1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MG6650
  6. Canon MG 6650 druckt kein schwarz mehr...

Canon MG 6650 druckt kein schwarz mehr...

Interesse am Canon Pixma MG6650   - Multifunktionsdrucker (Tinte)

von
Hallo zusammen,

das altbekannte, leidige Thema und keiner weiß warum...
Mein Canon MG6650 druckt einfach mal so kein Text-schwarz mehr.
Hab die Fette Patrone PGBK 4x gewechselt, aber es tut sich nichts.
Hab jetzt sogar einen neuen Satz Patronen bestellt, mal andere Modelle, aber auch die möchte er nicht, nicht ein einziger Dot schwarz wird gedruckt.
Hab nun Schwarze Patronen von 3 verschiedenen Bauweisen rumliegen, die jedoch nicht funktionieren.
Hab dann mal den Druckkopf ausgebaut und die Patrone direkt auf den Ansaugschwamm vom Druckkopf gedrückt, damit der sich wieder füll.
Hab dann den Druckkopf mit den Patronen eingebaut und eine Testmuster gedruckt.
Tadellos muss ich sagen.
Nur hat er nur das Testmuster gedruckt, danach zieht er wieder keine Tinte nach.
Hab sogar einen neuen Druckkopf gekauft, der seinen Testdruck auch erfolgreich bestand.
Sobald es dann an die Arbeit ging, druckte der aber auch kein schwarz mehr.
Ich hab auch mal reingefühlt und auf die Patrone gedrückt, wenn der Drucker in Position zum Patronenwechsel steht, aber da ist absolut kein Spiel, die Patronen sitzen fest.
Dachte dass die Schwarze etwas Spiel nach oben hat und den Druckkopf evtl. nicht berührt, aber scheinbar sitzt diese korrekt.

Fülle ich den Druckkopf indem ich die Patrone manuell im ausgebauten Zustand des Kopfes draufdrücke, dann füllt sich der Druckkopf und verdruckt die Farbe auch.
Ist der Kopf eingebaut läuft keine Tinte mehr nach.

Kann ja dann auch kein defekter "Automatic Destroy"-Chip sein, der sich nach 5 Jahren abschießt, denn gedruckt wird schwarz ja noch, läuft nur eben nicht nach.

Hat jemand eine Idee, was ich da noch machen kann?
Stehenden Fußes fällt mir da nämlich nix mehr ein.
Seite 3 von 4‹‹1234››
von
Natuerlich zieht das ein bisschen in den Schwamm ein, aber kannst du mal versuchen, den Schwamm richtig voll zu machen?

Das kann nur durchlaufen, wenn darunter ein Loch ist.
von
Ja jetzt steht das Wasser auf den Schwämmen und bleibt auch so, es läuft nicht ab.

PS: Hatte den Drucker kurz zusammengebaut und auch gereinigt, aber nix da.
Schwarz, also PGBK druckt weiter nicht.
Und wenn ich die Schläuche mal tausche, den S/W Schlauch mit dem Schwarz/Blauen
tausche, dann müsste ja die komplette Farbpalette nicht mehr drucken, aber PGBK dürfte wieder drucken, falls doch nicht unter der Reinigungsplattform, wo der Druckkopf auf den Schwämmen sitzt, ein Schlauch kaputt ist.
An die kurzen Schläuche darunter kommt man nur sehr schwer ran.
Beitrag wurde am 27.01.21, 15:43 Uhr vom Autor geändert.
von
Hab jetzt den Reinigungsschlitten manuell nach rechts gedrückt, in die Reinigungsposition, da lief das Wasser sofort ab. Zumindest beim Farbschwamm, das Wasser bei Schwarz lief nur sehr langsam ab.
Hab dazu den Schlitten drei mal in die Reinigungsposition gedrückt und länger da gehalten, erst dann war das Wasser auch bei schwarz eingezogen, bzw. verschwunden.
von
Soooo... Ich hatte ja eben die beiden Schläuche getauscht, (siehe Bild 1) und hatte danach folgenden Testdruck, (siehe Bild 2).
Gelb war alle und ich hab die Patrone tauschen müssen und siehe da... gelb fehlt jetzt, weil aus den Farbpatronen nichts mehr angesaugt wwerden kann, da ich ja den Schlauch von der PGBK Patronenreinigung an den Farbschwamm angesteckt habe.
Also muss ja jetzt der schwarz/weiße Schlauch zur Pumpe eine Macke haben, oder etwas mit der Pumpe sein.
Denn vorher sah der Testdruck so aus, (siehe Bild 3) als schwarz nicht mehr druckte.

Der Fehler, dass der Schlauch direkt unter dem Schlitten zu schwarz defekt sein müsste, ist damit aus der Welt.
Beitrag wurde am 27.01.21, 16:53 Uhr vom Autor geändert.
von
Dann ist vermutlich der Schlauch in der Pumpe gebrochen, oder vom Anschluss abgerutscht.
Ich hatte bei einem MX850 und einem IP4000 das der Schlauch direkt hinter dem Anschluss abgerissen war, und es funktionierte erst mal wieder, nach dem der kleine Rest vom Schlauch entfernt hatte, und den Schlauch wieder auf den Anschluss geschoben hatte.

Alternativ könnte man versuchen einen Gebrauchten mit eine anderen Fehler zu bekommen, und die Reinigungseinheit komplett zu tauschen, oder was leichter geht, den Druckkopf und die Hauptplatine zwischen den Geräten tauschen.

Um an die Reinigunseinheit ran zukommen, muss das Druckwerk von der Bodenwanne gelöst werden, und das Druckwerk ausgebaut werden.
Einige Schrauben zur Befestigung des Druckwerks sind schwer zu finden, auch liegt gern unter der Papierführung des Einzuges noch Schrauben. Je nach Modell lässt sich die Papierführung nach entriegeln der hinteren Klappe heraus ziehen.

Vorher sind einige Steckverbindungen auf der Hauptplatine zu trennen, nämlich alle Kabel welche nicht direkt zum Druckwerk führen. (Kabel vom Netzteil, Scanner und Bedienpannel, sowie Kartenleser und ähnliches.
Oft gehen noch Kabel an das Gehäuse Oberteil zu Sensoren und Schaltern.

Ausbau der Reinigungseinheit:
Dazu muss mindestens ein Kabelbaum welcher zur Hauptplatine führt ausgesteckt werden, und das Kabelbündel aus der Kabelführung ausgefädelt werden.
Meist ist die Reinigungseinheit mit 3 Schrauben am Druckwerk befestigt.

Sollte die Reinigungseinheit trotz gelöster Schrauben nicht entfernbar sein, könnte sie noch am Papiereinzug/Duplexer eingehängt sein.
In dem Fall muss der Einzug gelöst werden, und etwas nach hinten gezogen werden.
Dazu alle Befestigungsschrauben lösen, und die auf der rechten Seite komplett entfernen.

Die Pumpe selbst lässt sich in der Regel nach lösen von Schrauben zerlegen.

Gutes gelingen
Beitrag wurde am 27.01.21, 19:43 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo @SiriusY,


das ist ja schon mal ein Hinweis, dass Du auf dem richtigen Weg zu sein scheinst.
Wenn ich das jetzt noch hinzu nehme fallen mir zwei weitere ähnliche Dinge ein:
- eine fast komplette Verstopfung des Schlauchs für schwarz
- am Ende des Schlauchs tropft die Tinte in / auf die WasteInk-Absorber-Pads. Da hatte sich wohl auch schon mal ein fast nach Kunststoff aussehender Pfropf schwarzer Tinte gebildet, der dort getrocknet war und den weiteren Abfluss behinderte.

Es war glaube ich auch schon mal ein Schlauch gerissen oder anderweitig beschädigt.

Zuerst würde ich schauen, ob sich so ein Tintenhaufen gebildet hat, da das noch mit die einfachste Kontrolle ist.
Wenn nein, evtl. mal versuchen mit einer Spritze ein wenig Wasser in den Schlauch zu geben, ob das am Ende raus kommt. Nicht zu viel, wenn man nicht weiß wohin das Wasser läuft.

Wenn ein Pfropfen den Schlauch blockiert, versuchen mit Wasser oder Düsenreiniger den aufzulösen. Vielleicht kann man da auch durch "massieren" ein wenig unterstützen.

Ersatzschläuche kann man sich evtl. aus Schläuchen aus dem Aquaristik-Bereich besorgen.

Grüße
Jokke
von
In der Pumpe liegen 2 Silikonschläuche, und die dürfen nicht härter sein, sonst gibt es ein massive Geräuschentwicklung, falls die Pumpe nicht sogar blockiert.
von
Das Gelb micht mehr nach dem Patronetausch funktioniert kann einen ganz anderen Grund haben, wenn die Schläuche zwischen den Näpfen getauscht waren.
Tausch man eine farbige Patrone reinigt der Drucker die Farben, und nicht PGBK. Sind die Schläuche getauscht, dann hat er nur PGBK gereinigt. (Das wird über Bypassventile gesteuert)
Probier mal eine Reinigung aller Farben, ob Gelb dann plötzlich da ist.
von
Hab die Abdeckung über dem Tintenauffangbehälter abgebaut und den Schlauch für die schwarze Tinte entfernt. (siehe Bild 2)
Auf Bild 1 sieht man, dass unten im Auffangbehälter schwarze dicke Klumpen liegen.
Musste mit einer Spritze das Stutzen, wo der schlauch aufgesteckt ist der die schwarze Tinte dort einleitet erst mal durchspülen, genau wie den Schlauch (siehe Bild 2), der war völlig verstopft.

Bild 3 zeigt einen ersten Testdruck, nach einer einfachen Reinigung des Druckkopfes.

Eure Tipps waren Gold Wert, ohne die es viel schwieriger wäre den Fehler zu finden.
Ich hätte ohne Euch längst aufgegeben und sicher einen neuen Drucker gekauft.
Auch danke für den Tipp, Schläuche im Aquarium-Bedarf zu kaufen.
Wär da nie drauf gekommen.

Fazit: Der Fehler wenn bei Canon Pixma Druckern das PGBK schwarz nicht mehr druckt, trotz Wechsel der PGBK Patronen verschiedener Hersteller.
Es lag am Abpumpschlauch und dem Eingangsstück auf der Abdeckung des Tintenauffangbehälters, die völlig verstopft waren.
Es reichte hier, nur den kuzen Schlauch durchzuspülen, nicht noch den von vorn, von der Reinigungseinheit.

Habt also ganz lieben Dank für all Eure Tipps und Tricks.
von
Hallo @SiriusY,

schön, dass wir Dir helfen konnten. Das sah ja noch schlimmer aus als ich erwartet hatte. Der Pfropfen saß schon direkt unter dem Kissen an der Reinigungseinheit?

Kleiner Tipp noch:
Wenn der Drucker einmal offen ist könnte sich das Auswaschen den Resttintenfilze am Druckerboden noch lohnen. Dabei am Besten Gummihandschuhe anziehen und unter fließend Wasser und danach trocknen lassen.
Manche sollen die auch in die Waschmaschine packen.

An das Zurücksetzen des Zählers denken, sonst nützt das Auswaschen auch nichts.

Noch viele Drucke mit dem Drucker.

Grüße
Jokke
Beitrag wurde am 28.01.21, 14:21 Uhr vom Autor geändert.
Seite 3 von 4‹‹1234››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Leere Druckerpatronen zum Recycling verkaufen lohnt sich: Mit unserem Ankauf machen Sie Ihren Müll zu Geld. Mehr Infos...

www.geldfuermuell.de

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:08
16:56
16:46
16:45
16:39
12:42
Toner Gast_57941
7.3.
3.3.
Advertorials
Artikel
04.03. Epson Ecotank ET-​8500 und ET-​8550: Foto-​Tintentanker mit Grautinte bis A3+
02.03. Drucker-​Marktanteile in Q4/2020: Anstieg auf 27 Millionen verkaufte Ducker
25.02. HP Laserjet M400er-​Serie: Laser-​Mittelklasse als "Enterprise"-​Versionen für mehr Sicherheit
22.02. Amazon "Smart Sticky Note Printer": Drucker für Notizzettel hört auf Alexa
13.02. IDC Marktzahlen Q4/2020: Erneut mehr verkaufte Drucker in Westeuropa
09.02. Eurovaprint Freiwillige Vereinbarung 02/2021: Showdown der Druckerhersteller vor einer EU-​Regulierung
04.02. Samsung Proxpress M3870FW und M3820ND: Auslauf-​Monolaser mit viel Toner im Lieferumfang
04.02. HP Instant Ink Aktion: Sechs Monate "gratis" Drucken
01.02. HP Solution Center: Scanprogramm für ältere HP-​Drucker wird nicht mehr unterstützt
29.01. Brother EcoPro: Druckerabo für Tinte und Laser startet in England
27.01. Drittanbietertoner für HP-​Laser: Canon gewinnt Klage und lässt Tonerkartuschen vom Amazon-​Marktplatz nehmen
27.01. Epson Ecotank ET-​M16600: Erster S/W-​Tintentankdrucker fürs Büro in A3+
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

Neu   Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 490,99 €1 Lexmark MC3224i

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 454,99 €1 Lexmark MB3442i

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 418,98 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 276,76 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 563,95 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 514,00 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 89,49 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen