1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Canon Imageprograf Pro-300 - A3-Pigmenttinten-Fotodrucker für "Fine Art" und Hochglanz

Canon Imageprograf Pro-300 - A3-Pigmenttinten-Fotodrucker für "Fine Art" und Hochglanz

von
Der Nachfolger vom "Pixma Pro-10s" bekommt neue "Lucia Pro"-Tinten mit einem tieferen Mattschwarz und kann nun auch auf FineArt-Medien randlos bedrucken. DC vergleicht den neuen Canon Pro-300 mit Epsons Surecolor SC-P700.

Canon Imageprograf Pro-300: A3-Pigmenttinten-Fotodrucker für "Fine Art" und Hochglanz von Ronny Budzinske
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo liebes Team vom Druckerchannel,

vielleicht habe ich es ja irgendwo überlesen, aber ist eventuell auch ein Vergleich des neuen Canon mit dem neuen Epson angedacht? Der letzte Vergleich zwischen dem R3000 und dem Pro 1 ist jetzt doch etwas lange her. Ich kann mir gut vorstellen, das einige an einem Vergleich / Test sehr interessiert sind.

Vielen lieben Dank Olaf
von
ja jetzt da ich es lese, hat sich meine Frage dann auch beantwortet. Aber warum konnte ich den Kommentar nicht lesen?

Egal ... abgehakt
von
Hallo Olaf,

leider steht tatsächlich kein Praxisvergleich an.
was meinst du?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo Ronny,

na oben steht doch!
Habe ich da jetzt etwas vollkommen falsch verstanden ?!?

Dann kläre mich bitte auf. Aber fang gleich mit den harten Sachen an. Also gleich mit den Bienchen und den Blümchen! ;-D
von
Hallo Olaf,

wir vergleichen aber hier auch mehr oder weniger nur die Specs - etwas tiefergehend.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo budze,

tja da habe ich wohl etwas missverstanden. Denn das verhalten des Bronzing vom neuen P700 im Vergleich zum Canon 300 hätte mich doch wirklich interessiert. Oder die homogenität auf Glanzpapier zwischen den Beiden.

Aber vielen lieben Dank für die Richtigstellung

Lieben Gruß Olaf
von
@Spiegel
Um das zu vergleichen, müsste man sich vorher auf die Druckdatei, die Einstellungen und das Papier einigen. Die drei zusammen beeinflussen das Ergebnis stark. Dann muss sich auf eine Betrachtungsumgebung einigen, da die Beleuchtung auch Einfluss hat.
Wir sprechen jetzt aber nicht über Unterschiede im Glanzgrad, denn das hat wieder andere Ursachen. Beides kann sich überlagern, es sind aber unterschiedliche Effekte und Ursachen.
von
Hallo Maximilian,

so aufwendig muss der Test nicht ausfallen. Die wenigsten Bilder werden unter vorgegebenen Lichtbedingungen betrachtet. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das sich jemand seine Beleuchtung zu Hause auf Normlicht eicht. Somit gehen wir davon aus, das ein Bild unter normalen normalen Lichtbedingungen in einem normalen Wohnzimmer betrachtet werden. Und auch unter diesen Lichtbedingung sieht man unterschiede.

Mich würde mal wirklich interessieren, ob der erneute Auftrag von Light Light Grey in den dunklen Bildbereichen das Bronzing wirklich effektiv beseitigt. Ich habe es hier zu Hause mit einem 5% Maske aus PS heraus mit Überdruck gemacht. Nun kann ich meinem P800 nicht soansteuern, dass er jetzt nur LLK nutzt. Dafür bräuchte ich ein RIP. Diese Kosten möchte ich aber nicht auf mich nehmen. Der Effekt war so la la. Auch eine Negativmaste mit 5% Deckung aus PS herausgedruckt um ein Glanzunterschied auszumerzen war etwas erfolgreicher. Ja ich weiß ich kann es auch über die Gradationskurve machen.

Aber ich bin einfach mal neugierig. Und der letzte Test zwischen zwei Fotoboliden ist ja jetzt auch schon etwas her. Und diese Drucker gibt es auch nciht mehr auf dem Markt zu Kaufen.

Mich interessiert einfach, ob Epson in Sachen Glanzverhalten aufgeholt hat. Ob Canon sichtbar besser im Schwarz geworden ist. Mit der Außnahme von der Papierverarbeitung hätte Epson sonst kein Alleinstellungsmerkmal gegenüber dem Canon. Auch hier sind wir mal ehrlich, wer macht schon ein Panorama mit 33cm Breite und 15 m Länge? Das wäre sinnvoll für Bordüren, oder Collagen, aber nicht für ein Bild als Panorama.
von
Also ich drucke mit meinem Pro-1000 bis auf L* 1,8-2,2 bei glänzendem Papier. Das liegt schon an der Grenze der Messgenauigkeit und Wiederholgenauigkeit meines Gerätes. Wie gut das dann aussieht hängt dann nur noch von meinen Fähigkeiten ab. Ich habe kein Problem mit mal zugelaufenem Schwarz, da das meist unnatürlich wirkt. In Natura nimmt man das ja auch fast immer als schwarz wahr, wenn man die gesamte Szene betrachtet.
Zu oben noch: Mir ging’s nicht um Normlicht, aber ein bisschen was muss man schon definieren. Mich störst halt jetzt nicht unbedingt, wenn auf einem A3 oder größerem Druck unter blöden Winkeln ein paar Quadratzentimeter nicht in Ordnung sind. So ein Bild hängt dann an der Wand und ich schau bestimmt aus mehr als einem halben Meter Abstand drauf.
Ich habe das Problem noch fast nie gehabt und nehme halt anderes Papier. Es gibt davon ja genügend.
von
Das ist doch schonmal ganz ordentlich.

Mich stören kleine Fehler an großen Bildern an der Wand auch nicht. Auch das Bronzing auf Glanzpapier, welches an der Wand hängt. Da ist es eher die Spiegelung vom Papier und Glas. Das ist aber ein anderes Thema. Selbst kleine Bearbeitungsfehler sehe ich nicht so eng. Leute die ein großes Bild mit einer Lupe auf "Nasenlänge" als normalen Betrachtungsabstand ansehen, gehören auch nicht zu meiner bevorzugenten Gruppe von Fotografen. Aber wenn ich ein 18 x 13 Bild zum anschauen weiterreiche und mit schießt das Bronzing ins Auge, dann beschämt es mich doch etwas. Ja ich habe meine Bilder am Anfang doch sehr stark eingestellt. Das kann auch kein neuer Drucker abstellen. Aber mich interessiert dennoch wo jetzt die neue Messlatte angeblich liegen soll. In wie weit haben sich die beiden Hersteller angenähert. Es sind ja nur noch Canon und Epson in diesem Segment vertreten. HP macht nichts mehr in diesem Bereich - zumindest nicht ab A3+.

Vielleicht gibt es dann auch neue Erkenntnisse bei der breiten Masse der Nutzer. Sonst steht es doch immer klar. Wenn du Glanzpapier bedrucken willst, dann nimm Canon. Ansonsten Epson. Und Druckerchannel traue ich es wirklich zu neutral zusein. Wie wurde der IPF 1000 am Anfang in den Himmel gelobt und der P800 in die Erde getreten. Jetzt habe ich schon viele Berichte von Nutzern gelesen, die da anderer Ansicht sind. Ich möchte hier kein Hype für eine Marke in gang setzen. Drucken können beide - der IPF 1000 und P800. Aber wer kann was besser. Hier wünsche ich mir eine neutrale Instanz (genannt sei hier DC). Vor nächstem Jahr wird das auch bestimmt nichts mit einem Ergebnis. Allerdings wird sich DC auch die Frage stellen; in wie Weit ist ein Test sinnvoll, und sprechen wir hier nicht nur einen kleinen Bereich unserer Forenmitglieder an.
Seite 1 von 2‹‹12››
Bilder einfügen (.jpg/.png/.pdf)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Schneller: Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an.


Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

1
Markierte Links sind "Provisions-Links", also Affiliate-Links. Druckerchannel erhält bei Kauf eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. Mwst. ggf. zzgl.Versandkosten. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:46
12:28
12:07
11:20
11:00
00:22
22:51
24.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.11. IDC Marktzahlen Q3/2020: Fast neun Prozent mehr verkaufte Drucker, HP und Canon stark
20.11. HP 903, 907XL, 953, 957XL: Sperrung von älteren Originalpatronen ab 1. Dezember
13.11. Feinstaubemissionen am Arbeitsplatz: Von Laserdrucker gehen "generell keine relevanten Risiken" aus
13.11. HP Firmware 20201021: Kritisches Wlan-​Update für HP Laserjet Pro mit 203A-​, 203X-​ und 205A-​Toner sperrt Fremdkartuschen
11.11. HP+ und Laserjet M234dwe: "Instant Ink" mit Toneroption
11.11. Canon Pixma G3560, G3520, G2560, G2520 und G1520: Wartungsfreundliche Megatanks
11.11. Lexmark MB3442adw, B3442dw und B3340dw: Günstiger S/W-​Multi mit Dual-​Duplex und Drucker der Go-​Line
11.11. IDC Analyse Westeuropa 2020/Q3: Deutscher Druckermarkt stagniert gegen den Strom
02.11. Canon Winter-​Promotion 2020/21: Sofort-​Rabatt für Tintentank-​ und Fotodrucker
28.10. Canon Pixma TS7450 und TS7451: Günstiges ADF-​Multifunktionsmodell mit zwei Papierzuführungen
27.10. Canon Megatank G3060, G3020, G2020 und G1020 (Asien): Künftige Megatanks bekommen Wartungstank
25.10. Windows 10, KB4577671 und KB4579311: Erneute Probleme mit Windows 10 und vorwiegend Brother-​Drucker
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 96,50 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 175,51 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,76 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 290,31 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 243,55 €1 Lexmark MC2425adw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 84,79 €1 HP Deskjet Plus 4110

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,18 €1 HP Officejet Pro 7740

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 159,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 279,00 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen