1. DC
  2. Forum
  3. Lesermeinungen
  4. Brother HL-L3210CW
  5. Erster Eindruck: Erwartungen erfüllt

Erster Eindruck: Erwartungen erfüllt

Brother HL-L3210CW

Über den Brother HL-L3210CW: Drucker (Laser/LED) mit Drucker ohne Scanner, Farbe, 18,0 ipm, 2.400 dpi, PCL/PS/PDF, Wlan, nur Simplexdruck, kompatibel mit BU-223CL, DR-243CL, TN-243BK, TN-243C, TN-243M, TN-243Y, TN-247BK, TN-247C, TN-247M, TN-247Y, WT-223CL, 2018er Modell

Passend dazu Brother TN-243CMYK 4er-Multipack (für 1.000 Seiten) ab 146,57 €1

von
Nachdem meinen vorherigen Tintenstrahldrucker der plötzliche Druckkopftod ereilte, entschloss ich mich, einen Farblaser-/LED-Drucker zu kaufen, da ich sehr wenig drucke (bei einem Tintenstrahler landet die meiste Tinte dadurch ungenutzt im Resttintenvlies wegen der Reinigungsdurchgänge gegen Eintrocknung der Düsen), und ich auf die gute Fotoqualität eines Tintenstrahlers nicht angewiesen bin. Gleichzeitig klang Laser verlockend wegen der Lichtbeständigkeit und Wasserfestigkeit. Ganz auf Farbdrucke verzichten mochte ich nicht, doch Fotos in hoher Qualität drucke ich extrem selten, und kann sie ggf. online bestellen. Und so griff ich letztendlich zum Brother Farb-LED-Drucker HL-L3210CW.

Langzeiterfahrungen habe ich noch keine, doch meine Erwartungen bisher hat der Drucker erfüllt.

1. Druckqualität:
S/W-Textdrucke werden, wie eigentlich bei jedem Laser-(LED)-Drucker sehr gut. Satt schwarz, keine sichtbaren Pixel, wasser-, licht- und textmarkerfest.

Farbige Grafiken und Fotos erledigt der Drucker meiner Meinung nach zufriedenstellend. Mit einem Tintenstrahler auf Fotopapier können die Ausdrucke natürlich nicht mithalten, was sich im Ausdruck sowohl in einem gröberen Druckraster als auch in nicht hunderprozentig homogen gefüllten einfarbigen größeren Flächen äußert (was bei LED-Druckern wohl relativ normal ist).
Aber bei einem normalen Betrachtungsabstand ohne Lupe empfinde ich die Bilder als sehr ordentlich und meinen Erwartungen an einen LED-Drucker entsprechend.
Siehe angefügtes Bild: Druckraster im Auge des DC-Testdruck-Papageis. Tintenstrahler können hier feiner rastern, doch ist das Auge auf dem Papier auch nur 3 mm groß. Wie gesagt, bei einem normalen Betrachtungsabstand fällt das Druckraster nicht auf.

2. Tempo:
Nach dem Einschalten des Druckers bis zum ersten Ausdruck vergeht einige Zeit, doch das eigentliche Drucktempo ist dann mit 18 Seiten pro Minute sehr ordentlich.

3. Ausstattung:
Der HL-L3210CW ist die Basisversion von Brother, und entsprechend spartanisch ausgestattet. Besser ausgestattete Varianten dieses Druckers sind aber verfügbar.
Erwähnt sei auch, dass der Drucker mit 18 kg und Maßen von 41 cm Breite, 46 cm Tiefe und 25 cm Höhe nicht ganz klein ist.

4. Inbetriebnahme:
Das Entfernen der Verpackungsmaterialien und erste Inbetriebnahme gestaltete sich einfach. Die Cyan-Startertonerkassette (weniger Inhalt als normale Tonerkassetten) wies anfangs drei helle, vertikale Streifen im Ausdruck auf, die mich etwas irritierten, was an einem ungleichmäßigen Auftrag des Cyan-Toners auf den Developer Roller der Tonerkassette lag. Dies bekam ich aber nach einer Anleitung im Internet zur Reinigung der Toner-Rakel (Doctor Blade) schnell behoben.
Beitrag wurde am 20.12.19, 22:15 Uhr vom Autor geändert.
von
edit
von
Haben Sie den Drucker immernoch? Wie lange hat er ohne Probleme durchgehalten?

Mfg
von
Hallo,

ja, ich habe den Drucker immer noch, und ich nehme an, dass der auch so schnell nicht kaputt gehen wird.

Ich bin jemand, der ziemlich wenig druckt (mein letzter Drucker war ein Canon-Tintenstrahldrucker, auf dem ich zwar alle 2 Wochen mal einen Düsentest ausdruckte, der dann jedoch trotzdem nach etwas mehr als 2 Jahren einfach ausfiel mit einem Druckkopffehler, obwohl der Drucker wie neu war, ohne ausgefallene Düsen oÄ).
Mir als Wenigdrucker kommt deshalb der Brother Farb-LED-Drucker sehr entgegen: Die im Lieferumfang enthaltenen Startertoner sind immer noch zu 80% voll nach zweieinhalb Jahren, in denen ich den Drucker jetzt besitze. Nach längerer Nichtbenutzung schalte ich den Drucker 1x pro Monat ein, um die Mechanik (wie z.B. die Fixiereinheit) ein bisschen zu bewegen. Dabei wird auch ein wenig Toner für die Justierung der Registrierung und Tonerdichte verbraucht, aber das ist nur sehr wenig.

Anhand der Userrückmeldungen im Forum würde ich ferner sagen, dass Brother-Drucker ziemlich haltbar sind. Die verbaute Technik ist nicht die allerneuste, allerstromsparendste, aber dafür kann halt auch wenig kaputt gehen.

- Das häufigste Problem, dass Besitzer von Brother-Farblasern/LEDs melden, bezieht sich auf eine mangelhafte Druckqualität, meistens hervorgerufen durch die Verwendung von Fremdtonern. Nach einer Austausch der Tonerkassette sind die Druckprobleme dann in der Regel wieder behoben. (Theoretisch kann man auch Fremdtoner nehmen, oder Nachfülltoner, aber hier würde ich dann ein bisschen auf qualitativ hochwertige Nachbauten achten. Die billigsten Noname-Fremdtoner machen häufiger mal Probleme und sorgen dann entweder für von Anfang an mangelhafte Druckqualität, oder sie halten nicht so lange, wie sie eigentlich halten sollten.)
- Relativ selten sind Probleme, die an anderen Verbrauchsmaterialien liegen: Wenn man sehr viel gedruckt hat, oder der Drucker schon sehr alt ist, kann es sein, dass man mal die Bildtrommeln auswechseln muss oder die Fixiereinheit. Das ist selten, kann aber ab und an mal vorkommen - bei allen Laserdruckern, nicht nur bei Brother.
- Andere, sehr seltene Vorkommnisse:
-- Die "Develop Release Clutch" kann bei manchen Brother-Druckern manchmal abgenutzt sein, dann druckt er bunte (CMY) Querstreifen dort, wo keine sein sollten. Das Ersatzteil kostet 14 Euro und ist leicht auszutauschen.
-- Es kann bei Brother-Druckern manchmal vorkommen, dass ein Papiersensor ausfällt und der Drucker einen Papierstau anzeigt. Das Ersatzteil (Eject Sensor Platine) kostet ebenfalls nur ca. 15 Euro und lässt sich leicht austauschen.

Dem Forum nach zu urteilen gibt es viele Leute, die ihre 8-10 Jahre alten Brother Farblaser/LEDs weiter problemlos einsetzen.
Irgendwelche Teile, die überdurchschnittlich schnell und häufig kaputt gehen (wie z.B. bei Canon-Tintenstrahlern die Druckköpfe der iP7250-Serie) gibt es nicht, soweit ich weiß.
Wenn jemand Probleme mit der Druckqualität seines Brother-Farblasers/LEDs hat, liegt es meistens daran, dass er eine billige Fremtonerkassette mangelhafter Qualität eingesetzt hat. Nach dem Austausch des Toners ist das Problem dann in der Regel wieder behoben.


Ich habe nur eine Sache, die ich nach zweieinhalb Jahren mit meinem Brother HL-L3210CW bereue:
Im Nachhinein betrachtet hätte ich lieber die Duplex-Version des Druckers genommen (HL-L3230CDW), die damals nur 40 Euro mehr kostete.
Mit automatischer Duplex-Einheit wäre der Duplex-Druck einfach etwas bequemer.
Der manuelle Duplex-Druck funktioniert zwar (Stapel Vorderseiten drucken > manuell umdrehen, wieder in die Papierkassette legen > Stapel Rückseiten drucken), aber der Drucker ist relativ groß, und am Aufstellungsort kann ich die Papierkassette nicht so weit herausziehen, ohne erst ein paar Dinge beiseite räumen zu müssen.


Für mich als Wenigdrucker, der extrem wenig druckt, aber jederzeit die Möglichkeit haben möchte, etwas in Farbe auszudrucken, finde ich den Drucker ansonsten wunderbar.
Weniger geeignet ist der Drucker aus meiner Sicht
- für Leute, die nicht nur bunte Bilder recht ansehnlich zu Papier bringen wollen, sondern die richtige "Foto"qualität erwarten (hier würde ich zu einem Tintenstrahldrucker und Spezialpapier greifen), und
- für Vieldrucker. Wer seinen Drucker ständig benutzt und Tonnen von bunten Seiten drucken will, dem würde ich raten, sich mal Tintentankdrucker anzuschauen (zB Epson EcoTank und andere). Da sind die Druckkosten pro (Farb-)Seite deutlich geringer. (Aber Tintenstrahldrucker wollen halt bewegt werden, langes Herumstehen mögen die nicht so.)
Beitrag wurde am 12.06.22, 03:38 Uhr vom Autor geändert.
von
Super vielen dank, für die ausführliche Antwort. Bin echt unschlüssig gewesen, da Ich in nächster Zeit eher weniger drucken werde ( hauptsächlich Dokumente gelegentlich mit Grafiken) und Ich mit Tintenstrahlern durchwachsene Erfahrungen (mal schlechter, mal besser) gemacht habe, werde Ich wohl zu diesem Modell greifen. L3230 soll wohl baugleich sein, bis auf den erwähnten automatische Duplex-Druck.
Beitrag wurde am 13.06.22, 22:25 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo @ImadH,

ja, der Brother HL-L3270CDW hat den Duplex-Druck dazu. Die ganze Serie besteht auch noch aus Multifunktionsvarianten, siehe hier Technische Daten (9 Drucker im Vergleich)

Immerhin ist bei den Geräten halbwegs ordentlich Toner im Lieferumfang.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo,

ich meinte natürlich den Brother HL-L3230CDW - aber für das "größere" 70er-Modell gilt das auch.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Vielen dank nochmals. Habe mir jetzt den 3270 bestellt. Sollte die nächsten Tage ankommen.
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Schneller: Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an.


Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

Hinweis: Es wird ein Cookie mit einer ID gespeichert, damit Sie unter dem selben Gast-Benutzer weitere Beiträge oder Antworten schreiben können.

1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
10:14
10:10
10:00
09:45
09:43
1.7.
Advertorials
Artikel
29.06. Context-​Zahlen SFP-​Tinte Q2/2022: Verkäufe von Tintendruckern gestiegen
28.06. Brother Krupina: Recyclingwerk als "klimaneutral" zertifiziert
23.06. Canon Imageformula RS40 und Epson Fastfoto FF-​680W: Flinke Fotoscanner im Vergleich
10.06. Einheitliche Ladelösung in der EU: Mobile Drucker und Scanner per USB-​C laden?
09.06. Canon-​Drucker starten nicht: Der Spuk ist vorbei
07.06. Canon-​Drucker starten nicht: Finales Firmwareupdate für Europa ist da
04.06. "Printer Shutdown Issue": Canon bietet Firmwareupdate an
03.06. IDC Marktzahlen Q1/2022: Druckerverkäufe bei HP im Sinkflug, Canon überholt Epson
02.06. Canon Maxify iB4050, MB2050, MB2350, MB5050 & MB5350: Auch ältere Bürodrucker lassen sich nicht mehr starten
01.06. Kyocera Update-​Tool: Benutzer sollen Firmware bald selbst aktualisieren können
31.05. Canon Pixma MX495: Drucker hängt in Bootschleife
31.05. Canon i-​Sensys MF553dw, MF552dw, MF455dw, MF453dw, LBP236dw & LBP233dw: Monolaser bis zur gehobenen Mittelklasse
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 333,27 €1 HP Scanjet Pro 2600 f1

Dokumentenscanner mit Flachbett

ab 225,00 €1 Epson Ecotank ET-2815

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 165,00 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 426,02 €1 Brother DCP-L3550CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 239,90 €1 Epson Workforce WF-7830DTWF

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 492,99 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 169,99 €1 Epson Ecotank ET-1810

Drucker (Tinte)

ab 628,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,89 €1 Brother MFC-J4540DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 279,98 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen