1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Kyocera Ecosys M5526cdw
  6. Vertikale Streifen - teilweise extreme Farbschmierer

Vertikale Streifen - teilweise extreme Farbschmierer

Kyocera Ecosys M5526cdw

Frage zum Kyocera Ecosys M5526cdw: Multifunktionsdrucker (Laser/LED) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 26,0 ipm, 1.200 dpi, PCL/PS/PDF, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Dual-Duplex-ADF (50 Blatt), 2 Zuführungen (300 Blatt), Touch-Display (10,9 cm), kompatibel mit TK-5240C, TK-5240K, TK-5240M, TK-5240Y, 2016er Modell

Passend dazu Kyocera TK-5240K (für 4.000 Seiten) ab 50,47 €1

von
Hallo zusammen,

ich besitze seit ca. einem Jahr den Kyocera Ecosys M5526cdw.

Seitdem wurden knapp 6.000 Seiten gedruckt und ich war auch sehr zufrieden. Seit nun ca. 2 Monaten kommen teilweise auf der rechten und linken Papierseite extreme vertikale Farbstreifen zum Vorschein. Seltsamerweise ist das nur bei Farbdrucken der Fall und auch nicht immer. Die Laserreinigung und auch manueller Reinigung der Walze bringen zweitweise Besserung, aber nach ca. 20 Ausdrucken sieht es wieder so aus, wie auf dem Foto.

Könnte das an der Übertragungswalze liegen und falls ja, wie bekomme ich das gelöst, da lt. Handbuch diese nicht berührt werden soll?! Oder doch ein anderer Fehler, auf den ich bisher nicht gekommen bin?

Danke für Eure Hilfe.

Viele Grüße und einen schönen 2.Advent,

Christof
von
Hallo Profibastler,

das kann ich so nicht bestätigen. Ich habe meinen Drucker (5521cdw) vor vielen Monaten repariert... also wie hier beschrieben alles demontiert, gereinigt, die Rückführungsschnecke wieder gangbar gemacht (und dabei sogar festgestellt, dass das Gehäuse derselben nicht mehr so ganz OK war) usw., und seitdem arbeitet der Drucker absolut einwandfrei. Ich drucke nicht eben wenig und bin absolut zufrieden.
von
Der Grund für defekte Antriebe liegt an den unterschiedlichen Tonerqualitäten.
Gerade bei den sehr günstigen tritt es häufig auf das diese verklumpen und es dann zum Getriebebruch kommt. Sollte das Getriebe nicht fehlerhaft sein und die Materialqualität anders werden, kann es durchaus sein das es funktioniert. Bei Billigtoner weiß man nie um die Qualität, kann gut gehen oder auch nicht.
von
Habe ausschließlich Originaltoner verwendet. Trotzdem hat der Drucker nach <600 Seiten das Problem. Vielleicht auch deshalb, weil ich zu wenig gedruckt habe ?? Möglicherweise verklumpt das Pulver ja mit der Zeit generell.
von
Es kann natürlich auch am Verschleiß liegen. Es reicht auch wenn zwischenzeitlich nur einmal Fremdtoner genommen wurde und dann wieder original. Dann kann es auch zu einem späteren Zeitpunkt auftreten.
Originaltoner verklumpt nie. Sollte es wiederholt autreten TR austauschen oder basteln und Getriebe erneuern.
Vorangegangene User berichten von Käufen bei Aliexpress.
Beitrag wurde am 04.05.22, 12:40 Uhr vom Autor geändert.
von
Die <600 Seiten sind die GESAMTANZAHL, die der nagelneue Drucer in 2,5 Jahren gedruckt hat. Die Farbpatronen sind noch die Originalen von der Auslieferung des Druckers. Der Durcker hat bis auf eine, im Dezember eingesetzte neue originale Schwarzpatrone, noch nie anderen Toner "gesehen".

Hier scheint ein genereller Konstruktionsfehler vorzuliegen, den Kyocera auch offensichtlich kennt.
von
Wurde der Drucker tatsächlich neu gekauft oder generalüberholt?
Wenn neu dann sollten Sie sich an Ihren Händler wenden, damit der eine Kulanzreparatur bei Kyocera erwirkt. Händler haben oftmals mehr Möglichkeiten als Endkunden. Wenn tatsächlich immer Originaltoner verwendet wurden (eine Werkstatt kann das im Gerät auslesen) dann sollte einer Kulanzreparatur nichts im Wege stehen.
von
Ja, bei Amazon neu gekauft. Nicht gebraucht, kein Warehousedeal, kein Rückläufer o.ä.. Funkelnagelneu !. Kyocera hat von mir sämtliche Systemprotokolle des Druckers, Fotos der Tonerkartuschen und die Originalrechnung erhalten. Die Originalität des gesamten Toners (die eine "Schwarze" wurde sogar beim Kyocera Händler gekauft), wurde mir schriftlich bestätigt. -Aber halt Garantie "leider" abgelaufen-

Da ich unsicher bin, das "Kyocera" eine nachhaltige Reparatur hinbekommt, habe ich mir in China eine Schnecke bestellt. Mal schauen, wie weit ich komme. Der nächste "Laser" wird jedenfalls nicht mehr von "Kyocera" sein.
Gottseidank bietet dieses Forum mehr Hilfe, als der Hersteller.
Beitrag wurde am 04.05.22, 14:28 Uhr vom Autor geändert.
von
Auch wenn es ein schwacher Trost ist, aber jeder Hersteller hat dieselben Schwächen. Bei einem anderen wird einem genausowenig geholfen. Die Hersteller wollen das auch nicht, das ist Händlersache. Kyocera hat meines Erachtens immer noch das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Und die M552x-Reihe die besten MFC`s im unteren Preissegment. Wenn einem der Service wichtig ist, dann Kauf beim örtlichen Händler. Ist der Preis vordergründig, dann Amazon, Ebay&Co.
Von Amazon Händlern habe ich es schon erlebt, das angebliche Neuware bereits gelaufen ist. Es gibt eine große Industrie, die gebrauchte Geräte wieder für den Neukauf herrichtet.
Man merkt dieses immer erst, wenn die Garantie lange vorbei ist. Und diese Internetshops verstecken sich hinter den großen Vermittlern. Das ist dann auch die Kehrseite vom billigen Preis. Dafür kann der Hersteller nichts.
Beitrag wurde am 04.05.22, 14:39 Uhr vom Autor geändert.
von
Wir verwenden in unserer Firma Farblaser von HP, Brother, Konica-Minolta. Insgesamt über 150 Stück. Wir verwenden kein Gerät von Kyocera.
Da ich u.A. Wartung technischer Geräte zur Aufgabe habe, kann ich guten Gewissens behaupten, das Ausfälle bei diesen Geräten innerhalb der ersten 3-5 Jahre sehr selten auftreten. -Und das bei deutlich höhrem Druckaufkommen-.

Und nochmal:
mein Gerät ist definitiv ein Neugerät gewesen. Anhand der Seriennummer lies sich verifizieren, das mein Gerät 5 Wochen vor Auslieferung produziert wurde. Ferner ist auffällig, das dieses Fehlerbild auch bei anderen offensichtlich wiederholt nach ca. 24 Monaten auftritt. Glaube nicht, das die Leute alle schlechten Toner verwenden.
Darüberhinaus ist auffällig, das "Kyocera" generell derartige "Kulanzreparaturen" nach der Garantiezeit ablehnt.
Dieser Umstand könnte ein Hinweis auf eine recht hohe Dunkelziffer derartiger Probleme sein, weshalb der sich daraus ergebende "Nacharbeitungsaufwand" für "Kyocera" betriebswirtschaftlich nicht tragbar ist.
Ist ja auch nicht nur die Schmiererei. Nach ein paar Wochen reagiert das Gerät zunehmend träger, was sich durch einen Kaltstart beheben lässt. Auch dieser Fehler tritt bei anderen Nutzern auf. Vermutlich läuft mit der Zeit der Speicher voll. Ein Firmware Update könnte hier Abhilfe schaffen. -Scheint "Kyocera" aber auch nicht zu interessieren-.

Wie dem auch sei, ich werde künftig gezielt die Finger von diesem Hersteller lassen, und auch jedem vom Kauf abraten, ganz egal, wie gut das "Preis-Leistungs Verhältnis" noch wird.

Kann jemand helfen? Ähnliche Beiträge ohne Antwort ...

Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Schneller: Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an.


Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

Hinweis: Es wird ein Cookie mit einer ID gespeichert, damit Sie unter dem selben Gast-Benutzer weitere Beiträge oder Antworten schreiben können.

1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
21:18
20:44
19:37
19:33
19:23
18:48
Druckt nicht mehr Farbig Gast_61134
Advertorials
Artikel
25.05. Preisanpassungen bei Canon: Pixma-​ und Maxify-​Drucker werden teurer
24.05. HP Scanjet Enterprise Flow N6600 fnw1, Pro N4600 fnw1 und Pro 3600 f1: Dokumentenscanner mit zusätzlichem Flachbett
17.05. Epson Workforce DS-​790WN: Scanner für Dokumente und schwere Karten
16.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2022: Lieferschwierigkeiten halten an
13.05. Brother ADS-​4000er-​Serie: Leistungsfähige Dokumentenscanner
04.05. Fujitsu PFU: Ricoh kauft Hersteller von Dokumentenscannern
03.05. Markenschutzbericht 2021: Brother ahndete über 40.000 Verstöße
29.04. HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn: Nachfolge für Samsungs Mittelklasse
27.04. CVE-​2022-​1026: Sicherheitslücke bei vielen Kyocera-​Systemen
21.04. Kyocera Taskalfa MZ4000i und MZ3200i: S/W-​Kopierer im Baukastensystem
20.04. Context Marktzahlen Europa Q1/2022: Umsatzrückgänge trotz Konzentration auf teure Drucker
14.04. Epson 2022: Produktausblick und Ziele zur Ressourceneinsparung
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 469,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 449,98 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 869,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 594,88 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 275,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 162,99 €1 Canon Pixma TS6350a

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 82,99 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 204,14 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 287,24 €1 Epson Ecotank ET-2850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen