1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Horizontale hellgraue Streifen beim drucken

Horizontale hellgraue Streifen beim drucken

von
Hallo,

Der Drucker Brother MFC 9332CDW ist ca. 3-4 Jahre alt, etwa 5000 seiten insgesamt gedruckt bisher, allerdings jetzt mit hellgrauen Streifen quer übers bild (relativ schwach aber dennoch störend). Habe auch mal alle Teile ausgebaut und gereinigt, hat aber leider nichts gebracht. Bevor ich jetzt irgendein Ersatzteil bestelle, hat jemand eine Ahnung an welchem Teil das normalerweise liegt, dass es diese streifen gibt?

Vielen Dank für jede Auskunft!

Gruß,
Fabian
von
Hallo,

bei Druckqualitätsproblemen würde ich als Erstes mal die LED-Leisten und Koronadrähte reinigen, so wie in der Anleitung auf S. 109, 112 download.brother.com/... .pdf beschrieben, falls du das noch nicht getan hast. Das dauert nicht lange und kann schon einige Probleme beheben.

Wiederholen sich die horizontalen Streifen regelmäßig im Abstand von 24 mm (Toner-Entwicklerwalze) oder 94 mm (Trommel)?

Es wäre nicht schlecht, wenn du mal einen Testdruck hier hochladen könntest, z.B. diese hellen CMYK-Farbflächen (33% Deckung): support.brother.com/... .pdf
Beitrag wurde am 11.03.21, 20:23 Uhr vom Autor geändert.
von
Danke für die Antwort, ich hatte Koronadrähte und LED- Leisten auch bereits gereinigt, und die horizontalen Streifen tauchen in unregelmäßigen Abständen auf 23, 16, 19, 20, 13 mm, ist alles mögliche dabei! Habe @Harvester jetzt mal eine Seite Testdruck hochgeladen, man muss schon ganz genau hinschaun um die Streifen/Linien zu sehn, aber trotzdem natürlich störend. Was könnte hier noch die Ursache sein?
Beitrag wurde am 12.03.21, 16:33 Uhr vom Autor geändert.
von
Hm, also zunächst fällt mir auf, dass die graue Fläche wohl nicht mit schwarzem Toner gedruckt wurde, sondern mit den drei Farbtonern, da man z.B. deutliche Cyan-Streifen darin sieht. Dann hattest du wahrscheinlich beim Ausdruck die Dokumentenart "Foto/Bild" oder "Manuell" gewählt, vermute ich (Bild 1).
Das ist kein Problem, aber könntest du diese Seite noch einmal ausdrucken, aber dieses Mal im Druckertreiber unter "Farbe/Einfarbig" die Option "Einfarbig" wählen (also nicht "Farbe" oder "Auto")?

Ich würde gerne noch einmal eine Fläche des schwarzen Toners sehen, und wenn man mit der Option "Einfarbig" ausdruckt, wird sichergestellt, dass der Drucker nur den schwarzen Toner verwendet.

Verwendest du Brother-Toner oder kompatiblen Toner? (Beides ist kein Problem, nur läuft Originaltoner erfahrungsgemäß am problemlosesten. Mit kompatiblem Toner kann man auch drucken, nur sollte man dabei im Hinterkopf behalten, dass es damit schon einmal eher Probleme geben kann - die sich dann durch einen Tonertausch beheben lassen).


Zu den grauen, sich in unregelmäßigen Abständen wiederholenden, horizontalen Streifen:

Laut Anleitung S. 166 download.brother.com/... .pdf "Farbige horizontale Linien auf der Seite" käme zunächst einmal die Tonerkassette der entsprechenden Farbe (hier also vermutlich schwarz, obwohl ich das nicht so ganz klar erkennen kann) in Betracht, ferner die entsprechende Bildtrommel-Einheit.

Im Service Manual eines ähnlichen Brother-Druckers findet sich auf S. 134+138 www.manualslib.com/... "Horizontal Lines", "Horizontal Stripes" diese und weitere Möglichkeiten:
- Koronadrähte reinigen, Bildtrommel mit einem Q-Tip reinigen oder einige Ausdrucke am Stück machen": Das hast du schon erledigt.
- Tonerkassette oder Trommeleinheit tauschen: siehe oben, steht auch in der Anleitung
- "Dirt on charged electrode, wipe dirt off": Kontakte zwischen Toner-/Trommeleinheit und dem Druckergehäuse reinigen
- "Scratch/dirt on fuser unit" - An der Fixiereinheit könnte es auch liegen
- defekte High-Voltage-Power-Suppy-Platine


Ich denke, ich würde als Nächstes mal schauen, wie der schwarze Toner so druckt (siehe Anfang).

Die Bildtrommeln hast du ja wohl schon einmal gereinigt (z.B. mit einem Wattestäbchen oder einem trockenen, fusselfreien, weichen Tuch), falls sich darauf Tonerstreifen-Rückstände befanden.

Nach Cyan hast du nicht gefragt, aber Cyan sieht im grauen Bereich ziemlich streifig (vertikale Streifen) aus. Da könnte man mal die Toner-Entwicklerwalze checken, mit einem weichen Tuch reinigen, drehen und schauen, ob die wieder schön von einer hauchdünnen, total gleichmäßigen Tonerschicht überzogen wird, wie es sein soll.
www.youtube.com/...
www.youtube.com/...
Das könnte man auch mal bei Schwarz machen.

Die Fusereinheit könnte man mit einer Unterbrechung des Druckvorgangs checken, aber die würde ich zunächst mal für unwahrscheinliche halten.
von
Alles klar, habe alle Schritte befolgt die du beschrieben hast, wie auch die aus dem video, und dann nochmal in S/W ausgedruckt + in Farbe und eine Testseite, die ich hier hochgeladen habe!

Beim begutachten der Fixiereinheit ist mir aufgefallen, dass diese kleinen Schwarz-Weißen Röllchen (Cleaner Pinch Roller) so schwarze Schlieren haben, allerdings sind die sehr fest, und es ist eher unwahrscheinlich, dass sie für die horizontalen Streifen verantwortlich sind. Die rote Rolle und die schwarze darunter machen einen tadellosen eindruck! (siehe Foto)

Über der Fixiereinheit sind so zwei hellgraue Rollen, da habe ich diese schwarzen Rückstände die man noch auf dem Bild sieht weggemacht, aber das hat auch Unterschied gemacht wie man auf den Ausdrucken sehn kann!

Zudem habe ich nochmal den schwarzen und blauen toner ausgetauscht, da hat sich nichts verändert außer dass das blaue feld jetzt gleichmäßiger und dichter ist im druck ist, Streifen sind trotzdem noch da!

Bezüglich des Toners, es handelt sich um kompatiblen Toner:

www.toner-dumping.de/...

Die Trommeln sehen alle super aus und habe sie auch nochmal mit nem Mikrofasertuch gereinigt, sollen angeblich auch 15.000 seiten aushalten, und ich habe bisher nur etwa 5000 seiten gedruckt, also ist es eher wahrscheinlich, dass es am Toner liegt?

Oder an der "High-Voltage-Power-Suppy-Platine" ?
von
Ich kann leider auch nicht genau sagen, woran es liegt. Das Seltsame in diesem Fall finde ich, dass die Streifen in einem irgendwie semi-regelmäßigen, aber doch im Einzelnen eher zufälligen Abstand zu kommen scheinen.
Querstreifen und Punkte werden häufig von einer der vielen Rollen im Drucker hervorgerufen, weshalb sich diese dann regelmäßig wiederholen, und man vom Abstand der Defekte auf den Umfang der betroffenen Rolle schließen kann (24 mm = Toner-Entwicklerwalze, 94 mm = Bildtrommel, ca.78,5 mm = Fuser Unit).
Aber leider ist das ja hier nicht so - die Streifen tauchen unregelmäßig im Abstand von 13-23 mm auf, wie du schriebst.

Und du hast sogar den schwarzen Toner getauscht, und es hat an den Streifen nichts geändert. Zwar handelt es sich um eher billigen Fremdtoner, womit es schon mal Probleme geben kann... Aber genau die gleichen, für Tonerkartuschen eher untypischen Probleme (Querstreifen in wechselnden Abständen, nicht im Abstand von 24 mm) bei zwei unterschiedlichen Tonern macht es dann wohl ziemlich wahrscheinlich, dass das Problem nicht an der Tonerkassette liegt. Hmm...


Um sicherzugehen, dass die Streifen am Anfang der Druckpipeline (im Bereich Toner/LED-Leiste/Trommel, also nicht später durch das Transferband oder die Fixiereinheit) entstehen, könntest du vielleicht mal den Druck unterbrechen, bevor das Papier die Fixiereinheit erreicht:

1. Drucke entweder eine graue, seitenfüllende Fläche (wie z.B. auf deinem Bild 2 oben) im Druckmodus "Einfarbig" aus (um sicherzugehen, dass der Drucker nur den schwarzen Toner verwendet). Oder ein fast ganz weißes Blatt.
Führe dabei das Papier durch die vordere, manuelle Zufuhr ein (Bild 1), da man dort besser die Position des Papieres sieht.

2. Wenn das Papier gerade in einer Position ist, in der der schwarze Toner aufs Papier gebracht wird (das wird wohl ungefähr dann der Fall sein, wenn das Papier fast ganz oder ganz eingezogen wurde, so wie auf Bild 1. Da ist etwas Timing gefragt, da der Drucker das Papier so schnell durchzieht), unterbrich den Druck, indem du die Klappe zum Innenleben des Druckers öffnest.
Der Drucker wird nun den Druck unterbrechen und eine Fehlermeldung ausgeben, die ungefähr lautet: "Papierstau. Alle 4 Toner-/Trommeleinheiten vollständig entfernen, danach das gestaute Papier entfernen" oder so ähnlich.

3. Nun kannst du die vier Toner-Trommeleinheiten herausnehmen (Beachte, dass die Trommeln lichtempfindlich sind: Nicht in der Sonne, nicht stundenlang im Kunstlicht lassen) und danach das halb bedruckte Papier (Beachte, dass der unfixierte Toner leicht verschmiert, wenn man ihn mit dem Finger berührt).

4. Schau dir das halb bedruckte Papier und die schwarze Bildtrommel von unten an (Bild 2).
- Falls du eine graue Seite gedruckt hast: Sieht man die störenden hellen und dunklen Streifen schon auf der Bildtrommel und/oder dem Blatt Papier? (Ähnlich der simulierten hellen und dunklen Streifen auf Bild 2, nur halt horizontal.) Wenn du die Bildtrommel ein bisschen drehen willst, kannst du das von außen vorsichtig (ohne das Plastikrad zu beschädigen) tun, wenn du den Toner entfernst (Bild 3).
- Falls du eine weiße Seite gedruckt hast: Sieht man die störenden dunklen, relativ schwachen Streifen auf der Bildtrommel und/oder dem Blatt Papier?


Ich nehme mal an, dass die Antwort lautet: "Ja, die störenden Streifen sind schon auf der Bildtrommel zu sehen".

Dann wäre die Frage: Woran liegt das?

- Tonerkassette: Das wäre meine erste Vermutung gewesen, aber da du diese schon getauscht hast, und der Fehler gleich geblieben ist, liegt es vermutlich also eher nicht daran.

- Trommeleinheit: Den Koronadraht hast du gereinigt, die Trommel auch, und überhaupt wiederholen sich die Streifen auch nicht im Abstand von 94 mm. Ist dann wohl eher unwahrscheinlich, dass es direkt an der Trommel liegt. Eventuell könnte ein Austausch der Trommeleinheit trotzdem helfen, wenn die ein elektrisches Problem (Wackelkontakt) hat, aber keine Ahnung, ob es daran liegt. Bei meinem Drucker kann man die C/M/Y-Trommeleinheiten untereinander vertauschen (Siehe Aufdruck der Trommeleinheit: "CMY"). Die schwarze allerdings leider nicht mit den drei Bunten, jedenfalls laut Aufdruck.

- elektrisches Problem: Da könnte man mal die Kontakte im Drucker reinigen und überprüfen (Z.B. Anleitung S. 116 download.brother.com/... .pdf "Berühren Sie die in der Abbildung gezeigten Elektroden nicht..."), ob sie nicht schmutzig oder verbogen sind.
Siehe auch "Toner Cartridge Problems":
-dark horizontal banding across the page, not at the same distance
-light or white horizontal banding across the page, not at the same distance
www.youtube.com/...

Mit der "High Voltage Power Supply PCB Assembly", also der HVPS-Platine unter der rechten seitlichen Abdeckung des Druckers (Servicemanual eines ähnlichen Brother-Gerätes: www.manualslib.com/... ) könnte theoretisch bei solchen Streifen-Problemen wohl auch etwas sein (Vorsicht, Hochspannung; kann evtl auch noch eine Weile nach dem Ziehen des Netzsteckers bestehen bleiben. Ist eigentlich auch kein Teil, was für Reparaturversuche durch den normalen Endverbraucher vorgesehen ist). Oder einem Kabel/einer elektrischen Verbindung dort.
Aber da das Problem ja nicht bei den Farben C/M/Y auftritt, würde ich eher vermuten, dass die HVPS-Platine in Ordnung ist.
Beitrag wurde am 14.03.21, 18:03 Uhr vom Autor geändert.
von
Habe das jetzt alles mal ausgetestet und auch nochmal alles saubergemacht, leider hat sich beim Druckergebnis nichts verbessert, im Anhang sind die Ausdrucke wo ich unterbrochen habe (wie du es beschrieben hast), einmal diese 30% Felder in Schwarz-Weiß, ein Testdruck und ein weißes Blatt mit nur einem Buchstaben, bei allen sieht man die horizontalen Streifen nur im S/W-Bereich wenn man ganz genau hinschaut (am Rand besser sichtbar). Dann wird es wohl am Toner oder Trommel liegen? Werde mal nen Toner mit besserer Qualität kaufen und vll. auch nen Satz Trommeln dazu!
Beitrag wurde am 16.03.21, 06:59 Uhr vom Autor geändert.
von
Also wenn diese störenden Streifen schon auf der Bildtrommel und dann auch dem Papier zu sehen sind, kann man also wohl zumindest schon einmal ausschließen, dass sie etwas mit dem Transferband oder der Fixiereinheit zu tun haben.

Ach ja, vielleicht könnte man den Drucker auch noch einmal in einem anderen Zimmer anschließen (um auszuschließen, dass es an elektromagnetischen Störungen im alten Zimmer entweder a) durch irgendwelche nicht ausreichend funkentstörten Geräte in der Nähe oder b) durch den Stromkreis der Steckdose, an der der Drucker normalerweise hängt, liegt). Und dort dann den Drucker noch mal direkt, ohne PC drucken lassen (Also z.B. eine Kopie auf dem Drucker machen oder noch einmal die interne Testseite des Druckers ausgeben lassen), um auszuschließen, dass es irgendwas mit der PC-Verbindung zu tun hat.
Aber höchstwahrscheinlich werden die Streifen immer noch auftreten, also das Problem auch nicht daran liegen (so stark elektromagnetisch strahlende Geräte, dass sie andere Elektrogeräte in der Nähe stören, sind - zum Glück - selten).


Und wie behebt man das Problem nun? Das kann ich - wie gesagt - leider auch nicht genau sagen.

- Die schwarze Tonerkassette gegen eine guter Qualität austauschen?
Das wäre das Erste, das ich bei einem billigen Fremdtoner versuchen würde, weil die tatsächlich gefühlt überdurchschnittlich häufig mal Probleme machen können.
Aber da du den Toner ja nun schon einmal gegen einen gleichartigen Toner ausgetauscht hast: Wie groß ist die Chance, dass zwei unterschiedliche Billigtoner genau den gleichen Fehler verursachen? Keine Ahnung, wer weiß...
Vielleicht behebt dies das Problem, vielleicht auch nicht.

- Die schwarze Bildtrommeleinheit ( DR221CL-BK Black Drum Unit, wenn ich das in einer per Google gesuchten Teileliste www.fortwayneprinterrepair.com/... richtig nachgeschaut habe) austauschen, oder gar alle vier Bildtrommeleinheiten (möglich, aber evtl etwas teurer und nicht unbedingt nötig)?
Das Ganze sieht nicht wie ein klassisches Bildtrommelproblem aus mit sich alle 94 mm wiederholenden Bilddefekten. Aber wenn die Bildtrommeleinheit nun irgendwo ein elektrisches Problem hat (Wackelkontakt irgendwo), dann könnte es vielleicht helfen. Aber vielleicht auch nicht.

- Die HVPS-Platine und ihre Kontakte überprüfen, eventuell austauschen? ( LV0928001 High-Voltage Power Supply PCB ASSY, wenn ich das jetzt richtig nachgeschaut habe. Erstbester Google-Link - ohne Gewähr, dass dieses Teil (gebraucht) jetzt passend und gut wäre: www.hardwareshop2000.de/... )
Wenn es nicht an den anderen beiden Teilen (Toner / Trommeleinheit) lag, könnte vielleicht das hier helfen. Aber vielleicht auch nicht.


Tja, keine Ahnung. Diese 3 Sachen werden in der Anleitung und im Servicemanual als Lösungsmöglichkeiten erwähnt neben anderen Dingen, die du schon durchgeführt hast (Kontakte reinigen und überprüfen etc), aber woran es genau liegt, kann ich nicht sagen. Da hilft wohl nur, es der Reihe nach auszuprobieren. Ich würde wohl in der Reihenfolge (Original-)Tonerkassette Schwarz -> Trommeleinheit Schwarz -> (HVPS) vorgehen. Wäre aber dann natürlich ärgerlich, wenn man sich mehrere neue Teile kauft, und es im Endeffekt doch an keinem der drei liegt. Tja, muss man sich überlegen.
Beitrag wurde am 16.03.21, 23:38 Uhr vom Autor geändert.
von
Ich habe das jetzt mal ausprobiert mit in einem anderen Zimmer zu drucken, aber es hat nichts verändert, vorher gab es auch Jahrelang keinerlei Probleme mit diesem Gerät. Vermute und hoffe, dass es nur am Toner liegt, habe aber trotzdem auch nochmal einen Satz Trommeln mitbestellt für den Fall der Fälle! Werde mich dann nochmal melden wenn alles da ist und ausgetestet wurde. Vielen Dank schonmal soweit für die vielen Hinweise und Tipps! :)
von
@Harvester Das Problem hat sich über die Zeit selbst gelöst, die Streifen gingen weg, obwohl wir erstmal gar nichts neues bestellt bzw. eingesetzt hatten bis auf die gelbe und cyan tonerkassetten, die wir noch von Tonerdumping hatten.. wir haben zwar jetzt (vor paar Wochen erst) auch neue geholt von FairToner (wirkt hochwertiger), aber bisher noch nicht eingesetzt, der alte wird noch aufgebraucht, und Trommeln haben wir dann natürlich nicht mehr bestellt, weil es ja wieder in Ordnung war. Mal schauen ob das weiterhin so ohne Probleme läuft! Vielen Dank nochmal für die Hilfe hier, hab dabei auch einiges gelernt!:)
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:00
19:06
18:27
17:00
16:32
Advertorials
Artikel
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 225,68 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,30 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Canon Pixma G650

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 299,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 247,39 €1 Brother MFC-J4540DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 380,68 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen