1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Tintendrucker kontra lange Pausen

Tintendrucker kontra lange Pausen

von
Hallo,

mein Canon Pixma iP4300 scheint nach 12 Dienstjahren einen "Herzinfarkt" erlitten zu haben, 5-maliges Blinken (gelb) signalisiert mir den Tod des Druckkopfes. Vergebens habe ich ihn nochmals in H2O und Alkohol "gebadet" und im Heizkissen (für die Hörgeräte) 2 Tage lang getrocknet...
Eigentlich würde ich gleich einen Neuen (gern von Canon) kaufen wollen, und das Forum stimmt dem sicher auch zu, aber da sind ein paar Punkte anzumerken:
1. Das Druckaufkommen ist ziemlich gering, mehr als 100 Seiten sind es nicht - im Jahr, wohlgemerkt.
2. Der Einsatz ist sporadisch, daher sind Druckerpausen von 4 Wochen keine Seltenheit, es waren auch schon 6 und mehr Monate.
3. Die Druckaufträge (>80 % s/w) können durchaus 20 A4-Seiten umfassen, daher habe ich den Duplexer sehr geschätzt. Ab und an soll auch ein Farbfoto (> 1 MB) gedruckt werden.
4. Vor 4 Jahren hatte ich mich von Windows XP endgültig losgesagt, der neue Druckertreiber hat mitgespielt, lediglich das "Wartungsprogramm" und die Tintenmengenanzeige konnte ich unter Linux nicht starten.
5. Beim Textdruck würde ich Pigmenttinte den Vorzug geben. Die seit 2009 benutzte Fremd-Tinte erfüllte diesen Anspruch nicht.
6. Weitere Merkmale, die ich am IP4300 sehr geschätzt habe:
Einzelpatronen - 5; kleinste Tropfengröße 1,0 pl; Kassette - 1; max. Papiergewicht > 250 g/m²;

Meine Gedanken drehen sich im Kreis: Soll ich beim Tintendrucker bleiben oder mir besser einen Farb-Laserdrucker zulegen? Vielleicht sollte ich den Druckkopf bei längerer Nichtnutzung ausbauen und konservieren?


Vielen Dank im voraus.
von
6 Monate Druckerpause sind problematisch.

Aber du könntest 1x im Monat beinen Ausdruck machen, dann trocknet nichts ein.

Die Epson Drucker trocknen meiner Erfahrung nach nicht so schnell ein wie Canon.

Bei günstigen Farblasern sind die Unterhaltskosten hoch, da kannst du gleich den Drucker verkaufen, wenn der Erstsatz Toner verbraucht ist und einen neuen kaufen.

Reine Drucker gibt's im Tintenbereich kaum noch, da kauft man besser ein AIO.

Ich würde ein AIO kaufen und sporadisch mal was drucken.
von
bei dem geringen Druckvolumen sind auch die recht hohen Druckkosten eines Einsteiger-Laserdruckers nicht relevant. Entweder man druckt regelmäßig mit einem Tintenstrahler, um die Druckbereitschaft zu erhalten, oder steigt auf einen Laserdrucker um.
von
Hallo Lub,

an Epson hatte ich auch bereits gedacht, von Epson Support erhielt ich folgende Antwort:
Zitat:
Der WF-C5710 ist ein Einsteigermodell für Dokumentendruck und der Duplex-Scan Funktion. Als Alternative empfehlen wir den Expression Premium XP-7100. Dies sind die kleinsten Modelle für den Duplex-Scan.
Zitatende
Nur brauche ich den wirklich? - Auszug aus den Technischen Daten:
WF-C5710 Series: Druckvolumen 45.000 Seiten pro Monat
Recommended Duty Cycle: 250 - 2.500 Seiten pro Monat
Und auf nochmalige Nachfrage wegen Treibern und Händlern in der Region:
Zitat:
Sie erhalten die Treiber kostenlos unter dem folgenden Link: download.ebz.epson.net/...

Weitere Informationen bzgl. spezifischen Linux-Betriebssystemen können wir Ihnen leider nicht bereit stellen. ... Gern würde ich Ihnen weitere spezifische Fragen zu Linux beantworten, muss dies aber leider ablehnen da uns weitere Informationen nicht vorliegen und Linux nicht unterstützen..

Unsere Händlersuche wird aktuell überarbeitet und wir empfehlen vorrübergehen direkt per Suchmaschine nach einem Händler für dieses Gerät zu suchen z.B. über Google.
Zitatende

Das war in der ersten Julihälfte, ich hatte daraufhin den Dialog zunächst abgebrochen.

Zum Glück bin ich nicht unter Zeitdruck, für meine Korrespondenz genügt mein Epson LQ580 und ein erneuter Blick auf die Webseite von Epson zeigt, das sich doch noch etwas regt…
Allen Unterstützern im Forum erst einmal herzlichen Dank.
von
Wenn Du einen reinen Drucker brauchst, nimm denLexmark CS727de.
Für 140 EUR bekommst Du 3000 Seiten Toner mitgeliefert.
Das sollte für ein paar Jahre reichen.
Ggf. Schwarz nachkaufen, ansonsten Drucker entsorgen, wenn leer.
von
@andi-11

Der Epson WF-C5710 ist ein Business-Drucker, der ist für deine Zwecke sicher überdimensioniert.

Ich dachte eher an den Epson Expression Premium XP-6000 oder 6100

Die Kosten gut 80 €, haben Einzelpatronen und sollten für deine Zwecke ausreichen. 1x im Monat was ausdrucken und du bist auf der sicheren Seite.
von
Hallo Lub,

danke für den Tipp mit dem Epson XP-6000 | 6100. Ich hatte den gar nicht auf dem Radar.
Falls ich den wirklich für einen Hunderter bekommen sollte, kann ich wahrlich nichts falsch machen. Linux-Treiber bietet Epson seit August ebenfalls ...

Für die Befürworter eines Laserdruckers mag es enttäuschend klingen:
Werde in jedem Fall einen Tintendrucker wählen, die Laserdrucker sind mir alle zu klobig.

Meine "Umfrage" betrachte ich hiermit als beendet, allen Beteiligten danke ich nochmals.
Beitrag wurde am 11.09.19, 11:48 vom Autor geändert.
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Cleverleihe
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
04:26
01:04
23:45
21:56
21:34
20:46
19:01
5.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 167,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 207,68 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,58 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 296,90 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 113,04 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 156,66 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 176,20 €1 HP Officejet Pro 8720

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,90 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen