1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MX885
  6. loses Kabel im MX885

loses Kabel im MX885

Bezüglich des Canon Pixma MX885   - Multifunktionsdrucker (Tinte)

von
Hallo,
mein MX885 machte nach jahrelangem gutem Dienst keinen Muks mehr, also es passierte einfach nichts, wenn ich den Einschaltknopf drückte.
In der Hoffnung, evtl. eine durchgebrannte Sicherung zu finden habe ich das Gerät geöffnet.
Auf der rechten Seite auf der Platine befindet sich in der hinteren Ecke eine schwarze Plastikkappe mit einem schmalen Kabelklemmschlitz oben drauf. Darin klemmte ein 2-poliges weißes Kabel mit Stecker, der nicht angeschlossen war. Da ich auf der Suche nach einer Sicherung war, habe ich die Kappe abgeschraubt, fand zwar keine solche, dafür aber eine Buchse, in die das lose Kabel passte. In der Kappe ist auch ein Schlitz um das Kabel durchzuführen, und das Kabel zeigte dazu passend auch eine Quetschkerbe.
Also habe ich das dann mal da reingesteckt, und dann den Drucker wieder eingeschaltet. Nun zeigte sich zu meiner Freude wieder Leben, doch nach 1..2 Minuten auch der Fehler B200. Siehe: DC-Forum "Passender Druckkopf für MX885 ?"_
Nun frage ich mich, wie der Drucker ohne dieses Kabel so lange funktionieren konnte.
Welchen Sinn könnte es haben, das es ausgesteckt war?
Zur Info: Ich bekam den Drucker gebraucht, kenne also nicht seine ganze Vorgeschichte.
Beitrag wurde am 28.01.19, 17:12 Uhr vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Ehrlichgesagt keine Ahnung.

Wenn das lose Kabel nicht direkt in der Nähe zur Buchse war, dann könnte es schon immer ausgesteckt gewesen sein.

Schonmal probiert das Kabel wieder auszustecken und den Drucker anzuschalten?
von
Dazu müsste ich den Drucker nochmal komplett auseinander bauen. Da er vorher mit losem Kabel ja auch nicht mehr wollte, sehe ich da wenig Chancen ... oder hat da jemand schon mal die Erfahrung gemacht, dass er durch anstecken und späteres wiederausstecken nach einem B200 Fehler wieder heile geworden ist.
von
Hallo,

hast Du mal Versucht den Drucker ohne Druckkopf ein zu schalten, wenn das geht und Du bekommst eine Fehlermeldung wie das der Druckkopf nicht eingesetzt ist oder fehlt könnte die HP noch in Ordnung sein, aber wie schon in anderen Beiträgen erwähnt es bleibt immer ein Restrisiko und der Preis für einen neuen Druckkopf....da sollte man wohl besser in einem neuen Drucker Investieren......

sep
von
Ja, ohne Druckkopf kam die Meldung, dass er nicht eingesetzt ist.
von
Dann könnte es ja auch sein, das Du nicht der erste warst der den Drucker mal demontiert hat....
von
Habe gerade meinen MX885 wieder zusammengebaut nach Komplett-Demontage (zwecks Resttintenfilz-Reinigung, btw: weiß jemand, wo man für diesen Drucker neue Resttintenfilz bekommt? Hatte gehofft, das nach Rücksetzung der "Resttintenzähler" der aufgetretene B200-Fehler ggf. auch verschwindet -siehe Beitrag zum Thema "Canon Mx885 zurücksetzen"-. Wenigstens weiß ich durch Abkleben der Kontakte nun, dass die Farbdüsen das Problem verursachen).
Zur Frage des "losen Kabels", das ich hier Zwillingskabel nennen möchte: Bei mir war das oben besagte Zwillingskabel auch nicht eingesteckt (Drucker war seit Neukauf nie woanders als bei mir, deswegen hat ihn wohl auch niemand anders ausser mir geöffnet). Da der Drucker ohne eingestecktes Zwillingskabel vorher jahrelang gedruckt hat und jetzt (-bei abgeklebten Kontakten für die Farbdüsen-) auch immer noch sw druckt (also ohne B200-Fehler!), würde ich hinsichtlich B200-Fehler keine Gedanken an das Zwillingskabel verschwenden. Am Netzteil kommt ein gleichartig aussehendes Zwillingskabel an, könnte also evtl. eine in manchen Fällen nicht notwendige zusätzliche Spannungsversorgung gewesen sein(?). Das Service-Manual deutet an, dass es eingesteckt sein soll (siehe www.manualslib.com/...). Allerdings wird dort (auf der gleichen Seite) auch ein eingestecktes Erdungskabel gezeigt (auch S.37, zweites Bild), das bei mir auch nicht eingesteckt war, überdies wohl nicht eingesteckt sein soll, weil die entsprechende Buchse mit einem Klebestreifen abgeklebt war.
Man kann das o.g. Manual auch als PDF herunterladen, darin sind dann auch die besonderen Hinweise enthalten ("3-6. Special Notes on Servicing..."), auf die in der Webseiten-Version hingewiesen wird (s. S. 67 im PDF). Und dort wird zumindest hinsichtlich oben erwähntem (einfachem) Erdungskabel auch darauf hingewiesen, dass *nur* in der Japan-Version dieses Erdungskabel gesteckt sein soll. Es kann gut sein, dass das von Dir, Herzmann, gefundene lose Zwillingskabel auch nur in der Japan-Version gesteckt sein muss/ gesteckt sein darf. Tip: Man sollte das Kabel so lassen, wie man es vorgefunden hat. Es hat nach meinem Eindruck eher nichts mit dem B200-Fehler zu tun, denn wie schon gesagt: der verschwand bei mir, als ich die Druckkopf-Kontakte für die Farb-Düsen abgeklebt hab auch bei nicht eingestecktem Zwillingskabel (zur Abklebung der Kontakte s. Hinweise im Beitrag zum Thema "Canon Mx885 zurücksetzen" in diesem Forum).
Grüße
aquarius
von
Hallo,
die Filze kann man mit Wasser reinigen und nach dem Trocknen wieder in den Drucker geben, was den B200 angeht, wie soll den ein Elektrischer Defekt durch einen Reset wieder Funktionieren mich wunder es das Du mit dem defekten Druckkopf den Reset machen kontest......

Gruß,
sep
von
@sep:
ja, mit Wasser reinigen, klar. Das war das, was ich gestern getan habe - ich dachte auch, dass ich das oben zumindest angedeutet habe. Ist aber kein wirklich schöner Job. Deshalb fragte ich nach ein Quelle für neue Filze, denn nach dem Waschen/Trocknen haben die sich nun etwas... sagen wir... verzogen. Mich hat gewundert, dass man für einige andere Drucker (auch Canon) durchaus Filze bekommen kann, aber für den MX885... wohl gar nicht (oder nicht mehr?). Ok, hinsichtlich der anderen Drucker kann es sich auch um den Abverkauf von Restbeständen sein, da komme ich mit meinem MX885 evtl. einfach zu spät. Aber vielleicht kennen einige Mitstreiter hier Quellen, die sich mir bislang einfach noch nicht erschlossen haben.
Soweit dazu.
B200 kann - nach allem, was ich bisher dazu gelesen habe- auch bei diversen anderen Fehlern angezeigt werden, vermutlich eine Sammel-Fehlermeldung für alles, was seitens Firmware nicht genau identifiziert werden kann. Meine Hoffnung war jedenfalls eine Zeit lang, dass der B200 vielleicht auch dann geworfen wird, wenn der Resttintentank endgültig voll ist. Ziel war also: Nachschau, wie es um die Filze bestellt ist. Da sie satt voll waren... (s.o.).
Zum Resetten geht man ja eh in den Service Mode, sieht also den B200-Fehler wegen dabei abgeschaltetem Display erst mal nicht. Und im Service Tool werden tatsächlich zunächst auch Fehler geworfen, wenn man versucht, die Absorber-Counter zurückzusetzen, das ist korrekt. Nachdem die Druckkopfkontakte für die betroffenen Düsen abgeklebt waren, habe ich dann aber (zumindest beim Clear Ink Counter) eine Erfolgsmeldung bekommen. Beim Ink Absorber Counter gab's allerdings merkwürdigerweise keine Rückmeldung (Programm hing dem Anschein nach).
Aber nach Rückkehr in den Normalmodus des Druckers tauchte die "Restintentank-fast-voll-Meldung" nicht mehr auf. Deswegen vermute ich, dass die Counter-Rücksetzung tatsächlich stattgefunden hat. Sicher bin ich mir jedoch in dieser Sache erst dann, wenn ich nach der ganzen Aktion noch viele Seiten ohne diese Meldung drucken werde können. Mir scheint inzwischen, dass mein Druckkopf tatsächlich hinüber ist, denn zurzeit kommt in dem Moment, wo ich die Kontaktabklebungen für die Farbdüsen wegnehme, der B200 wieder hervor.
Mir wäre an dieser Stelle eine aussagekräftige Fehlermeldung wirklich lieber, denn dann könnte ich ggf. sicher sein, dass es nur der Druckkopf ist (würde ich ggf. tauschen) oder, das das EOL des Gerätes nun endlich eingetreten ist. Zum Canon-Service geht das Teil jedenfalls ganz sicher nicht mehr.
Gruß
aquarius
von
Wenn man den Drucker ohne Druckkopf einschaltet und der dann das auch durch Fehlermeldung anzeigt, kann man davon ausgehen, dass die Hauptplatine noch in Ordnung sein könnte aber ein Restrisiko bleibt da wohl immer.....ich weiß auch nicht da gibt es wohl auch nur noch aufgearbeitet aus China, die sind hier mitunter nicht gut weggekommen.

sep
von
Hallo sep,
Wenn der Fehler durch das Abkleben der Kontakte nicht mehr erkannt werden kann, könnte so was durchaus möglich sein.

Grüße
Jokke
Seite 1 von 2‹‹12››
Bilder einfügen (.jpg/.png/.pdf)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Markierte Links sind "Provisions-Links", also Affiliate-Links. Druckerchannel erhält bei Kauf eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. Mwst. ggf. zzgl.Versandkosten. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
07:19
07:09
04:13
04:09
02:25
13:01
25.10.
Einstellungen strzata2
24.10.
Advertorial
Online Shops
Artikel
28.10. Canon Pixma TS7450 und TS7451: Günstiges ADF-​Multifunktionsmodell mit zwei Papierzuführungen
27.10. Canon Megatank G3060, G3020, G2020 und G1020 (Asien): Künftige Megatanks bekommen Wartungstank
25.10. Windows 10, KB4577671 und KB4579311: Erneute Probleme mit Windows 10 und vorwiegend Brother-​Drucker
22.10. Canon Pixma Pro-​200: Nachfolger des Pro-​100S wird professioneller
22.10. Epson Workforce Pro WF-​4745DTWF: Alter Bekannter mit günstigen Patronen
16.10. HP Instant Ink: Preisanpassungen und Wegfall des Gratis-​Tintenabos bei HP
15.10. Leserwahl 2020/21: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera bleiben am beliebtesten
13.10. HP Rückruf Tinte Nr. 903, 912 und 935: Fehlerhafte HP-​Originalpatronen können Druckkopf schädigen
12.10. HP Envy 6030: Günstiger Tintendrucker bei Aldi
30.09. HP 106A Toner für Laser-​Serie: Tonerkartuschen aktualisieren Druckerfirmware
25.09. Polaroid Hi-​Print: Kompakter Dye-​Sublimationsdrucker
25.09. Epson Workforce WF-​7830DTWF, WF-​7835DTWF und WF-​7840DTWF: Komfortable und schlanke A3-​Multifunktionsdrucker
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Canon Pixma TS7451

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Canon Pixma Pro-200

Fotodrucker, A3 (Tinte)

ab 81,10 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 67,49 €1 HP Deskjet 2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 175,51 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 290,31 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 419,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 176,67 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,17 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen