1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Extremer Wenigdrucker sucht MuFu-Wolltintentonersau

Extremer Wenigdrucker sucht MuFu-Wolltintentonersau

von
Hallo,

bin auf der Suche nach einem neuen Gerät hier gelandet und gerne bereit Tipps von euch Experten entgegen zu nehmen...

Was sollte das Gerät können:
- Scannen (einige Male im Jahr eine Scanorgie, gerne Duplex, da oft doppelseitige Vorlagen, und das dann falls möglich auch in brauchbarer Qualität)
- Kopieren: 30-40 Seiten im Jahr, verteilt auf wenige Einzelaktionen
- Drucken: s/w und Farbe zu gleichen Teilen, geschätzt 100 Druckaufträge im Jahr, vermutlich auch konzentriert auf wenige Aktionen.
- Fotos: auf Fotopapier nur falls möglich, dann aber sehr selten (2-5x im Jahr)
- Es kann durchaus mal vorkommen das die Kiste 4,5 Monate einfach nur unbeachtet in der Ecke steht, von daher wäre entweder ein "Komplett-Aus"-Schalter, oder zumindest ein sehr stromsparender tiefer Schlafmodus von Vorteil, ich weiß nicht ob ich diszipliniert genug bin immer den Stecker zu ziehen...
- Wireless UHD-Bilder vom Fernseher aus über die Cloud in A1 ausdrucken? Brauch ich nicht, eben so wenig wie ein 20"-OLED-Bedienpanel, 60 Seiten Duplex-Vollfarbe pro Minute oder Klavierlackoptik

Warum dafür überhaupt einen Drucker kaufen, und nicht gleich im Copyshop um die Ecke erledigen? Ich wohne am Ende der Welt, und das nächste "öffentliche" Gerät ist >10km entfernt. Das bringt mich gleich zum nächsten Problem, wenn ich was drucken muss, dann meistens dringend, d.h. ich habe dann meistens keine Nerven Druckköpfe zu reinigen, Patronen zu wechseln o.ä.

Meine bisherige Historie:
HP Deskjet 690C (ca. 1996 gekauft), der hat 10 Jahre gehalten, gefühlt hatte jede Patrone eine Reichweite von max. 20 Seiten, dann war sie eingetrocknet (nur Originaltinte)
Canon Pixma IP5200R (gekauft ~2006), hat auch wieder 10 Jahre gehalten, dasselbe Spiel, pro Patrone kamen wohl 20-25 Seiten raus, dann waren sie eingetrocknet, zuerst Originale, dann Billige, hat keinen Unterschied gemacht.
HP OfficeJet J4580, steht nun seit einem Jahr bei mir rum da eine Bekannte ihn aufgrund Defekt (na ratet mal.... eingetrocknete Patronen) wegwerfen wollte. In einem Jahr hab ich keine 50 Seiten gedruckt, aber 2 schwarze + 1 farbige Patrone verbraucht (eingetrocknet...) und aufgrund der hervorragenden Treibereinbindung des Scanners sowie dessen Geschwindigkeit einige Male beschleunigten Puls gehabt.

So, was neues soll her, ich habe sogar schon mit einem Laser Multifunktionsgerät geliebäugelt, einfach um mich nicht mehr mit Tintenpatronen ärgern zu müssen und möglichst wieder 10 Jahre lang einigermaßen meine Ruhe zu haben; Budget irgendwas bis 250, 300 Euro.

Kann mir geholfen werden, oder bin ich ein hoffnungsloser Fall?

Grüße
von
Das gute am "Ende der Welt" ist, das da i.d.R. viel Platz ist:-)

Ich würde einen Business-Rückläufer bei ebay in's Auge fassen. Wenn de einen mit passablen Tonerständen erwischst, hast Ruhe (wie gewünscht).

www.ebay.de/...

Der liegt deutlich über deinem Budget, aber ich denke, er wäre es Wert.

www.ebay.de/...

Der ist eigentlich als neu zu bezeichnen, Toner zu vier Fünftel voll. Der Neupreis war viermal so hoch, wie auch bei dem Minolta.

Kein Schnickschnack, kein Blingbling, keine blauen LEDs, kein Klavierlack. Dafür Scannen ins Netz, auf FTP Freigaben, an eMail usw.

MfG Rene
Beitrag wurde am 14.11.17, 17:00 vom Autor geändert.
von
Hallo Rene,

interessante Alternative, die Bucht hatte ich total außer acht gelassen weil mir die im Lauf der Zeit einfach mit zuviel Ramsch und nicht wirklich billigen "Angeboten" überflutet wurde...

Danke für die Links, wie du schon sagst liegen die über dem geplanten Budget, sind aber durchaus einen zweiten Blick wert, da ich damit zumindest aus der Laser-Einstiegsklasse, die vermutlich defektanfällig ist, rauskomme. Ich werd mich mal auf die Pirsch machen, vielleicht gibts ja noch etwas das dem Budget noch weiter entgegen kommt, Ausgangsgeräte für die Suche gibts aufgrund der Bestenliste hier ja ausreichend :-)

Platz ist kein Problem, das hast du vermutlich aufgrund eigener Erfahrungswerte richtig erkannt ;-)

Gruß, Max

PS: Wenn jemand alternative Vorschläge hat bin ich weiterhin für alles offen, solange ich nichts gekauft habe...
von
"HP Deskjet 690C (ca. 1996 gekauft), der hat 10 Jahre gehalten, gefühlt hatte jede Patrone eine Reichweite von max. 20 Seiten, dann war sie eingetrocknet (nur Originaltinte)"

Dann ist bei dir entweder etwas schief gelaufen oder du hast was falsch gemacht - ich selbst hatte: HP DJ 550C, HP DJ 950C und HP OJ K550DTWN - bei keinem der drei hatte ich je eine eingetrocknete Patrone zu beklagen obwohl die Drucker bei mir auch gerne mal 2 Monate rumstehen ohne Druckaufträge abzuarbeiten.
Das gilt genau so für meine aktuellen Drucker, den Epson WorkForce WF-3640.
Seit 3 Jahren im Einsatz, seit 3 Jahren macht er ohne Probleme das, was er soll und das immer dann, wenn er gebraucht wird.
Mein Druckvolumen: <100S/Jahr
von
Hi,

naja, kann ja viele Gründe haben, die Geräte standen bei mir halt auch mal 4 oder 5 Monate ungenutzt rum, und just wenn man dann mal wirklich dringend was gebraucht hat ging da nicht mehr viel. Kann auch sein das die Tinte einfach komplett im Reinigungsschwamm versickert ist, obwohl ich immer darauf achte das die Geräte aus sind, und nicht im Standby rumidlen.

Was ich auf alle Fälle mit absoluter Sicherheit sagen kann ist das ich noch nicht einmal eine Tintenpatrone gekauft habe, die auch nur annähernd die Seitenzahlen generiert hat die sie lt. Beschreibung sollte, optimistisch geschätzt eher so 20-30% der versprochenen Reichweite. Und das mach ich jetzt nicht mal an der Menge der Tintenpatronen aus, die ich gekauft habe, sondern an der Menge an Papier, die ich verbrauche.

Vermutlich werde ich wenn ich irgendwann in der Kiste liege keinen Karton A4 bedruckt haben, aber gefühlt nen 5 Liter-Kanister Tinte verbraucht ^^
von
Hallo Suchender2017,

es kommt auch immer ein wenig auf die Pflege des Druckers an. Man kann da auch ein wenig mithelfen, dass es etwas besser läuft. Aber das weiß auch nicht jeder Anwender.
Tintendrucker sollte man nicht gerade vom Strom trennen, da sie sich die letzte Reinigung in flüchtigen Speichern "merken". Wird der Drucker nachher wieder eingeschaltet hat er durch die Trennung vom Strom diesen Wert verloren und fängt an zu reinigen. Der Stromverbrauch im Standby ist auch billiger als die verreinigte Tinte.
Man sollte zur Vermeidung des Eintrocknens der Tinte im Druckkopf (dort trocknet die Tinte in den empfindlichen Düsen ein und nicht in der Patrone) besser regelmäßig (alle 1 bis 2 Wochen) mal eine Seite, z.B. den Düsentest, drucken. Beim Düsentest werden alle Düsen dann nochmal benutzt, was auch ein Eintrocknen des Kopf verhindert.

Grüße

Jokke
von
gelöscht
Beitrag wurde am 17.11.17, 21:53 vom Autor geändert.
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:18
18:07
18:03
17:38
17:32
01:57
17.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück bei für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 205,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 120,71 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 263,70 €1 Brother DCP-9022CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 227,98 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen