1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP7250
  6. 2x IP7250 gekauft - Funktionstest Reservegerät?

2x IP7250 gekauft - Funktionstest Reservegerät?

Bezüglich des Canon Pixma iP7250 - Drucker (Tinte)

von
Hallo!

Hab mir 2 Stück Pixma IP7250 gekauft.
1 Gerät zum sofortigen Einsatz und ein Zweitgerät als Ersatz.

Jetzt hatte ich noch durch meine vorherigen Canon Drucker die Vorstellung, daß der Druckkopf, wie bei den älteren Druckern beiligt und vom Kunden selbst eingesetzt weren muß.
Ich wollte den 1. Drucker mit den beiliegenden Starterpartonen in Betrieb nehmen, anschl. den Druckkopf samt Patronen in den 2ten Drucker einsetzen um einen Funktionstest durch zu führen. Ich habe ein Händchen für Montagsgeräte ;-)
Leider mußte ich jetzt festsellen, daß der Druckkopf nicht mehr beiligt, sondern schon fix im Drucker montiert ist. Kein Hebel mehr, um den Druckkopf schnell und bequem zu wechseln.

Ist ein Umbau des Druckkopfs von Drucker 1 in Drucker 2 für einen Funktionstest dennoch möglich bzw. sinnvoll?
Ist es überhaupt noch vorgesehen, daß der Druckkopf vom Kunden selbst gewechselt wird? Ich denke da z.B. an die Einspritzpumpen beim Auto, wo eine neue Pumpe auch erst im Steuergerät "angelernt" werden muß, ansonsten springt das Auto nach einem Pumpenwechsel erst gar nicht an.
Analogie zum Drucker: Druckkopf hat ne Seriennummer, welche im EEPROM des Druckers hinterlegt ist. Wird dieser gewechselt und die Firmware nicht angepasst, so tut sich nix mehr....


Gruß Rick

Angehängt ein Bild vom Druckkopf des IP7250er und vom IP3600er (mit Patronen).
von
Hallo,

der DK kann genau so leicht entnommen werden wie früher. Nur etwas anders ;-)

www.youtube.com/...

Gruß Powdi
von
Hallo!

Danke für den Link! Ich dachte für den DK-Wechsel muß geschraubt werden....

Was steckt hinter der neuen "Politik", daß der Druckkopf nicht wie früher sicher vakuumverpackt beiligt, sondern schon eingebaut ist? Als Ersatzteil muß er sowieso dementsprechend verpackt sein.

Somit sollte ein Umbau von einem Drucker in den anderen zwecks Fkt-Test nichts im Wege stehen, oder?

Gruß Rick
Beitrag wurde am 13.12.18, 14:56 vom Autor geändert.
von
Hallo,

aber ich weiß nicht, ob es eine gute Idee ist, den Druckkopf zu befüllen und das Gerät dann in die Ecke zu packen. Vermutlich wird er zuverlässiger arbeiten, wenn er bei Erstbenutzung initialisiert wird.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich würde bei dem 2. Gerät keinen Funktionstest durchführen. Immerhin wird bei der Initialisierung die Reinigungseinheit mit Tinte belastet. Wenn der Drucker dann eingelagert wird könnte das Ganze dann eintrocknen, so dass es bei der Wiederinbetriebnahme zu Problemen kommen kann.

Nachtrag: Ich habe dass jetzt so verstanden, dass nur 1 DK mit Tinte gefüllt werden soll
um mit ihm nur kurz den zweiten Drucker zu testen. Würde ich aber so auch nicht machen.
Beitrag wurde am 13.12.18, 15:04 vom Autor geändert.
von
Hallo Ronny,

ich glaub, da hast Du mich falsch verstanden.
Drucker #1 wird standardmäßig verwendet. Von diesem Drucker "leihe" ich mir den DK samt Patronen aus, um den 2ten Drucker auf Funktion zu prüfen. Anschl. baue ich den DK wieder in den 1. Drucker ein und verwende Ihn für alltägliche Druckaufgaben.
Der Druckkopf des 2. Druckers bleibt unbefüllt und original!
Klar bleibt ein Restrisiko, da ich den DK vom 2ten Drucker nicht testen kann, aber das wär, wie Du ja schon geschrieben hast suboptimal.

Den Drucker überhaupt nicht zu testen ist auch nicht optimal.
Habe mir eigentlich damals anstatt nen IP3600er den IP3500er gekauft.
Der wollte aber von Anfang an nicht richtig drucken - Papiervorschub zu hoch eingestellt - weiße Streifen zwischen der Druckbreite des Druckkopfts.
Jeder hat sich abgeputz, sogar die Vertragswerkstätte. Wollte mir einreden ich soll einfach auf höchster Quali drucken, dann gibts keine Streifen. --> Klar weil der Drucker bei höchster Quali überlappend druckt. War ein hin und her über 5 Wochen bis ich einen Ersatzdrucker bekommen hab ...... und eben keinen IP3500er mehr sondern nen IP3600er den ich überhaupt nicht wollte.
So als Hintergrundinfo, warum ich unbedingt nen Fkt.-Test machen will




Gruß Rick
Beitrag wurde am 13.12.18, 15:13 vom Autor geändert.
von
Hallo,

okay. Du willst nicht den Kopf, sondern alle andere auf Funktion testen. Das habe ich dann falsch verstanden. Ich denke die Probleme die du mal hattest sind hier schon eher selten.

Aber solange du den Originalkopf nicht auspackst, ist das Risiko durch die Lagerung etwas kaputt zu machen wohl nicht riesig.

Kann man machen, ich würde es bei dem Gerätepreis dennoch nicht machen. Das DOA-Risiko scheint mir zu gering.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:37
10:10
09:11
22:37
21:40
22.6.
Advertorial
Online Shops
Artikel
25.06. HP Color Laserjet Enterprise M751dn: Professioneller A3-​Farblaser
13.06. Epson Workforce Enterprise WF-​M20590D4TW: Epson stellt S/W-​Kopierer mit 100 ipm auf Tintenbasis vor
06.06. HP Smart Tank 500, 510, 530 und 610 Wireless (nur Osteuropa): Verbesserte Tintentank-​Drucker bei HP
03.06. Canon i-​Sensys LBP620, LBP660, MF640 und MF740-​Serie: Zehn neue Farblaser von Canon
03.06. HP Neverstop Laser 1000 und MFP 1200 (Osteuropa): Tonertank-​Drucker von HP
30.04. Oki C824-​, C834-​ und C844-​Serie: Farb-​LED-​Drucker mit Wlan für A3
17.04. HP-​Officejet-​ und Pagewide-​Firmware 1908C, 1910A und 1912B: HP-​Firmware mit Fremdpatronen-​Sperre für Officejet-​ und Pagewide-​Drucker zum Download
12.04. HP Officejet Pro (1910AR): Firmware-​Update von HP sperrt erneut Nachbaupatronen aus
08.04. Canon Pixma GM2050: Günstiger S/W-​Tintentankdrucker mit Farboption
08.04. Canon Pixma G5050 und G6050: Tintentankdrucker mit zwei Papierzuführungen
05.04. Canon Zoemini S und Zoemini C: Mini-​Fotodrucker mit Sofortbildkamera
29.03. HP Officejet 8020, Pro 8020, Pro 9010, Pro 9019 und Pro 9020: HP streicht seine Alleinstellungsmerkmale
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 183,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 149,93 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 97,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 175,23 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 485,62 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 383,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 129,08 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 202,09 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 309,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen