1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Tintenstrahldrucker für Fotokarton, Snappap, hinterer Einzug

Tintenstrahldrucker für Fotokarton, Snappap, hinterer Einzug

von
Hallo,

ich brauche eure Hilfe, denn ich blicke im Druckerdschungel nicht mehr durch.

Ich suche einen Drucker zum Bedrucken von Fotokarton, Snappap und dickes Papier, da ich gern Karten herstellen möchte und Labels (bedrucktes Snappap, waschbar).
Die Farbe des Druckers sollte wasserfest sein, ich habe hier schon gelesen, dass dann wohl nur Pigmenttinte in Frage kommt.

Ins Auge gefaßt hatte ich die Pixma TS Serie, aber arbeiten die mit Pigmenttinte?

Vielleicht kann mir irgendjemand weiterhelfen, das wäre echt toll.

Liebe Grüße und danke im Voraus!

Tina
von
Hallo Tina,

Snappap sagt mir nix - wird das durch eine Transferfolie bedruckt?

Wasserfest kommt auf die Oberfläche an. Auf matten Medien ist Pigmenttinte wasserfest. Mit hinterem Einzug sind das jedoch oft Fotodrucker - wie hoch ist dein Budget?

Also Bürodrucker mit sehr guter wischfester Pigmenttinte gibt es den Epson Workforce Pro WF-C5210DW - der hat den hinteren Einzug, der ist aber recht steil.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Der arbeitet nur mit Pigmentschwarz, Farben sind Dyetinte. Das ist bei Canon nur bei den Maxify-Druckern anders. Die besten Pigmenttinten hat mMn Epson bei seinen Workforce Modellen bzw. Surecolor-Druckern. Das sind auch die Pigmenttinten in Farbe vorhanden. Bei deinen Karten kommt es auch darauf an, welches Papiergewicht sie haben u.U. ist da eine hintere Zuführung besser als nur ein Kassetteneinzug. Natürlich sollte das Papier auch bedruckbar sein, das funktioniert nicht mit jedem Papier (insbesondere die Snappap). Wie dauerhaft aber die Tinten wasserfest sind kann ich nicht sagen, hab zwar selbst einen Epson aber unter Wasser hab ich sie nie lange gehabt.
von
Hallo Ronny,

Snappap ist so ein waschbares Papier, dass wie Leder aussieht. Das lässt sich gut bedrucken, nur ist halt relativ dick. Es wird direkt bedruckt, also ohne Transferfolie.
Daher sollte der Drucker schon sehr dickes Papier (denke bis 300 g/m²) bedrucken können.

Mein Budget liegt so bei ca. 100-150 €. Wenn das mit einem Neukauf nicht machbar ist, würde ich auch nach einem gebrauchten gucken Ausschau halten.

Ich hatte den Canon Pixma TS 5151 ins Auge gefasst, aber ich finde nichts dazu, ob der Pigmenttinte drucken kann. Bin aber auch für alles andere offen, Hauptsache das Ding läuft :)

Liebe Grüße
Tina
von
Hallo,
wie schon von @hjk gesagt, der verwendet Dyefarben und ein nicht wischfestes Pigmentschwarz.

300 g/m² ist schon eine Hausnummer. Hier sind Drucker mit hinterem Einzug und Pigmenttinten: Drucker-Finder (Marktübersicht)

Preislich wird das sehr eng. Der Epson Workforce WF-2010W ist äußerst einfach - ob der bei der Grammatur mitspielt ist Glückssache.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Sorry, hatte die Antwort von @hjk erst gesehen, nachdem ich meine abgeschickt hatte, herzlichen Dank euch beiden erstmal an dieser Stelle :)

Das ist irgendwie wahnsinnig kompliziert alles, die Kombination ist nicht so einfach zu finden. Dann stöbere ich erstmal durch die Liste.

Liebe Grüße
Tina
von
bei uns steht das meist auf der Druckerübersichtsseite: Canon Pixma TS5151
Da wird dann unter Verbrauchsmaterial aufgeführt welche Tinten pigmentiert sind, ohne Angabe ist das in der Regel Dyetinte.
Im Druckerfinder sind ein paar Drucker aufgelistet 200 Euro ist da aber der UVP des Herstellers, meist sind das aber überhöhte Preise, schau auch mal im Preisvergleich (Datenblatt orangen Preis anklicken) was er bei einigen Händlern dann sagt
Daher auch mal den Preis auf 300 Euro setzen.
Drucker-Finder (Marktübersicht)
von
@hjk ahhh verstehe, dann fuchse ich mich da erstmal durch, vielen Dank!
von
Liebes Tinchen!
Woher hast du diese Information? Das Papier hat eine Dicke von 0,55 mm und passt damit hoechstens in teure Fotodrucker. Bedruckt werden soll es mit der entsprechenden Transferfolie.

Nachdem alles andere fehlgeschlagen ist, solltest du mal die FAQ lesen ;-)

Kennst du nicht irgendjemanden, der irgendeinen Tintenstrahldrucker hat? Damit koenntest du mal die Transferfolie testen. Waschen solltest du das Papier vielleicht vorher.
von
Nabend @Gast_49468

du darfst ruhig Tina sagen ;)
Ich korrigiere meine Aussage, Snappap KANN auch direkt bedruckt werden.
Auch wenn es der Hersteller nicht explizit aufführt, es gibt Leute, die Snappap direkt bedrucken und es klappt. Wenn du das googelst, findest du einige Beispiele.

Ich habe einen Plotter, die Transferfolie könnte ich also auch einfach ausplotten und aufbügeln. Aber ich würde halt einfach gern das Snappap direkt bedrucken und mit Print then Cut arbeiten.

Viele Grüße
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
08:35
22:42
21:45
21:02
17:55
Advertorials
Artikel
29.07. HP+ Einrichtung mit der Smart App: Bitte entscheiden Sie sich jetzt!
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 89,99 €1 HP Envy 6032

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 278,71 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 85,00 €1 Canon Pixma TS705

Drucker (Tinte)

ab 699,00 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 247,24 €1 Brother MFC-J4540DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen