Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MX725
  6. Druckkopf defekt? Canon MX725 (PGI550/CLI551-Serie)

Druckkopf defekt? Canon MX725 (PGI550/CLI551-Serie)

Bezüglich des Canon Pixma MX725 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

von
Drucker Canon Pixma MX725 / Octopus Tinte (Serie PGI-550/CLI-551) + Refill Patronen

Habe Probleme mit dem Fotoschwarz, folgender Düsentest.

Deuten die Ausbuchtungen an den grauen Rechtecken links und die hellen Linien im Düsentestmuster auf verzogene Düsen hin?
Und warum sehen die grauen Kästen vor dem 3. Cyan und 3. Magenta gelbstichig aus?

Habs nochmal mit einer Canon Originalpatrone versucht, keine Besserung. Bisher hab ich immer Octopus Tinte in deren FillIn-Patronen (mit AutoReset Chips) benutzt, leider nun dieses Problem seit einer Weile.

Zum Glück sieht man den Fehler nicht bei Fotodruck. Kann man da noch was machen? Druckkopf hab ich schon mit warmen Wasser und auch Alkohol probiert zu reinigen..

Üblicher Fehler der PGI-550/CLI-551er Serie, oder?
von
Hallo,

zumindest beim Fotoschwarz gibt es Düsenausfälle, durch einen Elektronikdefekt verursacht. Die restlichen Farbdüsen zeigen auch bereits Verschleißerscheinungen.
Das Textschwarzgitter sieht noch erstaunlich gut aus.
Das Fehlerbild sollte sich aber gerade beim Fotodruck bemerkbar machen. Da kommt nicht mehr genügend Fotoschwarz aufs Papier.
Da lässt sich leider nichts mehr reparieren, weitere Reinigungsversuche werden da keine Besserung bringen.

Gruß Powdi
von
Hallo,
also das Problem kommt eben immer zum Einsatz, wenn Schwarz gedruckt werden soll, außer beim Simplexdruck auf Normalpapier.
Dieses Problem ist imo besonders massiv bei den Modellen Canon Pixma iP7250, Canon Pixma MX925 und auch dem Schwestermodell Canon Pixma MX725.

Das tritt dann gerne so im 3. Jahr der Nutzung auf. Wie lange hast du dein Gerät schon?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Das heißt, die Düsen sind durch Überhitzung verzogen oder meinst du mit Elektronikdefekt die Elektronik im Druckkopf (viel ist da ja nicht außer Leitungen und Düsen?) bzw. im Drucker selbst?
Müsste so sein, da das Fotoschwarz ja da zum Einsatz kommt, aber auf Fotos ist der Fehler bisher nicht erkennbar, vielleicht auch durch die Farben überlagert. Hab mal ein Fotodruck im Anhang..
gekauft Januar 2015, also 4 Jahre, Setup-Satz Canon, danach Octopus PGI-550/CLI-550er Tinte bis jetzt.

Gibts Erfahrungen, wie lange der Druckkopf so noch weitermacht?

Erstmal ists noch okay vom Druckbild, hab leider grad nen Satz Canon-Originaltinte gekauft für 70€, leider.. davon bisher nur die Fotoschwarz eingesetzt, weil ich vor 2 Wochen noch dachte, der Fehler kommt durch die benutzte Octopus-Tinte, bis ich hier im Forum gelesen hab, dass es wohl auf einen Düsendefekt hinausläuft, verursacht durch mangelnde Tintenversorgung, die man wiederrum auf die minderwertigen Schwämme in den FillIn-Patronen von Octopus zurückführen kann..
Beitrag wurde am 01.02.19, 10:19 vom Autor geändert.
von
Hallo,

also das Schwarz kommt auch nur in sehr dunklen Bereichen und auch nur punktuell zum Einsatz. Wenn da etwas verschoben ist, dann merkt man das nicht wirklich, allenfalls an Konturen.

Lege doch mal ein Blatt Normalpapier ein und drucke einen Text mit der Einstellung "Hochauflösendes Papier" oder "Normalpapier" mit der Option Duplex.

Schlechte Tinte und mangelnde Kühlung werden das Problem sicher verstärken. Es gibt aber auch nicht wenig Rückmeldungen, die Originaltinte verwendet haben.

In erster Linie ist dieser Druckkopf defekt. Es kommt auch vor, dass die Drucker-Elektronik ein Ding weg hat und einen Austauschdruckkopf ansteckt.

4 Jahre Laufzeit und 2000 Seiten sind imo dabei sogar schon ein Schnitt. Das Problem kann auch viel früher auftreten. Genaue Zahlen kennt sicher nur Canon.

Es besteht die Hoffnung, dass die aktuelle TS-Serie das Problem mehr oder weniger komplett Beseitigt. Diese sind seit Herbst 2016 auf dem Markt und es gibt hier noch keine entsprechenden Meldungen. Das wäre dann der Canon Pixma TR7550 oder Canon Pixma TR8550.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Genau da kann man ausgefranzte Konturen und ungerade Linien sehen, aber noch vertretbar und nicht wie in der Testseite. V.a. wenn ich Qualität "hoch" auswähle sind die Probleme geringer, die Einstellung wird ja auch beim Fotodruck verwendet. Wahrscheinlich deswegen auch im Fotodruck nicht so gravierend.

Wenn ich mir die Fotodrucke aber nochmal genau anschaue, dann sieht man tatsächlich unscharfe Konturen und ein leichtes Grundrauschen.
Dazu hab ich mal getestet, mit der Pigmentschwarz ein Foto zu drucken über Auswahl Normalpapier und Quali hoch, Fotopapier dann in den unteren A4-Einzug gelegt. Dann ist das Rauschen geringer, aber halt Pigmentschwarz mattiert die glänzende Fotopapier-Oberfläche. Und Randlosdruck geht nicht mit der Einstellung "Normalpapier", damit der pigmentschwarz benutzt.

Danke für den Tipp, einziger Nachteil beim TR8550 ist ja der fehlende Duplex-ADF.. für die 70€, die ich in die original-Canon Tinte investiert hab hätte ich dann schon fast den neuen Drucker, wie immer :/ Wenn die Epson EcoTanks wie 4750 oder 7700 nicht so teuer wären, dann wäre das mein Favorit, v.a. auch wegen den Piezo-Druckdüsen ;-) Zum Refillen ist Canon da aber toleranter, man kann den Chip ja deaktivieren und weiterdrucken mit Refill-Tinte, was bei den normalen-nicht-Ecotank Epsons (wie Expression Premium XP-7100) ja nicht geht, oder?
Beitrag wurde am 01.02.19, 13:43 vom Autor geändert.
von
Hallo,
da müßte sich aber das Problem schon beim Drucken zeigen sollte die Tinte nicht richtig nachkommen, selbst wenn man mit deaktivierten Tintenanzeige druckt kann man noch rechtzeitig reagieren sollte sich die ersten Aussetzer zeigen.

sep
von
Jep, das stimmt. Problem war, dass von Anfang an die Belüftung der FillIn-Patrone nicht immer gegeben war (C/M/Y hatten auch Belüftungsprobleme, aber nicht so stark) und sich bei viel Tintenverbrauch ein Unterdruck in der Patrone entwickelte, was ich zu spät bemerkt habe... man konnte dann immer mal die Patrone rausnehmen, unten Ausgang verschließen und den Gummi-Stöpsel der Nachfüllöffnung öffnen und dann ist relativ viel Tinte aus der Vorratskammer in den Schwamm gesogen worden, so min. 1cm... das ist entweder die Ursache (evtl. gar nicht so sehr der Schwamm) oder halt einfach Serienfehler der verzogenen Düsen der PGI/CLI55x-Serie - oder beides.
Jedenfalls würd ich die FillIns nicht mehr benutzen, lieber original Patronen per Refill. Bei denen passts mit der Belüftung und mit dem Schwamm.
Beitrag wurde am 01.02.19, 17:21 vom Autor geändert.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:37
10:10
05:42
01:41
20:40
17.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.07. Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615: Leistungsstarke Monolaser-​Drucker und -​Kopierer
18.07. HP-​Officejet-​Firmware 1919: Weitere HP-​Firmware mit Fremdpatronen-​Sperre für Officejet 8700er-​Serie
08.07. HP Sprocket Studio: Konkurrenz für Canons Selphy-​Fotodrucker
02.07. Kyocera Ecosys P3145dn, P3150dn und P3155dn: S/W-​Laser mit niedrigen Folgekosten
02.07. HP reduziert Tonerfüllmenge: Weniger Reichweite bei HP-​Tonern
02.07. HP Laserjet Enterprise M507-​ und MFP M528-​Serie: Oberklassige Monolaser
25.06. HP Color Laserjet Enterprise M751dn: Professioneller A3-​Farblaser
13.06. Epson Workforce Enterprise WF-​M20590D4TW: Epson stellt S/W-​Kopierer mit 100 ipm auf Tintenbasis vor
06.06. HP Smart Tank 500, 510, 530 und 610 Wireless (nur Osteuropa): Verbesserte Tintentank-​Drucker bei HP
03.06. Canon i-​Sensys LBP620, LBP660, MF640 und MF740-​Serie: Zehn neue Farblaser von Canon
03.06. HP Neverstop Laser 1000 und MFP 1200 (Osteuropa): Tonertank-​Drucker von HP
30.04. Oki C824-​, C834-​ und C844-​Serie: Farb-​LED-​Drucker mit Wlan für A3
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 189,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 98,98 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 316,88 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 309,98 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 198,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 254,89 €1 Brother MFC-L3730CDN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 198,61 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,81 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 133,90 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen