1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Brother HL-2035
  6. Brother HL-2035 nach Tonerwechsel + Reset tot

Brother HL-2035 nach Tonerwechsel + Reset tot

Frage zum Brother HL-2035: S/W-Drucker (Laser/LED) mit S/W, 18,0 ipm, 2.400 dpi, nur USB, nur Simplexdruck, kompatibel mit DR-2005, TN-2005, 2008er Modell

Passend dazu Brother TN-2005 (für 1.500 Seiten) ab 40,82 €1

von
Als mein Brother HL-2035 "Toner leer" meldete habe ich eine kompatible Tonerkassette eingesetzt. Da er dann immer noch nicht druckte (auch keine Statusseite) wollte ich einen Toner-Reset durchführen (bekannte im Netz mehrfach beschriebene Methode), der jedoch anders ablief:
Netz aus -> Klappe auf -> GO halten + Netz ein -> GO loslassen + 2x drücken -> LEDs leuchten -> 6x GO drücken -> nun blinkt aber bei mir nicht "Paper" sondern "Ready" leuchtet dauernd und mehr passiert nicht. Bei erneutem "Netz ein" leuchtet sofort "Ready" dauernd grün und der Lüfter läuft, der Drucker wird aber nicht mit den üblichen Geräuschen und LED-Blinken initialisiert und ist nicht ansprechbar (auch keine Statusseite möglich)
Ein Gesamt-Reset (?) mit GO halten -> Netz ein -> alle LEDs an -> GO loslassen -> LEDs aus -> GO 8x drücken erbrachte auch keine Änderung.
Da bisherige einschlägige Threads geschlossen sind, erkaube ich mir, diesen neuen aufzumachen.
Danke für alle Tips
von
Hallo,

ich kenne mich mit dem Drucker nicht aus, aber hier ist ein Service Manual vom HL-2030, das wohl auch für diesen Drucker gilt: www.manualslib.com/...

Ich würde den Drucker mal 10 Minuten vom Strom trennen und schauen, ob er dann wieder normal startet. Aber wenn der Drucker nach einigen Minuten Trennung vom Strom nicht normal startet, oder klare Fehlermeldungen ausgibt, dann ist die Chance relativ groß, denke ich, dass der Drucker einfach defekt ist. Vielleicht z.B. die Hauptplatine. Eine Reparatur müsste dann wohl eine Werkstatt vornehmen und wird sich vermutlich nicht mehr lohnen.

- Man könnte auch mal den alten Toner wieder einsetzen oder den Toner ganz herausnehmen und schauen, ob er das merkt, und z.B. andere (Fehler-)Meldungen ausgibt.

- Wenn man versehentlich im "Factory Inspection Mode" (S. 218) gelandet ist, dann könnte die "Ready"-LED vielleicht anzeigen, dass bestimmte Sensoren funktionieren oder nicht: "Manually activate the sensors listed below, and verify that the Ready LED is lit. (When the state is changed continuously, the Ready LED keeps blinking.)
Cover sensor, New toner sensor, Regist rear sensor, Paper eject sensor, Regist front sensor, Toner sensor, Tail edge sensor (This sensor cannot be activated from outside.)"
Aber selbst wenn man kurzfristig versehentlich im Factory Inspection Mode steckte, sollte das nach einem Ausschalten des Druckers dann eigentlich nicht mehr der Fall sein, denke ich.

- Ähnlich: "Sleep Mode Indication" (S. 218). Auch wenn man hier versehentlich hin kommt, scheint die Ready-LED zu leuchten: "When you take your finger off from this
switch, the Ready LED is lit in 100% light intensity or low light intensity according to the setting so that you can verify the present setting."
Aber auch aus diesem Modus sollte man durch Ausschalten herauskommen, denke ich.

- Druckt er eine Testseite (Service Manual S. 57, "Print a printer settings page" oder S. 215 "Test Sample Page")? Wohl nicht, wenn ich das richtig verstehe.

- NV-RAM Factory Reset (S. 215) wäre ne gute Idee, aber das hast du ja schon probiert und brachte nichts

- Bewirkt der "Sleep Mode Indication"-Kram irgendetwas, also ändert sich die Leuchtstärke der Ready-LED, oder bleibt die immer gleich?

- Zeigt der Status Monitor auf dem PC irgendwelche Fehlermeldungen des Druckers an, oder erkennt der PC nicht einmal, dass der Drucker überhaupt eingeschaltet ist?
Beitrag wurde am 11.10.21, 01:19 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo Harvester,
erstmal vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort - auch wenn bisher nichts geholfen hat. Ich erlaube mir meine "Testergebnisse" in Ihre zitierte Antwort einzufügen.

- Ich würde den Drucker mal 10 Minuten vom Strom trennen und schauen, ob er dann wieder normal startet....
hilft leider nichts

- Man könnte auch mal den alten Toner wieder einsetzen oder den Toner ganz herausnehmen und schauen, ob er das merkt, und z.B. andere (Fehler-)Meldungen ausgibt.
hilft leider nichts

- Wenn man versehentlich im "Factory Inspection Mode" (S. 218) gelandet ist, dann könnte die "Ready"-LED vielleicht anzeigen, dass bestimmte Sensoren funktionieren oder nicht: "Manually activate the sensors listed below, and verify that the Ready LED is lit. (When the state is changed continuously, the Ready LED keeps blinking.)
Cover sensor, New toner sensor, Regist rear sensor, Paper eject sensor, Regist front sensor, Toner sensor, Tail edge sensor (This sensor cannot be activated from outside.)"
Aber selbst wenn man kurzfristig versehentlich im Factory Inspection Mode steckte, sollte das nach einem Ausschalten des Druckers dann eigentlich nicht mehr der Fall sein, denke ich.
leider keinerlei Veränderung

- Ähnlich: "Sleep Mode Indication" (S. 218). Auch wenn man hier versehentlich hin kommt, scheint die Ready-LED zu leuchten: "When you take your finger off from this
switch, the Ready LED is lit in 100% light intensity or low light intensity according to the setting so that you can verify the present setting."
Aber auch aus diesem Modus sollte man durch Ausschalten herauskommen, denke ich.

Sleep mode LED-Helligkeit läßt sich nicht einstellen, "Ready"-LED leuchtet immer hell


- Druckt er eine Testseite (Service Manual S. 57, "Print a printer settings page" oder S. 215 "Test Sample Page")? Wohl nicht, wenn ich das richtig verstehe.

kein Testseiten-Ausdruck möglich (weder mit "Go"-Taste noch über Windows


- NV-RAM Factory Reset (S. 215) wäre ne gute Idee, aber das hast du ja schon probiert und brachte nichts
keine Änderung

- Bewirkt der "Sleep Mode Indication"-Kram irgendetwas, also ändert sich die Leuchtstärke der Ready-LED, oder bleibt die immer gleich?

LED-Helligkeitseinstellung über Taste am Gerät nicht möglich, bleibt immer hell


- Zeigt der Status Monitor auf dem PC irgendwelche Fehlermeldungen des Druckers an, oder erkennt der PC nicht einmal, dass der Drucker überhaupt eingeschaltet ist?

Drucker wird als verbunden und online angezeigt, Druckauftrag (auch Windows-Treiber-Testseite) geht ins Leere...

Im Moment bin ich nach wie vor ratlos und ärgere mich vor allem, dass ich gerade einen neuen Toner gekauft habe... Schaut leider sehr nach "Entsorgungsfall" aus.

Viele Grüße
von
Hm, wenn ein Drucker so richtig gar nicht mehr reagiert, dann kann man als normaler Anwender da vermutlich nicht mehr viel selber reparieren.

Nach z.B. einfachen Kontaktschwierigkeiten einer Taste oder LED-Leuchte, was die Bedienung erschweren würde, klingt das nicht, denn der Drucker startet ja schon gar nicht mehr richtig.
Dann ist vielleicht z.B. die Hauptplatine defekt. Aber ob
A) es wirklich daran liegt,
B) man eine Ersatzplatine findet und
C) der Drucker dann wieder laufen würde, wenn man die Platine nur physisch austauscht, oder ob man dann noch die Firmware des Druckers irgendwie einstellen müsste mit Hilfe spezieller Software oder so, die Werkstätten haben, aber die man vielleicht nicht so unbedingt im Internet findet, kann ich nicht sagen.

Für mich klingt das (jetzt aus der Ferne und ohne nähere Kenntnis des Druckers) nach einem Fall für die Werkstatt... aber das lohnt sich bei einem Drucker von 2008 wahrscheinlich nicht mehr unbedingt.
Na, immerhin hat der Drucker ja lange gehalten.
Beitrag wurde am 11.10.21, 19:46 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo Harvester,
"lang gehalten" hat der Drucker nicht gerade: er ist quasi ladenneu, sieht innen wie aus dem Ei gepellt aus, hat nur gut 1300 Drucke runter (Ersttoner!!!) und ist dann jahrelang rumgestanden, bis er in meine Hände geraten ist. Trotzdem - ich hab's aufgegeben (nachdem ich ihn heute noch zerlegt, mechanisch kontrolliert und wieder zusammengebaut habe...)
Danke auf jeden Fall für die Tips, auch wenn es letztlich nur erfolglos war...
von
Nachtrag einige Tage später:
Da ich gestern aus e**y-Kleinanzeigen hier am Ort für 10 € einen kompletten Brother HL-2030 mit mechanisch defektem Papiertransport (Papierausgabe) bekam, habe ich dessen Hauptleiterplatte (Main PCB) auf gut Glück in meinen HL-2035 transplantiert, eingeschaltet und: voilà, geht wieder! (Die beiden Drucker 2030 und 2035 scheinen bis auf die bekannten absichtlichen Inkompatibilitäten der Trommel- und Tonereinheit bis in alle Details gleich...) Das Druckbild ist so einwandfrei, dass ich mir keine philosophischen Gedanken über evtl. firmwaremäßige "Feineinstellungen" mache. Wieder was vor dem Recyclinghof gerettet!!!!
von
Ach sehr gut, das freut mich!
Wie du wahrscheinlich im erwähnten Service Manual oben gesehen hast (S. 114, S. 160, "What to do when replacing the main PCB"), würde eine Werkstatt vermutlich noch an der Firmware einer Ersatz-Hauptplatine irgendwas machen.
Aber wenn das bei dir alles so schon einwandfrei funktioniert mit den Firmware-Einstellungen des anderen Druckers (ist ja keine neue, jungfräuliche Platine, sondern aus einem funktionerenden Gerät): Sehr schön, umso besser!
Da hat sich das Experiment ja gelohnt.
Beitrag wurde am 18.10.21, 21:30 Uhr vom Autor geändert.
von
Hast Du jetzt Originaltoner oder den angeblich kompatiblen im Einsatz?
von
Hallo ThomasK_7,
der Drucker funktioniert nun sowohl mit dem von mir neu gekauften kompatiblen Toner als auch mit demjenigen aus dem als defekt erworbenen HL-2030 "Teilespender" (ebenfalls kompatibler Toner) und testweise auch mit dessen Trommeleinheit.
Man muss nur wie bekannt (bei der Verwendung der 2000er-Toner im 2035) einige zur "Kompatibilitätsverhinderung" geänderte Kunststoff-Ausprägungen an den Tonerkartuschen mit dem Seitenschneider entfernen, da entweder sonst die Frontkplappe nicht zu schließen ist und/oder sich die Tonerkassette nicht in die Belichtereinheit einlegen lässt.
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:09
23:22
21:41
20:22
19:53
18:56
18:06
Scan verzieht JanV
12:06
1.12.
Advertorials
Artikel
01.12. HP Laserjet und Pagewide: Kritische Schwachstellen bei vielen HP-​Bürodruckern
30.11. Canon Maxify GX7050 und GX6050: Bei einigen ausgelieferten Büro-​Megatankern kann Tinte austreten
25.11. Black Friday 2021: Bürotintentanker und weitere Drucker im Angebot
23.11. Paper Saver Ink: Selbstentfärbende Tinte soll Papier sparen
19.11. Epson Expression Photo XP-​8700: Der Letzte seiner Art
15.11. IDC Marktzahlen Q3/2021: Lieferschwierigkeiten beenden Drucker-​Aufholjagd
12.11. Firmware-​Update für Epson-​Workforce-​Drucker: Fehlerhafter Chip kann zu Druckerausfall führen
09.11. Pwn2Own Sicherheitslücken: HP-​Laser spielt Hard-​Rock
28.10. HP Envy Inspire 7920e-​ und 7220e-​Serie: Neue Fotodrucker mit "HP+"
27.10. HP Instant Ink: Verdopplung auf 10 Millionen Kunden in einem Jahr
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 280,77 €1 Epson Ecotank ET-1810

Drucker (Tinte)

ab 238,18 €1 Epson Ecotank ET-2820

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 261,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 488,98 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 315,35 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 435,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,00 €1 Epson Workforce Pro WF-3820DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen