1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Welcher Tinten-Office Drucker?

Welcher Tinten-Office Drucker?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Guten Morgen!
Habe da folgendes Problem: Ich brauche dringend einen neuen Officedrucker, er sollte Tintenstrahler sein und eben hauptsächlich vernünftigen Schwarzdruck ohne verwischen hinbekommen. Nachdem ich mich nun versucht habe überall schlau zu machen, blicke ich bald nix mehr ab... :-( Der Canon ist zwar supertoll im Fotodruck, aber er verwischt im Textdruck....Toll. Der Epson macht einen relativ guten Schwarzdruck, auch wischfest, aber er hat einen sehr hohen Tintenverbrauch....Auch Toll :-( Was soll ich denn nun bloß machen? Bitte helft mir!
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,

Wenn dir der Punkt "verwischen" wirklich wichtig ist, dann bleibt nur der C86 von Epson. Im reinen Textdruck ist dieser nicht viel teurer als der Canon. Sobald Farbe ins Spiel kommt wird es aber tatsächlich deutlich teurer.

Wenn du aber sowieso hauptsächlich Text druckst, würde ich mich für einen günstigen Laser entscheiden. Wenn es dann noch Farbe sein soll, vielleicht einen kleinen Pixma 1500 von Canon. Der ist recht langsam aber nciht so schlecht.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo, danke für die schnelle Antwort!
Ja, in der tat ist "verwischen" ein echtes Argument! Da ich ein kleines Homeofficebüro habe (wirklich klein *g*), wird sich ein kleiner Laserdrucker wohl nicht lohnen... Ich habe ein monatliches Druckaufkommen von ca. 250 Seiten. Habe den Epson ja auch schon sehr weit vorne in meiner Hitliste, bloß die hohen Folgekosten schrecken mich ein bisschen ab. Du hast nun allerdings geschrieben, im Schwarzdruck wäre das gar nicht so viel mehr als beim Canon!? Bezieht sich das jetzt auf den Druck mit Originalpatronen? Oder mit Fremdpatronen? Sind Fremdpatronen beim Epson nicht problematisch? Habe mir seinerzeit meinen C82 mit Print-Rite Patronen zerschossen.
Danke schon mal für die Antwort!
von
Ich denke, ein Laser wird sich def. lohnen. Den HP LJ 1010 gibt es schon für rund € 160,- (zzgl. € 10,- für die Abdeckung). Oder andere noch günstigere Laser, weiß jetzt aber nicht, wo die Nachteile bei denen ggü. dem 1010 waren.
von
@steps
Den hatte ich mir auch schon angeschaut, habe allerdings so meine Bedenken wegen der Haltbarkeit/Langlebigkeit..... Oder hat vielleicht jemand mit dem Gerät längere Erfahrung?
von
Die Druckkosten mit dem C86 im SW Druck sind gut, günstig und sicher akzeptabel, gerade auch mit den Original Tinten. Im Vergleich zum C82 ist der C86 deutlich kleiner, leiser und die Tinten kosten bei gleicher Reichweite ebenfalls deutlich weniger als beim C82.

Die große SW Tinte bekommst Du z.b. bei Steckenborn schon um ca. 27€ Euro - beim C82 musste man noch gut 40€ rechnen.

Fremdtinten würde ich mit keinem Epsondrucker verwenden, denn die Tinten sind bei Epson sehr gut und man würde sich bis auf den Preis deutlich verschlechtern. Ich persl. finde die meisten Preise sogar angemessen, denn ich kenne keine Tintendrucker mit derzeit besserer Haltbarkeit auf Normalpapier.

Wenn Du regelmäßig druckst, hast Du auch nicht so oft Reinigungen und du hast auch mehr von den Tinten. Außerdem sind die Kosten im Farbdruck auch nicht soo teuer und für hier und da mal eine Seite Farbe sind die Kosten gut genug. Vor allem solltest Du eines nicht vergessen: Du kannst mit dem C86 auch auf relativ schlechtem und billigem Papier gut drucken. Wenn Du die Folgekosten nimmst, dann rechne auch das Papier mit ein und dann liegt zwischen ihm und einem Canon gar nicht mehr so ein großer Unterschied.
von
@Highdelbaer

Naja, so ganz versteh ich nicht was Du meinst?

Bis auf Farbdruck ist ein Laser im Textdruck jedem Tintenstrahler überlegen.

- wisch- und wasserfest
- gleiche Druckquali auf jedem Normalpapier
- keine autom. Reinigungen
- kein Farbverbrauch wenn nur SW gedruckt wird
- folgerichtig günstiger in den Folgekosten

Naja, ich habe jetzt die Werte nicht im Kopf, mag aber mal bezweifeln das ein Tintenstrahler langlebiger ist als ein Laserdrucker. ;-)
von
Tintenstrahler machen niemals mehr als 50000 Seiten (und das auch nur, wenn man Glück hat). Die billigen Laserdrucker kommen wahrscheinlich auch nicht all zu weit, aber mit den Tintenstrahlern sollten sie auf jeden Fall mithalten können.

Musst nur aufpassen, dass du einen Laser mit guten Verbrauchskosten kriegst, da gibt's nämlich auch teure Dinger bei den Billiggeräten ...
von
@steps
Du hast recht.... Und deswegen habe ich mir gerade eben einen Oki B4100 für 130.- Euronen bei Softshop bestellt!
Die Unterhaltskosten von diesem Modell sind auch sehr moderat, Ersatztoner kostet um die 30.- Euronen (für ca.2500 Blatt). Werde meine Erfahrungen mit dem Teil dann bei Gelegenheit posten...
Danke für Deine Hilfe!

@venom
Auch Dir vielen Dank für Deine ausführlichen Erklärungen, hat sich aber nun wohl erübrigt ;-)

Gruß Highdelbaer
von
@frank: Lebensdauer Tintenstrahler nur 50.000 Seiten? HP gibt bei seinen Geräten 5000 Seiten/Monat an bei Design-Lifetime 3 Jahre, ergibt 3*12*5000=180.000 Seiten. Gibt es gesicherte Erkenntnisse, dass Geräte mit Permanentdruckkopf so viel schneller am Ende sind?
von
Nen HP, der 180.000 Seiten gedruckt hat, hab ich allerdings auch noch nicht gesehen ;). Und selbst wenn, wer druckt schon so viel? Und wenn so viel gedruckt wird, spart man bei einem Permanentdruckkopf durch die niedrigeren Tintenkosten den Preis eines neuen Druckers locker ein.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:30
MG8150Gast_49885
16:57
15:47
15:11
15:00
21:19
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen