1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. HP 302 und 304 Original-Patronen - HP sperrt eigene Tintenpatronen aus

HP 302 und 304 Original-Patronen - HP sperrt eigene Tintenpatronen aus

von
HP liefert seit Mai 2018 Drucker der Serien Deskjet, Envy und Officejet aus, die mit bestimmten Chargen der passenden HP Nr. 302- und Nr. 304-Originalpatronen nicht mehr funktionieren. Ob es auch Einschränkungen für ältere Drucker nach einem Firmware-Update gibt, ist noch unklar.

HP 302 und 304 Original-Patronen von Ronny Budzinske
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Naja damals gab es auch schon einige Hersteller von Druckern, nur kennt die heute keiner mehr. Es war damals eher selten das eine Privatperson Drucker hatte, alleine des Preises wegen. Der Deskjet 500 war einer der ersten Tintenstrahler den man kaufte aber damals auch schon mit einem happigen Preis auch für die Patronen. Der hat dann auch noch recht grob gedruckt. An die Tinte wurden noch keine Anforderungen gestellt, das sieht heute etwas anders aus. So hat Epson z.B. Top Pigmenttinten, die sofort trocken und markerfest sind, das erreichen nicht alle. Canon hat im Fotodruck seine Vorzüge auf Glanzpapier. HP hat da etwas von seiner Führungsrolle verloren, Brother müht sich erreicht aber immer noch nicht ganz die Konkurrenz in manchen Bereichen. Da darf es einfach keinen Stop geben, sonst bleiben wir da auf einem niederen Stand.
Bei Tonern ebenfalls. Damals hat noch niemand an Strom sparen gedacht, heute sollen die Toner schon bei niedrigeren Temperaturen fixieren. Es ist also zu einfach gedacht immer den Herstellern das anzukreiden. Klar wollen die etwas verdienen, aber wer will das nicht.
Druckerchannel zeigt immer wieder die Schwachstellen auf, dafür sind wir da, wenn wir etwas bemerken, toll wenn das manchmal auch von aufmerksamen Usern kommt. Aber in erster Linie wollen wir zufriedene User, die mit ihrem Gerät zufrieden sind und das zu ihnen passt. Ich denke mal das wir das oft hinbekommen, jeden zufriedenzustellen geht einfach nicht. In der Regel hören wir ( dazu gehört auch die tolle Community ) nicht auf bis es zu einer Lösung kommt, irgendwer weiss immer etwas.
Manchmal müssen wir aber auch den Hersteller in Schutz nehmen, nicht weil wir das wollen, sondern auch weil manche User übertriebene Erwartungen haben und sich beim Kauf selbst nicht sich so seine Gedanken gemacht hat. Man kann eben nicht von einem 100 Euro Drucker erwarten das er 20 Jahre hält. Zumal so ein Preis dann der VK incl. Steuern ist. Wenn man alle Kosten abrechnet kommt man höchsten auf 40 Euro das so ein Ding kostet. Der Gewinn ist da eher marginal. Nicht umsonst gehen die meisten Druckerhersteller weg von der Hardware zu dem Dienstleistungsangeboten. Allerdings gibt es den nicht so wirklich im Privatkundengeschäft.
Ich bin auch nicht zufrieden mit der Qualität die HP auf den Markt bringt, deswegen empfehle ich HP nur selten. Aber HP hat vieles auf den Weg im Druckermarkt gebracht, z.B Mobiles Drucken, man muss da zwischen Innovationen und der Produktqualität in der Serie unterscheiden. Eine schlechte Netzwerkanbindung hab ich aber noch nicht bei HP bemerkt. Mich nerven eher vereinfachte Treiber und die schier unglaubliche Modellvielfalt und Varianten die sich technisch nicht unterscheiden. Aber das machen andere Hersteller auch. Nicht immer aus eigenem Antrieb sondern oft durch Handelsketten verursacht.
von
War da nicht auch mal was mit Firmware, die automatisch aufgespielt wurde, um Fremdtinte zu blockieren? Mmh....HP scheint mit Macht unbedingt pleite gehen zu wollen. Na ja, hab nen Epson, wo ein Satz Original-Tinte genauso teuer wie ein neuer Drucker ist. :(
von
Mein erster Tintenstrahldrucker war ein kleiner Schwarzweißdrucker von Apple für um die 300 DM. Eine Patrone reichte so für 150 Seiten und hat so 15 DM gekostet. Also war der Drucker 20 mal so teuer wie eine Patrone mit geringerer Reichweite als heute üblich. Heute kostet der ein vergleichbarer Drucker, der auch noch kopieren, Scannen und in Farbe drucken kann, soviel wie ein Satz Tinten. Nicht umgekehrt, die Tinten kosten soviel wie der Drucker. Epson zum Beispiel bringt uns gerade mit EcoTank Druckern bei einen teuren Drucker mit günstigen Tinten zu kaufen. Erst viel ausgeben in der Hoffnung es über die Zeit wieder einzusparen. Das muss sich auch jeder gut durchrechnen.
Da haben wir es jetzt richtig gut. Eine riesige Auswahl, günstige Alternativpatronen und Refillmöglichkeiten. Eine Seite wie diese hier, wo man über den Druckervergleich und dem Druckkostenrechner in kürzester Zeit alles findet. Mit ein wenig Recherche kann man nichts mehr falsch machen.
Ich finde es super, was heute machbar ist.
Und HP wird nicht Pleite gehen, wenn ein paar Drucker weniger verkauft werden.
Es ist viel schlimmer, wenn eine innovative Firma sich von diesem Markt verabschiedet. Da gebe ich hjk Recht.
Grüße
Maximilian
von
Hallo, mein HP OfficeJet 3831 ist von vor Mai 2018. Somit wird dieses Problem allgegenwärtig und betrifft über kurz oder lang jeden.
Seite 2 von 2‹‹12››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:24
22:10
22:01
21:54
16:17
14:18
Aktuelle Firmware Gast_53123
10.12.
Papiereinzug defekt ChristineE
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh IM C300

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400SRF

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C300F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,24 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,51 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 369,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen