1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Kosten bei Epson CX 6600

Kosten bei Epson CX 6600

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Die folgenden Fragen wurden hier mit Sicherheit schon diskutiert, ich stelle sie trotzdem und hoffe, dass einem Neuling verziehen wird ;-)

Ich plane den Kauf eines Epson CX 6600, weil ich gelesen habe, dass die Geräte aus der RX Serie recht teuer im Verbrauch sind und ich den Photo-Schnick-Schnack (6 verschiedene Farbpatronen, etc.) auch nicht wirklich brauche.

Die Druckkosten sind bei mir das mit Abstand wichtigste Kriterium. Ich drucke nicht viel aber auch nicht wenig und bin mit den Kosten meines mittlerweile recht angestaubten Canon BJC 6000 einigermaßen zufrieden (als Anhaltspunkt). Wie sind aber die Kosten beim (in der Anschaffung verhältnismäßig günstigen) CX 6600??
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Die günstigsten Folgekosten bieten derzeit Canon-Drucker, gefolgt von Epson. Dafür sind die Epson-Drucker in der Anschaffung i.d.R. günstiger.

Allerdings bietet der Cx6600 schmier- und wasserfeste Tinte, was sonst kein Anderer hat und kommt mit jeder Sorte (Normal-)Papier zurecht und bietet da auch gute bis sehr gute Ergebnisse. Nur Glossy mag er nicht (liegt an der Tinte).

Bei den vergleichbaren AIO's zum Cx6600 ist dafür das Druckbild beim Textdruck besser, sofern man das richtige Normalpapier hat.
von
Hallo,

wir haben für das Gerät 155,- bezahlt, kaufen die Patronen originale bei Ebay und sind sehr zufrieden.
von
Kauf den Epson.

Es gibt nur noch einen Multi der im Verbrauch günstiger ist, und das ist der Canon MP750 und der kostet gut 100-130€ mehr. Die Mehrkosten sind so hoch, dass der etwas höhere Verbrauch des Epson keine große Rolle spielen sollte.

Das Druckbild des Epsons ist sehr gut, es gibt in der Preisklasse um 200€ kaum einen Multi, der den Epson in Sachen Preis-Leistung schlagen kann. HPs sind unter der Lupe etwas besser beim Text, aber in der Regel auch teurer und langsamer. Der Farb und Grafikdruck des Epsons, vor allem auf Normalpapier ist schlichtweg exzellent und sein Scanner/Kopierer gehört nicht nur zu den schnellsten sondern auch besten in dieser Klasse.

Die Wasserfesten Ausdrucke hatte Steps schon erwähnt, ich möchte die sehr gute Lichtbeständigkeit hinzufügen.

Der Fotodruck ist auch nicht schlecht, auf Epsons DuraBrite Papier sogar gut. Hochglanzpapier mag er nicht, dafür kommt er gut mit Papier zurecht, was diesen matten Seidenglanz hat.

Unterm Strich wirst Du kein besseres Gerät bekommen, es sei den Du investierst wirklich DEUTLICH mehr in den Canon 750 und der ist nur im Fotodruck besser (was Dich nicht interessieren dürfte) und hat etwas geringere Kosten beim Farbdruck (der Epson ist im SW Druck genauso billig wie der Canon)
von
Ich denke mal, der BJC6000 hat auch schon die 3er-Patronen verwendet. Mit den Verbrauchskosten kann der CX6600 nicht mithalten, aber in der Preisklasse gibt's von Canon auch keine Alternative. Die günstigen Geräte von Canon heißen MP750 und MP780 (ein MP750 mit Fax) und sind ab 250€ (MP750) bzw. 300€ (MP780) zu kriegen.
von
Ja zum Verbrauch:

Du bekommst den HC Patronensatz mit dabei, meine erster Wechsel war die Cyan nach 5 Farbfotos auf Din A4 und 78 Fotos 10x15.
Heute habe ich genau 57 10x15 Fotos durchgejagt und dabei wurde dann die magenta und zum schluss auch die yellow fällig.

Die schwarze ist noch die erste und hat ungefähr 1000 Seiten weg und der Füllstand beträgt ca. 35%.
Wie oben schon mitgeteilt kaufen wir die Patronen bei Ebay(Ersparnis ca.30-50%).

Ich kann dir das Gerät wärmstens empfehlen, Kostenpunkt z.B. beim ProMarkt 156 Teuros.

Vielleicht hilfts!
von
Der BJC 6000 war schon deutlich teurer als der CX6600... Nur weil er Single Ink hatte war er nicht billiger als der Epson, er ist im Gegenteil relativ verschwenderisch damit umgegangen.
von
Vielen Dank für die vielen Informationen!

Eine Frage bleibt noch: Was qualifiziert den CX 6600 im Vergleich zu den RX-Geräten (z.B. RX 500). Ist der RX 500 nur im Fotodruck besser und zudem verschwenderischer mit der Tinte?
von
Der RX500 hat eben zwei Hellfarben. Logischer Weise wird da 'ne Ecke mehr Tinte für die gleiche Farbe gebraucht.
Dazu kommt dann noch der höhere Reinigungsaufwand durch die beiden zusätzlichen Düsenreihen.

Im Druck auf Normalpapier ist der RX500 sogar schlechter als der CX6600, dafür auf Fotopapier 'ne ganz andere Klasse.
von
Der CX6600 ist ein Officedrucker.

Die Ausdrucke des CX6600 sind alle wasserfest und wischfest und Fotos weisen eine extrem hohe Lichtbeständigkeit auf (übrigens nicht nur auf Fotopapier, sondern auch bei Normalpapier). Die Druckkosten sind für einen Tintenstrahler in dieser Preisklasse sehr niedrig. Das Gerät hat 4 Einzelpatronen und einen recht guten und schnellen Scanner (1200x2400dpi). Eine umfangreiche Software liegt dem Gerät bei.
Ich würde den Epson CX6600 kaufen wenn Du zu 70% auf Normalpapier (Grafiken, Texte, CD Cover etc) und zu 30% Fotos druckst. Dieser Multi druckt dank seiner Pigmenttinten auch auf sehr schlechtem Kopierpapier mit leuchtenden Farben und ist nicht von gutem oder schlechtem Papier abhängig. Für Hochglanzpapier ist er aber weniger geeignet, da die Pigmenttinten dem Papier etwas von seinem Glanz nehmen, du bekommst also bestenfalls mattglänzende Ausdrucke.

Der RX500/600 ist eher etwas für Fotoliebhaber, Digicamfreaks und Analogfilmfans. Das Druckwerk ist im Fotodruck das Beste in der gesamten Multifunktionsliga (er ist der einzige Multi mit 6 Einzelpatronen, die anderen haben alle nur 4 Tinten), weder von Canon noch HP gibts da einen Multi der da mithalten kann. Außerdem hat er einen exzellenten DiaScanner (2400x4800dpi) mit Staub und Kratzentfernung - das gibts bei keinem anderen Multi im Moment. Dafür ist er im Textdruck langsamer als die meisten andern Geräte und die Qualität kommt nicht an den Epson CX6600 oder HP 2355 ran, ohne allerdings "mies" zu sein. Für einen sauberen Geschäftsbrief reichts allemal.

Einen aufschlussreichen Bericht zum RX500 findest Du hier: Lesertest: EPSON Stylus Photo RX500

Ich würde den RX500/600 kaufen, wenn Du 70% Fotodruck machst, Dias/Negative digitalisieren willst, Bildbearbeitung machst. Textdruck ist akzeptabel, aber nicht so gut wie bei den anderen Kanditaten. Je besseres Papier Du diesem Drucker gibst, desto besser werden seine Druckergebnisse. Er ist genau andersrum konzipiert als der Epson CX6600.

Für einen Wald und Wiesendrucker ist der RX500/600 überdimensioniert und ich würde bei einem Fotodrucker dieser Kategorie auch komplett auf Fremdtinten (vor allem Pelikan!!!)verzichten, denn mit Fremdtinte bringst die diesen Spitzendrucker beim Fotodruck auf Lexmarkniveau runter, das sollte man nicht machen. Kauf ihn nur, wenn Du einen Spitzenfotodrucker haben willst und den Scanner benötigst, ansonsten ist der CX6600 sicher die bessere Wahl.

Die Druckkosten im SW Druck sind in etwa gleich und bei beiden sehr gübstig. Im Farbdruck ist der CX6600 mit ca. 44c pro A4 Foto etwas billiger als der RX500 der bei etwa 63c für ein A4 Foto liegt, dafür aber auch viel bessere Fotos druckt.
von
Ich habe mich mitlerweile für den CX 6600 entschieden. Dazu habe ich allerdings noch eine Frage:

Läuft der Drucker auch mit einem Mainboard, das nur USB 1.1 unterstützt oder muss ich mir extra eine PCI-Adapterkarte kaufen?

Ich möchte nur wissen, ob er generell funktioniert. Geschwindigkeitseinbußen nehme ich gerne in Kauf, weil in ein paar wenigen Monaten sowieso ein neuer Rechner kommt...

Funktioniert das Gerät auch mit einem Apple? Wenn jemand Erfahrungen dazu hat, bitte mitteilen!

Dankeschön!
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:48
10:30
10:10
09:27
09:02
20:52
15.1.
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Canon Pixma G4510

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Canon Pixma G2510

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 174,98 €1 HP Officejet Pro 8720

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 213,51 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 322,57 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen