1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Brauche ebenfalls einige Tipps

Brauche ebenfalls einige Tipps

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!
Auch ich hab mich hier auch mal so durchgelesen, hab aber auch ein paar weitere Fragen (hängen euch hoffentlich nicht schon zum Hals raus...:-)
Also: Suche ein Multifunktionsgerät (wer hätte´s gedacht)
schwerpunkt ist text+farbdruck, kopieren und scannen von Büchern. Fotos sollten ordentlich sein (die Welt der digifotos incl. Druck wird in näherer Zukunft von mir erschlossen.

Hab mir schon den CX6600 und den MP750 angeschaut. Gefallen mir (und auch euch anscheinend) ganz gut. Mich reizt am Canon v.a. die Papierkassette, da ich absolut allergisch auf krummen, schrägen .... Papiereinzug reagiere (HP-Folgeschaden).
Ist das ein großes Argument? Wie siehts nochmal mit der Duplexgeschichte aus-taugt die was?

Dank euch schon mal - euer Forum ist super...
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Also die Papierkasetten funktionieren bei Canon und Epson einwandfrei. HP und Lexmark hatten immer mal wieder Probleme, die aber auch immer weniger werden.

MP750: Druckt sehr günstig, eigentlich alles dabei was man braucht. Textdruck ist leider nicht sehr wischfest.

CX6600: Druckt auch günstig, aber etwas teurer als der Canon schon. Absolut wisch und Wasserfeste Ausdrucke. Sehr Lichtbeständige Tinten.

Ich denke beide Drucker sind ihr Geld werd, den besseren Scanner wird aber der Epson haben!
z.Th. Duplex: mein iP4000 hat das auch. Hab das jetzt ca.5 mal verwendet. Dauert ewig, sehr schwacher nicht tiefschwarzer Druck. Is ja schön und gut, dass er es hat. Nutzen tuts mir aber net. Das Papier kann ich grad noch alleine wenden ;)
von
Beim MP 750 gibts noch eine CD-/DVD Direktdruckfunktion (Einschub liegt bei) und einen automatischen Dokumenteneinzug. Wenn Du öfters mehrere Seiten kopierst ist das eine sehr bequeme Angelegenheit. 30 Seiten reinlegen, knopf drücken, ab gehts.
von
Das geht ja flott bei euch...
also spricht ja dkoch mehr für den Epson, wen nich das richtig verstehe,...
wie siehts bei der Scannqualität aus? Ist das ein Unterschied zum Kopieren?

Ach ja, Hab auch noch von jemand den Brother DCP-110C empfohlen bekommen? Taugt der was??!!
Beitrag wurde am 08.03.05, 17:11 vom Autor geändert.
von
Ich weiß jetzt nicht, ob das bei den AIO auch so ist, ich vergleich das jetzt mal mit dem iP4000. Dieser hat ja auch 2 Papierfächer, eins oben und eins unten (Papierkassette). Letztere ist natürlich wie bei HP gelöst. Das Blatt muss einma U-Turn durch den Drucker. Ob der Transport besser gelöst ist, kann sein. Wäre also nur was für Normalpapier (halt dünnes Papier), aber das ist ja nicht das Problem.

Wenn Du Bücher scannen willst, würde ich, wenn es einer der beiden sein soll, der Canon sein, da dieser im Gegensatz zum Epson einen CCD-Scanner verwendet. CIS-Scanner sind zwar Stromsparend und von der Bauform kleiner, ihnen fehlt aber die (nötige) Tiefenschärfe.

Canon:

+ sehr schnell
+ sehr günstige Folgekosten
+ 2. Papierfach
+ CD/DVD-Druck
+ sehr guter Foto/-Farbdruck (für einen 4farbdrucker)
+ CCD-Scanner
+ exzellenter Textdruck auf geeigneten Medien

- Wisch- und Schmierfestigkeit
- hoher Anschaffungspreis
- Papierabhängig (Normalpapier bezogen)

Epson:

+ günstiger Anschaffungspreis
+ günstige Folgekosten
+ schnell
+ wisch- und wasserfeste Ausdrucke
+ (sehr) guter Textdruck auf allen Medien

- CIS-Scanner
- Fotodruck auf Glossypapier

Der Duplex-Druck ist mehr ein Verkaufsgimmick. Braucht kaum ein Mesch und zudem ist dieses seitens Canon nach dem Motto: nichts ganzes und nichts halbes gelöst worden. Sprich: Der Duplexdruck dauert lange, der Textdruck ist "miserabel", d. h. kein Tiefschwarz und wird wohl die Fotoschwarzpatronen verwendet für.
Also, der manuelle Duplexdruck ist immer noch der beste Duplexdruck. ;-)
von
Den Brother kenn ich nicht, wenn das ein Laser ist, kann ich nichts zu sagen, bei einem Tintenstrahler würde ich aber mal sagen, wäre er nicht konkurrenzfähig zu den beiden anderen. ;-)
von
Lass die Finger von Brother. Ich spreche aus Erfahrung (mit einem MFC-4820C). Langsam, schlecht und unausgereift. Dazu noch teuer im Verbrauch (automatische Reinigung).

Den besseren Scanner dürfte eher der Canon haben.
Kommt drauf an, was du für Anforderungen hast. Der Canon kostet mehr, bietet dafür eine sehr gute Ausstattung und ist ein prima Allrounder, der Epson ist in der Anschaffung günstiger und druckt auf allen matten Papieren (mit Hochglanzpapier verträgt er sich nicht) sehr gut (vor allem Farbe, im Textdruck auf Normalpapier ist der Canon etwas besser).
von
Ich habe mir den Brother angesehen. Ist kein schlechtes Gerät, aber sowohl der Epson als auch der Canon spielen beide preis-aber auch leistungsmäßig in einer ganz anderen Liga. Du kannst kein Mofa mit einem Audi vergleichen, wenn man es mal so ausdrücken will....

Man darf bei allen Vorzügen des Canons zwei Sachen nicht vergessen:

1) er ist deutlich teurer als der Epson, von daher ist seine Mehrausstattung (auch wenn man sie im Fall von Duplexdruck nicht braucht) immer teurer und muss mitbezahlt werden

2) Der Scanner des Canon ist auf dem Papier von den Daten her gesehen, der bessere aber wie ist es in der Praxis??

Zum Scanner:

Wie einer meiner Vorredner schon angesprochen hat, ist die Tiefenschärfe des Canons wohl etwas besser als beim Epson, d.h. Du kannst bei einer Buchkopie auch den Falz mit scannen, das kann der Epson so nicht. (1:0 Canon) Auch hat der Canon die nominell höhere Auflösung von 2400x4800dpi, während der Epson "nur" die Hälfte hat. (2:0 Canon)

Das wirkt sich in der Praxis aber nicht wirklich aus, weil diese hohe Auflösung nur beim Scannen von Dias oder Negativen Sinn machen würde - und das kann keiner der beiden, weil ihnen die Durchlichteinheit fehlt, so etwas beherrscht nur der Epson RX620. (ich ziehe hier mal einen Punkt ab, immer noch 1:0 für den Canon) Die höhere Auflösung ist also im Prinzip nutzlos, denn ein A4 Foto mit 600dpi eingescannt, verursacht Daten von gut 300 MB pro Bild, das ist also ein bißchen viel, hier kommen selbst 3Ghz Rechner ins trödeln. (soll heißen, kein Mensch nimmt mehr als 600dpi beim Fotoscannen, bei Texten reichen sogar 200dpi)

Rein geschwindgkeitsmäßig nehmen sich beide nichts beim Scannen, es steht hier unentschieden (1 Punkt beide, 2:1 für den Canon)
Bleibt die Farbtreue, und hier hat der Epson naturgemäß das bessere Ende für sich (2:2 beide). Der Dokumenteneinzug ist dann wieder ein Argument für den Canon (der damit 3:2 diesen Vergleich knapp gewinnt)

zum Drucker:

Speed: unterm Strich sind beide Gleichwertig (1:1 beide), der eine mal hier, der andere mal da

Druckkosten: SW Druck kosten beide gleich, der Canon ist im Farbdruck günstiger (1:0 für den Canon, 2:1 gesamt)

Haltbarkeit der Ausdrucke: keine Frage, das entscheidet der Epson in allen Punkten für sich! (1Punkt Epson, 2:2 beide)

Papierkosten: auch hier ist der Epson im Vorteil, da er auch mit miesem Papier klar kommt und man nicht das teure Inkjetpapier (wie beim Canon) kaufen muss um gute Ergebnisse zu bekommen.
1Pkt. Epson, 2:3 für den Epson)

Qualität Normalpapier: Punkt Epson! (2:4 für Epson)
Qualität Fotopapier: Punkt Canon, das ist die Disziplin, die der Canon am klarsten für sich entscheidet (Pkt. Canon aber immer noch 3:4 für den Epson), das soll aber nicht heißen, dass die Fotos vom Epson schlecht sind, im gegenteil, er schafft nur keinen Hochglanzausdrucke, nur mattglänzende.

Ausstattung: Auch dieser Punkt geht mit CD Druck, Duplex Druck, Pictbridge Schnittstelle an den Canon (4:4 beide)

Preis-Leistungsverhältnis: Der Epson ist billiger in der Anschaffung, der Canon teurer, hat aber dafür eine bessere Ausstattung, Punkt beide (5:5)

Letztlich gewinnt der Canon knapp mit 8:7 Punkten, was aber nicht heißen muss, dass er Deine Wahl sein muss, denn beide sind unterm Strich gleichwertig und haben Vor und Nachteile.

Fazit:
Wenn Du ein begrenztes Budget hast, dann kommt nur der Epson in Frage, er ist wesentlich günstiger im Anschaffungspreis und bietet auf Normalpapier die derzeit beste Druckqualität und Haltbarkeit. Wenn Du ca. 100€ mehr investieren kannst, bekommst Du mit dem Canon ein pures Luxusgerät, mit sehr guter Ausstattung, die Du dann aber auch nutzen solltest, sonst macht die Mehrausgabe keinen Sinn.
von
Ja, man kann nicht sagen, der eine ist besser oder so.
Hängt eben davon ab, was man braucht bzw. will.
von
Hallo!
Also, VenomST, ein wirklich beeindruckender Zweikampf. Hier gleich die Rückfragen:
Du schreibst:
"Tiefenschärfe des Canons wohl etwas besser als beim Epson, d.h. Du kannst bei einer Buchkopie auch den Falz mit scannen, das kann der Epson so nicht",

Was heißt das konkret, wenn ich mit dem Epson Bücher scannen will?. Hab ich da dann also immer einen Bereich in Falznähe,den der Scanner nicht oder nur schlechter erfassen kann?! Aus Büchern scannen bzw. kopieren ist scho relativ relevant.

Und: worin liegt der Unterschied (in Qualität oder so), wenn ich etwas kopiere oder etwas einscanne und dann drucke. Oder gibts da keinen Unterschied (außer halt, dass ichs kopiert natürlich nicht aufm Rechner hab;-))
von
Ja, ein CCD-Scanner (Canon), kommt mit Büchern besser klar, bei CIS-Scannern (Epson) ist bereits bei geringem Abstand vom Scannerglas nicht mehr so viel zu erkennen.
Vor allem bei dickeren Büchern eventuell unpraktisch.

Beim Farbkopieren ist der Epson auf Normalpapier dank der pigmentierten Tinten wahrscheinlich einen Tick besser.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:39
15:02
14:45
14:35
13:18
16.1.
15.1.
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 290,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Canon Pixma G4510

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 366,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Canon Pixma G2510

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 137,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 321,37 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 238,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 158,58 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen