1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce Pro WF-C5710DWF
  6. EF-C5710 über VPN Netzwerk drucken - Probleme!!!

EF-C5710 über VPN Netzwerk drucken - Probleme!!!

Bezüglich des Epson Workforce Pro WF-C5710DWF - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo miteinander,

ich will meinen Drucker gelegentlich auch über das Internet (Ausland) benutzen. Nun gibt es ja die Epson Remote Geschichte via Email, aber ich dachte mir über ein VPN Netzwerk wäre das viel einfacher, da ich das Gäret wie gewohnt über die Menüs aufrufen kann.

So hatte ich mich heute daran gemacht den Drucker einzurichten. VPN zur FritzBox läuft auf meinem MAC ohne Probleme. Der einzige Unterschied ist, dass man den Drucker über die IP Adresse hinzufügen muss und den entsprechenden Treiber laden muss. Die reinen Druckernamen funktionieren über das Netzwerk nicht.

Schön und gut! Eingerichtet druckt das Gerät ganz normal wenn ich mich im gleichen Netzwerk befinde. Um es zu testen bin ich zu meinem Nachbarn, um ein paar Druckaufträge durchzuführen. Es waren vielleicht 5 pdf-Seiten und nochmal 5 einfache Texte.

Wieder Zuhause staunte ich nicht schlecht als der Drucker das ganze Papierfach (+-150 Seiten) leergedruckt hatte. Darauf waren kryptische Zeilen zu lesen und das letzte Blatt blieb wohl hängen und hat den Drucker so richtig schön verpatzt. Das ist sehr ärgerlich... ;-(

Nun frage ich mich was hier nun wieder falsch gelaufen ist? Mein alter Canon Drucker der über USB an der FritzBox hängt hat seinen Dienst wie erwartet verrichtet...

Mir ist es unerklärlich warum der Epson jene Texte ausgespuckt hatte... Der Treiber ist auf jeden Fall der richtige... Als Protokoll hatte ich die Standardauswahl (HP) gelassen... Da wird wohl der Hund begraben liegen... Komisch trotzdem das es im Heimnetzwerk funktioniert.

Jemand eine Idee dazu?


GLG

Martin
von
Nochmal ein Schritt zurück. Hast du den Remote-Druckertreiber mal probiert? Da hast du dann doch auch alle (oder die meisten) Druckereinstellung. Du musst dir eben erst eine E-Mail von Epson holen, und diese dann verknüpfen. Der Druck geht dann über den Remote-Treiber - nicht über ein E-Mail-Client.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hi,

danke - ich hatte das schon vorher einmal eingerichtet. Das Problem ist, dass ich über (Remote) meine Papiersorten nicht auswählen kann. Ich brauch Dickes Papier 2.... Ansonsten natürlich top und das mit dem VPN kann man sich wirklich sparen... (Tolle Lernkurve mal wieder) ;-)

Ich such grad schon bei den Druckersettings auf der Webseite ob man da was einrichten kann. Aber wie es aussieht sind die Remote Optionen begrenzt. Auch die Füllstandsanzeige funktioniert nicht. Über VPN ging das alles serwohl.

Mittlerweile hab ich herausgefunden, dass es das es das Line Printer Damon (LPD) sein muss...

GLG

Martin
Beitrag wurde am 24.03.18, 20:44 vom Autor geändert.
von
Manche Ports sind bei VPN-Verbindungen nicht freigegeben, das muss dann per Hand gemacht werden. Schau dir die Möglichkeiten deinen VPN-Clients an.
von
"Manche Ports sind bei VPN-Verbindungen nicht freigegeben, das muss dann per Hand gemacht werden. Schau dir die Möglichkeiten deinen VPN-Clients an."


Und warum funktioniert der Canon Drucker dann? Wenn ich via VPN im Heimnetz bin - und das funktioniert ja - dann habe ich doch alle Ports überwunden.

Die Druckaufträge kommen ja offensichtlich auch an - nur was raus kommt stimmt eben nicht...

LG
von
Das kommt auf die Verbindung des Druckers an der Fritzbox an, der kann durchaus Ports verwenden die der Epson so nicht nutzt. Bzw. der Canon ist per USB-Fernanschluss gesteuert, dann verhält er sich komplett anders als ein Netzwerkdrucker.
von
Hallo,

ich würde in dem Fall aber erwarten, dass ich den Drucker gar nicht erst installiert bekomme. Und das habe ich übrigens auch über die VPN Leitung gemacht. Also das Setup scheint ja damit klar zu kommen.

Ich hab nun einmal das Protokoll geändert und werde noch einmal einen Test machen...
Vielleicht liegt es ja wirklich nur daran...

GLG

Martin
von
Ich bin da nicht mehr so ganz im Thema drinnen, aber über VPN gab es immer Probleme mit den Druckern und z.B. der Namensauflösung. Dabei kann eine Installation durchaus klappen, aber nicht unbedingt der Druck selbst. Ich könnte mir vorstellen das dem Epson Printer Port da noch eine Einstellung fehlt.
von
Wegen der Namensauflösung muss die installation über die IP verfolgen. Wie einleitend geschrieben funktioniert dies nicht. Die Anleitung dafür hatte ich übrigens direkt von Epson.

Probieren geht über studieren. Ich lauf nun mal zum Nachbarn... Schau mer mal!

LG

Martin
von
Test Erfolgreich:

So - scheinbar hatte wirklich das Protokoll für die Probleme gesorgt. Ich hatte nun das LPD und HP Protokoll noch eimal getestet. Beim HP bricht der Druck ab und auch das Druckericon ist falsch. Mit LPD stimmt aber alles - so als wäre der Drucker eben im Heimnetz.

Ich konnte nun erfolgreich über das VPN drucken und hab meinen Drucker via IP Adresse fest eingebunden.

Der einzige Unterschied der mir nun noch auffällt ist die Fehlende Option auf die "DruckerWebseite anzeigen" des Druckers mit allen Einstellmöglichkeiten etc.

Definitiv aber die bessere Lösung für mich als Epson Remote...

GLG
Beitrag wurde am 25.03.18, 14:11 vom Autor geändert.
von
Das mit der Druckerwebseite liegt wohl an der Namensauflösung, die sollte man aber auch per IP-Adresse so aufrufen können.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:44
00:05
22:56
18:01
16:51
12:48
12:39
Fehlercode 1000000 Gast_52754
11:11
15.10.
Purge Unit PeterHe
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
05.09. PDR Recyclinganlage für Tintenpatronen: Recycling von eingesammelten HP-​Tintenpatronen
28.08. Canon Pixma TS3350-​ und TS5350-​Serie: Pixmas mit Druckkopf-​Patronen und eigenwilligen Gehäusefarben
27.08. Canon Pixma TS6350-​ und TS8350-​Serie: Foto-​Pixmas mit Papierbreitenerkennung
23.08. Canon i-​Sensys LBP220, LBP320, MF440 und MF540-​Serie: Canon erneuert seine Monolaser
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 196,70 €1 HP Laserjet Pro M304a

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 335,48 €1 HP Laserjet Pro MFP M428dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 187,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 368,99 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 168,02 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 363,05 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 129,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 186,89 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 185,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 164,85 €1 Canon Pixma TS8350

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen