1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Canon i-Sensys MF8450
  6. Drucker druckt Farbdrucke mit fast flächigem rosa Hintergrund

Drucker druckt Farbdrucke mit fast flächigem rosa Hintergrund

Bezüglich des Canon i-Sensys MF8450 - Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

von
Hallo zusammen,

ich verzweifele gerade an meinem Canon Drucker, der mit fast 10 Jahre treue Dienste geleistet hat.

Kürzlich habe ich die Toner-Kartuschen gewechselt. Zunächst von Original Canon auf einen Nachbau. Der Drucker hat sich jedoch ständig Probleme, den Toner zu erkennen. Daher habe ich den Nachbau Toner zurück gegeben und Original Toner getauscht: Cyan, Magenta und schwarz habe ich getauscht; gelb ist noch der "alte" (Originaltoner).

Drucke ich nun eine Seite in schwarz-weiß, so ist der Ausdruck fehlerfrei. Ist auch nur etwas Farbe im Bild, erscheint der Ausdruck wie im Anhang zu sehen.

Google hat mich bereits ein Service-Manual finden lassen -- leider habe ich darin keine brauchbaren Informationen finden können.

Zu mir: Ich bin Informatiker, habe früher mal "Kommunikationselektroniker" gelernt -- nur mit Druckern und Kopierern hatte ich leider während meiner Ausbildung keinen Kontakt.

So wie ich es verstanden habe, ist der "Resttonerbehälter" Teil der Kartusche. Da Magenta bereits getauscht ist, sollte es daran nicht liegen, oder?

Hat vielleicht jemand einen Tip für mich?

ich wäre sehr dankbar!

Beste Grüße
Thorsten
von
Hi!

Das Problem könnte von einer falschen, elektrischen Ladung herrühren.

Normalerweise würde ich sagen, diese entsteht durch ein falsches Tonergemisch, da der Drucker aber den alten und neuen Toner anscheinend nicht zusammenpanscht, würde ich drauf tippen, dass die Kontakte für den Magenta Toner mal gereinigt werden müssen. Hierfür sprechen auch dei Schwierigkeiten bei der Erkennung des nicht originalen Toners.

Ändert sich was bei der Vorgabe "dickes Papier"?
von
Hi,
werde ich ausprobieren :-)

Leider erst am Wochenende, da ich derzeit auf Dienstreise bin.

Besten Dank erstmal ... ich werde berichten!
von
Hallo,
sorry für die späte Rückmeldung... Der Drucker steht bei meinen Eltern... ist leider nicht nebenan :-)

Habe aber am Wochenende den Drucker unter die Lupe genommen:

Die Kontakte sind meiner Ansicht nach in Ordnung (siehe Foto). Interessanterweise verschlechtert sich die Situation (d.h. die Rosafärbung nimmt stark zu) wenn ich den "alten", d.h. beinahe leeren ORIGINAL Toner Magenta einsetze. Wechsle ich wieder auf die neue ORIGINAL Kartusche ist der Ausdruck wieder hell-rosa.

Die einzige Farbe, die noch nicht ausgetauscht wurde ist CYAN. Aber ein Mangel an Cyan bei erinem Farbdruck kann / darf doch nicht einen rosa Hintergrund erzeugen? Oder sehe ich das falsch?

Gibt es noch etwas, was ich prüfen könnte?

Vielen Dank,
Thorsten
von
Alsooooo.... das Ergebnis ist nun wirklich doof.


War das Testbild im Eröffnungspost ein ausgedruckter Scan?


Mach doch bitte mal folgendes:

Microsoft Word:

Tabelle zeichnen mit 1 Spalte 4 Zeilen.

Zeilen in etwa auf eine Seite großziehen (1 Zeile = 1 Viertel der Seite)

Zellenhintergundfarbe in Zeile 1 Basisschwarz

Zellenhintergundfarbe in Zeile 2 Basisrot

Zellenhintergundfarbe in Zeile 3 Basisblau

Zellenhintergundfarbe in Zeile 4 Basisgrün

Mit "Basis" sind die Farben gemeint die unterhalb der Farbtabelle aufgeführt sind nicht die in Schattierungen abgestuften Farben.


Für Open Office:

Einfach Zeilenhintergrundfarbe auf Schwarz setzen und Enter drücken bis ca. 1/4 der Seite voll ist und das für die anderen Farben wiederholen bis 1 Seite voll ist.


Das Ganze dann drucken und hochladen.
Grund ist, dass falls Dein 1. Bild ein Scan ist der gedruckt wurde Druckdaten für den Leerbereich vorhanden sein können welche der Drucker nicht so ganz hingebracht hat und dadurch den Schleier erzeugt. In Höhe des Bildes ist nämlich kein Schleier ersichtlich. Könnte also auch in Richtung Transfer gehen.
von
Hallo,
zunächst einmal: vielen Dank für Deine Unterstützung!!!

die Anlage im Originalpost war eion Ausdruck einer Webseite. Also nichts gescanntes. Nachdem ich den alten Toner (intensive Rosafärbung) und danach den neuen Toner (blasse Rosafärbung) wieder eingesetzt habe, ist die Rosafärbung nun auch fast flächendeckend.

Schwarzweiss-Ausdrucke sind immer noch fehlerlos.

Die OpenOffice Datei habe ich soweit vorbereitet, jweils mit den RGB Farben (0,0,0 | 255,0,0 | 0,255,0 | 0,0,255) -- ich denke das meinst Du mit "Basisfarben", oder?

Aber wie gesagt: Da das Orignal kein Scan war, und alle Farbausdrucke (OpenOffice, Firefox, Windows Testseite) gleichermaßen rosa sind, bin ich mir nicht sicher, ob uns der Farbtest weitere Informationen bringt.

Nichtsdestotrotz wird es ausprobiert -- ich bin sehr dankbar für die Hilfe und unterstütze, so weit ich kann :-)

Viele Grüße,
Thorsten
von
Schon der Zweite innerhalb weniger Wochen der sich viel Aufwand macht ;O)
Aber gut Open Office bietet eine andere Auswahl, sorry deswegen.

Die Seiten wären interessant um weitere Probleme festzustellen.

Gemäß des 1. Beispielbildes wird ja Magenta aufs Blatt gedruckt wo keines sein sollte und dort wo Magenta reinsoll wird sauber gedruckt.

Soweit ich weiß funktionieren Laserdrucker normalerweise nach folgendem Prinzip:

Toner wird durch Lagun der Entwicklerwalze angezogen bzw. durch deren magnetischen Eigenschaften. Gleichzeitig wird die Bildtrommel mit einer gleichen Ladung (also Toner auf Transferwalze und Biltrommelhaben beide die gleiche Ladung und stoßen sich ab) geladen. Das Spannungsfeld an der Biltrommel wird durch den Laserstrahl welcher das Druckbild auf die Trommel zeichnet zum zusammenfallen gebracht. Genau an diesen Stellen wird die LAdung also gegensätzlich zu der des Toners und der Toner wird dem Druckbild entsprechend auf die Bildtrommel gezogen. Von dort geht es dann mit Hilfe der Ladung der Transferwalzen aufs Papier.

Fakt wäre aber, dass der zuviele Magentatoner nur von der Bildtrommel kommen kann und es wäre sehr untypisch, dass die Bildtrommel so derart vom Laser bestrahlt wird obwohl sie nciht dran ist, dass das von dir gezeigte Druckbild entsteht. Ein simpler Grauschleier ist das auch nicht.

Bliebe also als Möglichkeit, dass die Entwicklerwalze zuwenig Spannung erhält und die Bildtrommel deshalb Toner anziehen kann der nicht gewünscht ist. -> Magenta Toner ersetzen. Bzw. die Grundanziehung der Entwicklerwalze ist zu gering.

Die Bildtrommel als Ursache lässt sich ausschließen, da die anderen Farben sauber sind und der Drucker ja nur 1 Bildtrommel hat (oder?).
von
Na ja ... wie gesagt, bin Informatiker ... das war nun überhaupt kein "Aufwand" für mich ;-)

Deine Ausführungen zum Toner, Trommel und Laser finde ich hochinteressant -- dachte bislang immer, dass gerade der Laser erst die Ladung aufbaut. Aber Du hast Recht, im service manual steht es auch genauso beschrieben.

Apropos service manual: Jede Toner Catridge hat tatsächlich ihre eigne Trommel (Selection_045.png)
Was mich ja zu der Überlegung bringt, ob die Catridge defekt ist? Aber warum tritt dann der Fehler auch mit der Alten auf?

=>Selection_046.png beschreibe eine LED, welche die Restspannung vor einem neuen Druck neutralisiert. Könne es an der LED liegen?

Mein Gedanke (macht aber keinen Sinn, wie ich gerade feststelle... oder ?? )
Restspannung negativ auf der Bildtrommel -> Bildtrommel wird erneut NEGATIV aufgeladen -> (unterschiedlich hohe negative Potentiale auf der Bildtrommel) Laserstrahl gleicht die Ladung auf der Bildtrommel wieder aus (dort wo er auftrifft) -> negativer Toner haftet auf den neutralen Stellen (die der Laser bestrahlt hat) aber nicht auf den ebenfalls "unbestrahlten" negativen Teilen der Trommel -> Papier wird positiv geladen und Toner auf Papier übertragen.

Also hat die LED nichts damit zu tun. Oder übersehe ich hier etwas?
Beitrag wurde am 10.08.18, 13:24 vom Autor geändert.
von
Anbei noch die Ausdrücke:
- eingescannt
- fotografiert

Danke!
von
Ich tippe doch auf die Entladungs-LED.

Grund: Der Rot-druck ist in Ordnung wenn Rot gedruckt wird, das heißt die Drum arbeitet wie sie soll, erst der Entladevorgang läuft schief und dann wenn die Drum bei Drucken ohne Rot eigentlich nichts machen sollte hat sie aber doch Toner angezogen.

Eventuell muss nur die LED-Leiste gereinigt werden.
Beitrag wurde am 11.08.18, 19:50 vom Autor geändert.
von
Guten Abend,
... so, der Besuch bei meinem Eltern war später als ich gedacht hatte, aber ich habe mir die Sache heute angesehen.

Ich weiss, dass Du den Druckertyp nicht kennst, von daher erwarte ich wahrscheinlich zu viel... dennoch:

1) die LED "Leiste" muss die Trommel ja flächendeckend entladen. Also muss die Leiste ja der Breite der Trommel entsprechen.

2) Die LED Leiste wird sich auch sehr nah an der Trommel befinden; ansonsten müsste die Lichtleistung sehr hoch sein.

3) Ich habe nichts in der Art eines "Lichtleiters" gefunden, also die Voraussetzung dafür, dass das Licht im Druckergehäuse erzeugt wird und dann in die Toner-Kartusche "geleitet" wird.

Daraus folge ich, dass die LED und Leiste in der Toner Kartusche selber sein müssen. Öffne ich die Blende, welche die Toner Kassette bei geöffneter Druckerabdeckung (oder ausserhalb des Druckers) vor Licht schützt, so finde ich in allen Toner Kartuschen oben etwas, was man als LED-Leiste deuten könnte. Und überall sehe ich auch Toner-Reste. Ich habe mit einem Q-Tip vorsichtig versucht, diese bei der Magenta-Kartusche zu entfernen ... leider ohne Erfolg.

Nun die nächste Frage: Wenn wir das Problem auf die LED Leiste einkreisen konnten, und diese sich in der Toner-Kartusche befindet, macht es dann Sinn den Magenta-Toner gegen einen neuen "Original-Toner" zu tauschen?

Klar, wieder 100 EUR, aber sonst fällt mir nämlich nicht mehr viel ein... Und der Drucker ist trotz der 10 Jahre noch sehr gut in Schuss.

(Zum Vergleich: ich habe einen DELL c2665dnf Drucker, bei dem vor kurzem das "Touch-Display" die "Touch Funktion" verloren hat... Bei Google findet man das Problem zuhauf... geplante Oboleszenz, ohne Frage :-( )

Vielen Dank für die Unterstützung!
von
Also bevor ich sage "Ja nimm nen neuen Toner für 100 Euronen."

Kannst Du die gefundene Leiste fotografieren und hier hochladen?

Ich schau morgen nochmal nach einer Parts-List für den Drucker, dann kenne ich zumindest den Aufbau.

Deine Punkte 1-3 empfinde ich als korrekt.
Zur Schlussfolgerung kann ich erst mit Bildern was sagen.
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:02
21:24
21:21
20:29
20:16
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 401,28 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 578,03 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 205,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,25 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,79 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 234,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen