1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Nachvolger für HP 8600 Pro

Nachvolger für HP 8600 Pro

von
Hallo,

mein oben genannter Drucker schein die "Grätsche" gemacht zu haben.

Nach dem Einschlten kommt, Duckerfehler.
Problem mit dem Drucker oder dem Tintensystem. Bla bla.

Habe schon zig mal die Patronen herusgenommen, wieder eingesetzt und den Druckkopf gesäubert. Leider ohne Erfolg.
Der Drucker ist 5 Jahre alt. Dass er überhaupt solange lief, bei dem was so liest ist fast schon ein Wunder.

Das Gerät wird hauptsächlich zum kopieren für die Sachen unserer Kinder in der Schule benötigt. Fax ist ein Muß, sowie Wlan-Druck.
Bilder werden keine gedruckt.

Wäre nett wenn jemand einen vor Allem zuverlässigen Drucker vorschlagen könnte, vielleicht einen der mit Fremdpatronen klar kommt.

200€ wäre ok, wenns denn sein muss auch max. 300€

Besten Dank für eure Mühe.
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Hallo,

die üblichen Verdächtigen dürften in diesem Test zu finden sein:Test: Sechs Pigmenttinten-Multifunktionsgeräte fürs Büro 2017
Auch der neue Epson Workforce Pro WF-C5710DWF hat auch mit Originaltinte günstige Folgekosten und schneidet beim aktuellen DC-Test sehr gut ab.
Test: Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Gruß Powdi
von
Danke für den Tipp!

Wie siehst Du den Unterschied zwischen dem Epson WorkForce Pro WF-C5710DWF und C5790 ?

Und die "Beutelfarbe"? Etwas gewöhnungsbedürftig.

HP möchte ich keinen mehr. Davon hab ich eigentlich genug.

Wichtig wäre auch dass der Drucker ins heimische Netzwerk per Wlan problemlos integriert werden kann, und sollte von jedem Android und Notebook drucken können.
von
Hier mal die technischen Daten der beiden im
Vergleich:Technische Daten (2 Drucker im Vergleich)

WLAN und Verbindungen von Android Geräten ist inzwischen fast überall Standard.

Vermutlich wird Admin budze morgen noch was zur Kaufberatung beitragen ;-)
Beitrag wurde am 27.05.18, 23:37 vom Autor geändert.
von
Sorry, aber ich kann mit "Druckersprache" nicht so viel anfangen.
Was ist damit gemeint?
Soweit ich das gesehen habe ist das der einzige Unterschied zwischen beiden Druckern?

Die Farbbeutel sind wohl noch nicht so sehr verbreitet? Zumindest konnte ich keine finden und daher auch herausfinden wie hoch der Preis ist.

Die Differenz zwischen den beiden Modellen liegt bei etwa 65€. Ist das gerechtfertigt und wenn ja weshalb.

Möchte diese Tage einen Ersatz haben, da meine Tochter Prüfungen hat und damit die Zeit etwas beschränkt ist für die Suche.
von
Hallo loi,

die zusätzlichen Druckersprachen sollten für Deinen Gebrauch nicht unbedingt erforderlich sein.

Zu den Farbbeuteln sind ganz unten die Hersteller UVP angegeben. Wenn man nach den dort angegebenen Nummern sucht, finden sich durchaus auch preiswertere Quellen.

Ob es da schon Tintenbeutel von anderen Herstellern gibt weiß ich nicht. Da die Drucker erst vor kurzem neu erschienen sind, ist es durchaus möglich, dass es noch keine Tintenbeutel von Fremdherstellern dafür gibt.

Die Tintenpreise scheinen zuerst mal natürlich schockierend, aber man muss die Seitenpreise verschiedener Drucker vergleichen, da die reinen Preise die Reichweite nicht widerspiegeln. Die ISO-Seitenpreise sind im Vergleich schon ziemlich niedrig, sodass man überlegen sollte, ob man wirklich Fremdtinten einsetzen sollte. Es gibt durch den Einsatz von Fremdtinten als Folge ja schließlich auch einen teilweisen Garantieverlust.

Wenn Du im Vergleich auf den Straßenpreis schaust, ist die Differenz der Verkaufspreise sogar noch geringer.

Den Unterschied bei den Druckersprachen hast Du ja schon gesehen.

Der C5790 kann für schwarz auch Tintenbeutel mit 10.000 Seiten Reichweite verwenden, die im C5710 elektronisch gesperrt sind. Damit wäre der Preis je ISO-Seite dann um 0,1 Cent preiswerter.

Beide Drucker haben erstmal 12 Monate Garantie. Der C5790 muss jedoch eingesendet werden, während der C5710 ein Vor-Ort-Garantie hat.

Ich denke, dass für Dich der etwas preisgünstigere C5710 durchaus (mehr als) ausreichend ist.

Grüße

Jokke
von
Hallo,

wie hoch ist denn dein Druckvolumen? Die PCL/PC-Unterstützung wirst du ziemlich sicher nicht brauchen, wenn du schon so fragst ;-) Der HP Officejet Pro 8600 N911a konnte auch kein "echtes" PCL.

Bleibt nur die größere 10.000er Kartusche als Vorteil - dies ist aber auf die Seite runtergerechnet nicht für günstigere Folgekosten verantwortlich.

Ich denke es ist zusammengefasst schon wichtig zu wissen, wie viel du so druckst.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Beitrag wurde am 28.05.18, 07:48 vom Autor geändert.
von
Guten Morgen,

ich würde mal sgaen dass der Drucker eher weniger genutzt wird. Kommt halt immer drauf an was in der Schule ansteht. Ich schätze mal im Monat ca. 100 Seiten Dokumente, also normaler Schriftkram, Kopieen ect. Somit wird der Drucker wahrlich nicht überbeansprucht

Wenn ich die reinen Farbkosten sehe ist das schon echt viel. 160€ für einen Satz Farbe. Wow!

Denke dann würde der C5710 mehr als ausreichend sein.

Das Handling ist hoffentlich ähnlich simpel des HP?
von
Was meinst du mit Handling denn genau? Also Funktional gibt es im Grunde keine großen Einschränkungen. Abgesehen von der hinteren Papierzufuhr.

Die kosten für die Tinten sind bei Epson leider aktuell sehr hoch, auch wenn diese aufgrund der hohen Reichweite zu vergleichsweise niedrigen Folgekosten führen. Immerhin kann man bei dem Modell auch zu den 3.000er Kartuschen greifen, da der Kostenvorteil der 5.000er Patronen nur marginal ist.

Ansonsten kann man sicherlich auch zu einem günstigeren Drucker, wie dem Canon Maxify MB5150 greifen - dann gibt es dann Einschränkungen bei der Tinte und imo auch beim Dokumentenmanagement softwareseitig.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Mit Handling meine ich dass jeder im Haushalt (ohne IT Kenntnisse) problemlos den Drucker, bedienen kann. Kopie, Fax, Scan an PC ect.

Hatte mal vor 5 Jahren einen Epson WorkForce WF-3520DWF im Vergleich zum HP8600.
Beim Epson bekam ich einfach die FAXfunktion nicht hin, deshalb nahm ich den HP.

Die hintere Zufuhr wird, wenn ich richtig Verstanden habe, zum Umschlagdrucken und kleineren Formaten genutzt. Das wird eh kaum genutzt.

Denke dass ich es mit dem kleineren Epson versuchen werde.
von
Hallo,

also das Display und die Bedienung vom neuen Epson ist erstklassig - wenn man mich fragt. Das war früher tatsächlich schon kniffeliger.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 1 von 3‹‹123››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:52
22:15
21:49
20:32
20:20
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,43 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 83,99 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,88 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,44 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen