1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4200
  6. Streifen im Druckertest

Streifen im Druckertest

Bezüglich des Canon Pixma iP4200 - Drucker (Tinte)

von
Ich verwende noch immer diesen älteren Drucker, habe sogar noch einen fast neuen in Reserve hier stehen, bis jetzt alles bestens, doch plötzlich macht er besonders bei Cyan 2 Farbtöne im Testbild übereinander, 2 Streifen, der obere heller, der untere dunkler. Habe schon den Druckkopf ausgebaut und gereinigt bis keine Tinte mehr rauskam, neue Originalpatronen eingesetzt - keine Änderung! Auch mit dem neueren Druckkopf gleiches Bild!

Kann der Druckkopf denn noch immer verstopft sein?
Seite 4 von 4‹‹234››
von
Dann muss ich noch ein XL Patronenset dazukaufen
www.amazon.de/...

Kostet 80.-

Ob das dafür steht? Macht 143.- statt 70.-
von
Hallo,

das ist doch die Frage, was du für Tinten nutzen möchtest. Klar kannst du günstige Alternativen wählen. Und du musst auch keine XL-Originalpatronen kaufen.

Es geht hier einfach nur darum, dass der Händler offenbar nicht richtig über den Lieferumfang informiert und die Originalpatronen entnimmt oder diese meinetwegen auch entnommen sind und er damit extra Geld macht, oder aber das Gerät deutlich günstiger einkauft.

Das mit dem beilegen von weiteren Tinten ist immer die gleiche Taktik - oftmals soll das einfach von dem Fakt ablenken, und der Kunde soll denken er hat ja mehr als normal.

So etwas sollte man unserer Meinung nach einfach nicht unterstützen.

Davon abgesehen kannst du bei einem neuen Drucker mit originalen Tinten deutlich besser erkennen, ob das Gerät ordnungsgemäß arbeitet. Wenn er bei deinen gleich mit Ausfällen beginnt, weiß man eben nicht die Ursache.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo,

jetzt habe ich mich wieder etwas mehr in das Thema vertieft. Also sowohl mein alter iP4200 wie auch der neue iP7250 haben gleiche Tröpfchengröße 1 pl und jeweils 5 Patronen, sind also direkt miteinander vergleichbar.

iP4200, Patronen PGBK-5 und CLI-8: 23/13ml
iP7250, Patronen PGBK-550 XL und CLI-551 XL: 22/11ml

Sogenannte "Normalpatronen" mit einer Zwischenwand und Luft statt Tinte:
Patronen PGBK-550 und CLI-551: 15/7ml

Wenn man also meinem Händler unreelle Machinationen vorwerfen will, dann halte ich Canon für den größeren Gauner! So eine saublöde Preispolitik, sollen sie doch die Drucker teurer machen und ordentlich Tinte dazu geben, dann weichen auch weniger user auf Ersatztinte aus.

Und nicht einmal die XL-Patronen haben die Größe der früheren Patronen, ich finde das nur mehr als eine riesige Sauerei!
von
Nunja, das ist ganz normale Handhabe. Man kann das natürlich zurecht bemängeln: Aber was willst du für einen Druckerpreis von 60 Euro erwarten? Wenn du da alle Steuern, Kosten, Händlermarge und Service abziehst bleibt da eben nichts übrig.

Canon verdient in dieser Klasse ausschließlich an den Patronen. Viele wollen eben aber auch einen billigen Drucker haben. Ansonsten würden auch alle Kunden einen Epson Ecotank oder auch Pixma-G kaufen.

Nur weil du dich von Canon hintergangen füllst, kann das doch dann aber nicht diese Masche vom Händler rechtfertigen. Ich kann der Argumentation nicht folgen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Übrigens hat sich z.T. der Tintenverbrauch pro Seite deutlich verringert.
Bei kleineren Druckern war der Lieferumfang schon immer geringer. Hier muss man eben als Kunde selbst abschätzen ob man höhere Reichweiten möchte. Ich kaufe ja auch kein Auto das mir zuviel verbraucht.
Etwas anderes ist wenn Händler Originalpatronen durch Alternativpatronen ersetzt. Man verzichtet in dem Fall auf die Herstellergarantie und ist später auf den Händler angewiesen. Was ist wenn dieser dann nicht mehr verfügbar ist?
von
Also ich kauf mir meine Tinten-Multifunktionsgerät für zu Hause bei Amazon.
Ich habe nun schon zweimal Canons erwischt. Meine Eltern haben jeweils das gleiche Modekk vor mir erworben.

Wir haben die Geräte mit Billigtinte betrieben. Nach wenig Nutzung hat der 1. Canon nach knapp 2 Jahren den Geist aufgegeben, der von den Eltern innerhalb von ein paar Wochen ebenfalls.

Die 2. Garde läuft nun seit gut 2,5 Jahren ohne großartige Probleme. Ich habe meinen von Amazon im Bundle mit 5 oder 6 Sätzen Tinte für 80 oder 89 EUR gekauft und für meine Eltern ebenfalls einen besorgt.


Das ist eine ordentlicher Schnitt, denke ich.

Man sieht ja schon bei "wird oft zusammengekauft" ob die Tintenkosten erträglich bleiben und tut sich leicht bei der Auswahl.


Nur weil man mehr Geld ausgibt heißt das nicht immer, dass man es damit besser hat. Wir haben einige Dutzend Brother Multifunktionsgeräte (Tinte) in der Arbeit. Der Hersteller bietet dafür ja 3 Jahre Sondergarantie. Wir verwenden nur Originaltinten. Dennoch haben wir schon mehrfach die Garantie in Anspruch nehmen müssen oder die Geräte sind kurz nach Ablauf verreckt. Das wo die Geräte in der Anschaffung 180 bis 200EUR+ gekostet haben und die Tinten noch nicht dabei sind.



Also wenn Tinte, dann billig und keine HP (die versuchen alle Nase lang Refilltinten mittels Update zu blockieren und rudern dann wieder zurück) oder einen Hersteller mit langer Eigengarantie auswählen und dann aber auch für Originaltinte blechen.
von
Die Füllmenge der Originalpatronen war ja bisher auch kein Geheimnis. Die Füllmenge der XL Variante (11ml) hatte ich bereits in Antwort #4 erwähnt.

Die Patronengeneration davor hatte sogar nur 9 ml Inhalt, (CLI 526)

Allerdings haben die wiederbefüllten Originalpatronen deines Händlers doch 12 ml Inhalt.
Wie die 12 ml da rein passen und wie das dann mit der Füllstandanzeige funktionieren soll ist eine andere Frage. Und 12 ml machen ja auch keinen so großen Unterschied zu den bisher gewohnten 13 ml deiner CLI 8 Patronen ;-)
von
Für mich ist es wichtig, dass ich DVDs und BluRay Scheiben bedrucken kann, und zwar die ganze Oberfläche nach meiner Gestaltung, mit dem alten Canon-Programm geht das noch. Sollte eigentlich mit allen Druckern gehen, ist ja ein Windows-Programm. Der Preis des Druckers selbst spielt eine untergeordnete Rolle, scannen muß er aber nicht können, da ich einen habe, der auch Negative und Dias scannt.

Ich denke halt, das war keine schlechte Idee vom Lieferanten, größere XL-Patronen reinzugeben, denn die geteilten von Canon (der Rest ist Luft) mit nur 7ml sind gelinde gesagt ein schlechter Witz!

Übrigens soll lt. Druckerchannel Vergleichstest Peach-Tinte sehr gut abschneiden, gibts nur in Nachbau-Patronen. Und bei Amazon eher schlechte Kritiken, offenbar liefert aber auch Amazon öfters anderes als Peach, wenn man Peach bestellt.
Beitrag wurde am 08.12.17, 16:04 vom Autor geändert.
von
Das ist kein Problem, ich habe jahrelang selber nachgefüllt, halt bis knapp ganz oben und nicht zu früh aufgehört. Der Drucker meldet die Patrone dann längere Zeit als ganz voll.
von
Ahja, beim 1. Tintenpack von Amazon -für den 1. Drucker- habe ich nach einem Jahr gemerkt, dass die Hälfte Patronen für ein anderes Modell sind.^^
Seite 4 von 4‹‹234››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:24
10:10
07:59
00:06
22:25
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,38 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 221,05 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 917,99 €1 Xerox Versalink C600DN

Drucker (Laser/LED)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 144,88 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 95,89 €1 HP Officejet Pro 6970

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen