1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. drucken, kopiere, scannen - ca 100-150 Seiten /Monat

drucken, kopiere, scannen - ca 100-150 Seiten /Monat

von
Ich suche ein Gerät zum drucken, kopieren, scannen, ca. 100-150Seiten/Monat, vorwiegend schwarzweiss, auch mal Grafiken. Fotos drucken wir eher im Drogeriemarkt.

A4 reicht, Duplexdruck wäre schön.

Die letzten beiden Geräte, die ich hatte, waren Canon. Beide hatten nach 2-4 Jahren irgend eine Fehlfunktion, weswegen sie nicht mehr liefen (aktuell Resttintenauffangbehälter voll -geht auch nach Reset nach einige weiteren Seiten nicht mehr).
Mich ärgert es, jeweils nach ein paar Jahren einen Drucker wegwerfen zu müssen. Völlig überflüssiger, ärgerlicher Elektroschrott.
Beide Drucker hatten auch weitere "Zicken": Patronen wurden als "leer" gemeldet, obwohl sie noch halbvoll waren und mussten getauscht werden. Manchmal hat es ewig gedauert, bis der Drucker bereit war. Klar, manchmal trocknet die Tinte ein, aber es ist jetzt nicht so, dass ich monatelang nicht drucken würde.

Ich würde lieber für den Drucker etwas mehr ausgeben (bis 500€?) und dafür überschaubare Folgekosten und keinen Ärger haben. Am liebsten wäre mir ein Drucker der einfach nicht zickt, sondern druckt.

Es ist einfach kein einziger Drucker zu finden, bei dem es nicht eine erhebliche Anzahl von Rezensionen gibt, die sagen, dass der Drucker hohe Tintenkosten verursacht, dass die Tinte rasch eintrocknet oder dass das Gerät nach wenigen Monaten kaputt ist.

Ich habe mir auch die Drucker mit wiederbefüllbaren Tintenfächern angeschaut (Ecotank etc.), aber auch da meldet eine erhebliche Anzahl Nutzer, dass die Tinte eintrocknet und dass dann der Drucker manchmal irreversibel kaputt ist.

Was würdet ihr mir empfehlen?
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Der einzige Drucker, bei dem keine Tinte eintrocknet, ist ein (Farb-)Laserdrucker, weil der hat gar keine Tinte.
von
Ja, das ist mir klar. Ich hatte auch schon mal probeweise einen (schwarzweiss) Laserdrucker hier. Ich weiss nicht, ob das die Lösung für mich ist... deswegen suche ich hier ja Rat.

Da ich doch regelmässig drucke (auf jeden Fall jede Woche mehrere Seiten), denke ich ,dass es möglich sein müsste, dass da die Tinten nicht eintrocknen. Zudem habe ich an verschiedenen Stellen gelesen, dass dies heutzutage kein Problem mehr sein sollte, wenn man zumindest hie und da druckt.

Ist es deiner Meinung nach also so, dass ich solche Kritiken, dass die Tinte rasch eintrocknet, nicht ernst nehmen soll, weil das halt bei Tintenstrahldruckern eh der Fall ist und die Nutzer, die das geschrieben haben, halt zu wenig gedruckt haben (oder eben einen Laserdrucker kaufen)?
von
Hallo,

bei dem angegebenen Druckaufkommen ist die Gefahr des Eintrocknens doch sehr gering. Zumindest dann, wenn Du Originaltinte verwendest und den Drucker nicht direkt neben die Heizung stellst.

Für viele Modelle verschiedener Hersteller gibt es inzwischen eine Garantieverlängerung auf drei Jahre nach Registrierung. Bei Brother generell auch ohne Registrierung.

Etliche Drucker von Epson, z.B. die Workforce Office-Drucker, oder auch einige Ecotanks haben einen wechselbaren Resttintenbehälter. Den kann man mit wenigen Handgriffen austauschen, da muss dann auch nichts mehr resettet werden.

Es gibt für fast alle Drucker negative Rezensionen. Die sollte man nicht überbewerten.
Zufriedene User melden sich da seltener.

Gruß Powdi
Beitrag wurde am 17.09.19, 15:02 vom Autor geändert.
von
Bei den negativen Rezensionen sollte man trotzdem genau hinschauen. Liest man häufiger von einem bestimmten Problem (z. B. "Druckkopf nach rund 12 Monaten kaputt", oder "nicht reparierbarer Elektronikfehler") dann ist da auch was dran.

Das ganze Theater mit "Chips" an den Patronen ist der größte Murks. Leider sind die Drucker die ohne auskommen inzwischen uralt und haben andere Macken...
von
Ja, das ist mir schon klar, dass nicht jede schlechte Rezension für mich relevant ist und nicht jede sich grundsätzlich auf das Modell bezieht (d.h. wenn jemand einfach zu selten druckt, trocknet die Tinte halt irgendwann ein)
Aber genau das ist es, was mich stört: Bei ALLEN Druckern gab es eine nennenswerte Anzahl von Rezensionen, die auf grundsätzliche Probleme schliessen liessen (zB. dass das Modell halb volle Patronen als "leer" definiert und nicht mehr druckt, bis man die Patrone gewechselt hat etc.)

Dann habe ich mal einen Drucker gefunden, wo das nicht so war: Brother DCPJ572DW
Da waren die Rezensionen überwiegend ok.
Da habe ich dann aber - u.a. hier auf der Seite - gelesen, dass dies der Drucker mit den höchsten Folgekosten ist. Und zwar mit relevantem Unterschied.

Da stellt sich für mich schon die Frage: Was kaufen?
von
Ich lese mich grad weiter durch Druckerrenzensionen. Es ist wirklich unfassbar, seitenweise:

- Druckpatronen werden als "leer" gemeldet, wenn sie noch halbvoll sind / nach wenigen Audrucken (<100)
- erkennt original Druckpatronen nicht mehr
- Düse nach kurzer Zeit irreparabel verstopft

Kann mir irgend jemand irgend einen Drucker empfehlen, der die Druckpatronen zuverlässig aufbraucht und Originalpatronen zuverlässig erkennt? Und wo die Düsen bei ein paar Audrucken pro Woche nicht verstopfen?
Und der sich nicht nach 2-3 Jahren wegen irgend einem absurden Fehler verabschiedet?

Ich weiss im Moment echt nicht, was ich kaufen soll...
von
Bei "ca. 100-150Seiten/Monat, vorwiegend schwarzweiss, auch mal Grafiken. Fotos drucken wir eher im Drogeriemarkt" und dem, was du so gelesen hast, hilft tatsächlich nur ein Farblaser. Damit bist du ziemich auf der sicheren Seite. Ich habe hier einen Brother HL-3142CW, den gibt es für um die 175 Euro, mit einem kleinen Trick lassen sich die Tonerkartuschen auf volle Menge freischalten, danach gibt es Toner von Fremdherstellern, damit habe ich keine Probleme. Ich nutze den Drucker selten, er verrichtet seinen Dienst klaglos. Es gibt auch andere, ähnliche Geräte von den bekannten Herstellern, tun sich wahrscheinlich nicht viel.
von
Danke, das ist mal ein konkreter Anhaltspunkt.

Du sagst, mit Tonern von Fremdherstellern kommt man da zurecht? Weil dann wird so ein Farblaser wirklich ausgesprochen interessant. Mit einer Kartusche soll man ja um 2000 Seiten drucken können.

Wie ist denn das mit dem Trick für die volle Kartuschenmenge, kann man da im Net Hinweise dazu finden?

Wenn ich mich jetzt grad so belese: Was spricht eigentlich gegen so einen Farblaserdrucker? Bei uns steht der in einem Arbeitszimmer, da stört auch nix...
von
Jetzt habe ich noch den Brother DCPJ1100DW gefunden (Tintenstrahler). Der hat offenbar grössere Tintentanks und ich habe nirgendwo gelesen, dass er seine Druckpatronen, wenn sie halbleer sind, als "leer" deklariert. Und es gibt ihn doch immerhin schon seit 2018.

Eintrocknen habe ich auch nirgendwo etwas gelesen.

Und die Druckkosten sollen überschaubar sein.

Könnte der Drucker für mich etwas sein?
von
Ach so, dumme Frage: Kann der auch kopieren? Oder ein ähnlicher?
(Soweit ich sehe, eher nicht, oder? Scannen müsste jetzt nicht unbedingt sein).
Seite 1 von 2‹‹12››
Cleverleihe
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:43
18:07
15:06
13:30
Papiereinzug defektChristineE
13:08
12:14
Sägezahneffekt Gast_53108
9.12.
8.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh IM C300

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C300F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400SRF

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 207,68 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 398,90 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 161,26 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 113,05 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen