1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Wer hat Erfahrung mit Canon oder Epson Drucker mit Eco-tank?

Wer hat Erfahrung mit Canon oder Epson Drucker mit Eco-tank?

von
Ist diese Technik schon ausgereift oder kommen oft defekte vor? Muss man die Originalfarben einfüllen?
von
Hallo,

die Technik ist ja nun nichts grundlegend neues. Das Funktioniert eigentlich ganz gut und einige Probleme von "herkömmlichen" Systemen gibt es gar nicht erst.
Du kannst einfüllen, was du möchtest. Die Originaltinten sind jedoch so günstig, dass ein Kostenvorteil allenfalls bei extremen Vieldruckern relevant wird.

Guck dir als erste Anlaufstelle mal dies an: Kaufberatung & Test Tintentankdrucker ohne ADF: Billig Drucken mit Originaltinte

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo, meine Erfahrungen mit Epson EcoTank ET-4750: Nach genau 13 Monaten und gut 10.000 Seiten Druck wurde im November/Dezember letztes Jahr das Papier anfangs sporadisch und bevor er zur Reparatur ging gar nicht mehr eingezogen. Da das Gerät außerhalb der Garantie war, wurde eine Reparaturpauschale von 187 € fällig. Das Gerät kam "repariert" zurück, war gut einen Monat mehr schlecht als recht im Einsatz und ist nun gestern wieder in die Reparatur geschickt worden, da der Einzug schon wieder nicht geht. Ersatzteile kann man nicht bestellen bzw. mir wäre keine Quelle bekannt.
An sich finde ich es ein gutes System, aber wenn die Technik darumherum nicht haltbar ist, bringt die ganzen Tankgeschichte m.E. nicht wirklich was. Das Gerät wirkt auf mich auch recht günstig für den Preis. Die Druckqualtität ist solala, was mich aber nicht weiter stört.
Wir haben original Tinte verwendet, da die auch schon sehr sehr günstig ist. Allerdings ging das Dinge in die Repartur, bevor wir überhaupt die Tinte aus dem Lieferumfang aufbrauchen konnten.
Ich hoffe, damit vielleicht ein wenig geholfen zu haben. Grüße Max
von
@Gast_53681

ich bezog mich bei der Antwort natürlich auf das Tank-System an sich. Dass die Drucker - gerade die einfachen - nicht für die Ewigkeit sind, ist klar.

Ärgerlich in deinem Fall ist aber wohl, dass du die kostenlose Garantieerweiterung wohl nicht abgeschlossen hast, siehe Garantieaktionen bei Tintendruckern: Wer bietet mehr?

Solche geschilderten Probleme sind bei Tankdruckern von Epson oder auch HP für 3 Jahre abgedeckt, beim Epson Ecotank ET-4750 für bis zu 50.000 Seiten. Ansonsten hätte ja hier auch noch die Gewährleistung gegriffen - hattest du das Probiert?

190 Euro nach knapp einem Jahr ist schon deftig.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
@ronny: Leider habe ich es versäumt, die Garantieerweiterung abzuschließen. Ich dachte aber, dass das Gerät sowieso 3 Jahre Garantie hat - dem war dann nicht so. :-(
Ansonsten beruft sich die Hotline auf die Beweislastumkehr nach den 12 Monaten und damit macht es ja - bei dem Betrag - keinen Sinn mehr weiter dagegen vorzugehen... :-/
von
Hallo,
Du meinst die Hotline des Händlers? Nur dieser ist dein Ansprechpartner nach 12 Monaten.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Genau, die des Händlers... :-/
von
Hallo,
da wird es leider schwer was gegen zu machen. Das mit der 3-Jahres-Garantie wird leider nicht selten missverstanden. Damit rechnen die Hersteller wohl auch. Bei Brother ist z.B. keine Registrierung nötig.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich besitze den ET-2751 von EPSON seit dem 10.02.2020 und hatte ihn mir gekauft, weil er sparsamer sein soll. Ich sende mal hier den letzten Schriftverkehr mit.

"...und so komme ich auf meine Frage von vor über einem Jahr zurück:
Gibt es jemand bei EPSON, der mir endlich sagen kann, ob ich den falschen EPSON-Drucker gekauft habe.
Denn dieses Waste-Inkpad ist bei mir sehr schnell voll - zumindest muss ich recht häufig (häufiger als wohl normal) das Gerät einschicken und warten/reparieren lassen.
Die 63,-€ machen dann wenig Lust auf das Gerät und ich bin gerne bereit wieder darüber ehrlich zu schreiben.
Ich muss schon seit längerer Zeit vor dem Drucken die Wartung bemühen, weil sonst keine Farbe oder sehr wenig auf das Papier kommt.
Auch mir wurde von Ihnen geschrieben: "Dieser Fall tritt bei normaler Nutzung des Gerätes und innerhalb seines Lebenszyklus nur sehr selten ein."
Aha, was ist also eine normale Nutzung und wenn meine Nutzung unnormal ist, dann müssten Sie (EPSON-Fachleute d. R.) doch einen Tipp für mich haben oder dürfen Sie so etwas nicht machen und eine ganz andere Abteilung ist dafür zuständig? Bei dem Kaufpreis und den bei mir nun aufgelaufenen Zusatzkosten erst 22,-€ dann mehrfach 63,-€ (vom 10.02.2020 bis jetzt 17.05.2022 sind's 555595 Seiten, davon 50648 in Farbe). Ja, oder ich werde EPSON-Drucker-Tester, ist zwar mitunter auch stressig, aber für mich dann wenigstens nicht mit weiteren Kosten verbunden. Okay, ich warte und wünsche einen tollen Wochenstart."

"Lustig" war, für wen auch immer, dass bei der ersten Verschickung, mein Drucker nicht nach 19089 Barnin, sondern nach 10... Berlin zurück geschickt wurde. Der Blumenladen war damit überfordert. Ich hatte also statt nach 14 Tage, nach gut 4 Wochen meinen Drucker zurück. Lapidare Entschuldigung, aber die 22,-€ wollten sie haben. Nun drucke ich für unsere Gemeinde/Kulturverein Barnin Hefte und das besonders im Sommer. Ohne Drucker?! Ich muss vor jedem drucken, erst einmal Aufträge sammeln. Das Tintenkissen ist ja schnell wieder voll, denn ich muss vor jedem Druck eine Druckkopfreinigung durchführen. Das kostet Tinte!und so komme ich auf meine Frage von vor über einem Jahr zurück:

Gibt es jemand bei EPSON, der mir endlich sagen kann, ob ich den falschen EPSON-Drucker gekauft habe.

Denn dieses Waste-Inkpad ist bei mir sehr schnell voll - zumindest muss ich recht häufig (häufiger als wohl normal) das Gerät einschicken und warten/reparieren lassen.

Die 63,-€ machen dann wenig Lust auf das Gerät und ich bin gerne bereit wieder darüber ehrlich zu schreiben.

Ich muss schon seit längerer Zeit vor dem Drucken die Wartung bemühen, weil sonst keine Farbe oder sehr wenig auf das Papier kommt.

Auch mir wurde von Ihnen geschrieben: "Dieser Fall tritt bei normaler Nutzung des Gerätes und innerhalb seines Lebenszyklus nur sehr selten ein."

Aha, was ist also eine normale Nutzung und wenn meine Nutzung unnormal ist, dann müssten Sie (EPSON-Fachleute d. R.) doch einen Tipp für mich haben oder dürfen Sie so etwas nicht machen und eine ganz andere Abteilung ist dafür zuständig? Bei dem Kaufpreis und den bei mir nun aufgelaufenen Zusatzkosten erst 22,-€ dann mehrfach 63,-€ (vom 10.02.2020 bis jetzt 50.218 Total Pages davon 45.536 in Farbe).

Ja, oder ich werde EPSON-Drucker-Tester, ist zwar mitunter auch stressig, aber für mich dann wenigstens nicht mit weiteren Kosten verbunden.

Okay, ich warte und wünsche einen tollen Wochenstart. Der Standardpreis für Wartung ist 63,-€.

Gruß FrankS3
von
Du hast für Dein Druckvolumen (555.000 Seiten in 2 Jahren) den falschen Drucker gekauft.

So ein 5,5 kg-300€-Klapperkasten ist nicht für solche Druckzahlen entworfen worden.
Du kannst Dich freuen, das er überhaupt bis jetzt durchgehalten hat.
Auch andere Druckerhersteller haben solche zusätzlichen Verbrauchskosten bei so einem hohen Druckaufkommen.
Unterm Strich hast Du wohl so billig gedruckt wie mit keinem anderen Drucker und dafür mit Serviceeinschränkungen bezahlt.

Falls Du ein neues Gerät für ähnliches Druckaufkommen brauchst, bitte in der Preisklasse 1000€+ suchen, zum Bsp. hier auf Druckerchannel.de oder Druckkosten.de und selbst dann gibt es z. Bsp. bei Epson nur eine Gerätegarantie für bestimmte Modelle bis 150.000 Seiten in 3 Jahren. Das ist bei anderen Herstellern ähnlich.
Es gibt bei anderen Herstellern bis zu 5 Jahren zukaufbare Garantieleistungen. Da kostet aber die Garantie schon mehr wie Dein jetziger Kaufpreis und auch die Geräte sind für sich teurer.
Beitrag wurde am 17.05.22, 17:30 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,

also für den kleinen Drucker gewährt Epson "nur" für 30.000 Seiten. Für das Volumen würde ich einen Epson Ecotank ET-5850 wählen. Der hätte nach Registrierung auch Garantie für 100.000 Seiten in 3 Jahren.

Der Resttintenbehälter ist Recht groß und lässt sich selbst wechseln

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
10:10
10:08
09:42
07:02
06:59
Advertorials
Artikel
29.06. Context-​Zahlen SFP-​Tinte Q2/2022: Verkäufe von Tintendruckern gestiegen
28.06. Brother Krupina: Recyclingwerk als "klimaneutral" zertifiziert
23.06. Canon Imageformula RS40 und Epson Fastfoto FF-​680W: Flinke Fotoscanner im Vergleich
10.06. Einheitliche Ladelösung in der EU: Mobile Drucker und Scanner per USB-​C laden?
09.06. Canon-​Drucker starten nicht: Der Spuk ist vorbei
07.06. Canon-​Drucker starten nicht: Finales Firmwareupdate für Europa ist da
04.06. "Printer Shutdown Issue": Canon bietet Firmwareupdate an
03.06. IDC Marktzahlen Q1/2022: Druckerverkäufe bei HP im Sinkflug, Canon überholt Epson
02.06. Canon Maxify iB4050, MB2050, MB2350, MB5050 & MB5350: Auch ältere Bürodrucker lassen sich nicht mehr starten
01.06. Kyocera Update-​Tool: Benutzer sollen Firmware bald selbst aktualisieren können
31.05. Canon Pixma MX495: Drucker hängt in Bootschleife
31.05. Canon i-​Sensys MF553dw, MF552dw, MF455dw, MF453dw, LBP236dw & LBP233dw: Monolaser bis zur gehobenen Mittelklasse
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 333,27 €1 HP Scanjet Pro 2600 f1

Dokumentenscanner mit Flachbett

ab 165,00 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 279,98 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 869,25 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,00 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 482,99 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,00 €1 Epson Ecotank ET-2815

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 391,00 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 287,24 €1 Epson Ecotank ET-2850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 269,00 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen