1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Epson Ecotank ET-7700
  5. Spricht etwas gegen den Epson ET-7700?

Spricht etwas gegen den Epson ET-7700?

Interesse am Epson Ecotank ET-7700 ab 555,00 €1 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

von
Er soll folgendes können:
- CD/DVD-Druck, das ist zwar nicht oft, aber unbedingt erforderlich.
- A4-Druck,
- meistens sind es Ausdrucke der E-Mails,
- guter Farbdruck, z.B. das Papier für die CD-Hüllen,
- ca. 1.000 Seiten pro Jahr,
- ein Auffangbehälter für die gebrauchte Tinte,
- scannen und kopieren,
- günstige Druckkosten.

Ist dafür der ET-7700 geeignet?
Hat er Schwachstellen?
Gibt es ein besser geeignetes Gerät?

Ich habe gelesen, dass er zurzeit bei Amazon 541,00 € kostet.
Die negativen Bewertungen liegen aber bei 13%.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Lieber Guenter!

Schau dir diese Bewertungen doch mal etwas genauer an und dann sieht du ja, was mit dem Geraet eventuell nicht stimmen tut.

Das Verschlammen der Reinigungseinheit ist beispielsweise ein typisches Problem.
von
an Gast_49468
Vielen Dank für deine Antwort.
Wenn ich meine Wünsche komprimiere dann habe ich noch:
CD/DVD-Druck + Tintentank
Hier im Druckerfinder bleiben dann nur noch die beiden Epsonmodelle ET-7700 und ET-7750 übrig.
Bei Canon habe ich auch nachgesehen, aber diese Kombination nicht gefunden.
Die Seiten sind auch sehr unübersichtlich. Es würde doch eine kleine Matrix mit Modellen und Eigenschaften reichen.
Nun zum ET-7700.
Wenn das Problem das Verschlammen der Reinigungseinheit ist gibt es da eine einfaache Möglichkeit, dass man da leicht rankommt und sie reinigt? Da würde ich dann dadrauf achten.
von
Lieber Guenter!

Optische Medien sind schon lange aus der Mode gekommen. Ich habe seit ueber 10 Jahren keine DVD mehr gebrannt und moderne Computer haben auch gar keine optischen Laufwerke mehr.

Die Reinigungseinheit soll man mit Kuechentuechern reinigen koennen. Ich wuerde das eventuell auch mal mit Wattestaebchen versuchen.

Das ist aber eine Schweinerei, die eigentlich nicht passieren duerfte.
von
mit Wattestäbchen geht das auch, wenn man reinleuchtet, sieht man, wo sich da Rückstände am Rand des Einigungskissens bilden, das hängt auch davon ab, wieviel man auf Normalpapier/mit Pigmentschwarz druckt. Es ist zwar eine konstruktive Schwäche, aber man die leicht unter Kontrolle halten. Um den Druckkopf freizubekommen - einfach einschalten, und sobald sich der Druckkopf bewegt, den Netzstecker ziehen.
Ich würde zum ET-7750 raten, die rückseitige Papierzuführung ist etwas funktioneller, das Plastik zwar wackelig, man kann aber zumindest mehrere Blätter einlegen, so ca. 10x Photopapier, jedes Format, nicht nur großes was nicht mehr in das Papierfach passt. Beim ET7700 ist das nur ein Einzelblatteinzug, der Treiber fordert auf, das Blatt einzulegen, und nicht mehrere gleichzeitig.
Wenn es um guten Fotodruck A4 und CD-Druck geht, dann wäre vielleicht noch der L805 zu nennen, nur hat der keinen wechselbaren Resttintenbehälter.
von
@Gast_49468
Das mag bei dir so sein, aber @naarak hat das als unbedingt erforderlich angeführt.

Zu dem Thema mit den verschmierten Druckköpfen gan es einige Meldungen. Ob das heute noch immer so ist, kann man nicht einfach sage. Epson könnte das auch inzwischen auch abgestellt haben. Es muss ja kein Problem des Druckkopfes sein, wenn die Reinigungseinheit nicht ihren Dienst tut.
Aktuell habe ich davon in den einschlägigen Foren nichts mehr gelesen. Es ist halt viel Geld, das da ausgegeben wird und da ist der Frust schnell hoch.
Aber es ist nach meinen Erkenntnissen die beste Epsontinte in den beiden Druckern, das sollte man nicht vergessen.
Grüße,
Maximilian
von
Vielen Dank für die Antworten und Anregungen. Hier etwas zum Verständnis für die Druckerauswahl und weshalb hier noch CD-Druck erforderlich ist. Meine Frau und ich wir wollen wieder Gesangsaufnahmen machen, diese auf CDs übertragen und verschicken. Da sollte die Qualität schon recht ordentlich sein.
Heute habe ich mir angesehen und verglichen, auch die technischen Daten.
Epson EcoTank L805, der kostet bei Amazon 300 €. Leider hat er keinen Scanner, das brauche ich doch öfter. So entfällt er.
Epson EcoTank L850, bei Amazon 470 €, der sieht recht gut aus, er hat aber nur 1 Jahr Garantie und keinen LAN-Anschluss. ob er einen Behälter für die Alttinte hat, dies konnte ich nicht feststellen. Ich weiß auch nicht, ob es ein deutsches Handbuch gibt.
Epson EcoTank ET-7700, der kostet bei Amazon 541 €. Vielen Dank für eure Hinweise, wie man die Verschmutzungen behandeln kann, das hilft mir weiter. (425x161x359mm, 6,7kg)
Epson EcoTank ET-7750, bei einem Fotogeschäft ist der Preis 559 €. (526x168x415mm, 10,5 kg) Der ET-7750 ist größer und schwerer, wenn die Gesichtsangaben stimmen, dann müsste er auch recht stabil sein. Das wäre mir angenehm. Bei Registrierung innerhalb von 30 Tagen nach Kauf erhöht sich die Garantie auf drei Jahre.
Ich werde mich zwischen dem L850 und dem ET-7750 entscheiden, bis Morgen Nachmittag. Vermutlich wird es der ET-7750.
Danke für eure Hilfe.
von
Wie geht es nun bei mir weiter?
Ich bin noch unentschlossen.
Der L850 bei Amazon wird aus Polen geliefert. Im Reparaturfall müsste ich ihn dort hin schicken. Ich hatte in einem Fall aus Spanien gelesen, dass dort Epson sich nur für die Geräte verantwortlich sieht, welche dort auch offiziell vertrieben werden. Das Handbuch gibt es nur in englisch, es ist aber ausreichend bebildert, so dass ich damit zurecht kommen würde. Den L850 werde ich also nicht kaufen.
Der ET-7750 ist mir zu groß. In einem amerikanischen Forum wurden die Verschmierungen auch stark bemängelt, ebenso auch beim ET-7700. Es hieß dann aber, dass sie hauptsächlich bei dickerem Papier für Fotos auftreten würden und dass es helfen würde, wenn man den hinteren Einzug wählen würde. Für einen neuen Drucker halte ich dies für ein Risiko.
Ich habe deshalb meinen alten Drucker Brother DCP-J925DW wieder gangbar gemacht. Dieser hat zwar keine Tintentanks aber kann CDs bedrucken, wenn auch der Druck etwas dünn aussieht. Wenn es mit dem nicht mehr geht, werde ich mir doch den Epson ET-7700 kaufen.
Nach den jetzigen Angaben wiegt das Gerät 8 kg und nicht 6,7 kg wie bei Druckerchannel aufgeführt.
Beitrag wurde am 09.12.20, 18:48 Uhr vom Autor geändert.
von
Suchmaschinen zeigen verschiedene Quellen für den L850 an, auch deutsche wie z.B. Jacob Electronik in Karlsruhe, die dann auch für Garantieleistungen anzusprechen wären. Und es gäbe Werkstätten, die Epson-Geräte und anderer Firmen reparieren. Der L850 hat keinen vom User einfach wechselbaren Resttintenbehälter.
von
@Ede-Lingen
Ich danke für den Hinweis zu dem Resttintenbehälter. Wenn ich den nicht selber wechseln kann, dann ist dies für mich eine negative Bewertung.
von
Ich verwende einen L805, der Druckmechanismus basiert auf dem vorherigen P50 und ist der gleiche im L850 mit Scanner, der P50 hatte noch keinen auswechselbaren Resttintenbehälter wie so alle zu der Zeit bei Epson.
Ich habe bis jetzt 3470 Seiten gedruckt, recht viel A4 Bilder, und der Zähler steht auf 10,7% für den Resttintenschwamm, also da ist noch viel Reserve für die nächste Zeit.
Beitrag wurde am 10.12.20, 07:35 Uhr vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››

Kann jemand helfen? Ähnliche Beiträge ohne Antwort ...

Bilder einfügen (.jpg/.png/.pdf)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Markierte Links sind "Provisions-Links", also Affiliate-Links. Druckerchannel erhält bei Kauf eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. Mwst. ggf. zzgl.Versandkosten. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:25
23:05
22:56
PapierstauMarcelM
22:42
22:38
18:10
Advertorial
Online Shops
Artikel
04.01. Oki C650dn: Leistungsfähiger Farb-​LED-​Drucker im kompakten Gehäuse
30.12. HP 913A und 973X: Ältere Pagewide-​Kartuschen werden zum 20. Januar gesperrt
23.12. Epson Ecotank ET-​5170 und ET-​5150: Tankdrucker mit Farbpigmenttinte und Face-​Down-​Ablage
18.12. Instant Ink: HP nimmt Streichung des Gratisabos für Bestandskunden zurück
16.12. Canon Pixma TR8550 und TR7550: Canon kündigt beliebte Pixma-​Drucker mit ADF ab
10.12. HP Dynamische Sicherheit: Millionenstrafe in Italien wegen "irreführender und aggressiver Praktiken"
04.12. Canon Pixma TS3450, TS3451 und TS3452: Drei Canon-​Tintenmultis in Schwarz bis Grau
01.12. EU Parlament: Recht auf Reparatur und längerer Produkthaltbarkeit
01.12. Epson Ecotank ET-​16150: Rasanter Büro-​Tintentankdrucker für A3 mit schnellem Duplex
20.11. IDC Marktzahlen Q3/2020: Fast neun Prozent mehr verkaufte Drucker, HP und Canon stark
20.11. HP 903, 907XL, 953, 957XL: Sperrung von älteren Originalpatronen ab 1. Dezember
13.11. Feinstaubemissionen am Arbeitsplatz: Von Laserdrucker gehen "generell keine relevanten Risiken" aus
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 249,00 €1 HP Smart Tank Plus 559

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,90 €1 HP Deskjet 2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 99,00 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 309,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 419,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,00 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 244,91 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,00 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,99 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen