1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Neuer Drucker für Juristen

Neuer Drucker für Juristen

von
Hallo zusammen

Aktuell steht in meinem Büro ein HP Officejet Pro X576dw MFP - leider gibt wohl der Druckkopf langsam den Geist auf, da immer der link Rand nach ca. 10 Druckseiten blass gedruckt wird. Das Ding ist längst aus der Garantie raus, eine Raparatur dürfte sich wohl kaum lohnen (lasse mich aber gerne enes Besseren belehren, resp. wäre auch froh um allfällige Lösungsansätzte des Problems. Jenste Reinigungsstufen und dergleichen wurden schon getestet)

Ich drucke nicht allzu viel, pro Jahr ca. 10'000 Seiten (inkl. Kopien). Viel wichtiger ist das Gerät bei der Digitalisierung, weshalb ich äusserst froh war und bin um den ADF-Duplex-Scaneinzug. Was mir sonst noch wichtig ist:

- ADF-Scan-Einzug
- Gute Scanqualität (der X576dw bspw. kriegt die Farben von Leuchtstiften gar nicht hin, oftmals sieht man gar keinen Leuchtstift. Geht gar nicht)
- Duplex-Druck
- möglichst schnell, wenns mal zügig gehen muss :D
- Drucken ab USB + Scannen auf USB
- WLan + AirPrint sowie Scan to PC
- Kopierfunktion
- bestenfalls zweites Zufuhrfach / Seitenfach für Spezialformate
- Papierkassette mit mind. 500 Blatt Fassungsvermögen
- möglichst grosse Tintenpatronen / Toner, damit ich nicht jede Woche neue kaufen muss
- bestenfalls ein neueres Modell, damit auch Support und dgl. lange gewährleistet bleiben.

Budget: So bis ca. 500€.

Marke: Mir egal, hauptsache zuverlässig

Toner / Tinte: Ist mir eigentlich auch egal, die Tinte vom X576dw verschmierte bei Leuchtstifteinsatz nicht. Dies dürfte wohl bei keinem teureren Drucker mehr passieren. Zudem spricht evtl. gegen Toner, dass das Gerät aufgrund der Platzverhältnisse direkt neben mir auf dem Schreibtisch steht und ich viel Zeit daneben verbringe - Toner sollen ja massig Feinstaub produzieren?

So, ich bin gespannt auf eure Vorschläge.

LG
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,

also in dem Preissegment gibt es im Bereich (Tempo) Tinte ausschließlich die Modelle von HP. Nachfolger Der Pro-X-Serie sind die heutigen Pagewide-Drucker. Die sind hier im Forum nicht unbedingt unumstritten, was Ausfälle von einzelnen Druckbereichen ausgeht. Wenn du jedoch zufrieden warst, kannst du es durchaus erneut probieren, ob sich da am Scanner groß was getan hat, kann man bezweifeln. Unter 500 Euro gibt es nur den HP Pagewide Pro 477dw

Ansonsten ist die Zielgruppe hier etwas für einen Farblaser. Dafür ist das Budget bei 10.000 Seiten im Jahr aber imo schon etwas niedrig, siehe mal diese Liste hier Drucker-Finder (Marktübersicht)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Stimme Ronny zu. Da gibt es eigentlich nur die HP Pagewide Modelle in dieser Preisklasse. Die großen EPSON Workforce, sind zwar auch gut, aber doch langsamer.
Das Problem mit den "Leuchtstiften" - ich vermute mal Du meinst Textmarker - hast Du bei so ziemlich allen Scannern. Das kannst Du nur mit höherem Kontrast teilweise beheben, welches wiederum aber für den Rest des Blattes störend sein kann. Grundsätzlich sollte man keine gelben Marker verwenden - zu wenig Kontrast vor weißem Hintergrund. Rosa oder Grün funktionieren meist etwas besser.
von
Lieber Ronny,
Lieber Trantor

Gut, die 10'000 Seiten / Jahr sind nun auch ein errechneter Schnitt vom X576 dw. In den vier Jahren, in denen er schon bei mir steht, hat er nun knapp 40'000 Seiten gedruckt - vielleicht ist das auch der Grund für seine Probleme, da er ja auf ca. 4'000 Seiten / Jahr ausgelegt ist (Ups :D).

Über die letzten beiden Jahre hat das aber enorm abgenommen: der Grossteil wurde in den ersten beiden Jahren gedruckt, 2017 stellten bei uns die Gerichte zum Glück auf elektronischen Verkehr um. 2019, schätze ich mal, habe ich keine 3'000 Seiten mehr gedruckt.

Die Pagewide sind mir ein Begriff, aber aufgrund derselben Technik "scheue" ich mich vor denen - alle 4-5 Jahre das Gerät wechseln zu müssen, läuft mir ehrlich gesagt etwas zuwider. Zumal die Pagewide ja laut Ronnys Aussage auch eher umstritten sind.

Zum Scannen: ich habe da mal bei der Recherche von HP folgendes gefunden: h10032.www1.hp.com/...
Geht zwar primär um die LaserJets, aber mein X576dw kriegt nicht einmal die Qualität von "Before" auf S. 4 hin, geschweige denn "After". Und all die Einstellungsmöglichkeiten bietet er erst recht nicht.

Also passen wir das Ganze mal an:
Schätzungsweise max. 2'000 Seiten / Jahr in Zukunft und eine gute Scanqualität fürs Digitalisieren. Von mir aus auch bis ca. 1'000€ - Wenn das Gerät dann wirklich einige Jahre durchhält und qualitativ was bietet, wäre es mir den Preis wert. Ich wollte nur nicht 1'000€ versenken und nach 4 Jahren wieder mit Druckkopfproblemen kämpfen müssen.

PS: Ich nehme mal an, dass Face-Down bei der Papierausgabe zu bevorzugen ist, damit der Ausdruck auch sortiert entnommen werden kann. Sobald ich aber beim Druckerfinder Face-Down aktiviere, sinken die Ergebnisse von 275 auf 4 - kann das wirklich sein, oder ist die Funktion evtl. bei vielen Modellen einfach nicht erfasst?

LG
Benjamin
von
Die Angabe Facedown ist bei fast allen Lasern vorhanden, aber wird selten von den Herstellern so wirklich angegeben. Bei Tintenstrahlern ist das eher die Ausnahme.
Bei HP sind die Treiber oft abgespeckt mit nur wenig Einstellungsmöglichkeiten. Das ist bei anderen Herstellern anders.
Muss das Gerät denn Farbe können? S/W-Laser sind oftmals deutlich günstiger und robuster als Farblaser, scannen können sie trotzdem in Farbe.
von
Hallo,
HP hat das Gerät für monatlich 1.000 bis 4.200 Seiten ausgelegt. Einmalig auch mal 75.000 im Monat. Grundsätzlich ist das also schon im Rahmen.

Rein Ökonomisch war das ja auch offenbar eine gute Wahl. Wenn du mit der Qualität sonst zufrieden warst, bekommst du diese Folgekosten mit einem Laser nicht hin.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Schon mal daran gedacht, das zwei getrennte Geräte auch interessant sein könnten?
Einen Dokumentenscanner und ein entsprechendes Ausgabegerät (Tinte oder Toner).
So musst du bei einer Druckerneuanschaffung oder beim Scanner nicht immer beides neu kaufen. Das spart auf lange sicht auch kosten.
von
Das wollte ich ebenfalls vorschlagen thalhom.
Wir haben hier Versicherungsmakler als Kunden, die es ebenso machen. Dokumentenscanner sind den integrierten Multifunktionsscannern haushoch überlegen in Sachen Digitalisierung von Unterlagen. Sowohl in Sachen Geschwindigkeit, wie auch Papierverarbeitung.
von
Danke euch allen für die Inputs!
@ronny Ich war durch und durch zufrieden mit dem Gerät, allein die Druckgeschwindigkeit und die Reichweite pro Patrone haben mich "aus den Socken gehauen". Nur eben jetzt dieses unschöne Problem mit dem Rand beim Ausdruck. Sonst wäre ich nie auf die Idee gekommen, mir ein neues Gerät anzuschaffen.

1. Ja, FArbe sollte das Gerät schon können. Über 50% der Seiten waren Farbseiten. Selbst wenn man mal die unnötigen Farbelemente in Dokumenten abzieht, dürften es noch immer gut 1/4 aller gedruckten Seiten sein, bei denen Farbe dabe sein musste.

2. Betreffend separatem Scanner: Fraglich, ob sich das lohnt. Pro Monat werden im Schnitt wohl keine 300 Seiten digitalisiert, wobei nur etwa die Hälfte mit Leuchtstiften markiert wurde. Und qualitativ reichte das grds. für unsere Zwecke vollkommen, lediglich die mangelhafte Wiedergabe der Leuchtstifte ist etwas ärgerlich. Da zweifle ich etwas, ob sich ein gesonderter Scanner bezahlt macht - selbst der Epson Workforce DS-310 kostet ja schon 207€.

Nachtrag: habe mich soeben detaillierter mit dem Epson ET 4750 auseinandergesetzt. Sieht eigentlich mega aus, klingt auch verlockend. Aber warum verbaut man bei nem 350+€ Gerät nur ne 250 Blatt Kassette - Papier kommt in 500er Paketen :D Aber evtl. wäre dieser negative Punkt den Kompromiss im Verhältnis zur restlichen Leistung das wert.
Beitrag wurde am 29.01.20, 21:04 vom Autor geändert.
von
Hallo,
ganz kurz: Du zahlst bei einem Tankdrucker in erster Linie für die mitgelieferte und zukünftig günstige Tinte. Der Drucker selbst entspricht einem Modell, welches sonst 100 Euro am Markt kosten würde. Irgendwo muss der Hersteller verdienen. Beim Kauf des Druckers, oder hinterher. Das Tempo liegt extrem unter dem des Pagewides.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Interessant, der Shop meines Vertrauens gab "nur" einen Unterschied von 10 Seiten / Minute an. Ein kurzes Video verschaffte dann aber Klarheit.
Hmm, es scheint wirklich fast so als müsste n Pagewide her oder aber das Budget deutlich hochgeschraubt werden. Ich ruf mal morgen bei HP an und klär mal ab, wann beim HP PageWide Pro 477dw mit EOL zu rechnen ist. Das Modell ist ja auch nicht mehr das aktuellste.
Seite 1 von 2‹‹12››
Bilder einfügen (.jpg/.png/.pdf)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:22
14:31
14:29
12:57
12:36
19:35
Drucker fährt nicht hoch Gast_53656
16.2.
13.2.
13.2.
"Orig. eingel." Fehler Original-R-Eingelegt
13.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.02. HP Color Laserjet Pro M255 und MFP M182, M183, M282, M283-​Serie: Kleine Farblaser mit teils sehr hohen Tonerkosten
06.02. Epson Ecotank ET-​M2120: Multifunktions-​Tintentankdrucker für S/W-​Druck
31.01. Epson ReadyPrint Go, Flex & Ecotank: Abo mit Seitenkontingenten -​ auch für Ecotank-​Drucker
29.01. HP Instant Ink: Tintenlieferdienst hat mehr als 5 Millionen Abonnenten
24.01. Ninestar, G&G, Instinkt: Ninestar plant eigenes "Instant Ink"
20.01. Epson Winter-​Cashback: Vierzig Euro retour für S/W-​Ecotanks
17.01. Oki-​Pakete für vertikale Märkte: Profis fürs Hotel, Autohaus und Gärtnerei
17.01. Canon-​Patente für Tonerkartuschen: Canon lässt kompatible HP-​Toner von Amazon.de entfernen
07.01. HP Color Laserjet Enterprise M856dn: A3-​Farblaser mit Ausbaufähigkeiten
13.12. Marktzahlen Drucker 2019 (drittes Quartal): HP auf Platz 1 gefolgt von Canon und Epson
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Canon Selphy Square QX10

Mobiler Fotodrucker, Minifoto (Thermo)

Neu   Imagerunner Advance DX C3720i

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

ab 168,02 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 123,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 66,98 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 279,64 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 479,93 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 416,00 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 251,00 €1 HP Color Laserjet Pro M255dw

Drucker (Laser/LED)

ab 202,50 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen