1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5000
  6. CD-Drucker Empfehlung

CD-Drucker Empfehlung

Bezüglich des Canon Pixma iP5000 - Fotodrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich bin auf der Suche nach einem CD-/DVD-Drucker.
Favorisieren tue ich im Moment den PIXMA iP 5000 oder der PIXMA 6000 D.
Ich habe zwar beide Berichte hier gelesen, dennoch bin ich mir nicht sicher, ob der "Größere" auch der bessere ist.
Dagegen sprichen ja der "Metamerismus", die höheren Druckkosten und - wenn ich das richtig verstanden habe - das schlechtere Raster des 6000 D.
Auf der anderen Seite sind sieben Farbpatronen für den Fotodruck wohl besser als fünf.
Kann man beide Drucker vergleichen?
Was könnt Ihr mir empfehlen?
Seite 1 von 2‹‹12››
von
IP6000 hat 6 Farben. Der 5000er nur 4 (zwei mal Schwarz).

Das eine Schwarz ist ein pigmentiertes Schwarz, welches der Drucker für den Druck auf Normalpapier verwendet. Der 6000er ist ein Fotodrucker, der 5000er ein Officedrucker, der wegen der hohen Auflösung und der kleinsten Tintentropfen auch für den Fotodruck geeignet ist. Falls du nicht nur Fotos druckst, und auf Kartenleser und Monitor verzichten kannst, würde ich dir klar den 5000er empfehlen. Zumahl er keinen leichten rotstich hat, wie der 6000er. Zudem ist er auch noch sehr viel schneller.
von
Eigentlich brauche ich den Drucker tatsächlich in erster Linie für das Bedrucken von CDs.
Das können also sowohl Grafiken, wie auch Fotos sein.
Evtl. kommt später auch das Ausdrucken von Fotos von der Digicam dazu.

Danke für Deine Empfehlung!

Gruß
Leo2
von
Habe den IP5000, sehr gutes Gerät.

Die CD-Ausdrucke sind ein bißchen blass in der Standardeinstellung im Treiber, stelle die Sättigung auf etwa +5 bis +10 im Treiber (je nach Geschmack), dann bekommst Du wirklich akzeptable Ergebnisse.

Es gibt Unterschiede bei den Rohlingen, bummel dazu mal durch das Forum, da gibt es genügend Beiträge dazu.

Greets, Punto
von
Der 5000er sollte Deinen Anforderungen locker genügen. Der 6000er ist nicht empfehlenswert, wenn es wirklich echter Fotodruck sein soll, dann kauf lieber einen Epson R300. Der ist mit dem 6000er direkt vergleichbar, ist ihm aber in Sachen Druckqualität überlegen.
von
Ja, oder ohne Kartengeraete der R200. Der ist naemlich mit dem R300 sonst baugleich.

Also wenn spaeter viel Fotodruck hinzukommt, nimm den R200/R300, ansonsten den iP5000.
von
Ja Steps hat recht. Wenn Du später mal richtigen Fotodruck machen willst, nimm den Epson. Den 6000er sollte er toppen und im Fotodruck auf jeden fall auch den 5000er. Er ist halt langsamer als dieser und hat keinen so schönen Textdruck, aber für den Hausgebrauch ist der Text gut genug
von
Vielen Dank für die bisherigen Tipps!
Die Variante mit dem Epson-Drucker ist für mich eine ganz neue Überlegung.
Nach einem Stylus Pro XL und dem jetzigen Stylus Photo 1290 sollte mir eigentlich kein neuer Epson mehr ins Haus.
Die Gründe:
1. Hohe Betriebskosten: Fünffarbpatrone muß komplett getauscht werden, auch wenn nur eine Farbe leer ist (rund 27,50 EUR !!!).
Im Vollfarbmodus reicht eine Farbpatrone nur für 60 Ausdrucke!
2. Hohe Reparaturkosten: Die Reparatur des Pro XL sollte mehr als die Hälfte des Neupreises des 1290 kosten!
Da ich aber unbedingt einen A3-Übergröße-Drucker brauchte, war\'s halt wieder ein Epson. Der 1290 sollte ja auch Fotodruck beherrschen …
3. Miese Fotoqualität: Ich hab wirklich alle Papiere und alle Einstellungen durchprobiert. Das \"Photo\" im Namen hätte sich Epson sparen können! Die Foto-Ausdrucke sind einfach schlecht.
Für Grafik und Layout ist der Drucker top! Aber Fotos …
Nein Danke! Kein Vergleich zu dem Vorgänger vom PIXMA 4000, den mein Schwager sein eigen nennt und mit dessen Hilfe er die ganze Familie mit Fotos beglückt!
So, und nun kommt Ihr daher und wollt mir wieder einen Epson schmackhaft machen!
Aber ich lasse mich gerne überzeugen!
Hat Epson seine Hausaufgaben gemacht und im Bereich Fotoqualität, Sparsamkeit und Langlebigkeit dazu gelernt?

Ich bitte dringend um Antwort!
R200/300 oder PIXMA 5000?
Zeigt der Einsatz unterschiedlicherer Tinten bei Epson und Canon auf CD-Rohlingen qualitative Unterschiede?
Wie ist die Möglichkeit, eigene CD-Designs (z.B. aus Illustrator) einzubinden, bei Epson und Canon gelöst? (sprich: Printsoftware)

Ich hoffe, ich frage Euch hier kein Loch in den Bauch!
Aber ich muss mich noch diese Woche für einen Drucker entscheiden!
von
Ja, haben sie!!! Der 1290 ist mit aktuellen Druckern, vor allem was Speed und Druckkosten angeht, keinesfalls mehr vergleichbar! Der SP1290 ist Baujahr 2001/2002 und nicht mehr aktuell. Bei den A4 Druckern hat Epson mitlerweile auch Einzeltinten. Auch die Lichtbeständigkeit der Ausdrucke dürfte sich erhöht haben, hier bleibt aber der R800 das Mass aller Dinge. In Sachen Fotodruck war der 1290er gar nicht mal schlecht. Ich denke auch, dass wenn ein 1290er richtig eingestellt wird, er einen 4000er Canon locker toppen kann, immerhin druckt er mit 6Farben und wenn ich mir meinen alten SP 925 (ein A4 Pendant dazu) ansehe, da kam und kommt der Canon rein qualitativ nie ran...

Du kannst den R200/R300 nicht mit dem ip5000 in den Druckkosten vergleichen, da gewinnt der Canon immer (denn er hat 2Tinten weniger). Aber in Sachen Fotodruck toppen sie ihn beide, daran beißt die maus eben auch keinen Faden ab. Das gilt insbesondere auch für den ip6000, mit dem haben die Epsondrucker so gut wie alles gemein,(Speed, Druckkosten, CD Druck) qualitativ sind sie aber sicher besser.

Beim CD Druck kommt es sehr auf Motive und CD Rohlinge an, ich denke, dieser Vergleich dürfte unentschieden ausgehen, mit leichten Vorteilen beim Canon. Das mit der Designsoftware habe ich nicht ausprobiert, denn ich fand die neue Epson Software ziemlich gut und für meine Zwecke ausreichend.
von
Im Verbrauch sind die Epsons teurer als der Canon. Das liegt daran, dass Fotodrucker noch zwei Hellfarben verwenden, dadurch wird mehr Tinte beim Druckern verbraucht und mehr Tinte verreinigt.
Fremdtinte würde ich bei Epson lieber lassen ... die sind da sehr empfindlich, Außerdem kriegst du bei einem 6-Farb-Drucker schnell Farbstiche.

Das mit dem CD-Druck ist bei Epson und Canon recht ähnlich:
Du kannst deine Grafiken (z. B. als JPGs) in das Printprogramm einfügen und dann ausdrucken oder - wenn du die richtigen Maße hast (kann man notfalls auch ausprobieren) - direkt aus jedem x-beliebigen Programm auf CD drucken.
von
Danke,
Ihr habt mir sehr geholfen!
Ein wenig hat jetzt das Schicksal mir die Entscheidung aus der Hand genommen:
Der Canon war bei meinem Händler ausverkauft und kommt erst Mitte März wieder rein. Zu spät für mich. Ich muss am WE drucken!
Aber sollte ich mit dem Epson nicht zufrieden sein, verkauf ich ihn eben wieder.
Und dann kommt ein Canon auf den Tisch!
@VenomST
Also betr. des Fotodrucks vom 1290 hab ich eine ganz andere Meinung als Du! Und ich habe da wirklich jede Einstellung und die verschiedensten Papiere ausprobiert. Einzig auf mattgestrichenem Papier mit \"HeavyWeight 720 dpi\" sahen die Fotos gut aus! Aber so einen Lappen kann man ja kaum fürs Fotoalbum verwenden.

Ach ja, darf ich das noch abschließend sagen:
Ich fühle mich sehr wohl hier im Forum! Nette Leute, gute Kommentare, kompetente Antworten! Da geht es anderswo ganz anders zu!
Danke, macht Spaß!

Leo2
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:42
01:45
20:10
20:05
20:05
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 157,85 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,56 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 265,35 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 435,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 203,89 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 348,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 440,40 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,50 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 356,80 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen