1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Was haltet ihr von Mietdruckern?

Was haltet ihr von Mietdruckern?

von
Ich bin ja auf der suche nach einem Farblaser

DC-Forum "Farblaser mit Scanner und alternativ Toner"

Jetzt bin ich auf der Suche über die Möglichkeit gestoßen einen Drucker zu Mieten.

Man zahlt einmal die Erstausstattung (Tinte oder Toner) und bekommt das Gerät zugesandt.
Z.B. zahlt man für einen Brother MFC-L3750CDW Neugerät nur 154,69 €. Das kann man wen man möchte (Rückgabe ist jederzeit möglich) mindestens Jahre lang nutzen. Am Ende der Laufzeit gibt man den Drucker entweder zurück oder zahlt den Restkaufpreis von 107,09 €.
Es gibt eine Voraussetzung, welche für mich jedoch kein Problem darstellt. Man MUSS das Verbrauchsmaterial bei dem Vermieter kaufen. Es wird allerdings auch sehr günstiger Alternativtoner angeboten und es gibt auch keine Mindestabnahmemengen oder Abos.
Im Falle eines Defektes wird das Gerät durch den Vermieter oder Hersteller repariert.

Hört sich fast zu gut an um wahr zu sein.

Das soll keine Werbung sein, ich suche wirklich einen brauchbaren Farblaserdrucker mit Scanner. Daher habe ich auch absichtlich den Anbieter nicht benannt und auch keinen Link gepostet.

Wie ist Eure Meinung dazu.
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Ok, danke für die Klarstellung.
Heißt das, dass wenn ich jetzt 1000 Seiten mit nur einem kleinen blauen Punkt bedrucke, dass bei allen Kartuschen 1000 Seiten auf der Uhr stehen und diese damit als leer gelten? Verweigert der Drucker dann die Weiternutzung der Kartusche? Früher war das so, dass wenn der Toner leer war weiße Streifen zu sehen waren. Dann hat man einfach die Kartusche mal ein bisschen geschüttet und dann ging das noch eine Weile.
von
Hallo,

also der Tonerverbrauch wird in großen Teilen schon nach Farbauftrag berechnet. Du könntest also schon 1.000 Seiten reines Cyan + 1.000 Seiten reines Magenta und entsprechend Gelb drucken. Aber in der Praxis kommt das eben fast nie vor. Das sind ja alles Mischfarben. von daher kannst du bei normalen Dokumenten von rund 1.000 Seiten Reichweite ausgehen.

Dazu kommt noch der Bedarf an Toner für die Kalibrierung, etc ...

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich finde das Clever Leihen Angebot auch interessant, frage mich aber, ob das wirklich alles so reibungslos läuft - evtl. kommt es ja darauf an, was nicht im Vertrag steht?

Drin steht:
"Als zusätzlichen Service stehen wir Ihnen während der Leihezeit im Falle von Geräteproblemen mit Rat und Tat zur Seite."

Es steht also nicht dabei, dass ich für 3 Jahre einen funktionsfähigen Drucker erhalte.

Bedeutet doch dann im schlimmsten Fall bei einem Defekt:
- Ich muss das Gerät (spätestens nach 3 Jahren) kostenpflichtig zurückschicken und erhalte kein Geld zurück.

Hätte ich das Gerät aber gekauft, könnte ich:
1. innerhalb der Gewährleistung das Gerät kostenfrei zurückschicken, oder
2. Die Garantie beim Hersteller in Anspruch nehmen.

Oder sehe ich das falsch?
Aber womit verdienen die dann ihr Geld?
von
Offensichtlich verdienen die Geld mit dem Verkauf von Verbrauchsmaterialien.

Auch beim neuen Drucker sollst du nicht das Geraet selbst bezahlen, sondern "nur" die enthaltenen Verbrauchsmaterialien.

Bei einigen Geraeten lohnt sich das gar nicht. Da kannst du auch gleich den ganzen Drucker kaufen und dann damit machen, was du willst.
von
Hallo,

also es handelt sich ja um eine Leihe. Von daher ist für mich auch klar, dass hier für die ordnungsgemäße Funktion (bei Nutzung nach deren Leihbedingungen) während der Laufzeit auch gesorgt wird.

Der Absatz bezieht sich für mich eher auf Softwarefehler.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Das mit dem Softwarefehler wäre auch meine Interpretation - aber klar definiert ist es halt eben leider nicht.

Und mit dem Verbrauchsmaterial hast du Recht, @Gast_49468:
Beispielhaft für den Samsung Proxpress M3820ND:

Neupreis: 135 €
Cleverleihe: 71 €
Cleverleihe Kauf nach 3 Jahren: 47 €
Gesamt Cleverleihe: 118 €
Vorteil Cleverleihe: 17 €

Macht erstmal Sinn, wenn man keinerlei Verbrauchsmaterial braucht und bereit ist, die Originalverpackung für 3 Jahre aufzubewahren (Rückversand nur im Originalkarton!). Selbst wenn man jetzt plant, den Drucker nach 3 Jahren zu kaufen, der Drucker aber dann irgendwann einen defekt hat, braucht man den Original-Karton.

Wenn man nun noch weiteren Toner braucht, bezahlt man über Cleverleihe je nach Toner dann insgesamt mehr:
Für den MLT-D203E (10.000 Seiten) bezahlt man bei Cleverleihe 100 € inkl. Versand, bei Tonermacher zum Beispiel 80 € (je nach Lieferant geht es auch nochmal günstiger)

Mein Fazit: Insgesamt (bei diesem Drucker und derzeitigen Tonerpreisen) kein Preisvorteil durch Cleverleihe.
von
Hallo,
also gerade bei dem Modell sind ja 15.000 Seiten Toner bei. Für die allermeisten Nutzer sind 5.000 Seiten im Jahr schon ziemlich ausreichend ...

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 2 von 2‹‹12››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:32
11:28
11:13
11:05
11:02
17:17
Advertorials
Artikel
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 347,00 €1 Canon i-Sensys MF443dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,30 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,68 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G650

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 380,68 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 565,00 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen