...
Hier die Infos vom Druckerchannel zum C711dn Oki C711dn

Gutes Gerät an für sich. Aber die "nur" 40k Seiten deuten darauf hin die Trommeln getauscht werden müssen. Die halten nur 20k Seiten.
Und bald sind auch Transferband und Fixiereinheit fällig (60k Seiten).

Er hat also recht günstige Druckkosten, aber viele Verbrauchsmaterialien. Und aufgrund der nicht so großen Verbreitung gibt es da in der Regel auch keine oder nur sehr wenige kompatible Materialien. Das sollte man zumindest vorher wissen. Denn der OKI hört ab einer gewissen Überschreitung der Verschleißgrenzen einfach auf zu drucken wenn diese nicht getauscht werden, egal wie gut der Druck noch ist.
von
Vielen Dank
Hab nochmal mit dem Händler Kontakt aufgenommen. Wie von dir vermutet handelt es sich um einen Leasingrückläufer.
Trommeln sind tatsächlich bald fällig.

Der Händler ist mir preislich nochmal ein gutes Stück entgegen gekommen (250 EUR zzgl. Versand) und einen Monat Rückgabe eingeräumt. Gerät ist also erstmal bestellt. Ich denke ich kann zum Ende der Woche einen ersten Bericht da lassen.

Sind euch Dritthersteller bekannt, die vernünftige Verbrauchsmaterialien zur Verfügung stellen? Hatte hier bisher die Produkte von fairtoner (www.fairtoner.de/...) oder druckerpatronenexpress (www.druckerpatronenexpress.de/...) im Auge.

VG
Beitrag wurde am 24.10.21, 11:55 Uhr vom Autor geändert.
von
Wie gesagt. Gerade von den ES-Geräten wirst Du nur wenig kompatible Materialien finden.
Ist aber bei Toner auch nicht nötig, da die Originalen Toner für die ES-Geräte sehr günstig sind und wenn Du wirklich zuverlässig gute Qualität haben willst, bleibst Du am besten auch dabei.
Trommeln fällt mir spontan keiner ein, bzw. sind die Preisunterschiede wahrscheinlich zu vernächlässigen. Aber Rebuilds könnte es evtl. geben.
Transferband und Fuser wid es allerdings nur die Originale geben. Der Preis hält sich aber in Grenzen.
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:41
21:38
20:22
19:53
19:53
18:56
18:06
Scan verzieht JanV
12:06
1.12.
Advertorials
Artikel
01.12. HP Laserjet und Pagewide: Kritische Schwachstellen bei vielen HP-​Bürodruckern
30.11. Canon Maxify GX7050 und GX6050: Bei einigen ausgelieferten Büro-​Megatankern kann Tinte austreten
25.11. Black Friday 2021: Bürotintentanker und weitere Drucker im Angebot
23.11. Paper Saver Ink: Selbstentfärbende Tinte soll Papier sparen
19.11. Epson Expression Photo XP-​8700: Der Letzte seiner Art
15.11. IDC Marktzahlen Q3/2021: Lieferschwierigkeiten beenden Drucker-​Aufholjagd
12.11. Firmware-​Update für Epson-​Workforce-​Drucker: Fehlerhafter Chip kann zu Druckerausfall führen
09.11. Pwn2Own Sicherheitslücken: HP-​Laser spielt Hard-​Rock
28.10. HP Envy Inspire 7920e-​ und 7220e-​Serie: Neue Fotodrucker mit "HP+"
27.10. HP Instant Ink: Verdopplung auf 10 Millionen Kunden in einem Jahr
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 280,77 €1 Epson Ecotank ET-1810

Drucker (Tinte)

ab 238,18 €1 Epson Ecotank ET-2820

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 315,35 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 261,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 488,98 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 619,99 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 435,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 499,80 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen