1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP Officejet Pro 8720
  6. Firmware Downgrade HP OfficeJet Pro 8720

Firmware Downgrade HP OfficeJet Pro 8720

Interesse am HP Officejet Pro 8720: Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 24,0 ipm, 20,0 ipm (Farbe), Randlosdruck, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Duplex-ADF (50 Blatt), Touch-Display (10,9 cm), kompatibel mit 953, 953XL, 957XL, 2016er Modell

Passend dazu HP 953XL 4er-Multipack (für 1.680 Seiten) ab 139,13 €1

von
Liebes Forum,
ich möchte meine Lösung hier posten, da sie vom moderierten HP community immer wieder gelöscht wird. Der HP passt diese Lösung wohl nicht ganz. Jedoch das ganze auf ENG, es sollt ja die ganze Welt was davon haben...:

---

! As a special note, this solution is permanently deleted from hp websites, may this post also not long exists. Such thing happens to the "truth" under HP restrictions and regulations - what a mess.

Orinigal post:
--------------------

Dear community,

First of all, in my opinion it's an illegal and of course unacceptable thing that HP blocks third party cadridges in the name of an security update called "Dynamic Security" (see and search for c05308850). And naughty to to this in a business product.
Especially the lie of official hotline "theres no way to downgrade". This should be reason enough to never buy HP printer again.

But here solution you searching for - Found via reverse engineering:
In my case, my goal was downgrade to firmware 1848A (WMP1CN1848AR) from 1919BR (WMP1CN1919BR).


This is the solution to firmware downgrade HP Office Jet Pro 8720 and of course 8710 and other series.
First, dont waste your time with the firmware update utility. You already know, that if the installed firmware is newer than the one you try to install, the options are greyed out. It is only possible to update not downgrade with it.


However if the utility is startet from an extracted path, you will notice the file EnterpriseDU.ini in the root path and another one in the folder with the firmware's name. In the file from the first place, you will see VerifyDownloadID=1 inside the ini. If you modify to 0 and start the tool, you get an error message invalid configuration file or similar. But if you change to 0 while the tool is running, then press refresh inside the tool you can select to upgrade (downgrade in this case). But in my case the "update" still fails. In the file of the second path, i notice a list of devices/firmwares under the section [DownloadID]. It seems to be a numbered list of previous firmware states the update tool let you upgrade from. So i try to add additional listings with my actual firmware image, in the hope, the update utlility regonize the "new" als an "older from" image. But i didn't come into the type of hash they used to build from the xy.fh file. So i cancel this investigation. (anyway you will notice the firmwares entry in the same file from future releases).


FINAL SOLUTION: At last, the simple trick to downgrade was shocking easy.

1. On your Windows device, share your printer with simple name, eg. "8720" and dont use spaces or something like that.
(in addition i gave the control printer right to everyone at the share permissions, but maybe this was not neccesary)
2. Press WIN+R -> cmd -> To start a command line (cmd)
3. Switch to the directory where you extract the firmware update file xy.exe and go to the directory where the *.fh file (thats the firmware file) is.
4. Use the following command, to binary-copy the firmware file to your printer (in my case it was a network printer, i dont try usb connection, but i think it would work too)
copy /b weber_vr2_pp1_WMP1CN1848AR_nbx_signed.ful \\localhost\8720
Your printer now making some sounds and updates in the background - dont touch and turn it off now, just wait!
The printer then restarts, shows a green screen, numbered from 1-5, updating and start again.
After update, your before non working catridges will work - what a magic - downgrade works!

In addition, have a look at your printers Web-GUI after upgrade for a function called "Cartridge Protection" at Tools -> Product Information -> Catridge Settings. Turn it to off.

Of course it would be a good idea to turn of automatic update too :-)... look at Tools -> Printer Update -> Firmware Update and turn it to off.


File Download:
Because HP deletes previous verions from their repository to prevent downgrades, you have to search for the files in the web. The 1848AR firmware file found here (try yourself as long as this link works): https ://hpsetupdriver. com/hp-officejet-pro-8720-firmware-setup/

(Maybe this link above is not shown, this relies on the moderator of druckerchannel.de forum.
Seite 10 von 11‹‹891011››
von
Hallo @LarsH ,
ich habe das Problem bei meinem OfficeJet 8710 gerade lösen können mit der Firmware 1848, die ich bei Beitrag #58 gefunden habe: Hier der link: (LEERZEICHEN ENTFERNEN) https: //drive. google. com/uc?id=1x22bTxJwV1jhvrIkCHoifm3cJzUOYnx8

Vorher musst du nachsehen, ob dein Drucker unter Windows freigegeben ist. #36 liefert dazu ein gutes Video.

Vorgegangen bin ich danach nach Anleitung aus Beitrag #77. Exe Datei mit 7zip entpacken, dann "weber_base_vr2_pp1_WBP2CN1848AR_nbx_signed.ful&qu​ot; auf den Desktop kopieren. In CMD "cd Desktop" eingeben.

Danach wie in #77 beschrieben "copy /b weber_base_vr2_pp1_WBP2CN1848AR_nbx_signed.ful \\localhost\%druckerfreigabename%" eingeben.

Falls die Kopie geklappt hat, sollte sein Drucker jetzt Geräusche machen und einen grünen Bildschirm mit 12345 anzeigen.
von
Moin, der Post ist zwar was älter, trotzdem schreib ich einfach mal ne Lösung für HP Drucker. HP hat eine Firmware update gemacht. Seitdem passen Drittanbieter Tunerkartuschen nicht mehr.
Hier die Lösung bzw. ein Link dahin:(www).youtube.com/watch?v=1iJUwbOp25s
Von Fairtoner. Mir hat es geholfen.
Gruß Ralle
von
Hallo,
ich verzweifle gerade. In stundenlanger Auseinandersetzung mit dem Drucker (HP officejet Pro 8710) habe ich es geschafft, wie hier häufiger beschrieben, die Firmware WBP2CN1848AR aufzuspielen. Das ist doch hoffe ich zunächst richtig oder? Ich habe auch einen semi reset durchgeführt, wie weiter oben beschrieben. Der Drucker fing auch an zu drucken. Er hielt dann aber inne und die Fehlermeldung bezüglich einer Druckerpatrone kam, halt eine no name Patrone. Wer kann mir helfen???
Barbara
von
Hi,
ich bin es noch einmal, Barbara.
Mein Drucker druckte!!! Ich musste eine Patrone nochmals auswechseln, bevor er das downgrade schluckte. Hoffentlich ist das nachhaltig.
Danke für eure Tips.
Einen guten Rutsch Barbara
von
Hallo!

Ich habe mit meinem 8730 das gleiche Problem. Seitdem die erste Originalpatrone (cyan) leer wurde, wollte ich eine kompatible Patrone einsetzen. Das scheiterte, da ich die aktuelle Firmware V 2043A vom 11.10.2020 drauf habe. Weder mit einer leeren Originalpatrone noch mit einer Fremdpatrone kann ich über LAN oder WLAN auf den Drucker zugreifen, dieser wird im Netzwerk nicht mehr gefunden.
Ich habe noch eine Firmware V 2006A vom 13.03.2020 (weberpdl_dist_pp1_001.2006A_nonassert_appsigned_lbi_ro​otfs_secure_signed.ful2) auf meiner Festplatte gefunden.
Ich kann das entsprechende Updateprogramm starten und den Drucker (nur über USB!) finden, da diese Firmware aber älter als die installierte ist, bleibt das Auswahlfeld "geisterhaft".

Nun meine Frage:
Ist es möglich, bzw. kann hier jemand die Updateroutine so umschreiben, dass der Drucker die alte V 2006A über USB über die neuere Version flasht?
von
Das ist oben im ersten Beitrag doch alles schon ausfuehrlich erklaert:

Siehe DC-Forum "Firmware Downgrade HP OfficeJet Pro 8720"
von
Ich meinte mit meiner Frage nicht das beschriebene und für Laien soch recht umständliche Prozedere, sondern eine angepasste Flash-Datei, die dann "einfach" die alte Firmware über USB flasht.

Kann ich einen über USB angeschlossenen Drucker mit einem LocalHost-Befehl erreichen?
von
Hallo

Bis zum Dezember 2020 hat mein OJP 8710 einwandfrei mit Fremdpatronen funtioniert. Leider habe ich die automatisierte Aktualisierung der Firmware nicht abgeschaltet, so dass mit dem Aufspielen der FW 2042AR die eingesetzten Patronen nicht mehr erkannt wurden.
Der vielfach beschriebene Vorgang zum Downgrade auf die Version 1848 hat unter Nutzung des "Semi-Full-Reset" dann doch zum Erfolg geführt... dachte ich.
Obwohl die Netzdienste ausgeschaltet sind reinstalliert sich die Version 2042 wieder.
Nach dem die 1848er Version per CMD-Befehl nach "Semi-Full-Reset" aufgespielt wird, läuft die 5er-Sequenz im grünen Display. Danach schaltet sich der Drucker kurz aus und wieder ein. Es erfolg die Initialisierung, die gefühlt 20 - 30 Minuten bei 0% verharrt. In dieser Zeit erfolgen mehrfach Meldungen über die eine oder andere nicht erkannte Kartusche, mit dem Hinweis diese zu entfernen und wieder einzusetzen. Ich habe hier einfach den Deckel jeweils nur geöffnet und geschlossen. Zwischendurch habe ich mich durch die Einrichtungsprozedur im Drucker-Display gehangelt; immer wieder durch die Meldungen einer fehlerhaften Druckerpatronen unterbrochen. Nach 4-5 Versuchen, die Meldungen durch Öffnen/Schließen des Deckels zu quittieren, kam die Meldung nicht mehr. Die Meldung "Initiatialisierung 0%" erschien nach wie vor periodisch im Display. Die Fremdpatronen werden jedoch als solche erkannt und akzeptiert. Die Füllstände werden angezeigt. Nach den o.g. gefühlten 20-30 Minuten "Initialsierung 0%" wechselt die Anzeige im Display auf "Aktualisierung läuft xx%". Der Wert startet bei 0 und läuft gemächlich bis 100%. Danach schaltet der Drucker aus und ein. Danach ist die FW-Version 2042AR wieder in der Abfrage erkennbar. Im Display taucht nach wie vor die Meldung "Initialisierung 0%" periodisch auf. Die Fremdpatronen werden jedoch weiter erkannt. Beim Versuch eineDruck zu starten erscheint jedoch die o.g. Medlungen wieder.
Was mache ich falsch?
von
Servus,
habe nun nach einigen Stunden Ausprobieren (Semi-Full-Resets ohne Auspielen der alten FW, divierse Kartuschen rein und wieder raus, mal komplett mal einzeln, Initialisierung des Drucksystems mal zu gelassen, mal abgelehnt ...) noch einmal ein kompletten Reset durchgeführt:
OOB-Reset und anschließendem Aufspielen der alten FW (1848AR)
Irgendwie habe ich es geschafft die Initialisierung des Drucksystems nicht durchzuführen.
Die FW-Version 1848 ist nun im Drucker installiert. Zunächst erscheint für alle Patronen die Meldung "Patrone fehlerhaft eingesetzt, herausnehmen und neu einsetzen...". Nach Herausnahme, einzelenem Wiedereinsetzen (mit Deckel schließen) erscheint die Fehlermeldung nicht mehr. Alle Patronen werden mit Füllständen im Druckerdisplay angezeigt. Beim ersten Druckversuch erscheint die Meldung sofort wieder für alle Kartuschen.
Kann es sein, dass der Initialisierungsvorgang des Drucksystems unbedingt Originalpatronen erfordert?
von
Lieber Stefan!

Wie lautet die genaue Fehlermeldung?
Bei einem Zuruecksetzen auf Werkseinstellungen kann es eventuell vorkommen, dass der Drucker dann noch einmal Setup-Patronen haben will.
Seite 10 von 11‹‹891011››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:42
21:45
21:02
18:10
17:55
Advertorials
Artikel
29.07. HP+ Einrichtung mit der Smart App: Bitte entscheiden Sie sich jetzt!
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 89,99 €1 HP Envy 6032

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 278,71 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 85,00 €1 Canon Pixma TS705

Drucker (Tinte)

ab 699,00 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 247,24 €1 Brother MFC-J4540DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen