1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. HP Color Laserjet CM6030f
  6. Ausdruck verwischt

Ausdruck verwischt

Bezüglich des HP Color Laserjet CM6030f - Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

von
Hallo zusammen,

Seit kurzem ist der Ausdruck bei einem HP CM6030 verwischt. Insbesondere am unteren Seitenrand ist der Ausdruck unsauber - siehe auch die beiden Anhänge (Scans der Diagnoseseite; einmal ein Ausschnitt mit der betreffenden Stelle). ITB wurde vor kurzem getauscht.

Woran könnte das noch liegen? Ein Toner (Cyan) hat nur noch 17% - kann dies die Ursache sein?

Danke für eure Hilfe!

Viele Grüsse, axeon
Seite 2 von 5‹‹1234››
von
Ok, danke. Kann ich das irgendwie überprüfen? Oder die Stelle reinigen?
von
Ja, Du müsstest die Kontaktflächen reinigen. Diese sitzen seitlich am Transferband.
von
Danke - kannst Du mir zufällig auf einem Foto zeigen, welche Flächen Du genau meinst?

Oder: kann es sein, dass irgendwo ein Teil (Papierschnitzel oder ähnlich) hängt? Oder kann das Problem mit der Fixiereinheit zusammenhängen?

Danke vielmals für eure Hilfe. Bin inzwischen wirklich etwas ratlos, was diesen Defekt angeht (Bildtrommel getauscht, Transferband getauscht etc.).
von
Sorry im Moment, keine Fotos möglich.

Du hast das Transferbelt, darin befinden sich -quer- einige Walzen. Diese Walzen sollten eine Achse aus Metall haben, diese Metallachse endet dann links und rechts an den Kontaktflächen.
von
Hallo. Anbei zwei Fotos vom Transferbelt. Ich kann dort nichts erkennen. Kannst Du mir nochmals sagen, wo die Kontaktflächen sich genau befinden?

Wie gesagt - ich kann am Transferbelt überhaupt keine Unregelmässigkeiten erkennen. Kann das Problem auch von der Fixiereinheit her kommen? Falls ja, habe ich eine Möglichkeit, dies irgendwie zu überprüfen? Danke.
von
Also Heizung würde meiner Erfahrung nach mehr sauen.

Ok, da sind am Belt tatsächlich keine Kontaktflächen direkt ersichtlich, sorry deswegen.

Man sieht aber links und rechst in dem schmalen spalt zwischen Band und Rahmen einmal in den weißen Plastiklagern und einmal schwarz mit Metall die Achsen der Transferrollen. Irgendwo muss dort Strom hinfließen.

Ich hab die Achsen mal markiert. Was ich auf dem Foto nicht ganz erkenne, das sind die Dinger im roten Kasten. Das könnten Kontakte sein aber keine Ahnung wohin die gehören. Evtl. die auch mal reinigen (evtl. etwas anschleifen um die Patina abzukriegen).
von
Hallo zusammen. Bin immer noch an diesem leidigen Problem mit den leicht verschmierten Ausdrucken am unteren Seitenende.

Das Transferbelt ist ja brandneu und original von HP. Kann hier wirklich ein solcher Defekt vorliegen? Ist es möglich, dass irgendwo ein Stück Papier oder etwas anderes den Ausdruck beeinträchtigt? Wo würdet ihr suchen?

Anbei noch ein paar Fotos. Dabei habe ich auch noch 3 Detailaufnahmen des ITB gemacht, bei einem sind die Kontakte (roter Kasten vom Beitrag oben) sichtbar. Zudem habe ich noch gesehen, dass beim Stecker des ITB ein Kontakt (der dritte von rechts) etwas mehr nach aussen ragt - spielt das eine Rolle?

Ein Foto zeigt auch den Roller. Ist hier alles in Ordnung? Welche Möglichkeiten gibt es denn noch? Was mir aufgefallen ist: wenn ich z.B. das ITB herausnehme (um eben dies und das zu überprüfen) und nachher wieder einsetze, sind die Ausdrucke besser als wenn vorher ein grösserer Druckauftrag verarbeitet wurde.

Wäre so dankbar, wenn ihr noch einen Hinweis hättet. Kann doch nicht sein, dass ich deswegen den Printer entsorgen muss..

Danke!
von
Wirklich schwere Sache das....


Auf Bild 2,3 und 4 würde ich sagen ist nichts Abnormales zu sehen.

Ich nehme an, dass der Anschluss auf Bild 5 das Gegenstück zu dem nur teilweise sichtbaren Stecker unten links in Bild 1 ist.

In Bild 5 den dritten Kontakt von rechts würde ich ein wenig an die anderen Kontakte anpassen.

Zu der Beobachtung, das nach dem Einbau der Druck besser ist als nach einem Druckauftrag, würde ich sagen, dies liegt daran, dass ein Kontakt nach dem Einbau kurzzeitig besser bedient wird und wir haben ihn noch nicht gefunden, oder, dass sich Spannung in der Zeit des Aus- und Einbaus abbaut und erst nach ein paar Seiten wieder entsprechend aufgebaut hat -oder so ähnlich- was eben auch eine Kontaktsache sein kann.

Was sind denn das für Teile in Bild 3 (siehe Markierung, sind die aus Metall und wo enden diese?)
von
Hallo. So, ich habe mich nochmals mit dem Printer und dem Druckproblem beschäftigt. Leider ist die Situation immer noch dieselbe und hat sich nicht verbessert. Im untersten Bereich der Seite (bezogen auf ein A4 Hochformat) werden gewisse Bereiche verwischt dargestellt. Anbei ein Beispielfoto dieses Ausschnitts.

Zur Frage oben:

- der Kontakt lässt sich nicht anpassen, sondern ragt etwas weiter nach vorne
- die Teile (Bild 3; Markierung) enden im Innern des ITB; konnte aber nicht genau erkennen, wo. Sieht aber normal aus..

Was ich mich noch frage:

- auf der Rückseite des ITB in der Nähe des oben erwähnten Steckers gibt es noch Regler / kleine Potentiometer. Kann man dort etwas optimieren?

- wenn wir das Problem grundsätzlicher betrachten: an welchen Komponenten kann es liegen? Zuerst wird ja Toner aufgetragen. Irgendwann wird das Toner ja fixiert. Irgendwo dazwischen scheint etwas schief zu gehen. Wo könnte das sein? Welche Komponenten könnten dafür in Frage kommen?

Wäre so froh, wenn dieses leidige Problem endlich gelöst werden könnte. Es wird langsam dringend, weil der Printer in vollem Funktionsumfang benötigt wird..

Danke!
von
Also nach dem neuen Foto sieht das nach einem Feuchtigkeitsproblem aus.
Da wird irgendwo Kondensfeuchtigkeit auf der Bildtrommel produziert.

Normalerweise verschwindet das nach 30- 40 drucken oder einer Trommelauffrischung über das Druckermenü.

NUR: Leider handelt es sich nicht um einen meiner alten Kyocera FS 1920 wo das genau so je nach Witterung vorkommt.


Zudem sieht das ursprüngliche Fehlerbild ja anders aus.


Also: Normalerweise läuft das im Drucker in etwa so Reihenfolge etwas durcheinander bzw. manche Dinge geschehen parallell:

1. Druckdaten werden übermittelt
2. Druckdaten werden aufbereitet
3. Papier wird eingezogen
4. Das Papier wird statisch geladen
5. Der Laser/LED zeichnet das Druckild auf die geladene Oberfläche der Bildtrommel (dort wo der Strahl auftrifft bricht die Ladung zusammen und nur dort wird Toner angezogen)
6. Die Entwicklereinheit wird aufgeladen und somit auch der Toner
7. Toner (ich sag mal positiv also "+" geladen) wird an den negativ ("-")- geladenen Stellen der Bildtrommel angezogen
8. Das Papier läuft über das "+"-geladene Transferbelt welches den Toner auf das Papier zieht
9. Die Heizung fixiert den Toner mittels Hitze.

Nun zu den Ungereimtheiten:
Die Ladung je Produktionsschritt kann auch genau entgegengesetzt sein, allerdings bin ich mir bei der Bildtrommelladung (+) relativ sicher. Das Ganze funktioniert also über den Wechsel von + und - Ladung.
Es kann auch sein, dass der Toner zunächst auf das Transferbelt gezogen wird und dann auf das Papier übertragen wird. Somit ist zu einem Zeitpunkt das gesamte Druckbild auf dem Transferband vorhanden. Keine Ahnung evtl. variiert das von Gerät zu Gerät oder ist inzwischen Standard.
Seite 2 von 5‹‹1234››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
09:08
09:06
08:59
02:37
02:29
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
22.08. Canon Zoemini: HP-​Sprocket-​ähnlicher Drucker nun auch von Canon
16.08. HP Firmwareupdate und Fremdpatronen: Relevantes HP-​Firmware-​Update kann Fremdpatronen behindern
16.08. HP "Faxploit" (Jpeg-​Parser): JPEG-​Parser offenbar für HP-​Sicherheitslücke verantwortlich
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
10.08. Avision AP3021U: Einfacher S/W-​Laser wird mit Toner für 10.000 Seiten geliefert
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 199,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,88 €1 Epson Ecotank ET-2700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 153,97 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,96 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,49 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 215,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 128,49 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 279,99 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 360,49 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 115,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen