1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Suche "Drucker/Scanner/Kopierer" mit sehr gutem Scanner

Suche "Drucker/Scanner/Kopierer" mit sehr gutem Scanner

von
Moin zusammen,
suche seit einiger Zeit einen neuen Drucker, da mein alter (HP psc 1315s All in one) seit langem rumzickt, jede Menge teure Tinte frisst und neuerdings nicht mehr mit der HP-Software betrieben werden kann. Jetzt reicht´s ! Aber der Markt ist ja riesig und an jedem Gerät gibt’s was auszusetzen von den Bewertern. Jetzt bin ich auf diese Seite gestoßen und erhoffe mir Erhellung.

Eigentlich sind meine Wünsche recht bescheiden, denke ich jedenfalls. Es soll wieder ein 3 in 1 Gerät sein (Kopierer, Drucker, Scanner)
Ganz wichtig wäre mir eine hohe Auflösung des Scanners, da ich jede Menge alte Fotos habe, die noch darauf warten digitalisiert zu werden. Einen speziellen Fotoscanner möchte ich mir aber nicht anschaffen, der steht dann später nur unnütz rum.
Die Druckqualität soll natürlich auch gut sein, ist aber nicht so wichtig wie die Scan-Auflösung.
Schön wären einzelne Farbpatronen, damit man nicht immer halbvolle wegwerfen muss. Ist wahrscheinlich auch kostengünstiger.
Das Teil sollte nicht kompliziert zu bedienen sein, nicht stör- und reparaturanfällig. Ich brauche keinen Schnickschnack. Auch kein WLAN. Ich sitz eh` mit dem Laptop daneben, wenn ich was mache.
Praktisch wäre, wenn das Gerät nicht zu hoch wäre. Das alte steht unterm Fenster. Platz wäre für etwa 17cm Höhe, möglicherweise 2-3 Zentimeter mehr. Man kann den Beistelltisch wohl noch etwas tiefer setzen.
Allzu lahm sollte er auch nicht sein, insbes. beim Scannen. Wie gesagt....jede Menge Fotos einzuscannen.
Druck- und Kopierfunktion wird nur für normale Privatanwendung benötigt, also mal viel (z.B. Steuererklärung etc.), dann wieder tage- oder wochenlang gar nichts.

Ich glaub das wars. Warte nun freudig auf Vorschläge.

Liebe Grüße Gaby
von
Hallo Gaby,

also eine hohe Scannerauflösung steht nicht für eine hohe Qualität. Bei normalen Scannern musst du die Fotos auch alle einzeln auf das Flachbett legen - das wird dir klar sein, oder? Es gibt auch spezielle Fotoscanner mit Einzug - das wird aber teuer.

Normal sollten 600 dpi reichen, höchstes 1.200 - die Dateigröße wird halt sehr groß.

Guck dir doch z.B. mal den Canon Pixma TS5150 an.

Ansonsten ist ein dezidierter Scanner mit CCD-Sensor sicher eine bessere Wahl.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo Ronny,
sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Hab noch ein paar andere „Baustellen“. Erst mal vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Bei Canon hatte ich mich auch schonmal umgesehen. Da gibt es auch einen oder zwei mit höherer Auflösung. Ich glaub schon, dass das auch was mit der Qualität der Scans zu tun hat. ( Mehr Pixel = mehr Infos = genauere Detailtreue). Braucht man nicht für jedes Foto, aber für einzelne, die man vielleicht später dann doch mal vergrößert ausdrucken möchte.....wer weiß was einem noch so alles einfällt.
Ich werde mir die Pixma Geräte noch mal genauer angucken. Oder ich hol mir für die Fotos doch einen extra Foto-Scanner, dann muss der aber auch für Negative und Dias sein. Davon schlummern nämlich auch noch hunderte unten im Schrank.
Schwierig....schwierig......

Wünsche ein schönes Wochenende
Gaby
von
Hey zusammen,

bei mir fast das gleiche Anliegen.

Ich habe auf dem Dachboden lauter Familienfotos gefunden, die ich zu diversen Geburtstagen ausdrucken und verschenken wollte. Habe mir extra dafür einen Drucker gekauft, der auf Scannen und unter anderem Fotodruck spezialisiert ist und bin echt happy. [Link entfernt]

Mittlerweile sind jedoch sehr viele Geräte in den Bereichen ausgereift und gut, dass man kaum einen Fehlgriff machen kann..

Schreibt mal gerne, ob ich euch helfen konnte und welches Modell ihr euch ausgesucht habe :)

Bleibt gesund und bis bald :) LG!
von
Moin Elena,

die Scanner auf der angegebenen Seite sind durch die Bank nur etwas für Auflagenscanns. Mit Ausnahme des Reflektas, dieser schafft es auch Negative anzufotografieren. Hier ist jetzt der Anspruck gefragt, den man an die Ergebnisse stellt. Ich persönlich würde keinen von den aufgeführten Scannern kaufen. Bei mir sollte es mindestens ein CCD-Sensor sein. Dieser arbeitet Farbtreuer und bietet auch eine größere Tiefenschärfe beim Scannen. Ich bin jetzt noch nicht wirklich richtig drin im Scannen, dafür brauche ich noch etwas Zeit. Jedoch kann ich schonmal schreiben, dass die auf der genannten Scanner nicht wirklich für hochwertige Scanns geeignet sind. Es kommt hier jetzt auf den Anspruch an, der an die Ergebnisse gestellt wird.

Wenn es das Ziel ist, unkompliziert und schnell halbwegs annehmbare Resultate zu bekommen, dann ist man bei diesen Scannern gut aufgehoben. Keine Frage.

Liegt die Messlatte jedoch höher, dann fangen gute Flachbettscanner so ab 300,00 € aufwärts an. Da spielt zur Zeit nur noch Epson mit ihren Prefection Modellen mit. Da fängt der Spass dann ab dem V550 oder V600 an. Dias und Negative können mit diesen schon digitalisiert werden. Jedoch reichen diese nicht an die Leistung von Dia- oder Filmscannern heran. Diese Scanner holen da noch etwas mehr aus der Vorlage heraus. Der Nachteil, langsame Verarbeitung und recht teuer in der Anschaffung.

www.filmscanner.info

Diese Seite gibt da etwas mehr aufschluss über die Eigenschafften und Besonderheiten. Auch spielt die verwendete Scannsoftware eine große Rolle. Wenn Geld keine Rolle spielt, oder der nächste gebrauchte Mittelklassewagen nicht angeschafft werden muss, dann darf auch gerne einmal auf den Flextight der schwedischen Firma Hassleblad geguckt werden. Der Preis ist schon eine Hausnummer, jedoch soll ein Trommelscanner die besten Ergebnisse liefern. Dieser soll nur als Beispiel zählen, wo die Reise hingehen kann. Etwas drunter sind dann die Coolscan Modelle der Firma Nikon. Diese gibt es jedoch nur noch als gebrauchte Geräte und selbst diese liegen gerne mal bei 4000,00 € gebraucht. Um ein vernünftiges Mittelmaß zu erhalten dürfen hier die Modelle von Reflecta dienen. Der RPS 7200 oder (auch für Mittelformat) der MF5000. Aber so ca. 600 € sollten auch hier in die Hand genommen werden. Zudem kommt noch einiges an Wissen dazu, welches sich angeeignet werden sollte.

Achso, mit der Auflösung der Scanner ist es - wie bei den Kameras auch - ein trugschluss, dass viel, nicht viel hilft. Eine hohe Auflösung einzustellen bläht die Datei oft nur unnötig auf. Das heißt, dass ein sogenanntes Rauschen in der Datei ist, die aber keine Informationen enthalten. Das nimmt viel Speicherplatz ein und verlangsamt die Verarbeitung der Bilder. Zumal Papierabzüge nicht so viele Informationen enthalten wie Negative oder Dias. Bei Negativen oder Dias spielt dann auch noch die Qualität des Filmmaterials eine Rolle. Ein Velvia 50 von Fuji (ein sehr schöner Film) bring als Dia in der Auflösung gerne 15 MP als Vergleich mit. Ein alter Kodak Chrome ISO 25 legt gerne noch ein kleine Schippe drauf. Das Drucken mit der höchsten Auflösung bringt oft auch nur Nachteile mitsich. Es wird mehr Tinte verbraucht und die Zeit verlängert sich. Am Ergebnis ändert sich jedoch nichts, oder nur verschwindend gering. So dass es noch nicht einmal bei einer genaueren Betrachtung auffällt. Deshalb gibt es auch eine sinnvolle Auflösung. Denn die Tintenaufnahme ist von Papier zu Papier sehr unterschiedlich. Der Druck mit der höchsten Auflösung kann dann sogar ein schlechteres Ergebnis liefern, als der Druck mit einer geringeren Auflösung.

Das Thema mit den Megapixeln bei Kameras lasse ich jetzt einmal außer Acht. Da besteht, dank der Verkäufer und Hersteller das selbe Gerücht. Eine 24 MP Kamera liefert nicht bessere Ergebnisse als eine 21 MP Kamera. Die Unterschiede sind nicht auszumachen. Ein Sprung von 14 MP zu 30 MP oder 50 MP sieht man dagegen schon.

Die Ansprüche spielen also eine Rolle. Nun werden die Ansprüche von Elena jetzt nicht so hoch sein und ein einfacher Flachbrettscanner wir ihren Anforderungen bestimmt gerecht. Jedoch möchte ich gerne das Argument von Gaby entkräften. Mehr Pixel führen sehr oft zu mehr Rauschen beim scannen. Infos die der Bearbeiter nicht braucht, weil diese keine Informationen enthalten.

Lieben Gruß Olaf

(Heute mal einen lieben Gruß besonders an die Mütter unter euch. Danke dass es euch gibt.)
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:00
19:06
18:27
17:00
16:32
Advertorials
Artikel
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 225,68 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,30 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Canon Pixma G650

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 299,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 247,39 €1 Brother MFC-J4540DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 380,68 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen