1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Drucker Privat und "Gewerbe"

Drucker Privat und "Gewerbe"

von
Hey zusammen,
ich bin neu hier und suche gleich nach Hilfe :))))
Hab momentan einen Tintenstrahl Drucker der das minimalistische für den ich ihn brauche soweit "okay" druckt.
Nun bin ich schulisch unterwegs und habe vor mich in den nächsten Jahren selbstständig zu machen.
Da ein neuer Drucker kauf ansteht macht es natürlich sinn hierbei schon weiter an die Selbstständigkeit zu denken.
Nun habe ich im Laser Bereich , der wohl dafür der beste ist ?!?, keine Erfahrung.
Ich werde wohl so um die 10000-20000 Blätter im Jahr drucken. Scannen und kopieren usw sollte er natürlich auch können ..aber denke das können wohl alle :)
Was könnt ihr mir den empfehlen was nicht ganz sooo teuer in der Anschaffung ist und auch recht günstig im Unterhalt? Auch die Schadstoffe sollten sich in Grenzen halten so gut es geht ....
Preisgrenze setze ich bewusst keine.
Wäre sehr dankbar um den ein oder anderen Tipp :=)
lg tagträumer
Beitrag wurde am 15.04.18, 11:46 vom Autor geändert.
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Das kann man so nicht sagen. Gerade im Businessbereich ist derzeit der Umstieg auf Tinte - soweit möglich - in vollem Gang.
Bei Anforderung A4 würde ich an deiner Stelle die neue Epson Workforce WF-C5xxx Serie auf jeden Fall in Erwägung ziehen. die Maschinen warten mit ener recht kompakten Bauform und hoher tintenreichweite auf und sind sehr zuverlässig.
Auch die Schadstoffbelastung hält sich in relativ engen Grenzen.

Volker
von
okay dachte immer je mehr druck desto mehr laser ...:)
ja hauptsächlich wird din A4 benötigt.
Würdest also den Tintenstrahl einem Laser vorziehen ?
von
Wenn es sich um einen Arbeitsplatzdrucker handelt: auf jeden Fall.
von
Auf jedenfall Tinte, evtl ist auch der Epson Workforce WF-6590 eine Option...
von
ja sollte auf alle fälle ein Arbeitsplatzdrucker sein :)
Geht es euch um die Schadstoffbelastung bezüglich pro tintenstrahl ?
Lieben dank das ihr so eifrig helft :)
von
# Schadstoffbelastung: Wenn man sucht wird man überall etwas schädliches finden das von einem Gerät ausgestrahlt wird. Was man aber zumindest sicher sagen kann ist, dass ein Tintenstrahler keinen Toner hat und die Ozonproduktion ebenfalls niedreiger ist (oder garnicht existent). Somit sollte ein Tintenstrahler immer niedrigere Werte erzielen als ein Laserdrucker.

# Gewerbe: Wenn Du den Drucker gewerblich nutzt wirst Du mit einem Multifunktionsgerät auf jeden Fall glücklicher. Man wird einfach irgendwann an den Punkt kommen an dem man etwas schnell kopieren oder scannen muss.
Wegen der Aufbewahrungspflichten usw. sollte die Tinte dokumentenecht und lichtbeständig sein, immerhin sollte sie 10 Jahre auf dem Papier halten. -> Pigmenttinte und somit gute Nachbautinte oder Originaltinte sind Pflicht (ich lasse mich hier gerne verbessern, da ich weniger ein "Tintler" bin). Somit sind die Unterhaltskosten nicht ganz unerheblich.
von
Hallo,

wo steht denn der Drucker genau? Bei dem Volumen ist eine Platzierung direkt neben einem selbst sicher nicht ideal für einen Laserdrucker, aber das kann man ja durchaus umräumen.

Brauchst du überhaupt einen Farbdrucker, oder reicht S/W aus?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Die Unterhaltskosten sind bei (Business!!!) Tintendruckern in praktisch allen Bereichen günstiger als bei Lasern: Die Seitenpreise sind eigentlich immer unter denen von Lasern, speziell wenn Farbe auch eine Rolle spielt. Tintendrucker verbrauchen naturgemäß viel weniger Strom (was logisch ist, sie haben keine Heizelemente oder Fixiereinheiten verbaut wie ein Laser), sind auch Ozonfrei (sie stinken also nicht) und sie bieten in der Regel ein Druckbild, was Lasern ebenbürtig ist. Kurz: der oben angesprochene Epson WF-6590 sollte alle Deine Anforderungen spielend erfüllen. Der C5790 ist ebenfalls prima, aber etwas teurer im Unterhalt und der Scanner ist ganz so gut wie der 6590.

Epson Workforce Pro WF-C5790DWF
von
@VenomST: #Unterhaltskosten: Also Strom ist beileibe nicht soo teuer, 4 Cent oder mehr pro Seite Unterschied bei den Druckkosten machen da eher was aus und wenn ich hier nur einen kurzen Blick unter Druckkosten.de (ist oben neben Forum usw. verlinkt) werfe, dann fangen Tintendrucker bei 5,6 Cent und Laserdrucker bei 1,6 Cent (S/W-Modelle).
Das mit den Folgekosten würde ich deshalb gerne genauer verstehen.

(Was Emissionen angeht, ändert das aber nichts an Deiner Empfehlung zum Tintengerät.)
von
Hallo,

die Stromkosten würde ich auch komplett zur Seite packen. Hier mag ein Tintenstrahler zwar 80% einsparen - aber der Anteil an den Gesamtkosten (vor allem eben Tinte oder Toner) ist doch so deutlich geringer, dass man tatsächlich nur auf die ausgewiesen Verbrauchsmaterialien achten sollte.

Da ist Tinte tatsächlich aktuell recht günstig. Bei reinen S/W-Tintendruckern ist die Auswahl ja ohnehin äußerst dünn.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 1 von 3‹‹123››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:44
10:10
09:52
09:23
09:19
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen