Cleverleihe
  1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. HP Color Laserjet 2600N
  6. S/W-Druck einseitig ausgeblichen, und Prog. HP ToolBox?

S/W-Druck einseitig ausgeblichen, und Prog. HP ToolBox?

Bezüglich des HP Color Laserjet 2600N - Drucker (Laser/LED)

von
Moin.
Zwar ein veraltetes Modell, aber vielleicht kann man noch was machen:
Der S/W Ausdruck zeigt auf der linken Seite eine Ausbleichung -siehe Bild anbei.
Die Drum sieht aber noch sauber aus, wenngleich es ein rebuilt-Toner ist,
die noch Einiges an Toner enthält.
Sollte ich die mal wechseln, oder hat jemand sonst noch 'ne Idee?

Zweite Frage zum Servive-Programm "HP Tool Box".
Kennt das jemand? Das Prog startet nicht, bzw. es wird die Fehlermeldung gebracht,
es sei kein Treiber vorhanden für einen Drucker vorhanden, was natürlich nicht stimmt.
Ich habe das
hp_CLJ_2600n_Full_Solution-v20110217-50132926-RC5-Signe​d.exe
installiert. -Betriebssystem ist Windows XP.
Ist das Prog Schrott?

Vielen Dank in die Runde!
Liebe Grüße,
gegse.-
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Hallo,

die Kartuschen können untereinander getauscht werden.
Allerdings muß dabei auch jeweils der Chip umgesetzt werden, sonst bemerkt der Drucker die falsche Farbe.

Gruß,
Sven.
von
Moin.

Sorry, hat etwas gedauert...
Habe hier das Druckbild hochgeladen, und nach Vorschlag nur Schwarz gedruckt.

Ich hatte die Abstände gemessen zwischen drei sich wiederholenden Fehlstellen -der beträgt jeweils 76,0mm.
Danach hatte ich den Umfang der Bildtrommel berechnet, und komme auf 75,4 mm.

Das Druckbild ist im Original wesentlich schärfer in der Auflösung.
Die Auflösung mußte ich indes erheblich reduzieren, damit ich das Bild hier hochladen konnte.
Dennoch ist noch gut erkennbar, was vorliegt.
Ich glaube schon, daß die Trommel defekt sein dürfte -was meint Ihr?

Ah, ich meinte tatsächlich, nur die Bildtrommel auszutauschen, nicht die Kartusche.
(dürfte natürlich eine erhebliche Sauerrei werden...)

Vielen Dank, und beste Grüße,
gegse.-
von
76 mm bedeutet die verursachende Trommel/Walze hat einen Durchmesser von ca. 2,4 cm.

Das kommt an eine Bildtrommel durchaus ran.

Genau dort wo Du die Wiederholungen markiert hast sieht man ja die kleinen Querstriche neben den vertikalen Streifen. Die könnten von einer Druckstelle in der Bildtrommeloberfläche oder von der Enticklerwalze stammen.

Die vertikalen streifen sehen auf jeden Fall nach der Ladungsrolle aus.

Du solltest oberhalb der Bidltrommel mit direktem Kontakt zu dieser eine kleine, vermutliche schwarze und gummierte Walze finden welche vermutlich gräuliche/weiße Ablagerungen auf der Seite aufweist auf welcher das Druckbild nicht passt.

Bei z.B. Kyocera kann man diese Walze (Ladungswalze) problemlos ausbauen und reinigen. bei z.B. Lexmark macht das meistens wenig sinn, da die Trommeloberfläche dort rauher ist und man nach dem Reinigen nur andere Druckbildfehler hat.

Finde die Ladungswalze und lade ein Bild hoch.

Sollte die Oberfläche eher "glatt" sein und nicht eher rauh und griffig, sollte man das mit ein paar Küchentüchern und Glasreiniger o.ä. wieder hinkriegen.

Nach Möglichkeit aber die Walze vorher demontieren.
von
Guten Abend.

Ja, ich lebe noch, und wollte mich doch noch mal melden.
Ich hatte und habe viel Streß in diesem Jahr, deswegen kam ich lange Zeit nicht dazu,
hier weiter zu arbeiten.

Ich hatte es mir tatsächlich angetan:
Ich habe zunächst eine Trommel aus einer ansonsten defekten Cyan-Kartusche ausgebaut (gleiches Druckermodell), was eine erhebliche Sauerei war, denn das geht bei diesem Modell nicht ohne Schaden. Die Seitenteile, in denen die Trommel gelagert ist, sind mit der Querträgerkonstrukton verschweißt (kunsttoffmäßig). Man muß zerstören, um die Trommel rauszubringen -und die mußte raus,
denn dahinter verbirgt sich die o.g. Ladungswalze.

Daraus lernte ich, wie die Konstruktion ist. Ich zerlegte dann die schwarze Kartusche, und tauschte deren Trommel aus:
Die schwarze Trommel ist eindeutig über die ganze Oberfläche verkratzt (Papierabrieb), und das ergab die tausend feinen Streifen.

Ich baute alle zusammen (nach gründlicher Reinigung), und es druckt wieder.
Könnte sein, daß der Schwrz-Druck zu blaß ist; ich werde noch eine Weile drucken, um zu prüfen,
ob die Trommel an sich am Ende ist.
Ich lernte Viel daran.

Danach nahm ich mit das Nachfolgemodell vor: Den HP 3600. DesTen tonerkartuschen sind wesentlich problemloser zu öffnen. Dort gab es den Fehler, daß die Ladungswalze eine kleine Beule hatte in der Gummioberfläche. Dies bewirkte, daß die Abstreiferlippe über einige Zentimerter weggehalten wurde von der Trommel. Das Druckbild war dann so, daß es im Abstand ebenjener Ladungswalze einen Farbpunkt ergab, daneben links und rechts lange Farbstreifen -und eben, auch wenn gar nicht mit dieser Farbe gedruckt wurde. Das war die undichte Stelle an der Abstreiferlippe.
Ich nahm aus einer anderen Kartusche eine gute Ladungswalze, tauschte sie aus, und der Druck ist nun einwandfrei.
(so langsam arbeite ich mich ein...)-

Gut, dies wollte ich noch gerne mitteilen.
Hebt vielen Dank für Eure Unterstützung!
Liebe Grüße,
gegse.-
von
Danke für die Rückmeldung. So sollte ein Beitrag immer enden!

Haripon
Seite 2 von 2‹‹12››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:59
15:57
14:22
14:00
13:31
ADF bei EpsonRobbiTobbi
5.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 167,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 207,68 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 296,90 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 176,25 €1 HP Officejet Pro 8720

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 113,04 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 166,58 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 152,49 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 189,90 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen