Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Lesermeinungen
  4. Canon Pixma iP7250
  5. Nach langen Hin und Her habe ich es gewagt ;)

Nach langen Hin und Her habe ich es gewagt ;)

Bezüglich des Canon Pixma iP7250 - Drucker (Tinte)

von
+ die Einrichtung war denkbar einfach
- die Patronen; die auszupacken und zu handeln OHNE die Kontaktflächen zu berühren, ist quasi kaum möglich
- Patronen, die 2.: hier wird mit XL eine TintenMENGE suggeriert, die so einfach nicht vorhanden ist. Man bedenke; die Patronen normal und XL sind dieselben Gehäuse. Warum also überhaupt normal? UND: XL = 11ml; die iP4500 Patronen, die es nur in einer Größe gibt, haben 13ml !
+ DAS ist doch mal ein Druckbild. Gestochen scharf usw..
+ Druckgeschwindigkeit: ja, schnell
+ Flüstermodus braucht man eigentlich nicht, denn er ist ... naja, relativ leise.
- auch Druckbild; wie beim XP8500 habe ich auch hier lauter winzige Pünktchen auf dem ganzen Blatt (jedenfalls in den Druckbereichen). Ich hoffe, daß das sich gibt.
+ neben Stromkabel ist tatsächlich ein USB-Kabel dabei.

Fotodruck, Haltbarkeit etc., bleibt abzuwarten. Auch der Verbrauch; ich vergleiche gerne mit dem gestorbenen iP4500 (siehe oben); 13ml alt vs 11ml neu. Ob der nun weniger Tinte verbraucht als der alte; wäre anzunehmen, aber mal abwarten. Der Verbrauch juckt mich wenig, wenn ich dafür ein gutes Druckbild habe. Naja, theoretisch.
Beitrag wurde am 15.04.18, 02:03 vom Autor geändert.
Seite 2 von 7‹‹1234››
von
Das sehe ich ähnlich wie Ronny, zwei Drucker unterschiedlicher Hersteller machen die gleichen Fehler? Ein Wiederherstellungspunkt ist immer mit Vorsicht zu geniessen. Nicht alles wird da immer zurückgesetzt, sondern oft nur die Einträge dafür, zwischenzeitliche Updates sind auch weg, die ebenfalls den Fehler verursachen können.
Ich glaube eher weniger das der Fehler von den Druckern kommt. Ein gebrauchter IP4500 hat vermutlich dann den gleichen Fehler..
von
Nein nein, der Epson hatte zwar ein für mich schlechtes Druckbild, hat aber die Software allgemein nicht geschreddert.

Nach dem Aufspielen der Canontreiber und Software war der Druck nur noch per Drucker möglich; das pdf-Ding hat garnicht mehr funktioniert wie vorher, und die Auswahl im Kontext war nicht mehr da.

Vielleicht war es auch nur ein dummer Zufall, daß die beiden Ereignisse aufeinander trafen.
Aber das Ding ist wichtig für mich als einzige Verbindung zur Außenwelt (Schwerbehinderung) und MUSS klappen.

Wäre mir mein alter PC nicht verreckt, hätte ich heute noch XP; das habe ich als vollkommen problemloses BS kennengelernt.
von
Sprichst du hier vom "MS PDF"- Druckertreiber? Den sollte keine Installation anfassen. Es wäre auch besser gewesen nicht die ganze Software zu installieren, sondern einfach nur den reinen Druckertreiber. Den kannst du dann auch mehrfach hinzufügen, um deine Profile zu unterscheiden.
Windows XP ist aber heute auch ein großes Sicherheitsproblem. Das wird nicht mehr unterstützt und sollte auch nicht mehr verwendet werden, wenn man es mit dem Internet verwendet.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
MS Print to PDF ist teilweise abhängig von Programmverknüpfungen (wie alle Programme). Die kann durch geänderte Verknüpfung auf einmal etwas anders sein. Die werden z.B. durch nachinstallierte Software auch geändert werden. Das war auch schon unter XP bei (PDF-)Druckern so. In diesen Funktionen hat sich nicht so viel geändert, oftmals ist es da nur die Optik ;-). Wo sich einiges geändert hat ist hauptsächlich die Benutzerberechtigungen, man arbeitet nicht mehr als Sicherheitslücke "Administrator" sondern mit etwas eingeschränkten Rechten, das ist aber auch gut so. Alles andere kann man bis auf neuere Features in Windows wie früher verwenden, wenngleich auch oft optisch geändert. Vorteile gibt es deutliche bei der Treiberversorgung die Windows jetzt auch deutlich verbessert selbst übernehmen kann.
Windows XP hatte aber auch sehr viele Schwächen, wie jedes komplexe Programm. Man muss auch auf Veränderungen in neuen Betriebssystemen gefasst sein und einen gewissen Einarbeitungsaufwand auch vom reinen Anwender erwarten können.
Der Druckdialog im Explorer richtet sich oft an den Standarddrucker, d.h. es wird dorthin oft direkt gedruckt, wenn man da den PDF-Drucker nutzen möchte sollte der Standarddrucker verwendet werden und man sollte in Windows in der Systemsteuerung unter Drucker und Scanner, die Option abschalten das Windows den Systemdrucker selbst verwaltet, ansonsten ist immer der zuletzt verwendete Drucker der Standarddrucker (das gab es unter Win XP noch nicht)
von
Jetzt wo die Funktionen nach der Systemwiederherstellung wieder da sind könnte man Windows Update mal durchlaufen lassen um zu sehen ob das die benötigten Funktionen beinträchtigt.
von
Ich werd mich fies bremsen ;) - ABER:

Nachtrag, die zweite Runde

Es ließ mir dann doch keine Ruhe; nach dem Erneuern des Systems und der Restaurierung damit, schloß ich den 7250 doch noch mal an und installierte NUR die Druckertreiber. Und siehe da; es blieb intakt, wie es war. Ergo hat entweder eines der Programme das System geschreddert (einige Stimmen im Netz halten den Navigator für den Übeltäter), oder es war wieder einmal einer der saudummen Zufälle und es war was ganz anderes.
Jedenfalls: es klappt endlich so, wie es sein soll, so, wie es war.

Nur die kleinen Punkte .....

Anbei der Scan. Aber Achtung; auf dem Ausdruck sind nur etwa 40% der Punkte sichtbar, der Rest sind u.a. Verschmutzungen. Aber sie sind da, und bei einem Brief zB. dann auch wieder zahlreicher; gerade so, als würde der Druckkopf permanent sprühen.
von
Hallo,

na also. Geht doch.
Aus welchem Programm wurde das Original gedruckt? Ist das ein Bild/Scan oder eine Textverarbeitung?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Bezüglich der der Tintentropfen, da wo sie nicht hingehören.

War das ein Angebot mit Originalpatronen?

In der Buchhandlung werden auch Geräte mit kompatiblen Patronen angeboten.
Diese Angebote beinhalten dann auch oft das USB-Kabel.
von
Das USB-Kabel gehört wirklich zum Lieferumfang! Und das Tröpfchenproblem war wohl auch schon beim Epson Expression Photo XP-8500 den er getestet hat da ;-)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Wenn das USB-Kabel zum Lieferumfang gehört, hat Amazon vergessen es zu erwähnen.

Bild 2 Angebot mit Originalpatronen
Bild 1 Angebot mit kompatiblen Patronen

Wichtiger wäre aber zu wissen, welche Patronen nun dabei waren.
Seite 2 von 7‹‹1234››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:44
10:10
09:52
09:23
09:19
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen