1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Nachfülltinte vom Ecotank Drucker als Refill?

Nachfülltinte vom Ecotank Drucker als Refill?

von
Abend zusammen,

suche Refilltinte für meinen Epson 7710 der als Patronen Epson 27XL Refill Patronen nutzt.
Die Tinte sollte den OEM 27XL Patronen im nichts nachstehen
Da dachte ich eventuell daran Original Tinte von Epson zu nehmen.
Genauer die Ecotank Tinte.
Wäre das möglich und kommt das den OEM Patronen nah? oder wird da spezielle Tinte verwendet.

Als Epson Tinte habe ich die 102, 104, 113 und die 664 gefunden.

Falls Ecotank Tinte möglich wäre, welche von denen wäre die hochwertigste?

Gruß Ben
Seite 2 von 3‹‹123››
von
www.inktec.com/... Da is dann die von Inktec - viel Erfolg bei der Analyse :)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich blick da nicht durch XD
von
Lieber Ben,
Sie brauchen bei den Sicherheitsdatenblättern auch nicht durchblicken.
Da ich annehme, dass Sie sich die Tinte weder in die Augen träufeln, trinken oder andere Menschen damit besprühen möchten, werden Sie diese Datenblätter nicht benötigen. Sie von der Industrie veröffentlicht, weil gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe enthalten sind.
Auch Lacke, Lösungsmittel, Bleichmittel, Kleber etc. enthalten gesundheitsgefährdende Komponenten.
Diese Datenblätter sind auch nicht für einen Tintenvergleich geeignet, da es sich ausschließlich um sicherheitsspezifische Aspekte von chemischen Flüssigkeiten handelt.
Sie brauchen keine Sicherheitsdatenblätter von Tinten analysieren, ebenso wie Sie sicher auch das Sicherheitsdatenblatt, das Epson den Druckern beilegt um Stromunfälle zu verhindern, nicht weiter beachtet haben.
Mit freundlichen Grüßen
Privatus
von
Lieber Maximilian,
ich fürchte Sie haben mich missverstanden.
Ich habe die Spektralanalyse erwähnt, weil man damit feststellen könnte, ob die Tinte der 27XL Patronen und die Tinte 113 identisch sind.
Weder habe ich von der Feststellung von Inhaltsstoffen, noch von Sicherheitsaspekten oder gar von sonstigen Schlussfolgerungen durch eine Spektralanalyse geschrieben.
Ich bin nicht dafür verantwortlich, dass die Diskussion in diese nicht notwendige und wenig ergiebige Richtung geführt wurde. Das war äußerst entbehrlich.
Mit freundlichen Grüßen
Privatus
von
Hallo BenT
Diese Aussage ist so nicht richtig.

Der große Vorteil von Epsondruckern ist der, dass hier ein Piezodruckkopf eingebaut ist. Dadurch sind die Ansprüche an die Tinte niedriger. Es können somit fast alle Tinten in diesem Drucker verwendet werden, die nicht mit aggressiven Lösungsmitteln arbeiten. Jede herkömmliche Tinte, die für Tintenstrahldrucker geeignet sind, können von einem Epsondrucker verarbeitet werden. Egal ob die Tinten für Canon, HP, Epson, Brother etc. ausgeschrieben sind.

Wenn jetzt der Wunsch besteht mit Originaltinten zu drucken, dann können auch die Tinten der ET-Drucker aus der Serie ET-7700/7750 verwendet werden. Diese sind unter der Nummer 106/105 aufgeführt. Die Tinten mit der Nummer 106 sind die Farbstofftinten (Dyetinten) die Tinte mit der Nummer 105 ist die Schwarztinte, welche auf Pigmentbasis ist. Somit ist es durchaus möglich, dass der Drucker mit Farbstofftinten und Originaltinten von Epson betrieben werden kann.

Lieben Gruß Olaf
von
Sie mich wohl auch, wenn schon aus den MSDS erkenntlich ist, dass die Zusammensetzung unterschiedlich ist, dann reicht das schon für die Aussage: Nicht identisch. Identisch oder nicht, war doch ihre Frage und die ist damit beantwortet.
Das ist für mich halt der erste einfache Weg: Unterschiedliche Rezeptur bedeutet nicht identisches Ergebnis. Und hier sind nur die meldepflichtigen Inhaltsstoffe angegeben, was sonst noch anders ist müsste aufwändig ermittelt werden. Aber das ist zur Beantwortung der Frage, ob identisch, ja nicht mehr notwendig.
Das ist halt die schnell erhältliche Information, die für jeden offen steht, ohne dass weitere technische Analysen notwendig sind.
Grüße,
Maximilian
Übrigens, haben Sie schon Spektralanalysen durchgeführt und welcher Art? Alles findet man da leider auch nicht.
von
Lieber Spiegel,
ich nehme Ihre Aussage für die Verwendbarkeit der von Tinten für Epson Inkjet (Tintenstrahl)Druckern gerne zur Kenntnis, da ich auch Patronen fülle.
Inktec gibt die E0013 als kompatibel für die pigmentierte 27XL an.
Die Kombination E0013 mit E0017 wird als kompatible Dye Tinte Kombination für 105/106 genannt.
Ich habe mich auf die Empfehlungen von Inktec gestützt. Woher beziehen Sie Ihre Informationen zur Verwendbarkeit der Tinten?
Mit freundlichen Grüßen
Privatus
von
Lieber Maximilian,
ich schrieb
"die Tinte 113 ist vermutlich mit jener in den Original 27XL Patronen identisch, auf jeden Fall bestens geeignet. Mit einer Spektralanalyse, die uns nicht zur Verfügung steht, könnten die beiden Tinten verglichen werden.".
Da mir die Daten der beiden Tinten von Epson nicht bekannt sind und Sie diese Daten auch nicht zitiert haben, frage ich mich, was Sie verglichen haben wollen.
Kennen Sie die Daten der beiden Epson Tinten?
Wenn Sie diese kennen, stellen Sie die Daten zur Verfügung.
Wenn Sie die Daten nicht kennen, behaupten Sie nicht Unterschiede festgestellt zu haben.
Die Daten der kompatiblen Inktec Tinten haben für meine Aussage keinerlei Relevanz, da es um einen Vergleich von zwei Epson Tinte ging.
Mit freundlichen Grüßen
Privatus
von
Hallo Privatus,

testen. Schlüsse ziehen, Überlegungen anstellen und nicht mit soviel Angst an die Sache gehen. Es sind eigene Erfahrungen. Schildern, erzählen, können mir viele etwas. Mit der Zeit hört/liest man schon heraus, ob an der These etwas dran ist. Wenn es erfolgsversprechend ist, dann kann getestet werden. Wenn Geräte aus dem Freundeskreis vorhanden sind, die praktisch schon auf dem Weg zum Resthof sind, kann man durchaus diese Geräte zum Testen heranziehen. Der Wert dieser Geräte ist eh schon abgeschrieben. Es kommt aber auch hinzu, die ein oder anderen Systeme zu verstehen. Warum kann ich bei HP und Canon nicht jede Tinte verwenden? Weil hier die Tinte auch die Kühlung des Duckkopfes übernehmen muss. Auch das Interesse um die Eigenschaften der Produkte, die von mir genutzt werden steckt dahinter. Wie oft regt man sich auf, weil man Zusammenhänge nicht versteht oder sieht. Ich gehe nicht den Weg der Bequemlichkeit, ich möchte gerne wissen. Glauben überlasse ich der Religion.

Ich bin kein Verfechter von Fremdtinte, diese wird jedoch auch nicht von mir verteufelt. Es ist eher der Zweck wofür die Tinten eingesetzt werden. Ebenso kommen auch Qualitätsansprüche an die Ergebnisse hinzu. Diese sind nicht bei allen gleich. Ich bin sehr penibel, ein sensibler Kunde würde es im Marketing heißen. Mir verdrehen sich oftmals die Augen, wenn ich so manche Kommentare lese/höre. Auch von Verkäufern in so manchen Konsumtempel. Da fehlt es einfach um das Wissen der Produkte. Warum unterligen zwei Produkte, die offensichtlich das selbe machen, einem unterschiedliche Preis? Weil es da sehr wohl große Unterschiede gibt. Wenn zwei das selbe machen, kommt noch lange nicht das selbe Ergebnis heraus.

Der Piezodruckkopf ist einer der Gründe, warum ich Epson favorisiere. Diese Köpfe sind sehr robust. Wenn es um den Solventdruck geht, setzen die Nutzer auch auf Epson- oder Brotherdrucker. Diese Solventtinten sind etwas aggressiver als die gängingen Tinten. Das macht man doch nicht ohne Grund.

Inktec versucht sich verständlicherweise vor Regressansprüchen schützen. Wenn ich als Händler einen unbedarften Kunden habe, dann werde ich diesem bestimmt nicht sagen was alles möglich ist. Kunden, die an die Hand genommen werden müssen, müssen sich auf meine Aussagen verlassen können. Deshalb schreibt der Händler dann auch seine Beschreibungen. Damit muss ich persönlich nicht immer einverstanden sein. Aber der Händler handelt nach besten Wissen und Gewissen. Also obliegt es auch diesem, wie das Geschäft geführt wird.

Hinzu kommt, dass Epson in vielen Modellreihen gleiche Köpfe verbaut. Dieser ist dann in Pigmentdrucker oder in Farbstoffdrucker drin. Ein Herstellerstellt verwendet für verschieden Autoklassen den selben Motor, dieser Moter benötigt ja auch nicht gleich einen anderen Kraftstoff. Warum soll es dann bei dem selben Druckkopf in zwei verschiedenen Druckern anders sein?

Lieben Gruß Olaf
Beitrag wurde am 01.04.21, 12:33 Uhr vom Autor geändert.
von
Lieber Olaf,
danke für die ausführliche Antwort.
Ich habe nur versucht BenT etwas zu empfehlen, was ich aus gesicherter Quelle bezogen habe. ("Glauben überlasse ich der Religion" - sehr richtig.)
Derzeit verwende ich die E0013 Tinte von Inktec.
Haben Sie schon mit füllbaren Patronen für Epson Drucker gearbeitet?
Ist aus Ihrer Erfahrung die Vermutung richtig, dass pigmentierte Tinten leichter als Dye Tinten zur Verstopfung der Druckköpfe führen können?
Noch ein Wort zu Qualitätsansprüchen. Ich gehe davon aus, dass üblicherweise Anwender von Fremdpatronen Abstriche bei der Qualität der Farben hinnehmen. Bei Tinten von Inktec sollten diese Qualitätseinbußen nicht zutreffen.
Meine persönliche Ansicht dazu ist sehr liberal. Für einen Bruchteil der Kosten bei Epson nehme ich Qualitätseinbußen in Kauf.
Es gibt bei jungen Produkten von Epson Fremdpatronen, die über 50 Prozent des Epson Preises kosten. Hier ist eine Einbuße bei der Qualität unakzeptabel.
Nochmals danke, vielleicht können Sie etwas zu meiner Frage Dye/pigmentiert sagen.
Mit freundlichen Grüßen
Privatus
Seite 2 von 3‹‹123››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:11
22:50
22:49
22:12
20:40
Advertorials
Artikel
29.07. HP+ Einrichtung mit der Smart App: Bitte entscheiden Sie sich jetzt!
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 91,98 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 699,00 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 220,15 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 352,00 €1 Brother DCP-J1100DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 369,00 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen