1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Ich brauche einen Neuen, leider ( Multifunktionsdrucker)

Ich brauche einen Neuen, leider ( Multifunktionsdrucker)

von
Hallo liebe Leute,
mein HP Pro 8600 ist leider kaputt gegangen.
Jetzt stehe ich vor der Qual der Wahl. Mir liegt die 80/20 Regel am Herzen.
Ich drucke im Schnitt 10Seiten in der Woche., sehr selten auch mal 50-100 Seiten am Stück, meistens schwarz/weiß. Ich kopiere auch hin und wieder und zum Einscannen brauche ich auch ein brauchbares Gerät. Fax ist nicht nötig.
Am liebsten wäre mir ein Laserdrucker in Farbe oder Mono. Aber der liebe Feinstaub im Wohnzimmer geht gar nicht.

Erste Frage: Verträgt ein Laser folgende Aufstellbedingungen überhaupt?
Als Aufstellort eines Laserdruckers hätte ich nur einen unbeheizten Raum zur Verfügung. (Aktuell ca. 5 Grad mit hoher Luftfeuchtigkeit, da das Fenster hin und wieder offen stehen muss ) Wenn nein, dann brauche ich einen Tintenstrahldrucker.

Zweite Frage: Welchen Multifunktionstintenstrahldrucker? Im Prinzip war mein alter HP Pro 8600 in Ordnung ( ca. 4 Jahre).

Mein Budget liegt bei 200 EUR, aber für einen, der dafür mindestens 4 Jahre hält. Bei zweijährigen Lebenserwartung entsprechend 100 EUR. Vier Jahre sind kaum zu erwarten, wenn man sich so die Amazon Rezensionen durchließt( HP, Epson, Canon) Einzig Brother scheint etwas besser wegzukommen. Ich gebe schon was auf diese Rezensionen. Man muss nur lernen zwischen den Zeilen zu lesen und nicht jede Bewertung für voll zu nehmen und nach Langzeiterfahrungen suchen.


Mein Favorit wäre bei Laser: Brother MFC-L2710 DW. Wenn Farblaser, dann nur mit ausreichendem Toner im Lieferumfang( 2500 Seiten) Empfehlungen mit Begründung sind sehr erwünscht.


Bei den Tintenstrahldruckern ist mir die 80/20 Regel wichtig. Kaufpreis plus Druckpatronenkosten sollten pro Jahr nicht mehr wie 80 EUR verschlingen, bei ca. 80- 100 Seiten mit teilweise farbigen Diagrammen/Präsentationen und 300 Seiten Schwarz/Weiß Text per Anno. Hierzu habe ich keine Favoriten. Fremdtinten und Refillsysteme, so mein Eindruck, sind bei den neuen Druckern immer schwieriger störungsfrei zu realisieren.
Was meint Ihr ?
Gruß Holger
Beitrag wurde am 11.01.19, 14:36 vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Mit der Kondenswasserbildung, sprich Kondensation hatte ich mir auch schon gedacht chg. Was mich aber stutzig macht ist halt, das ein großes Radio schon seit Jahren dort "überlebt" und sogar funktioniert. Das Netzteil wird auch warm. Gut, das Radio hat keine 200 Grad Celsius Walzenheizung integriert.
Der Tintenstahldrucker kommt ins Wohnzimmer rein bei molligen 23 Grad.
Ach so, hier Raucht niemand, es gibt keine Kerzen die brennen und die Heizung ist zentral. Mag sein das ich über reagiere wegen der Feinstaubbelastung. Aber ich handele sehr ungern gegen mein Bauchgefühl. Solange diese "Giftstaubschleudern" nicht hermetisch abgedichtet und Wartungssicher konstruiert werden, kommen mir die Dinger nicht in den Lebens und Wohnraum zusammen mit Kindern Punkt. Das sehen im übrigen auch immer mehr Behörden so und schaffen sich Tintenstrahldrucker an. Solange die Laserdrucker eifrig weitergekauft werden, solange werden die Hersteller auch nichts wesentliches verbessern, unter anderem auch eine Betriebseignung bei 5 Grad Celsius.
Grüße aus dem verschneiten Schwarzwald.
von
Hallo,

"...Das sehen im übrigen auch immer mehr Behörden so..."
Die Einkäufer der Behörden reagieren auch auf die Mitarbeiter mit Bauchgefühl. Wir erleben es in letzter Zeit immer deutlicher, daß die IT-Verantwortlichen der Behörde uns gegenüber klar äussern, daß die Mitarbeiter keinen Laserdrucker haben wollen. Das hat mit faktischen Gründen nichts zu tun.
Manchmal schaukelt sich so ein Thema im Laufe der Zeit auf, bis es mit Fakten nicht mehr erreichbar ist.
Ich kann denoch gut nachvollziehen, daß man im Zweifel versucht ein vermeintliches Risiko zu umgehen.

Wenn es eine gleichwertige Alternative gibt, dann ist es ja auch sinnvoll diese zu bewerten.
Aber in dem o.g. Anspruch würde ich eher einen kleinen Laser-bzw. LED-Drucker hinstellen.

Gruß,
Sven.
von
Hallo Freunde,
da ich sehe, dass nicht mehr viel an Kommentaren hereinkommt, möchte ich hiermit die Sache abschließen, und allen mein Dank aussprechen. Mein Fazit:

Über viele Jahre fehlerfrei funktionierende Tintenstrahldrucker gibt es nicht (Obsoleszenz ist Geschäftsstrategie). Marken zu prädestinieren ist nicht möglich, zumindest im Niedrigpreisbereichen bis zu ca. 300 EUR. Das zweite Übel sind die geradezu astronomischen Tinten und Tonerdruckerpreise/Kosten. Markenübergreifend. Ein echtes Dilemma.
Die Laserdrucker sind zusätzlich auch noch nicht ganz unbedenklich, was die giftigen Tonerpartikelemissionen anbetrifft. Auch dieses Problem wäre technisch in den Griff zu bekommen. VW als entfernteres Beispiel hat darauf gepfiffen, und lieber verkauft. Emissionsmessungen über längerer Zeit, und in jeder Anwendungslage (Tonerwechsel, Gehäusedichtigkeit, Filterwechselemissionen etc.) von unabhängiger Seite gibt es nicht, nach meiner Meinung. Ich weis auch, das Helmut Schmidt als starker Raucher fast 100 geworden ist, aber das ist kein Maßstab.


Ich werde mir den Brother MFC-L2710 DW zulegen, und in die dauerbelüftete Abstellkammer platzieren. Ich brauche WLAN und Vorlageneinzug. Wenn der vor der Garantie hops gehen sollte? ihr wisst was ich meine.
Grüße Holger
von
Hallo,

also so wahnsinnig teuer sind ja Bürotintendrucker oder erst recht auch Tintentankdrucker sind ja heutzutage schon nicht mehr so hoch.
Ich denke das ist eine ordentliche Wahl. Du hast ja auch 3 Jahre Garantie dabei.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Das ist so nicht richtig. Es gibt durchaus entsprechend gute und langlebige Geräte, allerdings ist es hier auch nötig die Preise zu zahlen, die dafür nötig sind. Meine Frau nutzt seit 3 Jahren einen Epson WF-6590 und hat mit dem bislang ca 40000 Seiten gedruckt - mit einem "Tintenpisser" wie es so schön heißt. Allerdings ist das auch kein 300€ Euro Gerät sondern ein 500€ Gerät. Von astronomischen Tinten und Seitenpreisen kann auch bei diesem Gerät keine Rede sein. Es gibt kaum einen Businessdrucker im A4 Bereich mit dem Du in der Preisklasse günstiger kommst. Kurz: die Kiste ist schnell, robust, zuverlässig und sehr gut im Business Umfeld unterwegs. Laser würde ich, gerade wegen der Schadstoffe, nicht mehr empfehlen.
von
Du musst das "zitat" hinter die Klammer schreiben ;-)
von
Wie ist das eigentlich mit der Schadstoffbelastung bei Tintendruckern durch das Ablüften von Lösungsmitteln aus der Tinte? Bei zigtausend Ausdrucken kommt so einiges an Tinte zusammen.
Seite 2 von 2‹‹12››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:37
10:10
09:11
22:37
21:40
22.6.
Advertorial
Online Shops
Artikel
25.06. HP Color Laserjet Enterprise M751dn: Professioneller A3-​Farblaser
13.06. Epson Workforce Enterprise WF-​M20590D4TW: Epson stellt S/W-​Kopierer mit 100 ipm auf Tintenbasis vor
06.06. HP Smart Tank 500, 510, 530 und 610 Wireless (nur Osteuropa): Verbesserte Tintentank-​Drucker bei HP
03.06. Canon i-​Sensys LBP620, LBP660, MF640 und MF740-​Serie: Zehn neue Farblaser von Canon
03.06. HP Neverstop Laser 1000 und MFP 1200 (Osteuropa): Tonertank-​Drucker von HP
30.04. Oki C824-​, C834-​ und C844-​Serie: Farb-​LED-​Drucker mit Wlan für A3
17.04. HP-​Officejet-​ und Pagewide-​Firmware 1908C, 1910A und 1912B: HP-​Firmware mit Fremdpatronen-​Sperre für Officejet-​ und Pagewide-​Drucker zum Download
12.04. HP Officejet Pro (1910AR): Firmware-​Update von HP sperrt erneut Nachbaupatronen aus
08.04. Canon Pixma GM2050: Günstiger S/W-​Tintentankdrucker mit Farboption
08.04. Canon Pixma G5050 und G6050: Tintentankdrucker mit zwei Papierzuführungen
05.04. Canon Zoemini S und Zoemini C: Mini-​Fotodrucker mit Sofortbildkamera
29.03. HP Officejet 8020, Pro 8020, Pro 9010, Pro 9019 und Pro 9020: HP streicht seine Alleinstellungsmerkmale
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 183,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 149,93 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 97,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 175,23 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 485,62 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 383,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 129,08 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 202,09 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 309,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen