1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Aufbrauchen der Tinte innerhalb von 6 Monaten

Aufbrauchen der Tinte innerhalb von 6 Monaten

von
Hallo zusammen,

im Handbuch des SC-P700 Epson Surecolor SC-P700 steht, dass die Tintenpatronen 6 Monate nach Öffnen der Verpackung aufgebraucht werden sollten. Eine ähnliche Angabe fand sich bereits beim R300.

Weiß jemand, was der Hintergrund für diese 6 Monatsfrist ist? Und was passiert, wenn z.B. eine selten genutzte Farbe/Patrone deutlich länger als 1 Jahr im SC-P700 bleibt?

Danke und viele Grüße
Janic74
Beitrag wurde am 29.05.21, 14:43 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo Janic,

dies sind Empfehlungen vom Hersteller. Damit möchte sich der Hersteller von auftretenden Mängeln durch zu alter Tinte schützen. Das mag auch seine Berechtigung haben. Bei meinem P800 nutze ich zum Teil auch Tinte, die abgelaufen ist. Hier habe ich bis jetzt noch keine negativen Einflüsse erlebt. Nicht beim Verstopfen der Düsen. Ebenso bei der Farbwiedergabe. Aber gedruckt werden sollte doch schon. Wenn die Patronen im Drucker sind, sollten diese auch relativ zeitnah verbraucht werden. Der Hintergrund sind die Pigmente die in der Tinte sind. Die Pigmente können sich absetzen, dadurch können dann verstopfungen auftreten. Beim P800 befindet sich ein Beutel in der Patrone. In diesem Beute ist dann die Tinte. Wenn der Drucker nun eingeschaltet wird, wird dieser Beutel von Außen mit Druckluft unter Druck gesetzt. Dieses Verfahren ermöglicht es die Pigmente im Beute in schwebe zu halten. Das wird beim P700 vielleicht genauso funktionieren. Da die Patronen jetzt anders aufgebaut sind.

Nun ist die Tinte im Beutel unter Druck und somit besteht hier jetzt keine Gefahr der Sedimentbildung. Jedoch trifft dies nicht auf das Schlauchsystem zu. Hier sollte die Tinte dann schon regelmäßig und zeitnah verdruckt werden. Durch die Patronen kommt dann immer wieder frische Tinte von hinten nach.

Und damit das ganze dann auch immer schön funktioniert, sagt der Hersteller:" Bitte die Patronen innerhalb von 6 Monaten verbrauchen."

Epsondruckköpfe reagieren etwas empfindlich auf eintrocknen der Tinte am Druckkopf selber. Damit das also nicht passiert, schön brav drucken.

Lieben Gruß Olaf
von
Hallo Olaf,

vielen Dank für deine - wie immer - sehr ausführliche Antwort.

Regelmäßig und zeitnah drucken ... Reicht ein A4-Foto pro Woche, um genügend "Grund-Durchsatz" im Schlauchsystem zu erzielen?

Danke und viele Grüße
Janic74
von
Hallo Janic,

es sollten alle Farben einmal genutzt werden. Es reicht auch ein Bild in 10*15. Ein Düsentest einmal die Woche gibt schnell Aufschluss über den Zustand der Düsen. Das sollte auf jeden Fall reichen.

Da die Hersteller gerne auf über Sicher gehen, nehmen diese gerne das halbe Jahr.

Liebe Grüße Olaf
von
Die Nutzung ab und zu ist wichtig, es ist nicht nur die Tinte, das mögliche Setzen der Pigmente, sondern auch wichtig für den Drucker selbst. Da ist die Reinigungseinheit, auf der der Druckkopf in Ruheposition sitzt und mit Gummirändern weitgehend abschließt, aber nach langer Zeit der Nichtnutzung trocknet dieser Bereich ein, die Tintenreste dort werden schmierig, dickflüssig und schwieriger zu reinigen, verkleben den Druckkopf, die Düsen von unten, und nach längerer Zeit geht da gar nichts mehr mit einer normalen Reinigung. Und dann wird es aufwendiger. Man kann ein Bild drucken, oder kleine Farbfelder mit den CMY Grundfarben, und den zeitlichen Abstand variieren, aber wöchentlich ist schon eine gute Empfehlung, aber es sollte auch klar sein, daß der Standort, Sonne zu bestimmten Zeiten, dicht an der Heizung hinter dem Tisch, all so etwas, einen Einfluss haben kann. Der Farbverbrauch solcher kleinen Testbilder ist geringer als Tinte, die in mehrfachen Reinigungszyklen sonst verbraucht wird. Und Epson empfiehlt auch bei größeren Patronen für die Großformatdrucker, die ab und zu mal - 6 Monate - zu schütteln, wenn die noch nicht im Drucker installiert sind.
von
Hallo @Spiegel und ,
vielen Dank für eure Hinweise. So kann ich Epsons Angaben einordnen und auch besser einschätzen, was ein Pigmentfotodrucker so "an Pflichten" mit sich bringt.
Damit kann der SC-P700 erstmal auf meiner persönlichen Shortlist bleiben ...
von
Hallo Janic,

schön das wir etwas helfen konnten. So ein bisschen Pflege benötigt jeder Drucker. Einjeder braucht ja auch ab und zu ein paar aufmunternde Worte oder ein Mindestmaß an Zuneigung ;-).

Liebe Grüße Olaf
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:00
19:06
18:27
17:00
16:32
Advertorials
Artikel
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 225,68 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,30 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Canon Pixma G650

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 299,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 247,39 €1 Brother MFC-J4540DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 380,68 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen