1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce WF-2630WF
  6. Scan-Einzug 3 mm daneben

Scan-Einzug 3 mm daneben

Bezüglich des Epson Workforce WF-2630WF - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

von
Hallo,

der ADF hier zieht DIN-A4-Blätter versetzt über die Scan-Einheit, also links erscheint dann ein zusätzlicher Rand von ca. 3 mm, und rechts werden 3 mm abgeschnitten.
Ich kann zwar den Papieranschlag 3 mm weiter rausziehen, doch dann ist es ziemlicher Glücksfall, dass er das Blatt gerade reinzieht, von mehreren Blättern ganz zu schweigen.
Kann man da evtl. was justieren?
Beitrag wurde am 28.01.19, 19:31 vom Autor geändert.
Seite 1 von 4‹‹123››
von
Ist der Papiereinzug zentriert? U.U. sind ja beide Anlegeschienen irgendwie falsch zusammen gebaut. Allerdings haben viele Scanner auch einen nicht scanbaren Rand, vielleicht ist es ja auch das.
von
Ich sehe da nichts zum zentrieren. Es gibt nur einen verstellbaren Papieranschlag, der andere Anschlag ist die feste Gehäusekante. Wenn ich den verstellbaren Anschlag so einstelle, dass das Papier genau passt und auch gerade eingezogen wird, wird die Vorlage um ca. 3 mm versetzt gescannt. Wenn ich den verstellbaren Anschlag 3 mm weiter mache und das Papier direkt daran anlege, wird es schief eingezogen.
Was ich mir vorstellen kann ist, dass der Schlitten mit der Scanzeile falsch justiert ist. da wüsste ich gerne von anderen, ob man da was dran ändern kann.
Das ist hier wohl nicht der Fall, denn wenn ich die Vorlage manuell auflege, wird sie von Rand zu Rand gescannt.
von
Hallo Herzmann,
Versuch für eine einfache Bastellösung:
Wenn Du die Möglichkeit hast an der festen Seite (Gehäusekante) einen Holz-, Kunststoff- oder Alustab von 3mm Breite und ein wenig Höhe zu befestigten, könnte das helfen.

Dazu solltest Du aber beachten, dass der Stab nicht zu weit, aber wiederum weit genug dass er als Papierführung dient, liegt. Zu weit wäre, wenn dadurch irgendwelche mechanisch beweglichen Teile (wie z.B. Einzugswalzen oder Teile die mit den Walzen herrunklappen) berührt werden. Gleiches gilt für die Höhe.
Zudem sollte kein Platz vorhanden sein, dass die Vorlage unter den Stab rutscht.

Zum Testen könntest Du den Stab z.B mit etwas doppelseitigem Klebeband befestigen. Wenn das Blatt doch darunter rutscht, könnte ein Streifen Tesa helfen, der in die Ecke von der Auflagefläche mit dem Stab gut in die Ecke gedrückt wird.

Grüße
Jokke
Beitrag wurde am 01.02.19, 14:05 vom Autor geändert.
von
Auf jeden Fall eine mögliche Bastellösung. ... und gut beschrieben.
Könnte aber auch dazu führen, dass das Papier ebenfalls schräg eingezogen wird, da dann der künstliche Anschlag nicht mehr mit dem Anschlag direkt an den Einzugsrollen in Linie ist.

Auf mich wirkt das ganze jedenfalls so, als ob die Einzugseinheit gegenüber dem Scanner-Unterteil um 3 mm falsch positioniert ist. Da aber da nirgendwo Spiel beim Zusammenstecken der Plastikteile ist, dürfte dieser Fehler dann auf alle Geräte der Serie zutreffen, was irgendwie unwahrscheinlich ist.
Deshalb meine Vermutung, dass sich in der Scaneinheit evtl. was justieren lässt.
Allerdings würde sich dadurch die Abstimmung mit dem Randanschlag im manuellen Fenster auch verschieben. Also vielleicht ist dieser Drucker tatsächlich von Haus aus so ungenau konstruiert, und man lebt mit den wenigen Kunden, denen so "Kleinigkeiten" auffallen.
Irgendwie ist auch komisch, dass die feste Kante von der Einzugseinheit hinten, während die vom manuellen Fenster vorne ist. Das kann doch nur für eine einzige Blattbreite (3 mm mehr als DIN-A4) wirklich miteinander zusammen passen.
Beitrag wurde am 01.02.19, 15:02 vom Autor geändert.
von
Hallo Herzmann,
Danke für das Lob
Deshalb sollte der Stab schon so weit wie möglich an die Einzugsrollien heran reichen.
Wird schon ein wenig Trickserei sein, den Stab und besonders das Tesa genau zu positionieren, da man geade an das letzte Stückchen vor den Rollen schlecht hin kommt. Aber auf Anhieb fällt mir keine bessere Lösung ein.
Du kannst es am Anfang ja auch erstmal nur mit dem Stab probieren. Damit die Klebeschicht möglichst dünn wird, könntest Du Klebestempel von Tesa auf die Stabunterseite machen. Das ist ein Teil von Tesa, mit dem man wie mit einem Stempel kleine dünne beidseitig klebende Pads machen kannst.
Hierbei drauf achten, dass kein Kleber an der Kante übersteht, wo das Blatt angelegt wird. Sonst könnte das Blatt daran hängen bleiben.

Ich habe bei reinen Flachbett-Scannern auch schon solche Verschiebungen gehabt:
Man legte das Blatt an die vorgegebenen festen Kanten und hatte genau dort zwischen und drei mm von der Vorlage nicht auf dem Scan. Da war es dann etwas einfacher, weil man die "Schienen" einfach von oben auflegen konnte. Dafür musste man schauen, dass sie ganz plan auf dem Glas lagen, da die Lösung mit dem Tesa da nicht möglich war, weil man das Tesa auf dem Scan gesehen hätte.
Das ist auch eine Frage dessen, wo genau die Scanzeile sitzt. Sitzt sie mit in dem Deckel, könnte sie da evtl. etwas verschoben eingebaut sein. Sitzt sie im unteren festen Teil des Geräts könnte auch der Deckel an den Schanieren oder an den Verbindungsstellen zum Unterteil versetzt sein. Da ich das Gerät nicht habe und nicht weiß, wie das Zusammengebaut ist kann ich da nur spekulieren.

Grüße
Jokke
von
Ein Glied eines Zollstocks ist ca. 3,3 mm dick. Breite ca. 16mm ;-)
von
Hallo,

@ Powdi
ist der aus Holz? Meine aus Kunststoff sind 2,3 mm (1 m) und 2,6 mm (2 m) dick.
Aber egal, da könnte man ja probieren. Bei der Breite, die ja dann zur Höhe wird, müsste man schauen wann es wo störend wird.

Ich habe gerade mal zwei meiner Lieblings-Bastelmaterialien (diese Rührstäbchen aus Holz für den Kaffee bei McD) aufeinander gelegt und bin auf 2,8 mm Dicke und 5,3 mm Breite (Höhe) gekommen. Da es daleichte Unterschiede in Dicke und Breite gibt, könnte man einfach mal in den Becher greifen und so 10 Stäbchen nehmen. Dann zwei / drei davon aufeinader kleben und sie ziemlich einfach mit Schmirgelpapier auf Maß schleifen (falls erforderlich). Mit der Länge müsste man dann schauen, ob die ausreichend ist oder ob man da beim zusammenkleben das versetzt macht und dadurch die Länge vergrößern kann.

Jokke
von
Hi Jokke,

diese Maße beziehen sich auf einen Standardzollstock aus Holz. Davon habe ich mindestens 10 Stück im Keller liegen. Die bekommt man doch immer geschenkt.

Das ganze war aber eher ironisch gemeint ;-)

Wenn die Garantie- Gewährleistungszeit verstrichen sein sollte, wäre es verwunderlich, dass es jetzt erst auffällt. Sollte noch Garantie, oder Gewährleistung bestehen, würde ich das reklamieren. Ich wäre nicht zufrieden, wenn ich an einem Neugerät erst mal herumbasteln müsste damit es funktioniert.

Gruß Powdi
Beitrag wurde am 01.02.19, 23:19 vom Autor geändert.
von
Nochmal Hi Jokke,

Das mit den Kaffeestäbchen von Mac Donalds habe ich ja jetzt erst gelesen.

Du meinst also, dass Herzmann da erst mal 10 Stäbchen klauen soll, oder 10 Kaffee bestellen soll, damit der ADF eventuell funktioniert? Nette humoristische Einlage ;-)

Gruß Powdi
von
Sie sitzt wie wohl bei den meisten Multi-Geräten im festen Teil des Geräts (genaugenommene auch aufklappbar, zum Druckpatronenwechseln). Ich kann da nichts erkennen, wie da etwas versetzt zusammen gesetzt sein kann. Deshalb vermute ich ja, dass die Ungenauigkeit ab Werk besteht. Wenn man 6 mm breitere Vorlagen verwenden würde, was mit dem verstellbaren Anschlag ja theoretisch möglich ist, würde genau die Mitte davon gescannt, und rechts und links blieben je 3 mm ungescannt.. Vielleicht ist das ja die Intention, wenn auch merkwürdig.
Wie gesagt, wenn ich die Scannzeile passend für den Einzug justieren würde, falls das möglich ist, dann passt der Anschlag für die Manuelle Auflage nicht mehr. Alles Gemurkse.

Ansonsten hat Du ja echt kreative Ideen, vor allem wegen der McD-Stäbchen, ich bekomme jetzt echt Lust, mich tatsächlich an die Bastelei zu machen.
Beitrag wurde am 02.02.19, 01:17 vom Autor geändert.
Seite 1 von 4‹‹123››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Cleverleihe
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:14
21:36
21:17
17:25
16:51
11:18
15.11.
14.11.
12.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 180,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 129,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 361,37 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,90 €1 HP Laserjet Pro MFP M130nw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 294,53 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 207,42 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,00 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 197,84 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 65,16 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen