1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. HP Color Laserjet Enterprise M553n
  6. Druckerkauf, Wahnsinn und Nimm Zwei?

Druckerkauf, Wahnsinn und Nimm Zwei?

Bezüglich des HP Color Laserjet Enterprise M553n - Drucker (Laser/LED)

von
Moin moin,

ich spiele gerade mit dem Gedanken mir einen Farblaser zuzulegen und habe da mal in den vergangenen Tagen diverse Modelle verglichen. Ich bin Privatanwender und habe ein recht überschaubares Druckaufkommen, trotzdem will ich einfach keinen Tintenstrahler mehr haben weil mir die Dinger mit ihrem andauernden Eintrocknen und Spülen und Zickereien einfach nur noch auf den Wecker gehen.

Gut. Was mir beim Vergleich übel aufstösst ist dass die Hersteller scheinbar durch die Bank in den "günstigeren" Consumermodellen sog. "Startertoner" mitliefern, die Tonerpulver allenfalls in homöopatischen Dosierungen enthalten. Ein Witz.

Also hab ich mal eine Klasse höher bei den Bürogeräten geschaut und bin auf den HP Color Laserjet Enterprise M553n gestossen. Dieser wird laut HP mit einem kompletten Satz ganz normaler 508A Kartuschen geliefert, mit einer Reichweite von CMY 5000 Seiten und K 6000 Seiten. Dieses Gerät bekommt man für ca. 350 Eur und der mitgelieferte Toner würde mir sicherlich gute 2 Jahre langen.

Jetzt kommt der Witz. Wenn ich den kompletten Satz Toner, der beim Drucker dabei ist, nachkaufen will zahle ich dafür zusammen ca. 625 Eur. Also 275 Eur mehr als für den kompletten Drucker mit diesem Toner. Ich habe das mehrfach kontrolliert bevor ich es glauben konnte.

Also warum nicht gleich zwei von diesen Druckern kaufen? 700 Eur für zwei komplette Sätze 508A inklusive 2 Druckern statt 974 Eur für einen Drucker und einen zusätzlichen Satz Toner. 274 Eur gespart! Ich könnte den zweiten Drucker einfach als Teilelieferanten stehen lassen falls ich nach der Garantie mal ein Ersatzteil brauche. Oder ich verkaufe aus dem zweiten Drucker z.B. das Transferband und die Fixiereinheit auf eBay, sollte locker 250 Eur bringen. Dann hätte mich der komplette zweite Satz Toner nur 100 Eur gekostet.

Wo ist mein Denkfehler? Sind die Druckerhersteller echt so bekloppt oder habe ich irgendwo einen Knick in der Berechnung?

Hmmm, ich überlege noch. Was meint die Forengemeinde?
von
Hallo,

also generell ist das leider sehr häufig aufzutreffen. Wenn du allerdings ohnehin ein überschaubares Druckaufkommen hast, frage ich mich, warum du 350 Euro für etwas ausgeben willst, was du derzeit gar nicht brauchst.

Dazu kann man ja auch den XL-Toner kaufen, der kostet dann rund 600 Euro und reicht doppelt so lang - der Preisvorteil gegenüber "2 neuen" Druckern wäre allerdings nur minimal.

Ich kenne das in diesem Fall nicht, aber oftmals muss der Drucker mit den Startertoner initialisiert werden. Du musst dann also auch den neuen Drucker verwenden, wenn ein Toner leer ist.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Psssst! - Alternativtoner zu den großen 508XL über den lokalen Facheinzelhandel bezogen kosten ca. 60 / Stk. 12.500 S. bk je 9.500 S. je color.
Der Wahnsinn sind die Preise für Originaltoner.
Beitrag wurde am 08.05.19, 16:24 vom Autor geändert.
von
Psssst! - Der Originaltoner enthaelt eine neue Bildtrommel ;-)
von
Es geht sogar noch billiger: Lexmark CS727de
Der kommt zwar mit Tonern für "nur" 3000 Seiten, kostet dafür aber auch nur 1/3.

Mittlerweile ist es bei den Farblasern so, dass bei einem Defekt (Bildtrommeln, Entwickler) der Neukauf oftmals billiger ist, als die Ersatzteile zu kaufen.

Psssst! - Finger weg von dem ganzen Alternativkram/Refill. Das macht nur Probleme, gerade das Billigzeug aus Fernost. Nachbauten aus deutscher bzw. europäischer Produktion sind meist so teuer, da kann man auch gleich zum Original greifen.
Beitrag wurde am 08.05.19, 16:53 vom Autor geändert.
von
Hallo User,
ich stand aus den gleichen Gründen vor dem gleichen Problem und habe mich für den Canon i-Sensys MF744Cdw entschieden. Eigentlich wollte ich einen Canon i-Sensys MF645Cx kaufen. Der Service von Canon hat mich überzeugt den größeren Drucker zu kaufen: Ich zahle jetzt für den MF 744 (450,- Einführungsangebot incl. 3 J.Vorortgewährleistung) genauso viel wie für den 645 (320,-) plus ein Set Toner (240,-) habe aber die doppelte Kapazität an Toner in den Start-Ausstattung. - Unten den besseren Drucker.
von
@budze

post #1:
"Ich kenne das in diesem Fall nicht, aber oftmals muss der Drucker mit den Startertoner initialisiert werden. Du musst dann also auch den neuen Drucker verwenden, wenn ein Toner leer ist."

Frage:
Wie ist es in der umgekehrten Richtung?
Also muß der Startertoner auch im mitgelieferten Drucker initialisiert werden, oder kann er in einem anderen Gerät benutzt werden?

Oder findet zwischen Drucker und Tonekassette eine ein-eindeutige Zuordnung statt, so daß die Kassette nur in einem einzigen Drucker benutzt werden darf?

Ich frage speziell wegen Lexmark.
von
Hallo,
also vor dem Einsetzen ist da sicher nichts verbunden. Ich weiß jetzt nicht, worauf deine Frage abzielt. Oftmals kann man eine Starterkartusche nicht erneut (im gleichen oder in einen anderen Drucker) einsetzen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
@budze

Danke für die Info.

Die Frage zielte darauf, ob man die Starterpatronen von einem zweiten gekauften baugleichen (oder bauähnlichen, gleicher Patronentyp andere Modellnummer) Gerät im Erstgerät verwenden kann. Speziell Lexmark.
Oder ob die Starterpatronen über den Chip mit dem im gleichen Karton verkauften Drucker "verdongelt" sind.
von
Hallo,

wie das bei Lexmark geregelt ist, können sicher andere viel besser beantworten. Im Normalfall sollte man aber auch jeden Drucker mit einem (neuen!) Satz Originaltoner initialisieren können.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Also bis jetzt habe ich soetwas bei Lexmark noch nicht erlebt.
Allerdings ist das letzte Mal, dass wir den Starttoner aus einem neuen Lexmark woanders verbaut haben schon länger her und der "Spender" war vorher nicht angeschaltet.

Was evtl. ein Problem sein kann, ist, wenn man 2 Lexmark kauft und 1 Gerät verwendet und aktuell (Firmware) hält und das andere nicht. Es kann nämlich vorkommen, dass durch ein Firmwareupdate eine Altersgrenze für Toner gesetzt wird, was den Starttoner aus dem Spendergerät dann evtl. verbietet.
von
Es gibt halt Geräte mit Starttonern, und Geräte welche mit vollwertigen "normalen" Tonerkartuschen geliefert werden. Diese sind allerdings heutzutage selbst in der oberen Mittelklasse nicht mehr so häufig. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass gerade bei Farblasern in dieser Klasse, diese IMMER den Aufpreis wert sind. Abgesehen davon erhält man meist auch noch ein höherwertiges Gerät.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
07:23
07:13
23:50
19:55
19:03
AW #6: Handbuch zum BJC-5500unregistriert_53100
10.12.
Papiereinzug defekt ChristineE
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh IM C300

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C300F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400SRF

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,98 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,51 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,24 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 192,90 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen