1. DC
  2. Forum
  3. Weitere Geräte
  4. Kopierer
  5. Ricoh Aficio MP C3300
  6. Ricoh MPC3300 graue Wolke beim Scan via Vorlagenglas

Ricoh MPC3300 graue Wolke beim Scan via Vorlagenglas

Bezüglich des Ricoh Aficio MP C3300 - Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

von
Hallo liebe Profis
Bei meinem Ricoh MPC3300 habe ich oben immer eine grau Wolke (siehe Anhang).
dies geschieht beim Scannen/Kopieren ab Vorlageglas nicht ab ADF.
Hat jemand eine Idee was das sein könnte, bzw. wie man es beheben kann?

Besten Dank
von
Manchmal sind die Scangläser verschmutzt auch von innen oder beschlagen.
von
Danke für den Tipp. dies ist es sicherlich nicht, da die Wolke auf dem A4 hoch Scan wesentlich kürzer ist als auf dem A4 quer scan. Wäre es was auf dem Vorlagenglas müsste die gesamte Breite beim A4 hoch die graue Wolke aufweisen. In beiden fällen (hoch und quer Format) ist aber der Beginn ok, dann bildet sich die Wolke immer stärker aus bis zum Blattende. Schient mir eine Art Signalrauschen zu sein.
Hat sonst noch jemand eine Idee?
Danke.
von
Könnte es sein, dass das Papier nicht mehr 100%-ig gleichmäßig auf das Vorlagenglas gedrückt wird?

Versuch doch mal ob Du mit offenem Deckel scannen kannst und beschwere das Papier vollflächig, so dass es gleichmäßig angepresst ist.
von
Hallo Carpoffel,

beim A4 hoch ist ja das Blatt vorzeitig zu Ende, so dass man nicht sagen kann ob es nich doch weiter geht. Es könnte also sehr wohl eine Verschmutzung sein, die im ersten Teil noch nicht vorhanden ist, später aber doch. Und die dann eben länger ist als beim Scan auf Bild 1 das Papier lang ist, evtl. auch länger als auf Bild 2 sichtbar.

Man muss also die Geschichte von der hellen Seite aus betrachten, nicht von der dunklen.
Würdest Du A5 scannen, wäre der Streifen noch kürzer bzw. abhängig von der Ausrichtung fast gar nicht vorhanden.

Bei einem A3 würde es evtl. noch anders aussehen.

Das jedenfalls, wenn die Pfeile richtig herum sind.

Was MJJ-III schreibt könnte natürlich auch eine Möglichkeit sein.

Grüße

Jokke
Beitrag wurde am 07.11.17, 08:41 vom Autor geändert.
von
Hallo Jokke, MJJ-III

Danke für Eure Tipps.
Das mit dem Papier andrücken habe ich versucht, keine Besserung.

Betreffend Länge der grauen Wolke hast Du Jokke natürlich recht, da habe ich einen Ueberlegungsfehler gemacht und bin von der dunklen Seite ausgegangen. Habe noch A3 eingescannt.

Könnte es auch etwas mit der Autohelligkeit zu tun haben?
Beim Kopieren ist der Druck jeweils zu hell (bei Autohelligkeit).

- Bei ADF kann ich mit dem Helligkeitsregler auch bei manuell ganz dunkel keine Wolke erzeugen, allerdings ist der Ausdruck auch bei ganz dunkel noch viel zu hell (schwarz ist dunkelgrau)

- Beim Vorlagenglas kann ich mit dem Helligkeitsregler auf ganz dunkel recht gute Kopien erzeugen bis auf die grau Wolke oben (bei ganz dunkel ist die Wolke sehr dunkel)
Wenn ich die Helligkeit manuell ganz hell stelle ist keine Wolke mehr sichtbar, dafür die schwarzen Flächen nur noch grau.

Interessant ist, dass die Autohelligkeit und der Helligkeitsregler bei ADF und Vorlagenglas unterschiedlich reagieren obwohl die Vorlage von der gleichen Einheit gescannt wird.


Danke und Grüsse
Carpoffel
von
Also ich würde dann folgende Sachen verdächtigen:

1. Es ist doch Dreck auf oder unter dem Vorlagenglas.
Betrachte das Vorlagenglas mal aus verschiedenen -vor allem spitzen- Winkeln in einem hellen erleuchteten Raum. Ich habe sehr oft Anwender die sagen "das Glas ist aber sauber" im richtigen Winkel sieht man dann aber doch Verschmutzungen. Sind diese oben kann man sie wegwischen -aber nur aufs Tuch sprühen nicht direkt aufs Glas-. Sind die Ablagerungen innen kann es sein, dass das Glas relativ leicht abzunehmen und selbst zu reinigen ist. Kenne das Gerät leider nicht.

2. Ich bin mir nicht sicher, aber evtl. ist der Streifen für den Weißabgleich für den Vorlagenglasscan und für den ADF-Scan nicht identisch und der für den Vorlagenglasscan ist verschmutzt.

3. Eventuell ist der Fotosensor und/oder Scannerspiegel verschmutzt/defekt und der ADF-Streifen ist genau weit genug weg um keine Wolke zu fabrizieren.
von
Hallo MJJ-III

Danke für Deine Tipps. Ich wollte soeben die Lösung beschreiben als ich Deine Antwort sah.

Ich habe das Glas demontiert und gereinigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass alle 3 Spiegel in der Scan-Einheit eine ganz feine Staubschicht haben. Ein Spiegel hat auf der einen Seite tendenziell mehr Staub gehabt, was schlussendlich wohl zur Wolke geführt hat.
Je weiter der Scan-Schlitten von der Startposition weg war, desto mehr hat die Staubschicht gestört. Daher auch der schlechte Helligkeits-Abgleich. (entspricht in etwa deiner 3. Vermutung)
Jetzt kopiert das Gerät wieder wie neu ohne Wolke und in sattem schwarz - und ich bin überglücklich.
Vielen Dank allen "Helfern"
Grüsse Carpoffel
von
Bitte schön und danke für die Info was es genau war
von
Bitte, und danke für die Auflösung ;O)
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:00
23:15
22:51
22:06
Rote SeitenMiSch87
21:22
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen