1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. A1 Plotter kurzfristiger Outdooreinsatz

A1 Plotter kurzfristiger Outdooreinsatz

von
Ich hab zwar schon im Forum gesucht, die Anfragen die ich gefunden habe sind alle schon länger her, vondem wäre ich sehr für eine Druckerempfehlung dankbar.

Welchen Drucker würdet ihr für folgende Anforderung empfehlen:

>> Format A1
>> wöchentliches Druckvolumen ca 100 Stück
>> davon je die Hälfte sw auf Neonpapier, die anderen sind Werbeaufsteller in 4c
>> ca 3 Wochen sollten die Plakate im freien "überleben"

Würdet ihr einen Plotter für beide Anforderungen nehmen? Oder 2 verschiedene um kostengünstigst produzieren zu können?

Herzlichen Dank für Eure Inputs
Tanja
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Sind das mehr Fotoausdrucke oder Grafiken? Welches Budget hast du da?
Bei den Farben wären je nach Anwendung pigmentierte zu bevorzugen (die haben in der Regel eine längere Haltbarkeit). Werden die im Ausseneinsatz hinter Glas dargestellt? UV-Schutz ist immer so eine Sache das ist immer eine Kombination aus Papier und Tinte.
Bei der Auswahl würde ich mich an einen Händler wenden die Erfahrungen mit so etwas haben, oft können die auch Geräte als Teststellung bereitstellen. In dem Bereich geht es ja schnell in einen vierstelligen Bereich.
von
hallo hjk,

danke für deine rückinfo. die plakate gehen schon richtung grafik, klassische werbeaufsteller. die plakatständer haben einen schutz, nicht wirklich glas, aber auf kunststoffbasis.

das budget habe ich offen gelassen. im vordergrund steht eine günstige und effiziente produktion.
von
also der Plotter soll nicht 'outdoor' eingesetzt werden, wie der Titel vermuten läßt ? Sondern nur die Ausdrucke ? Auf jeden Fall Pigmenttinten auf geeigneten Papieren, Inkjetbeschichtung , um gute Farbsättigung zu bekommen. Wieviel verschiedene Papiere sollen verwendet werden ? Wahrscheinlich macht es Sinn, nach einem Modell mit Rollenpapierhalter und Abschneider zu schauen und dann auch Rollenpapier zu verwenden. Vielleicht gibt es vor Ort einen Händler für Büromaschinen/Bedarf/Geräten, die dann auch solche Drucker von HP oder Epson oder Canon verführen können.
von
Da würde ein Epson SureColor SC-T3200 in Frage kommen. 4 bzw. 5-Farben (2x Black), alle Pigment, wahlweise 110, 350 oder 700ml Patronen.

Bei vergleichbaren Geräten von HP oder Canon ist nur Schwarz pigmentiert.

Anschaffungspreis ca. 2.200€

Geschätzte Tintenkosten für 400 Ausdrucke pro Monat siehe Bild.
von
von einem Händler hab ich gerade als Empfehlung den

HP Designjet T120 bzw den
HP Designjet T520

reinbekommen. Diese hätte ich in keinster Weise für diesen Einsatz angedacht. Was meint ihr dazu? Bzw welcher HP könnte eventuell auch in Frage kommen?
von
Meine Empfehlung ist Finger weg von Hp. Die kartuschen sind viel zu klein und zu teuer. würde mir eher die Modelle von Canon anschauen Haben eine höhere Tintenkapazität. Drucken Bidirektional und sind schneller als die Hp Modelle.

www.youtube.com/...
von
Ja das wären in etwa Vergleichsmodelle von HP, aber da sind Cyan, Magenta und Yellow eben "nur" Dyetinte.

Der Anschaffungspreis ist natürlich um einiges geringer, wobei ich den T120 mal komplett ausschließen würde.

Ein Tischmodell...die Ausdrucke fallen dann wo hin? Auf den Boden, Ikea Korb? :D

Großer Vorteil von HP hingegen sind die austauschbaren Druckköpfe.

Nachteil bei dem T520: Die Patronengrößen

- CMY je 29ml - Preis ca. 25€ je Patrone
- Black 38ml/80ml - Preis ca. 30€ bzw. 50€

Beim Epson Sure Color T3200 kostet jede Farbe als 350ml Patrone ca. 130€.
von
100x A1 pro Woche, da sollte man sich schon Gedanken machen über das Paperhandling, und ist das immer dasselbe Papier ?

' Ein Tischmodell...die Ausdrucke fallen dann wo hin? Auf den Boden, Ikea Korb? :D '

Da ist wohl das Angebot nicht zu Ende gedacht. Werden die Plakate alle einzeln gedruckt, oder in einem oder mehreren größeren Jobs zusammengefasst ? Der Drucker kann schon Rollenpapier direkt schneiden, ein geeignetes Modell, aber dann, ist jemand die ganze Zeit dabei ? Oder ist erst einmal ein Aufroller sinnvoll, dann läuft der Druckjob erst einmal durch ohne das jemand daneben steht . Der Arbeitsablauf sollte da schon mit berücksichtigt werden, sonst braucht man viel mehr Zeit und es geht alles viel langsamer und umständlicher. Und auch A1 Blattware müßte der Drucker irgendwo/wie ablegen
von
Zu den meisten Plottern gibt es auch einen Standfuss mit Auffangkorb. Allerdings halte ich die genannten HP Modelle für zu klein. Die schaffen das ja kaum zu drucken. Bei 100 Drucken in der Woche bei einer Arbeitszeit von 40 Std. wären das 24 min je Druck incl. Vorbereitungszeit, Wartung und Trocknungszeit. Hier sollte man dann auch Rollenpapier nutzen sonst schafft man das nur mit permanenter Auslastung und Anwesenheit.
Vermutlich ist auf Dauer dann auch ein 2.Gerät fällig um die Auslastung zu reduzieren und auch eine Ausfallsicherung zu haben.
von
es sind 5 oder 6 druckaufträge zu jeweils xx stück. papier ist immer ident

ich bin euch für eure hilfe wirklich dankbar
Seite 1 von 2‹‹12››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:17
10:10
09:23
08:58
08:57
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 157,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 119,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 89,89 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 386,80 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 125,99 €1 Brother MFC-J5330DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 347,99 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 192,76 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 440,40 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 265,35 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen