1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Epson Aculaser C1900
  6. Völlig unbrauchbare Drucke

Völlig unbrauchbare Drucke

Bezüglich des Epson Aculaser C1900 - Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

der »AcuLaser C1900PS« lässt mich allmählich verzweifeln. Der Drucker ignoriert alle Einstellungen bzgl. Rasterweite und -winkel.

Es wird eine undefinierbare, zu hohe Rasterweite gedruckt, was dazu führt, dass die Schwärzung völlig falsch ist.

Ich habe alle erdenklichen Kombinationen aus Druckertreibern, PPDs und Software versucht. Das unbrauchbare Ergebnis ist immer gleich. Der Drucker ist an einem Router angeschlossen, der angeschlossene Rechner ist ein »Apple Powermac G4 MDD«, Mac OS 9. Versuchsweise ist auch schon aus OS 10 und aus Windows gedruckt worden. Leider mit identischem Ergebnis.

Als Beispiel hänge ich hier ein Bild an, das das Problem erkennen lässt.

Kennt jemand das Problem oder vielleicht sogar eine Lösung? Ist der Drucker bzw. das PostScript-Modul evtl. schlicht und ergreifend defekt und ein Fall für den Epson-Support?

Vielen Dank für alle erdenklichen Tips! :-)
Beitrag wurde am 22.02.05, 18:00 vom Autor geändert.
von
Hm, bin nicht sicher, aber mit einem Farblaser dürfte das völlig normal sein, ich glaube, nur ein Tintendrucker kann das besser.
von
Danke für Deine Antwort, VendomST! :-)
Ich kann mir das aber wirklich nicht als völlig normal vorstellen.

Epson hat das Gerät ja auch als ebenbürtigen Ersatz für einen Monochrom-Laserdrucker beworben; und ich weiß ja aus Erfahrung, dass ein Postscript-Laserdrucker verschiedene, zur Auflösung passende, Rasterweiten drucken kann.

Man darf natürlich kein Raster wie im Offsetdruck verlangen, das ist klar. Um bei einer physikalischen Auflösung von 600 dpi genügend Graustufen (und damit stufenlose Verläufe und korrekten Grauwert) darstellen zu können, gehen eben nur 85 lpi, also in etwa ein »Tageszeitungsraster«.

Wie man in dem Bild aber sieht, wird eine z. B. mit 20 % angelegte Fläche mit einer »optischen« Schwärzung von ca. 45 % gedruckt. Das ist ein Effekt, der sich zwangsläufig einstellt, wenn man eine zu hohe Rasterweite wählen würde.

Die Angabe von 600 dpi Auflösung bei einer Rasterweite von 85 lpi wird aber leider vom Drucker ignoriert. Das habe ich z. B. mit »FreeHand«, »Illustrator« und »Pagemaker« erlebt.

Mit einem »HP LaserJet 6MP«, den ich leider nicht mehr besitze, war das kein Problem. Und der Epson-Drucker druckt Schwarz ja auch ausschließlich mit Schwarz-Toner (wie ein Monochrom-Laser).

Bei Farbdrucken ist das Ergebnis übrigens sehr ähnlich: Feine bis mittlere Zeichnungen in den Tiefen laufen völlig zu. Es sind keine Farb- und Helligkeitsunterschiede erkennbar.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
05:39
23:51
23:16
23:00
22:52
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 344,96 €1 Kyocera Ecosys P6230cdn

Drucker (Laser/LED)

Neu ab 709,00 €1 Kyocera Ecosys M6630cidn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 519,83 €1 Kyocera Ecosys P6235cdn

Drucker (Laser/LED)

Neu ab 648,00 €1 Kyocera Ecosys M6230cidn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 265,35 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 157,85 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 348,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen