1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Ecotank S/W Drucker auch bei höherem Druckvolumen nutzbar?

Ecotank S/W Drucker auch bei höherem Druckvolumen nutzbar?

von
Hallo,

ich bin etwas verwirrt, was die Nutzung von Ecotank Druckern bei höherem Druckvolumen angeht: wir suchen einen Nachfolger für unseren in die Tage gekommenen Kyocera FS-3920DN

Aufgabe:
Rechnungs- & Lieferscheindruck - immer 2-3 Seiten je Auftrag
Druckvolumen/Monat: ca. 3000-3500 Seiten / Monat



Wenn ich nun über druckkosten.de einen Vergleich starte, dann werden mir bei 3500 Seiten/Monat alle Drucker der ET-M11xx Reihe angezeigt (siehe Screenshot)

Die Gesamtkosten sind natürlich im Vergleich zu den anderen Tintendruckern sehr interessant und schon recht deutlich günstier!

Aufgrund der notwendigen Einbindung ins Netzwerk bleiben nur die Modelle ET-M1170 & ET-M1180 übrig



Nur verwirrt mich das Ergebnis regelrecht, denn lt. Epson Webseite gibt es z.B. für den ET-M1180 folgende Informationen:
Druckvolumen: 5.000 Seiten pro Monat
Recommended Duty Cycle: 200 - 1.000 Seiten pro Monat
siehe dazu www.epson.de/...

Das heißt doch eigentlich, dass ich mit durchschnittlich 3500 Seiten im Monat weit über das Ziel hinausschieße?

Komischerweise steht beim ET-M1170 wieder was ganz anderes:
Druckvolumen: 20.000 Seiten pro Monat
siehe dazu www.epson.de/...

Die Garantien lt. Webseite betragen bei beiden genannten Produkten "12 Monate Vor-Ort-Service, 100.000 Seiten" - was dann allerdings 8.333 Seiten/Monat wären?!

Leider finde ich diese ganzen Daten nicht in den Handbüchern, somit bin ich mir gerade total unschlüssig, was nun wirklich stimmt, und was denn nun geht und was nicht.
Bei euch im Vergleich stehen dann nochmals andere Werte für das Druckvolumen: Technische Daten (2 Drucker im Vergleich)
(hier stimmt auch die angegebene Auflösung für den ET-M1170 nicht!)


Kann ich da nun im November/ Dezember je 7500 Seiten drucken? Oder raucht mir dann der Drucker ab?
In den anderen Monaten Januar bis Oktober sind immer ca. 2500 Seiten/Monat.


Ich hoffe, ihr könnt da ein wenig Licht ins Dunkel bringen und mich aufklären!


Danke & Grüße
Voodoopupp
von
Hallo,

also in der Regel geht es hier um die Mechanik, die bei dem Modellen ja schon eher einfach gestrickt ist. Man kann die meisten Teilen (die Rollen z.B.) gar nicht tauschen. Das ist "natürlich" für ein Drucker in der Klasse ganz normal.

Ich denke das ganze ist vor allem eine Frage der Zuverlässigkeit bei deinem Einsatz. Wenn das Ding zuverlässig bei so einem Volumen über lange Zeit laufen soll, dann ist das wohl nichts.

Die Garantie kannst du übrigens gratis auf 3 Jahre erweitern. Das wären bei eurem Volumen dann rund 30 Monate, die wohl zuverlässig über die Garantie abgewickelt werden. Hilft natürlich nichts, wenn der Drucker ausfällt und ihr seit drauf angewiesen.
www.druckerchannel.de/garantie/

Eine Klasse höher gibt es dann bei den regulären Modellen (WF-M5290) - der ist anders Konstruiert, aber ob der länger hält, ist auch unklar.

Das mit der Auflösung korrigieren wir. Das ist so nicht ganz zu beantworten. Der Kopf hat 600dpi, es sind aber mit mehreren Bewegungen und unterschiedlichen Tropfen auch vielfache davon erzielbar - das ist nicht die "echte" Auflösung, sondern die Anzahl der Tropfen, die im Zoll gesetzt werden kann.


Wenn ihr das Experiment eingehen wollt, könnt ihr es ja mal mit einem Drucker probieren. Der kost ja nicht viel. Wenn er wirklich in den Einsatz gehen soll, wären wohl mehrere Drucker parallel sinnvoll.

Dazu sei aber auch gesagt, dass die Druckqualität je nach Anspruch - mit einem Laserdrucker nicht voll mitkommt. Die Kyoceras sind ja aber auch idR nicht tadelos beim Textdruck.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo Ronny,

danke für die Info. Dass dieser Drucker nicht ganz so robust ist, wie die teureren Kollegen mag natürlich stimmen! Und ist auch sicherlich nicht ganz zu vernachlässigen.
Als Backup hätten wir ja erstmal den noch funktionierenden FS-3920DN, der wird ja erstmal eingelagert ;)

Ich möchte einfach auch aufgrund der gesundheitlichen Aspekte in Bezug auf Lasertoner und der möglichen Folgen/Risiken gerne auf einen Tintendrucker gehen! Denn der Drucker steht nun mal direkt im Versand/Packraum...


Was allerdings nicht immer so einfach ist, die tatsächlichen Druckkosten wirklich zu ermitteln. z.B. für unseren Kyocera FS-3920DN haben wir ca 3-4 Toner im Jahr gekauft, was einer Reichweite von 45.000 - 60.000 Seiten entsprechen würde.

Wenn ich aber sehe, dass wir im Jahr grob ca. 40.000 Seiten drucken, kann das ja eigentlich nicht ganz stimmen. Demnach sind die Herstellerangaben natürlich immer mit Vorsicht zu genießen.

Die vier Toner kosten ca. 340 EUR...40.000 Seiten kosten bei den Ecotank Modellen für die Tinte ca. 100 EUR, wenn ich hierfür mal 8 Füllungen ansetze (lt. Hersteller 6.000 Seiten => 48.000 Seiten)

Da wäre man bereits nach 1 Jahr kostenneutral bzw. günstiger...
Bei dreijähriger Garantie und 100.000 Seiten wäre man ja da theoretisch erstmal auf der sicheren Seite.
(Da die Epson-Seite allerdings gerade nicht korrekt funktioniert, ist eine schnelle Überprüfung der Daten nicht so einfach)


Ich glaube, dass auch noch ein paar weitere Daten im Vergleich zwischen ET-M1170 und ET-M1180 nicht korrekt sind (z.B. Gewicht, Höhe...)
Denn meines Erachtens sind diese Drucker baugleich, außer dass der ET-M1180 noch andere Skriptsprachen beherrscht?! (hier sind die Daten von der Epson Webseite aber leider scheinbar auch nicht korrekt)


Wenn ich richtig sehe, würde uns dann auch der ET-M1170 reichen, oder? Denn ich glaube nicht, dass wir PCL5/PCL6 brauchen!? Hier stehen nur Windows Rechner rum....


Grüße
Voodoo
von
Hallo Voodoo,

ich habe hier mal ein paar Daten aktualisiert. Die Höhe vom 70er-Modell war tatsächlich von einem Gerät mit Scanner abgeleitet. Die Unterschiede der Modelle sind ja auch hier beschrieben: Epson Ecotank ET-M1100-Serie, ET-M2100-Serie und ET-M3100-Serie

Wenn es hier wirklich nur reines Windows ist, und du da auch keine Spezialanwendungen nutzt, dann wird die Epson ESC/P2 sicher ausreichen. Dazu hätte man Airprint, falls man das benötigt.

Weiterer Vorteil wäre, dass es für das 70er-Modell noch Cashback gibt: Epson Winter-Cashback

Kosten: Bei einem S/W-Laser komme ich mit den Normseiten eigentlich schon recht gut hin. Kann natürlich sein, dass eure Deckung generell deutlich höher ist.

So ein Tintendrucker kann bei Wenig-Nutzung sicher auch mal Tinte durch reinigen verbrauchen, bei eurem Volumen wohl nicht wirklich ;)

Aber selbst das wird die Folgekosten nicht arg in die Höhe treiben. Ab und an wird dazu dann auch eine neue Wartungsbox anfallen, die aber kostenmäßig kaum eine Rolle spielt: Epson T04D1 (ab 8 €)

Ich denke das Hauptding ist, ob dir das Tempo und die Qualität reicht. Wenn das stimmt, ist die Kiste sicher interessant. Zu bedenken ist aber eben auch, dass es keine Zusatzkassetten gibt, und auch, dass das Ausgabefach nicht besonders groß ist.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo Ronny,

danke für die Info.

Habe gestern schon direkt vor deiner Antwort den ET-M1170 bestellt und heute bereits ins Netzwerk integriert. Hatte die Cashback-Aktion schon gesehen :)

Danke auch für den Hinweis auf die Wartungsbox, das hatte ich schon auf dem Schirm. Werden wir ja sehen, wann die dann notwendig wird.

Einen Test ist es allemal wert!
Die Druckqualität ist zwar nicht ganz auf Laser-Niveau, reicht aber für unsere Zwecke aus. Sind ja "nur" für die Rechnung/Lieferschein und den Warenrücksendeschein.
Damit müssen wir ja keinen Designwettbewerb gewinnen ;)

Tempo wird sicherlich auch ausreichen, denn wir scannen immer bis zu 14 Bestellungen in Boxen und sobald die Bestellungen komplett sind, wird automatisch die entsprechende Rechnung an den Drucker gesendet.
Demnach wird schon beim Einscannen der Artikel immer wieder mal ne Rechnung ausgespuckt.
Und dann muss erst verpackt werden etc.

Da langt das Tempo dicke aus....

Grüße
Voodoo
von
Hallo,

ist doch schon mal ganz gut zu hören. Falls ihr da noch weitere Geräte kauft (Cashback war begrenzt), dann gibt es ja für aktuell nur knapp 40 Euro Aufpreis auch die Version mit Flachbett-Scanner Epson Ecotank ET-M2170.

Wenn du Lust hast, kannst das Teil ja in dein Profil aufnehmen und gerne auch bewerten: Meine Wertung: Epson Ecotank ET-M1170

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Bilder einfügen (.jpg/.png/.pdf)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:51
22:42
22:35
FehercodeGünterF
22:20
21:57
17:50
25.2.
23.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.02. Canon Selphy Square QX10: Kompakter Fotodrucker für Klebefotos mit Rand
11.02. HP Color Laserjet Pro M255 und MFP M182, M183, M282, M283-​Serie: Kleine Farblaser mit teils sehr hohen Tonerkosten
06.02. Epson Ecotank ET-​M2120: Multifunktions-​Tintentankdrucker für S/W-​Druck
31.01. Epson ReadyPrint Go, Flex & Ecotank: Abo mit Seitenkontingenten -​ auch für Ecotank-​Drucker
29.01. HP Instant Ink: Tintenlieferdienst hat mehr als 5 Millionen Abonnenten
24.01. Ninestar, G&G, Instinkt: Ninestar plant eigenes "Instant Ink"
20.01. Epson Winter-​Cashback: Vierzig Euro retour für S/W-​Ecotanks
17.01. Oki-​Pakete für vertikale Märkte: Profis fürs Hotel, Autohaus und Gärtnerei
17.01. Canon-​Patente für Tonerkartuschen: Canon lässt kompatible HP-​Toner von Amazon.de entfernen
07.01. HP Color Laserjet Enterprise M856dn: A3-​Farblaser mit Ausbaufähigkeiten
13.12. Marktzahlen Drucker 2019 (drittes Quartal): HP auf Platz 1 gefolgt von Canon und Epson
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-5800

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Ecotank ET-16600

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Ecotank ET-16650

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 203,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 168,02 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,95 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 183,99 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 348,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 128,74 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen