1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Brother MFC-9332CDW
  6. Streifen beim Farbdruck trotz Kalibrierung

Streifen beim Farbdruck trotz Kalibrierung

Frage zum Brother MFC-9332CDW: Multifunktionsdrucker (Laser/LED) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 22,0 ipm, 2.400 dpi, PCL/PS, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Simplex-ADF (35 Blatt), Touch-Display (9,4 cm), kompatibel mit BU-220CL, DR-241CL, TN-242BK, TN-242C, TN-242M, TN-242Y, TN-246C, TN-246M, TN-246Y, WT-220CL, 2014er Modell

Passend dazu Brother TN-242BK (für 2.500 Seiten) ab 52,16 €1

von
Hallo Freunde,
mein Brother MFC 9332 macht extreme Streifen beim Drucken von Farbbildern.
Die schwarze Farbgestaltung ist in Ordnung.

Kalibrierung und zurücksetzen der Toner wurden schon durchgeführt.

Auch die Qualtität des Farbdrucks ist schlecht und verschwommen

Habe ein Bild zur besseren Veranschaulichung angehängt.

Hat jemand Tippss oder Anregungen.
Beitrag wurde am 05.02.21, 13:49 Uhr vom Autor geändert.
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Hallo,

ich würde zunächst mal gemäß der Anleitung des Druckers download.brother.com/... .pdf die folgenden Routinewartungs-Punkte ausführen, sofern du das nicht schon getan hast:
S. 109 - Reinigen der LED-Köpfe
S. 112 - Reinigen der Koronadrähte
S. 122 - Kalibrierung
S. 123 - Automatische Registrierung (da auf deinem Bild die farbigen Textzeilen verschoben erscheinen)

Diese Sachen sind schnell ausgeführt und können schon bei manchen Problemen das Druckbild verbessern.

Wenn das Druckbild weiter schlecht ist, wäre es schön, wenn du mal ein paar Probeausdrucke machen und hier hochladen könntest... am besten etwas größer als bei deinem obigen Bild (Das ist 800x600 Pixel groß, weshalb es mir schwer fällt, darauf Einzelheiten zu erkennen).
Diese drei Seiten wären nicht schlecht:
- CMYK-Farbflächen, 33% Deckung, Seite 1+2: support.brother.com/... .pdf
- DC-Grafiktest, www.druckerchannel.de/... .pdf

Benutzt du Original- oder Nachbautoner? Wie ist der Tonerstand? (Siehe Anleitung, S. 224)

Eine der gefühlt häufigsten Fehlerursachen bei Farblaserdruckern sind die Tonerkartuschen, vor allem, wenn es sich um Nachbauten handelt. Da kann es passieren, dass die Druckqualität von Anfang an nicht den Erwartungen entspricht, oder die Druckqualität anfangs zwar gut ist, die Tonerkassette aber nicht die versprochenen Seitenzahlen der Originaltoner erreichen.
Nicht jeder hat Probleme mit Nachbautoner - ich denke mal, dass viele Leute ihn problemlos einsetzen, und man damit ja auch viel sparen kann. Aber wenn es Druckqualitätsprobleme gibt, haben die häufig mit Fremdtoner zu tun und lassen sich durch das Einsetzen einer neuen Tonerkassette beheben. Deshalb wäre der auch eine der ersten Dinge, die ich bei Problemen mal testweise austauschen würde.

Aber das ist jetzt erst einmal nur ganz allgemein gesprochen. Mit ein paar hochauflösenden Bildern deiner Ausdrucke könnte man dazu sicherlich mehr sagen.
Beitrag wurde am 05.02.21, 20:16 Uhr vom Autor geändert.
von
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Ich habe sämtliche in Ihrer Beschreibung aufgeführten Vorschläge befolgt.

Bei der autmatischen Registrierung habe ich eine Fehlermeldung erhalten und gemäß Handbuch dann die Transfereinheit getauscht. Auch danach konnte die automatische Registrierung nicht durchgeführt werden. Ich solle mich an einen Servicetechniker wenden.

Ich bin bei meinem Fehlersuche ein wenig weitergekommen. Mir ist aufgefallen, dass bei der Farbe blau noch zusätlich rote Elemente mitgedruckt werden.

Zur besseren Veranschaulichung habe ich 2 Bilder angehängt. Auf dem einen Bild mit den Buchstaben kann man bei dem Buchstaben B in blauer Farbe erkennen, dass zusätzlich noch "B" Buchstaben in rot bedruckt werden, die da nicht hingehören.

Weiter unten dasselbe Spiel mit dem Buchstaben C in der Farbe blau.

Ich benutze Fremdfarbe und hatte bis dato keine Probleme. Ich habe auch sämtliche Farben neu ausgepackt und eingesetzt, der Fehler besteht weiterhin.
Beitrag wurde am 06.02.21, 14:14 Uhr vom Autor geändert.
von
Wie ist denn der genaue Wortlaut der Fehlermeldung?

Insgesamt sieht man aber auch gut am Ausdruck, dass die Registrierung das Problem ist, würde ich sagen, z.B. an den Farbbalken in der Druckerchannel-Grafik. Cyan ist dort ein wenig tiefer als Black (Key), und Magenta und Yellow sind noch deutlich tiefer.
Das sieht man auch auf Bild 2: Blaue Buchstaben werden aus Cyan und Magenta gedruckt. Da nun Magenta aber tiefer gedruckt wird, als es soll (oder Cyan höher, keine Ahnung), sieht man in Bild 2 getrennte Zeilen für Cyan und Magenta, obwohl die eigentlich direkt übereinandergedruckt werden sollten, damit sie blau ergeben.

Auch seitlich ist eine leichte Verschiebung bemerkbar: Die Farbbalken für Cyan und Magenta laufen in der Mitte leicht übereinander. Dafür ist beim Magenta+Yellow-Farbbalken am rechten Rand nur Yellow zu sehen, also druckt das Magenta wohl ein wenig zu weit nach links.

Ein anderer Forenuser mit dem gleichen Druckwerk (in das TN-242/246 Toner hineinkommen) hat auch derzeit Probleme mit der Registrierung: DC-Forum "Sensoren für Farbregistrierung reinigen"

Ich verweise da einfach mal auf Antwort 2, wo ich schrieb, was die Druckeranleitung und das Servicemanual eines ähnlichen, etwas älteren Druckers zu Registrierungsproblemen sagen.

Mit dem genauen Wortlaut deiner Fehlermeldung könnte man auch noch mal im oben genannten Service Manual www.manualslib.com/... des etwas älteren Druckers nachschauen, was diese Fehlermeldung genau bedeutet, unter der Annahme, dass die Fehlermeldungen sich bei den neueren Druckern nicht grundlegend geändert haben.
Z.B. "Registration failed, See Troubleshooting chapter in User's Guide" könnte laut Seite 107 des Service Manuals auf verschmutzte Registrierungs-Sensoren (links/rechts) hindeuten, oder einen Wackelkontakt der Stecker/Kabel, oder so einige andere Dinge.

"Registration failed, Press [OK], and try again." könnte dann wieder etwas anderes sein. Und so weiter.
Beitrag wurde am 06.02.21, 22:17 Uhr vom Autor geändert.
von
Der genaue Wortlaut bei der Fehlermeldung nach der Registrierung lautet:

gelb hinterlegte Fehlermeldung mit folgendem Wortlaut:
Registrierung fehlgeschlagen
Siehe Kapitel "Problemlösung" im Benutzerhandbuch
von
Ok, also wie in dem anderen Beitrag auch erwähnt, kann ich leider nicht sagen, woran es nun ganz genau liegt, aber an zwei Stellen würde ich dann mal nachschauen, was dort so an möglichen Problemlösungen vorgeschlagen wird:

Anleitung download.brother.com/... .pdf S. 168: "Fehlregistrierung einer Farbe"

und das Servicemanual www.manualslib.com/... des etwas älteren Druckers bei der genannten Fehlermeldung "Registration failed | See Troubleshooting chapter in User's Guide." auf Seite 107/109 (eines betrifft die automatische Registrierung, das andere wohl die manuelle, aber die Lösungsvorschläge sind eh gleich).

Mit anderen Worten, in der Anleitung steht:
- Gerät muss gerade stehen
- Automatische Farbregistrierung über das Bedienfeld des Druckers ausführen lassen
- Bildtrommel der Farbe auswechseln, die das Problem verursacht
- Transferband austauschen

Im Servicemanual noch zusätzlich:
- Checken, ob die Toner richtig nach Farben sortiert eingesetzt sind
- Toner auswechseln
- Waste Toner Box auswechseln, wenn das Transferband nicht sauber ist, sondern voller Waste Toner
- Registrierungssensoren L/R dreckig -> säubern
- Stecker/Kabel an den Registrierungssensorenplatinen haben keine Verbindung (Wackelkontakt oder so) -> Kabel/Kontakte checken
- Eject-Sensor-Platine keine Verbindung -> Kabel/Kontakte checken (Siehe Druckerquerschnitt S. 44, die Eject-Sensor-Platine müsste da auf dem Schaubild rechts bei "Eject Actuator" zu finden sein. Also der Sensor, der dem Drucker sagt, ob hinten ein Papier rauskommt oder nicht (weil z.B. ein Papierstau irgendwo ist innen))
- die Farbtest-Muster könnten einfach nicht richtig gedruckt werden wegen sonstiger Druckprobleme... wenig Toner etc. (Aber das Druckbild bei deinem Drucker sieht ansonsten ja eigentlich gut aus, wenn man mal davon absieht, dass es stark verschoben ist.)
- Die Registrierungssensorplatinen L/R oder die Hauptplatine könnten defekt sein -> austauschen

Wenn die Registrierungssensoren einfach nur dreckig sind, könntest du z.B. mal versuchen, die mit einem Staubsauger oder mit Druckluft vorsichtig von Tonerstaub zu befreien, so wie das auch im anderen Forenthread beschrieben wird. (Von der Benutzung normaler Staubsauger und Druckluft wird eigentlich abgeraten bei Tonerstaub, aber bei diesen beiden ganz kleinen Sensor-Punkten, die ja nicht viel Toner enthalten können eigentlich vermutlich, mag das wohl gehen)
Beitrag wurde am 06.02.21, 23:20 Uhr vom Autor geändert.
von
Ach ja, da die _automatische_ Registrierung ja fehlschlägt, habe ich mal geschaut, ob man die auch manuell machen kann. In der normalen Anleitung findet man dazu nichts.

Im Service Manual des älteren Druckers (s.o.) findet man etwas dazu auf
S. 339: Maintenance Mode
S. 340: End User-accessible Maintenance Mode
S. 377: Adjustment of color registration (Function code 66)

Es gibt also einen Maintenance Mode, der für Servicetechniker gedacht ist, und einen "Maintenance Mode light", an den auch der End User dran darf, z.B. am Telefon unter Aufsicht eines Servicetechnikers. Die manuelle Registrierungseinstellung (Testmuster ausdrucken und Korrekturwerte im Drucker eingeben) ist dabei etwas, das auch der End User machen darf in diesem "Maintenance Mode light".

Es ist anzunehmen, dass das bei deinem Drucker ähnlich wäre.
Leider habe ich keine Infos, wie genau das bei deinem Drucker ist, denn theoretisch könnte Brother natürlich bei anderen Modellen da auch Dinge geändert haben beim Maintenance Mode, also wie man reinkommt und was die einzelnen Punkte darin bedeuten.
Mit dem Maintenance Mode sollte man auf alle Fälle vorsichtig sein: Wenn man da einfach auf gut Glück in den Menüs herumklickt und Dinge verstellt, von denen man keine Ahnung hat, was sie bedeuten, könnte das den Drucker unbrauchbar machen.

Die manuelle Registrierung wäre aber eh nur eine Notlösung, denke ich, denn man will ja das nicht alle paar Tage wieder per Hand machen.
Es wäre ja schöner, wenn man die Ursache dafür fände, warum die automatische Registrierung nicht mehr funktioniert (Siehe die oben erwähnten Möglichkeiten: Verschmutzte Registrierungssensoren usw).
Beitrag wurde am 07.02.21, 01:42 Uhr vom Autor geändert.
von
Erst einmal vielen Dank für die ausführlichen Antorten und die Mühe, die Sie sich bei der Beantwortung meiner Fragen geben.

Ich habe die besagten Sensoren gereinigt und bin auch tatsählich in das Maintenance Menü gelangt.
Dort habe ich die "66" eingegeben, was tatsächlich dann auch die "Farbregistrierung" gewesen ist.

Bei der Durchführung kam dann aber die Meldung "Error 66-1"

Das besagte Prozedere konnte nicht ausgeführt werden.

Ein Testdruck im Anschluss ergab, dass auch leider die Reinigung der Sensoren nicht Urache des Problems sind.
von
Ja, also was die manuelle Registrierung angeht, sind da die Seiten 377-379 wohl interessant.
Ich kann dazu insgesamt wenig sagen, aber wenn das beim neueren Drucker immer noch so ist wie beim alten, dann könnte ich mir vorstellen, dass man zunächst mal den Punkt "Printing of misregistration correction chart" ausführt, um halt diesen Testdruck zu erhalten, und danach den Punkt "Adjustment of inter-color position alignment (manual)", um die Korrektur-Nummern pro Farbe einzugeben auf der Grundlage des Ausdrucks.
Damit müsste man dann eigentlich das manuell gemacht haben, was der Drucker sonst immer automatisch machen, nämlich die Farbregistrierung.
Eventuell kann man sich zur Fehlermeldung "Error 66-1" auch noch Zusatzinfos anzeigen lassen (S. 379).
Aber wie gesagt: Vorsicht mit dem Maintenance Mode, dort kann man Dinge verstellen, die den Drucker quasi unbrauchbar machen, wenn man nicht aufpasst. Ich kann nicht sagen, wie das bei den neueren Druckern jetzt genau ist, ich kenne auch nur diese ältere Anleitung da, und habe das selber bei meinem (neuen) Brother noch nie selber ausprobiert.

Zum Punkt "Die automatische Farbregistrierung geht weiterhin nicht, trotz Reinigung der Sensoren": Hm, tja... dann liegt es vielleicht/wohl an einer der anderen Möglichkeiten. Z.B. an einem Wackelkontakt des Kabels oder der Stecker, die die Registrierungssensoren mit der Hauptplatine verbinden (Wie man an die Registrierungssensor-Platinen im Inneren herankommt (Back Cover ab, Fuser Unit raus), hatte ich im anderen Post erwähnt: DC-Forum "Sensoren für Farbregistrierung reinigen" ). Oder es liegt doch an etwas anderem.
Ist halt die Frage, wie sehr man selber bastlerisch veranlagt ist, und ob man selber die Liste der möglichen Fehlerursachen der Reihe nach durchgehen und Punkte ausschließen will, oder ob man den Drucker lieber zur Reparatur einem Profi bringt, oder gar über einen neuen Drucker nachdenkt.
Beitrag wurde am 07.02.21, 18:33 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo martin7780
Magenta und Yellow sind über die ganze Seite zu tief, werden also zu spät gedruckt, richtig?
Die Position der LED-Köpfe (4x LED Zeilen/Balken oben wenn Gerät geöffnet wird) müssen zwingend in einer bestimmten Position sein, zwischen Trommel und Toner, wenn die Klappe geschlossen ist. Stimmt diese Position nicht, kommt es zu besagten Verschiebungen gegenüber schwarz (Schwarz ist quasi die Referenz).
Prüfe doch ob hier ein mechanisches Problem vorliegt, vergleich die LED-Zeilen BK/C (korrekte) mit den LED-Zeilen M/Y evtl. Defekt/in falscher Position/fehlende Teile/etc.
Gruss
von
Hallo martin7780

Ich habe den Abstand zwischen den LED zeilen gemessen. Soweit in ordnung und auch die Mechanik per Hand funktioniert, denke ich, einwandfrei.
Seite 1 von 3‹‹123››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
01:46
01:08
23:47
22:20
18:13
Advertorials
Artikel
29.07. HP+ Einrichtung mit der Smart App: Bitte entscheiden Sie sich jetzt!
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 247,24 €1 Brother MFC-J4540DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 277,71 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 361,74 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 163,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 699,00 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 89,99 €1 HP Envy 6032

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen