Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. s/w Laser für problemlosen beidseitigen Druck?

s/w Laser für problemlosen beidseitigen Druck?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Suche einen s/w Laserdrucker bis max. 300 EUR, der beidseitigen Druck problemlos (!) beherrscht. Er muss nicht unbedingt eine Duplexeinheit haben. Ich kann das Papier auch gerne von Hand umdrehen und erneut einlegen. Mir geht es mehr um das Papierhandling. Mein derzeitiger Uraltlaser (HP 5MP) produziert beim Bedrucken der Rückseiten regelmäßig Papierstaus oder zieht mehrere Seiten gleichzeitig ein. Dies ist bei mehrseitigen Dokumenten besonders ärgerlich, da man dann die betreffenden Seiten auch von vorne nochmal neu drucken muss. Außerdem sind die Blätter nach dem Drucken stark gewellt :-((

Dachte evt. an einen Kyocera 1020D - habe da aber auch schon gelesen, dass das Papier ebenfalls gewellt rauskommen soll. (?)

Oder wie sieht es mit dem Samsung ML-2250 aus. Sehr guter Test in CHIP. Preis ist auch ganz i. O. Schon jemand Praxiserfahrung mit dem Gerät?

Danke für alle Tipps!

AndiZ
von
moin,

die stärke der wellung hängt vom wassergehalt des papiers ab. billige papiere haben oft einen höheren wassergehalt und wellen sich im ausgabefach extrem stark. bei solchen papieren kann es sinnvoll sein es einfach einen moment im ausgabefach liegen zu lassen, damit es abkühlen und sich entspannen kann.
ich hab hier einen fs-3800 und fs-1800 stehen, mit denen fast nur manuelles duplex praktiziert wird. ein sauberes einlegen des stapels nachm ersten druck vorausgesetzt, macht der stapel beim zweiten druck keine probleme. das papierhandling und die verarbeitung ist einfach klasse.
gibts bei epay recht billig und würde diesen druckertyp jedem anderen vorziehen, vorallem wegen der extrem günstigen verbauchskosten.
von
Naja, die Druckkosten spielen bei geschätzten 5 bis 6000 Seiten pro Jahr nicht so die große Rolle. Und von den Kyos liest man auch des Öfteren von defekten Belichtungseinheiten. Gut, es gibt zwar 3 Jahre Garantie, aber trotzdem ist es ärgerlich, wenn das Gerät nicht funktionsbereit ist oder gar eingeschickt werden muss.

Ich bin mal - wegen der angeblich so niedrigen Druckkosten - auf einen Brother-Laser reingefallen. Zweimal musste ich nach wenigen Tausend Seiten die Bildtrommel wg. Streifenbildung austauschen, obwohl diese min. 10x so lange halten sollte. Garantie gab es darauf natürlich keine ... Das Ding steht jetzt seit Jahren ungenutzt im Keller. Nie wieder Brother!

Da finde ich das Prinzip von HP und Samsung schon wesentlich besser. Mit jedem Tonertausch ist der Drucker quasi wie neu (betrifft natürlich nicht die Mechanik).

Gruß
AndiZ
von
moin,

das bleibt natürlich jedem selbst überlassen. wenn ich mir allerdings meine drucker anschaue und mit denen vergleiche, die ich so in den regalen der m/s märkte stehen, kann ich nur sagen: kein vergleich! ;-)
ich wollte hier auch nicht unbedingt dein augenmerk auf kyo lenken. mein ziel ist es eigentlich, den user auf die profilaser, die es bei epay zu preis von billigstdruckern gibt, hinzuweisen.
sollten meine kyos irgendwann mal defekte aufweisen, werd ich sie bei epay als defekt verticken und mir vom erlöss neue kaufen - hab meine unglaublich günstig geschossen.
hp hat ja auch tolle profilaser in der ablage.
von
Hi Penzium,

ich spiele ja selbst mit dem Gedanken, einen Kyo zu erwerben. ("Schießen" würde ich ihn mir allerdings nicht;-))

Allerdings ist auch der Samsung ML-2250 von den Features her sehr interessant und für knapp unter 200 EUR zu haben. Ich habe bisher ausnahmslos sehr gute Erfahrungen mit diversen Geräten der Marke Samsung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die einen schlechten Drucker auf den Markt bringen. Außerdem gewähren sie auf das o.g. Gerät 3 Jahre Vor-Ort-Garantie (im Kaufpreis inklusive!).

Gerne möchte ich das Augenmerk nochmals auf das ursprüngliche Thema richten:
Wer hat gute (oder auch schlechte) Erfahrungen mit diversen Laserdruckern gemacht, was den beidseitigen Druck angeht? Es können gerne alle Marken in die Betrachtung einbezogen werden!

Danke,
AndiZ
Beitrag wurde am 16.02.05, 09:33 vom Autor geändert.
von
Letztes Wochenende hab ich mit einem Kyocera FS-1010 knapp 600 doppelseitig gedruckt.

Technisch gesehen gab es dabei keinerlei Probleme.

Etwas störend ist jedoch, dass der Einzelblatteinzug die Blätter in ihrer Reihenfolge von hinten einzieht und man deshalb umsortieren muss.


Wenn du öfters längere Dokumente ausdrucken willst, würde ich dir zum FS-1020D raten. Zumindest wenn es ein Kyocera sein soll, ich weiß nämlich nicht, wie das mit dem manuellen Duplex bei anderen Herstellern ist.
von
moin,

wieso umsortieren? kannst du doch alles über den treiber oder die software regeln? wieso einzelblatteinzug? lauter fragen! ;-)
von
Zumindest im Fall von Word 2000 hab ich keine Option gefunden, die Reihenfolge umzuändern.


Aber mit dem Einzelblatteinzug hast du recht. In der normalen Papierablage hätte man sie nicht umsortieren müssen.
Darauf hätte man auch selber kommen können :-(


Das war wohl etwas voreilige Kritik...
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:04
00:33
22:14
21:49
21:39
19:07
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,43 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 83,99 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,88 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,44 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen