1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP3000
  6. Ink Absorber

Ink Absorber

Bezüglich des Canon Pixma iP3000 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Leute!

1. Ist der Ink Absorber das Flies wo der Druckkopf parkt?


2. Hat schon jemand den IP 3000 mit der hier geposteten Anleitung des Lesers Frank Frommer resetet?

Wie sind Eure erfahrungen?

Danke

Das Gerät ist ja einsame Spitze und ich bin sehr zufrieden.
Seite 1 von 3‹‹123››
von
1. Nein, der Ink Absorber ist ein großer Schwamm (bei den Pixmas sinds mehrere Schwämme) im Boden des Druckergehäuses. Über die Fliese unter der Parkposition des Druckkopfes gelangt die Tinte dorthin.

2. Dieser Service-Mode ist bei den meisten Canon-Druckern vorhanden, so auch beim iP3000. Kann bloß sein, dass du für den Reset nicht 3x, sondern öfters aus Resume drücken musst (hat mal jemand hier berichtet).
Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert.

Wieso fragst du, ist dein Resttintenbehälter etwa schon voll?
Wenn nicht, brauchst du dir keine Sorgen zu machen, der hält normalerweise Ewigkeiten ;).
von
Nein, vool ist er nicht habe nur mal aus Neugier gefragt.


Also ist es der Schwamm den man in der Mitte als Streifen sieht oder?
Und was ist das ganz links für ein Schwämmchen?

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Beitrag wurde am 20.03.05, 13:20 vom Autor geändert.
von
Nein Der Schwamm in der Mitte, ist dazu da, dass die Tinte die beim Randlosdruck durch überdrucken daneben geht, aufgefangen wird. Den Schwamm den du links erkennen kannst, das ist der Alttintenbehälter, der geht aber unterm ganzen drucker weiter. Rechts ist dann auch noch ein ganz kleines Schwämmchen, das gehört zur Reinigungseinheit.
von
Hast du Erfahrung mit der Nachfülltinte von JR Inkjet oder Pharao?

Ich hatte früher einen LEXMARK und da hat die JR Tinte sehr gut funktioniert
Beitrag wurde am 20.03.05, 14:05 vom Autor geändert.
von
Pharao ist doch die Refill-Tinte, die bei Conrad Electronics angeboten wird, oder? Dort ist sie jedenfalls zu teuer. Da bist du mit JetTec-Patronen billiger dran, sparst dir 'ne Menge Aufwand die Druckqualität stimmt.

Ich bin vom Nachfüllen bei meinen Canons abgekommen. Gute Nachfülltinte zu finden ist schwierig und meistens ist die Ersparnis gegenüber guten Nachbauten dann auch nicht mehr so groß, als dass sich der Aufwand lohnen würde.
von
Pharao gibt es auch bei QVC - aber billiger.

Womit hast du denn früher aufgefüllt?

Wie ist das mit dem Ausschalten?

Stimmt es das er eine Reinigung durchführt wenn man ihn komplett vom Netz trennt?
Beitrag wurde am 20.03.05, 14:09 vom Autor geändert.
von
Ich habe verschiedene Nachfüllsets (unter anderem das Pharao-Nachfüllset und Tinte von Compedo; die Hersteller der anderen weiß ich mittlerweile nicht mehr) und Noname-Tinten ausprobiert.
Mit der Pharao- und der Compedo-Tinte war die Druckqualität einigermaßen gut, aber der Preis pro Milliliter war bei beiden zu hoch.

Mit JetTec-Tinten spare ich mir den Aufwand und zahle bei der schwarzen gut 10 Cent pro Milliliter, bei den Farben gut 20 Cent.
Das ist zwar immer noch nicht nichts, aber die Tinten, die es literweise für wenige Euro gibt, taugen auch nix.

Manche Forumsuser sind der Ansicht, dass auch die Patrone von Daremedia (liegen wohl bei rund 1€ pro Patrone) sehr gut seien, ich selbst habe sie noch nicht getestet.
von
Nachfüllen ist mir zu blöd. War immer ne riesensauerei bei meim HP, die Qualität weniger gut. Bei meinem Canon hab ichs noch gar nicht probiert. Wie Frank schon sagte, setze ich Daremedia Patronen ein. Die Qualität ist gut, Langzeiterfahrungen hab ich noch nicht. Deshalb empfehl ich die Dinger auch noch nicht. Wer aber auf eigene Faust testen will, darf das gerne tun...
Ich denke aber, dass man selbst mit JetTec Patronen 3€/Stück billiger weg kommt als mit so manchem Nachfüllset.
von
[Antwort von _fr@nk FORENMODERATOR 20.03.05, 12:35

Wieso fragst du, ist dein Resttintenbehälter etwa schon voll?
Wenn nicht, brauchst du dir keine Sorgen zu machen, der hält normalerweise Ewigkeiten ;). ]

Was ist eine Ewigkeit ???
Mein IP 3000 ist von 06-12-2004
Page All=5899, PR+SP+SG=4744
Habe schon versucht den Drucker zu öffnen.
Seitenteile kein Problem, Deckel oben läßt sich hinten öffnen, vorne bekomme ich ihn nicht ab. Gibt es einen Trick ?
von
Ich habe eine bebilderte Anleitung gebastelt. Die könnte ich Dir senden. Die ist zwar vom iP4000 aber die betreffenden Teile sind aj identisch. Den Absorber brauchst Du tatsächlich erst zu wechseln (oder auswaschen), wenn die Fehlermeldung erscheint. Bei uns kam die nach ca. 30.000 Seiten.
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
10:09
09:20
09:18
08:17
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 138,03 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 417,11 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 204,72 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen