1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Brother MFC-J6930DW
  5. Din A2 mit A3 Drucker

Din A2 mit A3 Drucker

Interesse am Brother MFC-J6930DW: Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte) mit A3, Kopie, Scan, Fax, Farbe, 22,0 ipm, 20,0 ipm (Farbe), Randlosdruck, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Dual-Duplex-ADF (50 Blatt), 3 Zuführungen (600 Blatt), Touch-Display (9,4 cm), kompatibel mit LC-3217BK, LC-3217C, LC-3217M, LC-3217Y, LC-3219XLBK, LC-3219XLC, LC-3219XLM, LC-3219XLY, 2016er Modell

Passend dazu Brother LC-3219XL Value Pack 4er-Multipack (für 1.500 Seiten) ab 76,55 €1

von
Schönen guten Tag,

ich frage mich ob es möglich ist, ein Din A2 Blatt mittig zu falten und dieses dann in einen A3 Drucker einzulegen und anschließend beidseitig zu bedrucken?

Ich habe das Problem, das ich hin und wieder kurzfristig Unterlagen in A2 ausdrucken muss. Wenn es dazu kommt fehlt aber leider die Zeit für den Besuch im Copyshop Meine Überlegung war nun, wie oben beschrieben die A2 Seite auf A3 zu falten, und durch beidseitigen Druck zum Ergebnis zu kommen, da ich lieber einen A3 Multifunktionsdrucker (Brother MFC-J6930DW z.B.) kaufen würde als einen A2 Drucker.

Mit Hilfe eines Druckers der vollflächig A3 bedrucken kann müsste dies in der Theorie funktionieren oder liege ich da falsch? Ein weiterer Vorteil wäre ein Duplexdrucker der dann in einem Vorgang direkt beide Seiten bedruckt.

Ich bin jedoch skeptisch ob sich die gefaltete Seite so vom Drucker einziehen lässt.
Die .pdf Datei müsste denke ich nur "halbiert" werden.

Vielen Dank im Vorraus
von
Hallo,

also geh mal davon aus, dass die Kombination Duplex und Randlos bei den meisten (oder allen) Druckern nicht akzeptiert wird.

Gehen wir mal davon aus, du wendest das manuell ... Dann sehe ich da schon ein paar Probleme ...

- durch die Faltung steigt imo ganz stark das Risiko, dass schräg (auch im Verlauf) eingezogen wird
- die Randlosfunktion ist nicht so genau, dass er 100% an den Rand druckt (man muss die Vergrößerung in jedem Fall ausschalten) > es gibt dann mittig entweder einen leicht weißen Bereich, oder es wird Bildinhalt verschluckt und es gibt an eines der anderen Ränder weiße Kanten

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo,
Denke das wird so nicht funktionieren.
Gibt aber im Treiber die Poster Druck Funktion, zumindest bei den meisten Herstellern.
Dabei würde das a2 Bild auf 2 a3 Seiten gedruckt werden und die müssen dann zusammen gesetzt werden.
Grüße
von
Nachtrag: Du kannst bei Brother imo auch den Überdruck (Vergrößerung) nicht abschalten. Man kann das natürlich rein theoretisch mit einer geschickten Vorlage korrigieren - aber so genau ist eben der Einzug (erstrecht bei Faltung) nicht.

Bleibt imo "nur" ide Lösung von @Duc848 mit der Poster-Funktion. Ansonsten kannst du natürlich auch ein A2-Drucker kaufen ... So teuer sind die nicht, wenn man auch den Scanner verzichtet ...

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort.
Da es sich dabei um maßstabsgetreue Planunterlagen handelt bin ich nicht sicher ob die Posterfunktion die Zeichnungen dann nicht verfälscht. Zudem werden die Unterlagen auf Baustellen eingesetzt, weshalb die Lösung mit aneinandergeklebten Seiten wohl eher rausfällt.
Anscheinend werde ich dann wohl nicht um den A2 Drucker rum kommen. Ich hoffe aber noch auf auf den rettenden Tipp 😂
von
Bei einem A2 Drucker ist man aber denke ich mit 1000€ min dabei oder?
von
Hallo,
ab 700 Euro gehts los, dann auch für A1, siehe Drucker-Finder (Marktübersicht)

Allerdings: Einzelblatt-Stapel nur bis A3 - beim Canon imo so gar nicht. Man müsste die Blätter dann einzeln einfädeln.

Canon und Epson haben Pigmenttinten, der HP Dyetinte.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hätte jetzt auch nur hp gesehen, ab 700 Euro...
von
Das Einsteigermodell wäre der Epson T2100
Epson Surecolor SC-T2100: Günstiger A1-Plotter mit Pigmenttinte und Schneideeinheit
so ab 800€, mit Möglichkeit für Rollenpapier und Blattpapier bis A3, in der Modellreihe gibt es noch den T3100 und den T3100x als Ecotankmodell für größeres Druckvolumen, dann aber mit Dyetinten. Auch einen Druckerständer gibt es optional
von
Hallo,

also wenn du auch mal A3 druckst, dann sind die Epsons praktischer, weil die dafür einen Stapeleinzug haben. Wenn dann eh "nur" A2 (oder aufwärts) gedruckt wird, ist das kein Unterschied zum Canon. 700 Euro für den TA-20 sind schon eine Ansage.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
für den genannten Anwendungbereich würde ich von Dyetinten wegen des Feuchtigkeitsrisikos abraten, so bleiben Canon oder Epson ohne/mit Einzelblattzufuhr, und auch nicht HP, andere Lösungen - falten, Postermodus etc halte ich nur für eine Notlösung.
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:10
17:55
17:35
17:24
16:58
Advertorials
Artikel
29.07. HP+ Einrichtung mit der Smart App: Bitte entscheiden Sie sich jetzt!
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 279,71 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 140,00 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 85,00 €1 Canon Pixma TS705

Drucker (Tinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 247,24 €1 Brother MFC-J4540DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen