1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MX925
  6. Canon MX925 - Fehler 1403

Canon MX925 - Fehler 1403

Frage zum Canon Pixma MX925: Multifunktionsdrucker (Tinte) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 15,0 ipm, 10,0 ipm (Farbe), Randlosdruck, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Duplex-ADF (35 Blatt), CD/DVD, Display (7,6 cm), kompatibel mit CLI-551BK, CLI-551BK XL, CLI-551C, CLI-551C XL, CLI-551M, CLI-551M XL, CLI-551Y, CLI-551Y XL, PGI-550PGBK, PGI-550PGBK XL, PGI-555PGBK XXL, 2013er Modell

Passend dazu Canon CLI-551XL C/M/Y/BK 4er-Multipack (für 680 Seiten) ab 51,91 €1

von
Hallo,

mein Drucker hat bis vor einigen Tagen problemlos funktioniert und zeigte dann plötzlich den Fehler B200. Kurze Zeit später wechselte er dann zum Fehler 1403 (angeblich falscher Druckkopf installiert).
Auch nach Ausbau des Druckkopfes wird der Fehler weiterhin angezeigt. Ich vermute daher, dass es eher nicht wirklich am Druckkopf liegt.

Habt Ihr eine Idee, woran es liegen könnte bzw. was ich noch versuchen könnte?
Und kennt eventuell jemand eine Anleitung, wie sich der Drucker zerlegen lässt?

Grüße Tobias
Seite 4 von 4‹‹234››
von
B200: laut Fehlercode-Liste hier auf Druckerchannel = defekter Druckkopf oder defekte Hauptplatine

Wenn man den Druckkopf entnimmt, sollte Fehlercode 1401 angezeigt werden. Siehe die vorherigen Posts -> Fehler 1401 (kein Druckkopf eingelegt) soll zeigen, dass NICHT die Hauptplatine den Fehler B200 hervoruft.
von
Winni
die Vorschläge von Viktor und Malte haben tatsächlich geholfen. Hatte zwar schon einen neuen Drucker bestellt, werde jetzt aber alle Patronen aufbrauchen.
Mein alter MX 925 ist übrigens "besser" als das neue Ding das ich kaufen mußte.

Mafia in großem Stil. Softwareknopf zum Verschrotten. Die Eu kümmert sich bei den Einfuhren wie krumm die Bananen sein dürfen aber den Verbraucher gegen Software-Verschrotter schützen kommt nicht in Frage.

Immerhin ein kleiner Erfolg getriggert durch Viktor. Wird nicht ewig halten, aber....
von
Mit einem B200 speilt man besser nicht rum, wenn man das Gerät noch weiter benutzen möchte.
Irgendwann ist die Hauptplatine aufgeraucht durch den defekten Druckkopf.
Wenn das passiert ist, kann auch ganz schnell ein neuer Druckkopf sofort zerstört werden.
Wenn euch das alle egal ist, dann könnt ihr natürlich experimentieren.
Und nein mir ist nicht bekannt, das Carnon die Geräte so progarmmiert, das sie irgendwann ausfallen.
Das hat immer einen Grund (Hardware defekte, Fremdkörper im Gerät und ähnliches.
Natürlich ist der Resttintenbehälter auch endlich, wenn der voll ist, gibt es eine Fehlermeldung, und druck stopp.
Wie alt die Druckköpfe werden schein sehr von der verwendeten Tinte abzuhängen, viele 3. Anbieter Tinten hinterlassen Ablagerungen in den Düsen und den Bubble Kammern. Und genau das führt zur Überhitzung genau wie Drucken ohne Tintenfluss.
Auch habe ich die Idee, das B200 bei teils zerstörter (auf- oder angelöster) Isolationsschicht auftraten. Und diese Schäden entstehen durch zu ätzende Tinten.

ich wünsche euch, das eure Geräte noch eine Weile durchhalten.
Beitrag wurde am 03.02.21, 00:12 Uhr vom Autor geändert.
von
@paule_s

Nach deinen Ausführungen , musste ich mich jetzt im Forum anmelden.
Dein Schreiben deutet eindeutig darauf hin, das du für Canon arbeitest.

Mein Problem: Wie andere.
Habe einen Pixma MX925 neu ich glaube in 2013 gekauft.
ziemlich genau 3 Jahre , und das Teil war defekt, (falscher Druckkopf)
Also los einen Anbieter gesucht, Mediamarkt Nürnberg.
Dort einen MX725 und einen MX925 gekauft.
MX725 in Betrieb fast genau 3 Jahre (falscher Druckkopf)
(wie hier beschrieben vor gegangen, Druckkopf raus, Meldung Druckkopf fehlt, dann die Tastenkombination mit alles löschen - Alles vergebens)
Dann den Druckkopf mit der Farbe in den 3. MX925 . Alles sofort tadellos.
"Anmerkung" ich verwende keine Billigtinte , ich wechsle mit original und "Digital Revolution" .
Was soll ich sagen, Canon bietet bis heute ein Reparatur Programm an , für 89,-€ Festpreis, beim MX725 und MX925. Die wissen geanu was da defekt ist, weil der fehler bekannt ist.
Aber da Ihr für Canon arbeitet, wisst ihr das ja.
von
Naja ein B200 ist schon ein defekter Druckkopf, mit der Chance das auch die Hauptplatine beschädigt wird und dann kann auch ein neuer Druckkopf dadurch beschädigt werden. In der Regel sind das Thermoprobleme bei Druckkopf, das kann auch an der Tinte liegen, die ebenfalls die Düsen kühlt. Hängt auch etwas davon ab wieviel und wie oft man druckt.
Ob die User für Canon arbeiten ist mir nicht bekannt. Druckerchannel ist aber unabhängig und nicht in Verbindung zu sehen mit einem Druckerhersteller.
von
Also ich kann nur sagen, das in der Woche wenn es hoch kommt der Drucker 2mal benötigt wird, mit durchschnittlich ca je 2 Seiten.
Wie gesagt, es kam noch keine Billigtinte in meine Drucker.
- Aber wie geschriebn, warum bietet Canon für genau diese beiden Modelle MX725 und MX925 diese Festpreisreparatur für 89,-€ an, egal was damit ist (ausser äussere Anwendungen oder dergleichen)??
Die wissen geanu was damit faul ist. Im privaten Bereich 2 gleiche Drucker nach fast genau der selben Zeit der gleiche Fehler.
Und wie gesagt, ich habe dann aus dem Drucker mit der Fehlermeldung "falscher Druckkopf" den Druckkopf und die Tinte heraus genommen, und bei dem nächsten "neuen" eingesetzt. Seit ca 2 Monaten läuft auch der nun mit dem angeblich "falschen Druckkopf".
Also ich glaube 1+1 kann jeder zusammen zählen.
von
War denn im alten Drucker nichts mehr mit dem Druckkopf zu machen?

Bei uns läuft der Drucker seit der Fehlermeldung bzw. dem anschließenden Einsetzen neuer Patronen wieder ohne Mucken. Das Einzige, was wir geändert haben: der Drucker ist durchgehend an. Nicht toll für die Umwelt, aber unser Druckaufkommen ist so gering, dass das tägliche An- und Abschalten mit entsprechendem Düsencheck mehr verbrauchte als die Druckaufträge so mancher Woche.

Somit war zumindest die Fehlermeldung B200 mit der Bedeutung „Defekter Druckkopf“ bei uns nicht zutreffend.
Beitrag wurde am 24.05.21, 20:40 Uhr vom Autor geändert.
von
@nherobot
Bei mir ist die Fehlermeldung 1403 gekommen. Wenn der Druckkopf heraus genommen wurde, kam eine andere Meldung. Dann Druckkopf wieder eingesetzt, wieder falscher Druckkopf. Dann diese tastenkombination (alles löschen) brachte auch nichts.
Ich sage es immer wieder, den angeblich falschen Druckkopf bei dem nächsten Drucker samt Patronen eingesetzt. LÄUFT.

Bin im übrigen am überlegen, ob ich das Angebot annehme.
Beitrag wurde am 24.05.21, 21:09 Uhr vom Autor geändert.
Seite 4 von 4‹‹234››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Leere Druckerpatronen zum Recycling verkaufen lohnt sich: Mit unserem Ankauf machen Sie Ihren Müll zu Geld. Mehr Infos...

www.geldfuermuell.de

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:10
16:10
16:10
15:13
15:07
22:34
Advertorials
Artikel
29.07. HP+ Einrichtung mit der Smart App: Bitte entscheiden Sie sich jetzt!
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 279,71 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 140,00 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 85,00 €1 Canon Pixma TS705

Drucker (Tinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 247,24 €1 Brother MFC-J4540DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen