1. DC
  2. Forum
  3. Tinte, Papier & Profile
  4. DCOM Industrietoner - Erfahrungen

DCOM Industrietoner - Erfahrungen

von
VORSICHT!
Sehr unseriöse Geschäftsparaktiken. Wir haben noch für ca. 1100€ Patronen liegen für einen Drucker, welcher wg. Defekt ausgetauscht werden musste. DCOM bot uns an, gegen eine Zahlung von ca. 580€ gegen Patronen für den aktuellen Drucker zu "tauschen". Ich verstehe, dass Rücknahmekosten entstehen können (obwohl z.B. LaserPlus das kostenlos macht), aber nicht über 500€!
Darüber hinaus stellte der HP-Techniker fest, das eben diese DCOM-Patronen für den Defekt des Druckers verantwortlich gewesen sind.
von
Hallo,

um welchen HP-Drucker handelt es sich denn? Hast du da einen speziellen Vertrag gemacht? Wieviel Sätze sind das denn für 1.100 Euro?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo @ChristophKohnen,
Demnach will DCOM gegen Zahlung von zusätzlichen 580,-€ ja Patronen für den neuen Drucker liefern, also müsste man da auch den Preis und die Menge mit einrechnen, die der neue Toner kosten würde.

Ich schreibe müsste und würde, da ich mir bei der Aussage des HP-Technikers überlegen würde, ob bzw. ggf. welchen Toner ich von DCOM nach haben möchte. Ich würde dann höchstens original HP-Toner akzeptieren. Aber die Frage, die sich dann stellt, ist ob es den für 580,- € in der gleichen Menge gibt.

Die 580,- € sind also keine reinen Rücknahmekosten. In einem solchen Fall würde DCOM 520,- € zahlen und die Patronen im Wert von 1.100,- € zurücknehmen.

Grüße
Jokke
von
das war ein HP Color Laser Jet M452dn, und dafür hatte wir 3x Schwarz und je 2x Cyan, Gelb und Magenta bestellt
von
Lieber Christoph!

Wieso kaufst du Billigtoner, der teurer ist als der Originaltoner? Siehe HP Color Laserjet Pro M452dn

Mit einer originalen Tonerkartusche bekommst du bei HP auch eine neue Bildtrommel.

Die 550 Euronen sind dann wohl fuer die vier Tonerkartuschen, die du "kostenlos" erhalten hast. Diese hast du offensichtlich verbraucht, denn ansonsten waere der Drucker nicht kaputt.
von
Na, muss ich noch mehr über DCOM sagen?
Jedenfalls sitze ich jetzt auf dem Haufen Patronen, denn ich habe mich nicht auf diese Nötigung eingelassen.
Wir hätten jetzt die Patronen im Wert von 1032€ zurückgeben können, wenn wir neue Patronen für unsere anderen Drucker (Autowerkstatt mit ca. 7 Druckern) im (angeblichen) Wert von ca. 1400€ gekauft hätten, wenn wir dafür dann ca. 850€ bezahlt hätten. Also hätte ich in Summe ca. 1900€ bezahlt für Patronen die 1400€ kosten. Und wenn ich deinen Post @Gast_49468 bedenke, ist der Preis wahrscheinlich auch noch überhöht.
Seriöse Händler bieten die Rücknahme bei einem Druckerdefekt an, wenn man dann andere Patronen im gleichen Wert kauft. So kenn ich das und so würde ich das akzeptieren.
Also hältst du @Gast_49468 es auch für möglich, was der HP-Techniker gesagt hat, dass die DCOM-Patronen den Drucker beschädigt haben können?
von
Hallo,

also ich kann das Ärgernis ja verstehen. Aber ich finde die Kartuschen auch ziemlich hochpreisig. Die gelisteten Preise entsprechen ja dem, was du fast bei einem günstigen Händler mit Originaltoner erzielt hättest. Offenbar gab es aber noch ein Naturalrabatt von dann effektiv 25% bei Schwarz und 33% bei den Farben - dafür musst du dann aber auch ne Menge abnehmen.

Ich hätte das so generell auch nicht gemacht. Dass der Händler die nun nicht zurücknimmt, dazu ist er ja auch nicht verpflichtet.

Warum kaufst du dir nicht jetzt einfach den gleichen Drucker erneut?


Das HP sagt, dass der Fremdtoner Schuld war, ist ja nun natürlich auch klar. Kann sicher sein, eventuell wäre ein ein Punkt, wo du den Kartuschenhändler mal kontaktieren solltest.

Was ist denn der Fehler am Drucker?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Na, ich hab ihn (DCOM) ja kontaktiert. Das Ergebnis hab ich ja oben beschrieben. Den genauen Fehler kann ich nicht mehr wiedergeben, das war glaub ich irgendwas mit ausgetretenem Toner...
Jetzt sind wir bei einem kleinen, flexiblen HP-Partner im Nachbarort, Fa. Peters Bürotechnik in Krefeld, und sehr zufrieden :-)
Nie wieder DCOM, ich kann jeden nur warnen!
von
Hallo,
dann aber auch mit Originaltoner. Wenn dein Druckaufkommen übrigens so hoch ist, dass du für 20.000 Seiten Toner lagerst, dann sollte man auch zu einem "größeren" Drucker greifen. Die Druckkosten bekommt man sicher halbiert.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Vielen Dank für eure Unterstützung, eigentlich wollte ich nur vor der Fa. DCOM warnen und entsprechend dem Thread meine Erfahrung kundtun
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:42
21:45
21:02
18:10
17:55
Advertorials
Artikel
29.07. HP+ Einrichtung mit der Smart App: Bitte entscheiden Sie sich jetzt!
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 89,99 €1 HP Envy 6032

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 278,71 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 85,00 €1 Canon Pixma TS705

Drucker (Tinte)

ab 699,00 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 247,24 €1 Brother MFC-J4540DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen