1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. HP Officejet Pro 8730
  5. Farbdrucker (Tinte oder Laser), möglichst als Multifunktionsdrucker mit Fax

Farbdrucker (Tinte oder Laser), möglichst als Multifunktionsdrucker mit Fax

Interesse am HP Officejet Pro 8730: Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 24,0 ipm, 20,0 ipm (Farbe), PCL/PS, Randlosdruck, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Dual-Duplex-ADF (50 Blatt), Touch-Display (10,9 cm), kompatibel mit 953, 953XL, 957XL, Officejet 8720/8730 Papierfach, 2016er Modell

Passend dazu HP 953XL 4er-Multipack (für 1.680 Seiten) ab 125,02 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Über viele Jahre habe ich einen HP Officejet Pro L7780 sehr zufrieden genutzt.
Kauf ca. 2009. Ich hole hier mal weit aus, damit meine Probleme / Anfoderungen deutlich werden.

Vor 3-4 Jahren fing der Drucker zunächst an, bei Cyan weiße Streifen zu bekommen.
Trotz mehrfacher Druckkopfreinigung besserte sich nichts.
Darauf tauschte ich den Druckkopf aus (Magenta / Cyan).
Merkwürdigerweise traten wieder / weiterhin weiße streifen bei Cyan auf.

Daraufhin habe ich (frustriert) insgesamt weniger Farbe gedruckt und schließlich bekam Yellow Störungen. Inzwischen funktioniert nur noch Schwarz.

Ich muß gestehen, daß ich den Drucker nie abgeschaltet, also die Druckköpfe nie geparkt habe. Das war wohl nicht so schlau. Tinte habe ich immer Original HP benutzt, teilweise 2-3 Jahre abgelaufene Partonen (die man jetzt sehr günstig bekommt). Das alles Dye-Tinten sind (bis auf schwarz, und bei schwarz habe ich keine Probleme).

Ich stehe jetzt vor der Frage, beim Drucker beide Druckköpfe gegen neue, aktuelles MHD auszutauschen (Kostenfaktor 150 EUR).
Vorab habe ich gerade Druckkopfreiniger und das Druckkopferhaltungsset bestellt:
patronenprofis.de/...
Habe aber wenig Hoffnung und befürchte, daß die Düsen zwischenzeitlich durch den Leerlauf verschmort sind.
(Allerdings liegen die Tintenkosten der 88-er inzwischen bei einem Drittel der aktuellen 953-er)

Theoretisch könnte man gleich einen neuen Drucker kaufen:
Ich habe schon einen HP Officejet 8730 bei AMAZON bestellt, den ich bis zum 27.07.2019 retournieren kann. Ist noch nicht ausgepackt, denn nach dem Kauf stellte ich fest, daß alle 4 Farben jetzt Pigmenttiten sind, das Risiko des Eintrocknens ist also noch größer.

Nun überlege ich, ob ich nicht doch einen Laserdrucker (oder Multifunktionsgerät) nehmen soll.
Z.B ist mir der
Oki C532dn oder der
Oki MC563dn positiv aufgefallen.
Allerdings kosten Farbdrucke das Doppelte vom HP Officejet 8730 und die Fotoqualität soll nicht so gut sein.

Das soll der Drucker können:
-S/W und Farbe (Texte, Grafiken, Internetseiten mit Fotos, gelegentlich reine Fotos) auf Normalpapier (für Inkjet oder Laser) drucken. (Fotopapier eher nicht)
-Duplexdruck
MULTIFUNKTION (zusätzlich):
- Farbkopien
- Scans (gerne auch doppelte Sensorreihe für beidseitig ohne wenden)
- Faxen (nicht Bedingung)

Druckvolumen: Sehr unterschiedlich, typisch 100-500 Seiten pro Monat (auch mal 1 Monat Urlaub), vor allem gemischt s/w und Farbe. (Für rein s/w habe ich noch einen OKI MB 471w, mit dem ich recht zufrieden bin, wenn es mal um 100-seitige s/w Dokumente geht.)

Reihenfolge der Prioritäten:
1. Zuverlässigkeit (Saubere Papierführung, wenig Störungen, möglichst kein Eintrocknen von Tinte, benutzerfreundliche Software zumindest am USB ikl. Installation) im Praxisbetrieb.
2. Gute Qualität gemischter Farbdokumente (Text, Grafik, Text mit Foto z.B. Internet)
3. Gerätepreis bis 500 EUR
4. Akzeptable Preise für Verbrauchsmaterialien (s/w text < 2ct. / Farbgrafik < 10 ct. / A4 Foto vollflächig < 50 ct.)

Der Drucker soll in erster Linie für Farbe dienen und in diesem Bereich soll die Bild- und Farbqualität erfreuen (nicht pixelig, nicht dumpf, nicht blaß, nicht farbstichig, Geschwindigkeit ist eher nachrangig).

Alles in allem die "eierlegende Wollmilchsau" :-))
Über eine Empfehlung von 2-3 relevanten Geräten würde ich mich freuen.

P.S.:
Ich bin neu hier, habe die Forenrichtlinien gelesen.
Sollte mir trotzdem ein Lapsus unterlaufen sein, bitte ich um Information, bzw. Korrektur und Nachsicht. Händlernamen, Firmennamen und Produktlinks dienen nur der Problembeschreibung und sollen keine Werbung darstellen.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Ich würde mir den Epson WF-6590 mal ansehen. Der kann das alles und ist echt günstig im Unterhalt, zudem ist er gebaut wie ein Panzer und praktisch unkaputtbar. Schlägt von den Folgekosten jeden Farblaser deutlich.
von
@VenomST:

Danke für den Hinweis.
Das Multifunktionsgerät gefällt mir sehr gut.
So etwas solides, günstig im Unterhalt, hatte ich gesucht.

Allerdings, was ist mit der Gefahr des Eintrocknens?
Pigmenttinte!
Lassen sich die Köpfe notfalls wechseln?
Was kosten sie?

PS:
Habe mal meine Daten ausgedruckt:
31800 Seiten seit 12/2007, also etwa 3000 pro Jahr.
von
Gibt es unter den Laserdruckern interessante Modelle, die die oben erwähnten Anforderungen erfüllen, entweder als reiner Drucker oder als Multifunktionsgerät?

Es gibt doch hier im Forum recht viele User, die auch Probleme mit Eintrocknen von Tinten hatten.
von
Bei Epson lassen sich Druckköpfe nicht mal eben herausnehmen zum Wässern etc.. Was ich nicht weiß ist ob die Epsons automatische Druckkopfreinigungen bei längerer Nichtbenutzung machen.
Bei den Farblasern ist mir der Xerox Versalink B405 mal wegen seiner guten Druckqualität in den Testergebnissen hier auf DC aufgefallen. Der Xerox Workcentre 6515 druckt fast genauso gut, weit besser als der gerne genommene Kyocera M5521 / M5526. Die Daten der Drucker sind hier verfügbar, da kannst Du sie mit Deinen Anforderungen vergleichen.
von
Der XEROX Versalink B405 ist leider nur ein s/w-Gerät.

Dafür ist der XEROX Workcentre 6515 recht interessant, für 318 EUR sogar mit CCD Scanner und Duplex ohne wenden.
Verbrauchsmaterial ist etwas teurer aber akzeptabel.

Danke für die Tips.
von
@chg
Du meinst bestimmt den C405, der B405 ist das sw-Modell.

Die Geräte von Xerox drucken schon ziemlich gut, Lexmark und Ricoh sind auch nicht schlecht. Bei Oki und Kyocera sind meine Erfahrungen bisher nicht so gut (Qualität beim Farbdruck).

Als reiner Drucker ist der Lexmark CS727de zu nennen, Multifunktion sind dann die CX Modelle Lexmark CX317dn, Lexmark CX417de und Lexmark CX517de

Den Xerox Workcentre 6515DN gibt es auch als reinen Drucker, Xerox Phaser 6510DN

von HP, Canon und Brother würde ich die Finger lassen, trotz aktueller Modelle bringen die Geräte nur 600x600dpi aufs Papier.
von
@chg
@CL5000

Danke, das mit den C405 hat sich dann geklärt.
Druckbild s/w und auch Farbe noch sauberer als beim workcentre 6515 dn.

Die Lexmark schau ich mir noch an.
von
Beim Epson WF-6590 ist das Eintrocknen kein Thema. 8 Wochen Standzeit steckt der problemlos weg. Düsenreinigungen macht er abhängig von der Standzeit automatisch, kann aber bei Vieldruckern auch deaktiviert werden. Das gilt auch generell für alle Epson Businessdrucker. Es gibt über die Epson Fachhändler auch relativ preiswerte Garantiepackete mit 3/4/5 Jahre die einen Vor Ort Service beinhalten. Sollte der Druckkopf wirklich einen Defekt aufweisen, wird der beim Endkunden direkt getauscht.
von
@VenomST:
Danke für diese wichtigen Informationen.
(Das bedeutet allerdings auch, daß er ständig am Netz hängen muß.)
Die Idee mit den Garantiepaketen gefällt mir auch, vorausgesetzt der Preis ist nicht exorbitant. (Mein Druckvolumen liegt ja bei ca. 3000 pro Jahr nicht so hoch.)

Kannst Du mir aus Deiner Sicht trotzdem noch mal eine empfehlenswerte Farblaser-Alternative mit gutem Druckbild nennen?
(oben wurden ja schon ein paar genannt)
Was taugen OKI MC 563dn, OKI MC 573dn, OKI C 532dn ?
Die Farbdrucke dürfen auch noch etwas teurer sein, also bis
(s/w text < 2ct. / Farbgrafik < 15 ct. / A4 Foto vollflächig < 75 ct.)
von
Verbrauchswerte laut Selbsttest-Diagnoseseite:

Erstinstallation: 2007/12/10 (sic!)
Seiten gedruckt Gesamt=31601, Auto-Duplex-Einheit=6400

Gesamt-Tintenverbrauchswerte über 10 Jahre:
schwarz 1038 ml (fraglich, das wären 16 XL Patronen bei max. Ergiebigkeit, waren bestimmt mehr)
gelb 192 ml (fraglich niedrig, eher 20 Patronen ~ 420 ml)
magenta 30 ml (???)
cyan 42 ml (???)

Also ich habe die Tintenwechsel wahrlich nicht mitprotokolliert.
Die Verbrauchsreihenfolge schwarz >> gelb > magenta ~ cyan stimmt auch.
Aber: Eine XL magenta oder cyan Patrone hat 22,5 ml, gelb hat 21,0 ml.
Dann hätte ich nur je 2 XL oder magenta Patronen gewechselt.
Das stimmt nie im Leben, es waren eher je 10 stück, gelb noch mehr.
Bewußt habe ich nie irgendwelche Zähler zurückgesetzt und immer nur Originalpatronen benutzt.

h10060.www1.hp.com/...

Insofern zweifle ich fast schon die obigen Seitenzahlen an.
Allerdings traf diese meine Pi mal Daumen Schätzung (100 bis 500 Seiten / Monat) ziemlich genau auf den Kopf.

Auf den zweiten Blick scheint (zumindest die Tintenverbrauchsstatistik) NICHT zu stimmen.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:46
22:19
22:07
21:08
20:51
20:43
18:57
21.6.
Advertorials
Artikel
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
26.05. #LongLiveThePrinter: Initiative fordert EU-​Regulierung für das "Recht auf Reparatur" bei Druckern
21.05. IDC Drucker-​Marktanteile Q1/2021: HP fulminant, auch der Gesamtmarkt wächst stark
14.05. Brother DCP-​T420W und DCP-​T220: Kompakte Tintentankdrucker
11.05. HP Laserjet MFP M234-​, MFP M234e, M209-​ und M209e-​Serie: Einfache Duplex-​Monolaser mit Preisnachlass für HP+
07.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2021: Fast 20 Prozent mehr Drucker verkauft
04.05. Printergate Euroconsumers: Verbraucherschützer fordern bis zu 150 € Entschädigung für Käufer von HP-​Druckern
03.05. HP Officejet 8010e-​, Pro 8020e-​, 9010e-​ und 9020e-​Serie: Büro-​Tintendrucker mit "HP+"-​Option
29.04. HP Deskjet 2700e-​, 4100e-​ sowie Envy 6000e-​ und 6400e-​Serie: Einfache Tintendrucker mit "HP+"-​Option
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Canon i-Sensys X C1533P

Drucker (Laser/LED)

Neu   Canon i-Sensys LBP722Cdw

Drucker (Laser/LED)

Neu   Canon i-Sensys X C1538P

Drucker (Laser/LED)

ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 394,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 2.849,00 €1 Kyocera Ecosys M3860idnf

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 299,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 196,00 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 279,99 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen